Kaffeemaschine mit Zitronensäure entkalken

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zitronensäure aus der Apotheke, ist ein hervorragendes Mittel, die Kaffeemaschine umweltfreundlich zu entkalken.

In die mit Wasser gefüllte Maschine gibt man einen Teelöffel der Säure und lässt das Ganze aufkochen. Gut nachspülen und die Kaffeemaschine ist entkalkt.

Von
Eingestellt am

19 Kommentare


#1 pb
14.8.06, 20:28
Besser keine Zitrone:
dc2.uni-bielefeld.de/dc2/grundsch/versuche/gs-v-138.htm
#2 Mottenhexe
23.8.06, 13:02
Das war auch meine Lieblingsmethode, da Zitrosäure einfach appetitlicher ist, als das Chemiezeugs. Es soll jedoch die Kaffeemaschinen kaputt machen, was ich mittlerweile leider leider bestätigen kann. Unsere teure Saeco im Büro ist hin - Grund war die Zitronensäure. mfg
#3 Sebastian
17.9.06, 10:45
Den Tipp bloß nicht nicht so anwenden!!!! Mit Zitronensäure nur KALT reinigen, niemals heiß. Max. 60°C
#4 Peter
18.9.06, 07:56
Ich reinige unsere (Fliter-)Kaffemaschine seit Jahren mit Zitronensäurepulver.
Die Info der Uni Bielefeld klingt zwar logisch - es scheint aber von der Kaffeemaschine abängig zu sein, ob es Probleme gibt. Bei uns wird ein feiner Griess ausgespült, bei dem es sich wohl um das Calciumcitrat handelt.
Allerdings gibt es eine Methode, zu der ich zwischenzeitlich übergegangen bin, bei der die Kaffemaschine überhaupt nicht mehr verkalkt: Einfach wie früher, mit heissem Wasser überbrühen. Geht ausserdem auch viel schneller. Wer will kann ja die Maschine zum warmhalten anmachen.

P.S. Bielefeld gibts doch garnicht ;-)
#5
15.10.06, 11:08
Für die Kaffemaschine sollte man lieber Essig verwenden, weil das Wasser erhitzt wird und damit der Entkalkungseffekt nicht mehr gegeben ist.
#6 Kathi
22.12.06, 13:36
Das ist nicht empfehlenswert.
Der Kalk löst sich zwar, aber ein rest bleibt in der Maschine.
Wenn man nun wie der Kaffee kocht, also die Maschine erhitzt, bildet sich noch schwerer lösliches Calciumcitrat.
Also lieber nicht machen.
#7
22.12.06, 16:36
Calciumcitrat ist ein Säuerungsmittel, also ein Lebensmittelzusatzstoff. Sicher, dass du da nicht was verwechselst?
#8 Kaffeemaschinenliebhaberin
8.1.07, 13:29
Hallo, das Problem an diesem tollen Tipp ist, dass der Kaffee nach dieser Aktion sauer schmeckt. Ja ich weiß, man muss die Maschine 2mal nur mit Wasser laufen lassen. Aber wie sich heraustellte, bringt das rein gar nichts. Ich hab dies nämlich schon 15mal gemacht. Gibt es dazu auch Tipps?
#9 Anna
26.6.07, 19:22
Zitat:"Calciumcitrat ist ein Säuerungsmittel, also ein Lebensmittelzusatzstoff. Sicher, dass du da nicht was verwechselst?"

Nein,Kathi hat da schon recht.Calciumcitrat entsteht durch die Reaktion von Calciumhydroxid (gelöschter Kalk) und Zitronensäure. (Genau genommen: durch diese Reaktion entsteht Tricalciumcitrat und Wasser.)
#10 Ceakey
19.7.07, 12:04
Leider nicht ganz richtig... es entsteht dadurch Caziumcitrat. Das wiederum die Maschine verstopft. Siehe Versuch: dc2.uni-bielefeld.de/dc2/grundsch/versuche/gs-v-138.htm
Gruß Ceakey
#11 BunnyQueen
19.9.07, 15:28
Also zum entkalken von Kaffeemaschienen oder auch Wasserkocher nehme ich einfach Essig.

Ein schuss Essig-essens rein und anschalten... danach einfach das Gerät zwei- bis dreimal mit klarem Wasser durchlaufen lassen...

Hilft bei mir wunder... und bei meiner Mutter (von der ich den Tip habe) auch...

Und das Wasser bzw der Kaffee haben keinen nachgeschmack...

Und mit dem Wasser muss das meine Tochter (9 Wochen alt) wohl am besten wissen *grins
#12
8.12.09, 18:26
Eigentlich sollte die Citronensäure das Kalk binden ..
Aber bei zu hoher temperatur reagiert das Kalk mit der Citronensäure zu CalciumCitrat zusätzlich greift bei überproportionierung die citronensäure die leitungen der kaffemaschine an...
#13
21.10.10, 16:15
also bei zu hoher temperatur und zu viel citronensäure entsteht calciumcitrat?? und wie???
#14
5.12.10, 10:25
Ich habe folgende Werbung gefunden: Der ANTI-KALK-RING für Ihre Kaffeemaschine , Expressoautomaten usw.

Anwendung:
Kaffeemaschine: Legen Sie einfach den magnetischen Anti-Kalk-Ring in den Kaltwassertank Ihrer Kaffeemaschine und füllen Sie wie üblich mit Wasser auf. Durch das Magnetfeld kristallisiert der im Wasser gelöste Kalk zu scheibenförmigen Kristallen und kann sich nicht mehr so leicht ablagern. Durch den magnetischen Kalkschutz bleibt die Maschine lange leistungsfähig, alte Kalkablagerungen können sich langfristig sogar zurückbilden.

Hat jemand Erfahrung damit?
#15
12.8.12, 17:04
ich reinige meine Kaffeemaschine und Wasserkocher schon seit Jahren mit Vitamin C Pulver aus der Apothke /Drogeriemarkt. Selbst ein beakannter Waschmittelvertreter verkauft für viel Geld Vitamin C-Pulver als Entkalker für Kaffeemaschinen und Wasserkocher, selbst als Toilettenreiniger soll er Kalk und Urin entfernen. Kann ich nur bestätigen.
#16
6.4.13, 14:10
Ich glaube es kommt stark darauf an, welche Art Kaffeemaschine man hat. Bei einer normalen Flitermaschine ist es sicher nicht so schlimm wie bei einem Vollautomat, wo das Wasser mit viel mehr Druck durch viel feinere und längere Leitungen gedrückt wird! Was ist den drin in den Tabletten die man im Fachhandel angeboten kriegt? Vielleicht ist das garkeine Chemie? Auch kaffeemaschinentest24.de sagt die sollen die Kaffeemaschine schonend entkalken!
1
#17
5.8.14, 20:30
Es ist kein Scherz. Ich habe Apfelwein genommen, in die Kanne Zucker undGlühweinbeutel gegeben. Am Ende hatte ich eine entkalkte Maschine und Glühwein.
2
#18 THT
30.10.14, 21:42
@Mottenhexe: Philips empfiehlt sogar Zitronensäure zur Entkalkung der Senseo. Hingegen wird von vielen Herstellern von Essig abgeraten, weil es Dichtungen angreift. In den meisten fertigen Kaffeemaschinenentkalkern ist Zitronensäure enthalten.

Ich entkalke die Kaffeekmaschine und den Wasserkocher seit vielen Jahren mit Zitronensäure und das ohne Probleme..
#19
7.10.15, 12:57
Wasserkocher ist ok, aber bei Kaffeevollautomaten wäre ich vorsichtig mit Zitronensäure,
hab mir gerade meine DeLonghi ruiniert.

Nach der Entkalkung lief Wasser aus. Bei der Reparatur stellte sich heraus, dass die Pumpe hinüber war. Laut (vertrauenswürdigem) Spezialisten eine Folge der Entkalkung mit Zitronensäure.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen