Kakteen umtopfen

Kakteen umtopfen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um sich beim Umtopfen von Kakteen vor den Stacheln zu schützen, kann man die Pflanzen mit einer Grillzange anfassen. Das könnte allerdings, wenn man etwas zu fest zudrückt, unangenehm für den Kaktus werden.

Mit bloßen Händen riskiert man Pikser, mit Handschuhen hat man oft nicht das notwendige Gefühl.

Ganz einfach gehts mit Küchenpapier: Je nach Umfang der Pflanze ein oder zwei Blätter abreißen, längs zweimal zusammenfalten und den Streifen um den Kaktus wickeln. So kann man ihn gefahrlos anfassen und umsetzen.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
14.8.10, 22:15
danke Valentine :-)

Ich drück mich schon seit Monaten um das Umtopfen.
Ich weiß nicht, wie die Pflanze heißt, aber sie ist schmal hoch und hat oben so einen Blätterkranz, und super dicke Stacheln (oder Dorne, kann das nie auseinander halten).

Grillzange wird probiert. 5 Punkte
#2
14.8.10, 22:18
Super!
#3
15.8.10, 00:50
Mache das auch immer so! Sehr guter Tipp. Nur ... bei einem Kaktus mit einer Höhe von 50 cm (Mutterkaktus war ca. 1 mtr hoch) waren dicke Gartenhandschuhe schon hilfreich beim Umtopfen.
#4 Bodin
15.8.10, 09:46
mir steht das wieder bevor.
Ich habe uralte Ski-Lederhandschuhe,dick gefüttert.Dann nehme ich eine dicke Zeitung,tackere die als Schlauch zusammen,stülpe das über den Kaktus.Dann kann man den "Großen" querlegen und den neuen größeren Topf bereitstellen und hineinstecken.Das Teil ist über einen Meter groß und recht schwer.
#5
15.8.10, 12:37
@nettchen:
Kann es sein, dass Du eine Madagaskarpalme hast? Die habe ich auch. Die ist bei mir aber schon 1,80 m hoch und da tut man mir der Grillzange nichts mehr :-)
Aber wir topfen sie trotzdem regelmäßig um. Dann leiden halt ein paar Stacheln
#6 omo
21.8.10, 16:37
Wir haben vor kurzen zu zweit einen uralten (ca. 30 Jahre!) mehrstieligen (sagt man das so, wenn drei, vier "Kakteen-Stämme" aus einem Topf wachsen?) und ca. 2,50 bis 3,00 m hohen Kaktus umgetopft.
Erster Versuch mit Styropor schlug ob der wild wackelnden und eifrig gluckernden "Stämme" fehl. Haben dann eine alte Bundeswehrdecke etwas locker um die "Stämme" gewickelt, mit Schnur fixiert und ich habe das "Paket" dann noch mit Handschuhen angefaßt. Ging recht gut, nur wenige Stacheln leideten.
Allerdings saß die Erde so fest im Topf, dass dieser kraft meiner Frau dran glauben mußte... ;-)

Für kleinere, niedrigere und weniger betagte Kakteen empfiehlt sich durchaus Styropor, aus Verpackungen wie Elektrogeräte o.ä.; es gibt aber auch Euroware an Styropor in Baumärkten.
#7
27.8.10, 18:24
hab auch rosse Kakteen
ich pflanz die nur in ton töpfe
katuss mit topf in denn nächst grössern topf stelln..
kleinen topf verschmettern
grosse scherben raussammeln
die kleinen drinlassen
dann hat man gleich eine schicht gegen wassertau
erde rein fertig
#8 velten
6.9.10, 10:03
Ich pflanze solche stacheligen Gesellen immer mit Hilfe einer dicken Zeitung um.
#9
8.10.10, 10:22
@nettchen: Es könnte der Beschreibung nach eine Madagaskar Palme sein. Habe auch so eine und pflanze die mit mehreren Lagen Zeitungspapier umwickelt um. Dabei verletzt Du auch die Stacheln nicht so schnell.
#10
11.10.11, 09:53
@nettchen: ich habe gerade auch das Problem, meine Madagaskarpalme ist auch schon 1,70 m hoch.
aber zum umziehen nehme ich einen Karton und mache ihn so lang wie er es her gibt, den wickele ich drumherum und mit Packband fest.
so kann man sie prima bewegen.
ich suche nur gerade die beste Erde. -_-

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen