Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Wirsing

Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Wirsing

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Wer sich gerne die Mühe macht, einen Auflauf zuzubereiten, der hat hier eine weitere Möglichkeit was vielleicht Neues auszuprobieren. Einen Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Wirsing.

Zutaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen (ich mache Pellkartoffeln, die lassen sich schneller schälen).
  2. Die Zwiebel klein schneiden und anbraten. Dann das Hackfleisch dazu und auch mit anbraten, bis es überall eine bräunliche Farbe angenommen hat (der Tipp ist für die, die es noch nie gemacht haben). Noch salzen, pfeffern und Paprika dazu. Umrühren und auf die Seite stellen.
  3. Die Wirsingblätter vom Strunk abschneiden und die mittleren harten Blattadern heraus schneiden und die Blätter halbieren oder vierteln.
  4. Diese dann im kochendes Salzwasser garen und nach 5 Minuten mit dem Schaumlöffel herausnehmen.
  5. Ab ins kalte (Eis-) Wasser, damit er die Farbe behält. Dann abgießen. Auch auf die Seite stellen.
  6. Pellkartoffeln schälen und abkühlen lassen.
  7. Den Käse in kleine Stückchen schneiden.
  8. Den Becher saurer Sahne mit den Eier verquirlen. Evtl. noch Salz und Pfeffer dazu.

Schichten des Auflaufs:

  1. Eine Auflaufform ausbuttern.
  2. Kartoffeln in Scheiben schneiden und gleich als 1. Lage unten etwas übereinander rein schichten.
  3. Dann eine Lage Wirsingblätter und etwas saure Sahne Gemisch darüber geben.
  4. Dann das Hackfleisch verteilen und darüber den klein geschnittenen Käse.
  5. Wieder eine Lage Wirsingblätter und noch eine Lage Kartoffelscheiben.
  6. Diese habe ich leicht flach gedrückt, damit es nicht zu viele schwarze Enden gibt.
  7. Zum Schluss noch das restliche saure Sahne Gemisch darüber.
  8. Ab in den vorgeheizten Backofen bei 190° Umluft  ca. 35 Minuten.
  9. Wer mag, kann noch einen grünen Salat dazu servieren.

Guten Appetit.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

14 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter