Kalte Schnauze

Kalte Hundeschnauze

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 250-300 g Butterkekse
  • 250 g Kokosfett zerlassen,
  • 125 g gesiebten Puderzucker oder feinkörnigen Zucker mit
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50 g gesiebtem Kakao
  • 1/2 Fl. Rumaroma

Zubereitung

  1. In eine Rührschüssel geben und alles nach und nach mit 2 Eiern verrühren.
  2. 250-300 g Butterkekse lagenweise, abwechselnd mit der Kakaomasse, in eine mit Pergamentpapier ausgelegte Kastenform füllen, die unterste Schicht muss aus Kakaomasse, die oberste Schicht aus Keksen bestehen.
  3. Den Kuchen mehrere Stunden, am besten über Nacht, kaltstellen. Dann in Scheiben schneiden.
Von
Eingestellt am
Themen: Hunde, Hund

25 Kommentare


#1
13.3.09, 08:16
In meiner Kindheit ein Muss auf jedem Geburtstag!!!
#2 Mabim
13.3.09, 08:20
Ich nehme immer 100 g echten Kakao. Dann wird der "Kuchen" insgesamt noch etwas schokoladiger. Bei uns heißt dieser Kuchen "Kalter Hund" und er ist bei jedem Kaffeekränzchen sehr beliebt. :-)
#3 NanEnia
13.3.09, 10:45
Der berühmte Kalte Hund!
Gabs früher immer auf Kindergeburtstagen.
Ewig nicht gegessen. ;-)
#4 Sonja
13.3.09, 12:26
super lecker ganz ooooohne Kalorien :-)
#5 Tanni
13.3.09, 20:26
Also ich nehme gerne echten Rum und es schmeckt auch ohne Vanillinzucker, sonst super Rezept..übrigens löst sich Puderzucker besser auf als körniger Zucker
#6
13.3.09, 22:02
Ich kenn das als "Kalter Hund".
#7 BOB
14.3.09, 06:56
ich liebe Kalte Hundeschnauze!
#8 Omanate
14.3.09, 15:02
hm,lecker ,erinnert mich an meine Jugendzeit ,hab auch schon selbst gemacht ,könnte mal wieder!!
#9 SCHNAUF
15.3.09, 08:15
Man nennt den auch Lukullus, und das war in Kindertagen immer mein Geburtstagskuchen.
#10 Biggi
15.3.09, 09:46
Gab es früher bei uns. Habe in dieses "Gebäck" meinem Mann seinerzeit originale Schnapsflaschen eingelegt und in die Kaserne geschickt. Da waren alle aber leider meist nur auf die Flasche Schnaps aus und nicht auf die Umhüllung mit der Hundeschnauze. Ist aber eine mächtige Kalorienbombe. Kenne ich unter verschiedenen Namen.
#11 Ilse
15.3.09, 10:37
"Kalter Hund" auch bei uns bei besonderen Anlässen ein Muß. Da er sich recht lange hält, muß man ja nicht gewaltig "zuschlagen". So hat man die Kalorien auch ganz gut im Griff.
#12 dahlie
15.3.09, 10:47
Ja! Diese Kalorienbombe weckt Kindheitserinnerungen! Mir war das Rezept abhanden gekommen; vielen Dank!!
#13 BirgitKing
15.3.09, 11:46
also bei mir ist die lagenfüllung genau umgekehrt *g unten erst kekse, als letztes schokomasse. in der schokomasse nehme ich niemals rumaroma, dafür immer einen teelöffel löslichen kaffee oder capuccino! wir sagen auch kekstorte dazu.
#14 Grinschele
15.3.09, 12:27
Kenne den Kuchen unter dem Namen Kellerkuchen, gab es bei uns immer zu besonderen Anlässen wie Weihnachten, Ostern, Geburtstag oder Kirmes, schmeckt super lecker, danke für das Rezept, hatte es schon vergessen.
#15 Silbermond
16.3.09, 16:14
Warum Eier? Ich kenne das nur ohne Eier und schmeckt genauso toll, ich habe das immer auf Kindergeburtstagen gemacht, weil die ganze Bagage dann ein Stück gegessen haben und dann waren sie satt. :-))
#16
24.3.09, 13:02
Hmmmm... lekker, aber hier wo ich lebe gibt es leider kein Kokosfett :( - weiss jemand eine schmackhafte Alternative ?
#17 gha
31.3.09, 08:16
der is voll lecker!!!
#18 dat Tantchen
9.4.09, 09:43
das muss lecker sein wenns von Püppi kommt ;o)
#19 püppi
9.4.09, 09:48
hallo
an den jenigen vom 24.03.09 also ich weiß nicht wo du lebst aber palmin gibt es doch denke ich überall oder ????
#20 steffi
5.8.09, 02:27
wie muss ich diesen kuchen backen?
-1
#21
7.8.09, 15:17
Klar Steffi, backen bei 350 Grad Turboheißluft, mindestens 4 Stunden !!!!.

Lesen erleichtert das Leben ungemein !.
#22 Claudia
30.12.09, 12:40
@#16: Palmin gibts auch bei Lidl :-))))) guten Rutsch
#23 Hasi
18.8.10, 20:32
Endlich das Rezept ohne Ei, klasse. Hab Euch im Fernsehn gesehen, echt nett. LG aus dem verregneten Deutschland.
#24 Schaddi
19.8.10, 05:57
Hi.....habe euch im Fernsehn gesehen und schmiss den Laptop gleich an,weil ich immer das Rezept ( Kalte Hundeschnauze ) mir bekannt der Name ( Kalter Igel ) gesucht hatte. Bingo auf deiner Seite backen hab ich es gefunden,werde nachher in den Suppermarkt eilen und ihn backen,kenne ihn von meiner Oma noch her bei den gedanken läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen. Lg.aus Boizenburg
#25
22.1.11, 18:13
Hey ihr lieben! Wirklich eine superleckere Sache, die kalte Hundeschnauze... Allerdings werden hier bei uns im Emsland/Niedersachsen, auch noch 3Esslöffel Kaffeepulver hinzugefügt! Ohne den Kaffee darin, kann ich mir den Kuchen nicht ganz so lecker vorstellen.
Also wer mag - probierts doch mal aus.

Dies ist mein Rezept:
200g Butterkekse
250g Kokosfett, (z.B. Palmin)
3Eier
3Esslöffel Kaffepulver
1Prise Salz, (als Geschmacksverstärker)
180g Zucker
5Esslöffel Backkakao
1/2 Fläschchen Rumaroma

Das Kokosfett erhitzen. Alle übrigen Zutaten verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Dann das abgekühlte Fett löffelweise unterheben.
Die Kastenform mit Backpapier auslegen und die erste Schicht der Kakaomasse
ca. 1cm. tief einfüllen und dann mit der ersten Schicht Kekse beginnen.
Abwechseld geht's dann weiter - Kakaomasse, Kekse...
Zum Schluss natürlich wieder die Kakaomasse und dann - ab in den Kühlschrank, bis der Kuchen fest ist.

Guten Appetit!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen