Kakifrüchte über Nacht reifen lassen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe einen ungewöhnlichen Tipp für euch, wie man harte, unreife Kakifrüchte über Nacht reifen lassen kann.

Es geht einfach und ohne Aufwand: Die Kakifrucht wickelt man in Alufolie und legt sie in den Gefrierschrank.

Am besten über Nacht. Wenn sie am nächsten Morgen hartgefroren ist, holt man sie heraus, wickelt sie aus und lässt sie bei Zimmertemperatur auftauen. Dann sind sie reif und weich und schmecken gut.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


#1
13.1.12, 20:59
Bin ehrlich gesagt etwas skeptisch :-) werde es aber bei Gelegenheit mal ausprobieren. Geht das auch mit anderem Obst? Z.B. Kiwi?
#2
13.1.12, 22:15
Ich habe den Tipp von einer Freundin aus Brisbane. Ich habe auch gefragt, ob sie das schon einmal mit anderem Obst probiert habe und sie sagte, mit Pfirsichen - aber die würden matschig. Die Kakis hatten eine gute Konsistenz.
Ich meine, Henrike, man könnte zum Ausprobieren mal eine kleine Kiwi opfern - LG Ellaberta
3
#3 Pumukel77
14.1.12, 00:02
Nachdem ich schon ein Ei (mit Schale) zu Versuchszwecken eingefroren hab, schieb ich jetzt die Opfer-Kiwi ins Eis.
Ich berichte Morgen. So was lässt mir keine Ruhe. Für Fruchtpüree taugt es notfalls immer noch.
#4
14.1.12, 00:19
@Pumukel77, au fein, sag uns Bescheid, ja? Obwohl...könnte es ja gleich selbst mal ausprobieren, o.k. ich mach's auch :-)
#5
14.1.12, 00:20
so, und schon isse im Eis, die Kiwi :-)
#6
14.1.12, 03:41
da bin ich aber jetzt auch mal gespannt, weil die Kiwis ja zu 80% hart sind, wenn man sie kauft und nicht jede anfassen will wie weich sie ist. Bin gespannt.... :)
5
#7 Cally
14.1.12, 06:47
Reif werden die Früchte nicht, es werden lediglich die Zellwände zerstört. Damit wird die Frucht weich bis matschig.
#8 Pumukel77
14.1.12, 08:39
So hab meine Kiwi grad wieder aus dem Eis geholt, mal sehen wie sie dann ist. Noch klappert sie mit den Zähnen ;-)
#9
14.1.12, 10:22
Das werde ich gleich heute ausprobieren und dann berichten. Habe 2 harte Kakis hier liegen.
#10 kreativesMaidle
14.1.12, 11:27
@Pumukel77:

UND ???
erzähl mal !!
1
#11 Pumukel77
14.1.12, 11:43
@kreativesMaidle: Das Fruchtfleisch ist glasig, die Kiwi weich wie ganz reife. Funktioniert also ganz gut. Geschmack ist in Ordnung, nur das Aroma ist nicht ganz so wie bei vollreifen Früchten. Als schnelle Lösung aber gut geeignet. Daumen hoch.
Und wieder mal gilt: versuch macht kluch :-)
#12 kreativesMaidle
14.1.12, 14:48
@Pumukel77:
Vielen Dank für die Info !!
Schönes Wo ende
#13
14.1.12, 19:05
Unreife Kakis enthalten viele Tannine/Gerbstoffe, erst wenn sie eine gewisse Weile auch niedrigere Temperaturen ausgesetzt waren , werden sie reif und entwickeln das typische Aroma. in Italien lässt man die Kakis deswegen auch recht lange am Baum hängen. Ist so ähnlich wie bei Schlehenfrüchten hierzulande, die sind auch erst nach Frost richtig geniessbar- vorher zieht es einem den ganzen Mund zusammen und macht ein *stumpfes* Gefühl im Mund. Da aber die Vögel dann schon meist alle Sträucher leer gefuttert haben oder die Früchte von alleine runter gefallen sind , sollte man die Früchte im Spätherbst sammeln und ab in die Tiefkühltruhe. Dann kann man daraus leckeren Schlehensaft und Marmelade kochen. Oder wie bei Rosenkohl und Grünkohl, der schmeckt auch besser , wenn er Kälte abbekommen hat.

LG, von der lio
#14
14.1.12, 22:32
Danke, lio - drum !! Schönen Sonntag, Ellaberta
#15
15.1.12, 11:43
@Pumukel77
Ich weiss, gehört nicht hierher, aber ich hätte gern gewusst, was aus Deinem TK-Ei geworden ist!? ;-)
@Ellaberta
Ich werds auch mit einer Kiwi probieren. Bei unreifen Kiwis krieg ich Pusteln auf der Zunge. Wenn das funnktioniert: alle meine Daumen hoch!
2
#16 Pumukel77
15.1.12, 13:06
@Shao: Egal besser als die endlosen Streits bei andern Tipp´s :-), also Schale platzt, das war ja fast klar, Eiweiß lässt sich gut gefrieren, danach kann man es auch noch zu Schnee schlagen. Eigelb wird gummiartig fest, ich haben es dann mit der Gabel zerdrückt, unter das Eiweiß gemischt und das ganze gebraten, das hat ganz normal geschmeckt und ist mir auch gut bekommen.
Fazit: Am besten gleich vermischen, für Kuchen oder Rührei ist es dann gut zu gebrauchen. Und übriges Eiweiß kann man frosten und z.B. als Eischnee zu Pfannkuchenteig geben, wenn man mal wieder welche macht.
#17
15.1.12, 18:56
Daumen hoch. Habe die Kakis über Nacht mit Alufolie umwickelt ins Gefrierfach gelegt. Heute bereits eine davon verzehrt. Bin echt froh über diesen Tipp, denn ich hatte 2 Kakis schon wochenlang liegen und wartete darauf das sie weich werden.
#18
15.1.12, 19:03
Das freut mich sehr, Gerti1818, dass es geklappt hat !
Gruß Ellaberta
#19
16.1.12, 13:48
@Pumukel77
Super, danke für die schnelle Anwort

Ellaberta, komm grad aus meiner Mittagspause und hab Kiwis und ne Kaki geholt. STEINHART. Kommen heut Abend ins Gefrierfach ;-)
1
#20
16.1.12, 16:23
Cally hat Recht. Die Früchte werden weicher, aber nicht leckerer. Habs probiert. Die nicht eingefrorene Hälfte hat sogar deulich besser geschmeckt, auch wenn sie hart war (wozu hat man Zähne).
#21
16.1.12, 19:31
@nurmaso:

Also mir schmecken sie genauso als wenn sie frisch wären. Das Einfrieren hat dem Geschmack nicht geschadet. IMHO
1
#22
17.1.12, 02:37
Das hat super geklappt mit der Kiwi - schön weich - und lecker...bin echt überrascht! :-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen