Karottensalat - schnell und einfach

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Den Karottensalat haben wir für einige Paare an einem Verwöhnabend gemacht. (Natürlich mit etwas mehr Karotten)

Die wenigen Dinge die man benötigt:

200-500g fein graspelte Karotten (Wichtig! kommt auf die Personenzahl an)
Etwas Pflanzenöl und Essig
Sonnenblumenkerne
Salz

Man gibt die fein geraspelten Karotten in eine Schüssel und mischt in einer kleinen Schüssel ein paar Esslöffel Pflanzenöl und ein paar Esslöffel Essig (Je nach Geschmack mehr oder weniger Öl oder Essig). Schließlich gibt man noch etwas Salz dazu. Dann einfach über die Karotten geben und vermischen. (Achtung: erst kurz vor dem Servieren dazugeben). Nur noch die Sonnenblumenkerne darüberstreuen und servieren.

Es ist auch je nach Geschmack zum variiren geeignet.

Von
Eingestellt am


9 Kommentare


#1
13.4.06, 23:50
Geraspelte Äpfel passen auch super zu Karottensalat. Sie geben Süße und Säure und machen ihn saftiger.
#2 Hans-Dieter
14.4.06, 09:20
Ich mag Karottensalat besonders dann gut, wenn statt der Karotten Gurken verwendet werden. Ansonsten das Rezept nicht verändern.
#3 Gabi
14.4.06, 11:19
Also ich mach Pfeffer, Salz, Zucker, Essig, Öl und Kapern in die geraspelten Karotten. Durchziehen lassen und genießen.
#4 Valentine.
14.4.06, 12:38
Äpfel im Karottensalat wurden ja schon erwähnt- ich verwende statt Essig lieber etwas Zitronensaft. Öl am liebsten Sonnenblume oder Maiskeim- keinesfalls Olive, das ist im Geschmack zu kräftig.
#5
15.4.06, 21:47
genau! apfel und zitrone muss rein, etwas zucker evtl und dann is jut :)
#6 rebland
17.4.06, 13:39
Karottensalat bekommt eine fruchtige Note und eine schöne Farbe, wenn man in die Marinade einen Schuß Orangensaft gibt
#7 Nina
27.7.06, 16:11
Man kann auch eine Sauße aus Naturjoghurt, Knoblauch, Salz, Pfefer und Kreuter zubereiten und dazu geben, soll richtig kalt sein, dann schmekt bestens.
#8 Horst Lichter
5.1.09, 20:52
Das ist ein Super Rezept was man als Sternekoch nicht anders machen würde
#9
12.1.10, 20:30
Nee, das schmekt doch nicht...
Tomaten klein raspeln, ein Schuß Sonnenblumenoel dazu geben, mit frisch gepresten Zitro.Saft abschmecken, eine Prise Zucker (mit Mandarine verfeinern)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen