Eine sehr gute Alternative zu teuren Reinigungsmitteln für Kaffeemaschinen / Kaffeeautomaten sind Gebissreinigertabletten.

Kaffeemaschine billig reinigen

20×
Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

In Werbungen oder Geschäften werden immer mehr Mittel zum Reinigen von Kaffeemaschinen/Kaffeeautomaten angeboten, die wirklich teuer sind. 

Hier ein ganz einfacher und vor allem billiger Trick 

Kauft euch Gebissreiniger (ca. 1-2 Euro für 100 Tabletten). Einfach 1 Tablette im Wassertank auflösen und durchspülen. Achtet auf die Maschine, die ihr verwendet, manche Maschinen haben extra Reinigungsprogramme, andere nicht. 

Falls ihr kein Reinigungsprogramm habt, mindestens den kompletten Wassertank (mit aufgelöstem Gebissreiniger) durchlaufen lassen. Viel Spaß!

Tipp der Redaktion: 

Gebissreiniger gibt es auch bei Amazon günstig im Angebot.

Von
Eingestellt am

33 Kommentare


3
#1
4.4.17, 20:34
Essigwasser tut es auch und ist auf jeden Fall günstig.
6
#2
4.4.17, 20:53
Neee, Gebißreiniger ist kein Mittel für alles. Mein Kaffee soll ja nach der Reinigung nach Kaffee schmecken und nicht nach Chemielabor. Ich nehme seit fünfzig Jahren Essig und das funktioniert spitze. Auch für Wasserkocher, Klo, Dusche uvm. Manchmal auch Zitronensäure, ist nicht so aggressiv.
3
#3
4.4.17, 21:08
Gebissreiniger würde ich für solche Zwecke auch nicht verwenden. Essigwasser ist genau so gut und viel günstiger. Sorry.
2
#4
4.4.17, 21:29
NeNeNe. Je nach Maschine Essigsäure oder Industrie Entkalker. 
Den Wassertank selbst reinige ich zwar auch mit Gebissreiniger - beim Rest würde ich das aber eher lassen und (bei entsprechenden Fähigkeiten) die Maschine zerlegen und richtig sauber machen.
9
#5
4.4.17, 21:32
bei meinem Vollautomaten mache ich keine Experimente. 800€ für die Maschine dann habe ich auch das Geld für spezialentkalker.
2
#6
4.4.17, 23:02
Wir nahmen einmal für unsere Kaffeemaschine einen teuren Spezialreiniger. Danach mussten wir die Maschine x Mal durchspülen. Der Kaffee schmeckte und roch nach dem Reiniger. Der Kaffee war nicht mehr zu genießen. Wir hatten uns genauestens an die Anleitung gehalten! Am Ende mussten wird die Kaffeemaschine austauschen. Also nur mal zu dem Thema "Spezialreiniger" ... Würde ich nie mehr verwenden. 
4
#7
4.4.17, 23:30
@lexus: 
Verständlich, dass du mit deiner teuren Maschine kein Risiko eingehen willst.
Die Frage ist nur, was in einem "Spezialreiniger" anderes als Säure enthalten ist und was den rel. hohen Preis rechtfertigt. 
Auch in der Gebrauchsanweisung meiner Padmaschine steht, dass man sie nur mit einem Spezialreiniger entkalken soll. War mir zu teuer. Habe dann den "Bio Schnell-Entkalker"  von Heitmann gekauft, der laut Hersteller für alle Arten von Kaffeemaschinen, Kaffeeautomaten und Wasserkochern ist.
Inhaltsstoffe: Zitronensäure, Milchsäure und Apfelsäure.
Hätte ich mir auch sparen können.
Inzwischen gebe ich einige Schuss Essigessenz (bei Tafelessig braucht man mehr) ins Wasser und lass es 2x durchlaufen, danach 2x durchspülen und gut ist's.
4
#8
4.4.17, 23:35
Es gibt nichts besseres für mich als Essig. Der Kalk löst sich damit super, Gebissreiniger kommen bei mir nur ins WC und sonst nirgendwo hinein.
2
#9
5.4.17, 09:45
meinen Vollautomaten entkalke ich nur nach Vorschrift für den Wasserkocher und die normale Kaffeemaschine nehme ich auch Essig.
2
#10
5.4.17, 13:33
kein Essig,kein Gebissreiniger od ähnliches sollte für ein Kaffeeautomat od Kaffeemaschine
verwenden.
In den Reinigern die für sowas Angeboten werden,sind bestimmte Mittel darin die solche
Verunreinigungen beseitigen.
Mit Essig können Leitungen,Dichtungen mit der Zeit kaputt gehen.
Es hat schon Sinn nur diese Mittel zu verwenden.Es ist auch keine Geld macherei.
3
#11
5.4.17, 14:11
ich verstehe deine Kommentare 7 und 10 nicht. sie widersprechen sich. bei Essig etc gehen die Dichtungen langsam kaputt.
3
#12
5.4.17, 14:32
@lexus: 

nein, kein Widerspruch: in Kommentar #7 ist es "anemone" und bei Kommentar #10 "Anemonne" :)
1
#13
5.4.17, 14:35
@lexus: 
Da hast du recht, aber #7 und #10 sind verschiedene Schreiberinnen.
(Habe gerade gesehen, dass Kriss das auch schon geschrieben hat, kann es aber nicht mehr löschen.)
#14
5.4.17, 14:47
@Anemonne: 
Vielleicht ist  "Verunreinigung" nicht gleich mit "Verkalkung" ?
Wie man eine Verkalkung ohne Säure lösen kann, weiß ich nicht. 
Ich denke, auch die Entkalker für Kaffeemaschinen/-automaten arbeiten auf Säurebasis.
Das müsste aber auf dem Mittel angegeben sein.
1
#15
5.4.17, 15:00
@Kriss: 😎
Gut gekontert.

Löst Gebissreiniger Kalk? Wir haben sehr kalkhaltiges Wasser. Ich würde auch für meinen Kaffeeautomaten keinen Gebissreiniger nehmen, ich entkalke "nach Vorschrift". Sollte die Maschine kaputtgehen und es der Gebissreiniger schuld, wieso und weshalb auch immer, meine hat "nur" etwas über 300 € gekostet, ich hab schon einmal bei einer normalen Kaffemaschine zu viel Essig genommen, einmal lief sie noch und dann nie wieder.😢
#16
5.4.17, 16:17
Wenn Essig die Maschine kaputt macht, habe ich entweder riesiges Glück oder den richtigen Essig. Meine normale Kaffeemaschine ist nun schon 20 Jahre alt. Sie ist ein Erbstück und läuft und .......
In den käuflich Spezialreiniger ist auf jeden Fall das "ich öffne die Geldbörse des Kunden" enthalten und das nicht zu knapp.
Ich werde auch weiterhin mit Essig reinigen, er wird auch verdünnt angewendet.
1
#17
5.4.17, 17:33
es geht ja nicht nur um die Kalkrückstände zu  beseitigen sondern auch Reste vom Kaffeepulver,ganze Bohnen die gemahken werden.
Da bilden auch Fette vom Kaffee der wird durch Essig nicht beseitigt.
Deswegen gibt es ja auch diese speziellen Reiniger für Kaffeeautomaten
und Kaffeemaschinen.
#18
5.4.17, 17:34
 habe einen Kaffeevollautomat, den würde  ich auch nicht mit Essig entkalken, der kann die Dichtungen kaputt machen. 
Solange die Garantie läuft nehm ich den vorgeschriebenen Entkalker, danach Zitronensäure, das ist nämlich im teuren Entkalker auch drin.
Die Garantie möchte ich nicht aufs Spiel setzen,
bei über 500€. Kaufwert 
1
#19
5.4.17, 17:51
Zitronensäure ist gut,aber wir haben uns auch einen Neuen Kaffeeautomat kaufen müßen.
Haben auch Jahre lang nach der Garantiezeit mit Zitronensäure gereinigt.
Aber die Verkäuferin hat uns sehr genau aufgeklärt.
Zitronensäure sei gut und recht,aber es reinigt die Fette die sich vom Kaffee ablagern nicht.
Deshalb kaufen wir doch die Reiniger die dazu auch geeignet sind.
1
#20
5.4.17, 18:56
Ich habe eine Marken-Padmaschine, das "Flaggschiff" sozusagen. Laut Hersteller soll man natürlich nur den Original-Entkalker verwenden. Ja nee, is klar...
Dieser besteht zu 100% aus Citronensäure, kostet aber locker 10x so viel wie die baugleiche Citronensäure von Heitmann, die ich schon seit Jahren ohne Probleme verwende.
2
#21
5.4.17, 23:38
Für mich ein recht fraglicher Rat aus der Dominic-Tippmaschine.............
#22
6.4.17, 13:16
Ich benutze immer klaren Essig um das zu machen kappt auch ganz toll. Mit Essig reinige ich auch meine Dusche und Wasserhähne wenn sich da Kalk ansetzt. Klappt prima,
#23
6.4.17, 13:37
@MystiqueULH: 😉
Wasserhähne und Duschköpfe reinige ich auch mit verdünntem Essigessenz, nicht aber meinen Kaffeeautomaten.
#24
8.4.17, 00:40
@Upsi: naja, wenn Gebißreiniger nach Chemie schmeckt, dann müsste der Kaffe ja dann  auch nach Essig schmecken !!
Es sei denn, jemand käme auf ne völlig neue Idee und wurde das Maschinchen danach mal mit Wasser ohne Geschmack durchlaufen lassen ! Pfiffig, gelle 😎
#25
8.4.17, 03:34
@Hans Worscht: 😎

Diese neue Idee mit dem Wasser ohne Geschmack für die Kaffeemaschine wäre doch ein guter Tipp für Frag-Mutti, oder nicht?😉
3
#26
8.4.17, 09:23
@Hans Worscht: Du kommst mir so bekannt vor, du erinnerst mich an heiner66.
2
#27
8.4.17, 09:48
@frenchi: genau das dachte ich auch heute Morgen.
1
#28
8.4.17, 10:26
@Hans Worscht: Essig verfliegt und da schmeckt man nichts wenn man nachspült. Gebissreiniger hat in der Kaffeemschine nichts zu suchen, der enthält sicher Chlor und andere Chemikalien. Aber bitte, niemand hindert dich daran, daß du das Reinigungswasser deiner Beißerchen anschl. in die Kaffeemaschine schüttest. 😂
#29
8.4.17, 10:28
@frenchi: wie lustig, ich dachte das gleiche
#30
11.4.17, 10:18
also ich nehm keinen Gebissreiniger für die Kaffeemaschine ,aber warum sollte er giftig sein wenn man gut nachspült.Die Leute die ihr Gebiss mit reinigen,vergiften sich auch net!
Meine Mutter ist fast 96 und hat deshalb keine Probleme. Nachspülen ist doch selbstverständlich!
#31
22.4.17, 10:00
@Upsi: Hallo, ich nehme schon länger Gebissreiniger. Lasse aber die Kaffeemaschine danach 3 mal mit Wasser durchlaufen. Ist überhaupt nicht giftig!Mache das immer nach 50 Durchläufen. Zuerst die hälfte laufen lassen dann den Rest. Danach 3mal nachspülen!
#32
5.5.17, 23:50
Ich könnte mir vorstellen, dass sich die Chemie dieser Reinigstabs mit der Zeit im Plastik absetzt und so eventuell auch Rest in den Kaffee abgeben. Da hätte ich für mich so meine Bedenken... Bin in den Fall dann wohl auch eher altmodisch. Sorry. Für mich ist's nichts. (Da es aber Jeder so halten kann,wie er möchte... möchte ich auch nicht allzuhart ins Gericht hier gehen und vergebe dennoch ein paar Sternchen.)
#33
28.6.17, 17:15
@peher25:: Ich mache das immer nachdem ich 50 Kaffeeefilter benutzt
habe.Diese kommen in den Filtertütenhalter, so brauche ich mir nicht
aufschreiben wann ich das nächste mal Reinigen  muss! 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen