Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Wirsing

Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Wirsing

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wer sich gerne die Mühe macht, einen Auflauf zuzubereiten, der hat hier eine weitere Möglichkeit was vielleicht Neues auszuprobieren. Einen Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Wirsing.

Zutaten

Zubereitung

  1. Kartoffeln kochen (ich mache Pellkartoffeln, die lassen sich schneller schälen).
  2. Die Zwiebel klein schneiden und anbraten. Dann das Hackfleisch dazu und auch mit anbraten, bis es überall eine bräunliche Farbe angenommen hat (der Tipp ist für die, die es noch nie gemacht haben). Noch salzen, pfeffern und Paprika dazu. Umrühren und auf die Seite stellen.
  3. Die Wirsingblätter vom Strunk abschneiden und die mittleren harten Blattadern heraus schneiden und die Blätter halbieren oder vierteln.
  4. Diese dann im kochendes Salzwasser garen und nach 5 Minuten mit dem Schaumlöffel herausnehmen.
  5. Ab ins kalte (Eis-) Wasser, damit er die Farbe behält. Dann abgießen. Auch auf die Seite stellen.
  6. Pellkartoffeln schälen und abkühlen lassen.
  7. Den Käse in kleine Stückchen schneiden.
  8. Den Becher saurer Sahne mit den Eier verquirlen. Evtl. noch Salz und Pfeffer dazu.

Schichten des Auflaufs:

  1. Eine Auflaufform ausbuttern.
  2. Kartoffeln in Scheiben schneiden und gleich als 1. Lage unten etwas übereinander rein schichten.
  3. Dann eine Lage Wirsingblätter und etwas saure Sahne Gemisch darüber geben.
  4. Dann das Hackfleisch verteilen und darüber den klein geschnittenen Käse.
  5. Wieder eine Lage Wirsingblätter und noch eine Lage Kartoffelscheiben.
  6. Diese habe ich leicht flach gedrückt, damit es nicht zu viele schwarze Enden gibt.
  7. Zum Schluss noch das restliche saure Sahne Gemisch darüber.
  8. Ab in den vorgeheizten Backofen bei 190° Umluft  ca. 35 Minuten.
  9. Wer mag, kann noch einen grünen Salat dazu servieren.

Guten Appetit.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


2
#1
3.3.15, 19:17
Mmmmmhhhh!!Das wird auf alle Fälle ausprobiert:))
2
#2 Lisamia
3.3.15, 19:42
Könnte was für mich sein, also: wird ausprobiert.
1
#3
3.3.15, 20:28
Das hört sich gut an, werde ich demnächst nachmachen. Danke!
1
#4
3.3.15, 20:49
Hört sich echt lecker und unkompliziert an. Danke!
#5 xldeluxe
3.3.15, 21:18
Genau mein Fall!
1
#6
3.3.15, 22:43
Mmmhhh, klingt lecker. Wird gespeichert und bei Gelegenheit ausprobiert. Danke schön.
1
#7
4.3.15, 09:31
Wenn ich das so lese, erinnert mich das an den "Kohl-Hackfleisch-Pudding", allerdings ohne Käse und Saurer Sahne, bei meiner Tante.
Sie hatte dafür eine gugelhupfähnliche Form, die mit einem Deckel und einigen Haken verschlossen wurde und dann ins Wasserbad kam (oder in die Röhre - ich weiß es nicht mehr so genau).
Das Kraut, das rohe gewürzte Gehackte und die rohen Kartoffelscheiben wurden in der Form geschichtet. Das hat so lecker geschmeckt, da läuft mir heute noch das Wasser im Mund zusammen, wenn ich nur daran denke.

Ich hatte mich schon mal schlau gemacht, so eine Form ist sehr teuer und dafür, dass es zu selten genutzt wird, lohnt sich für mich die Anschaffung leider nicht.
2
#8 Xldeglucke80
4.3.15, 18:07
Danke für das Rezept. Kannte ich so ähnlich, jedoch ohne Schafskäse und Kraut. Ich werde Deine Variante auf jeden Fall ausprobieren.
2
#9 Upsi
4.3.15, 18:48
Scheint genau das richtige für mich zu sein. Kohl und Hackfleisch paßt immer und richtig gut gewürzt, ein leckeres Gericht für kältere Tage. Dankeschön für das Rezept.
2
#10
4.3.15, 22:36
Das hört sich super an, danke! Sagst du mir kurz noch, ob die Mengen für eine vierköpfige Familie taugen? Ich kenne ein Rezept mit ähnlichen Zutaten (Weißkohl, Kartoffeln, Hackfleich, Zwiebeln) als Schichteintopf. Ich mag's gerne, leider ist mein Mann davon nicht so begeistert. Aber mit Wirsing und als Auflauf... könnte klappen.
3
#11
4.3.15, 23:23
Könnte für ein vierköpfige Familie reichen, wenn der Teller nicht zu voll sein muss.
Wenn Du aber Bedenken hast, mache doch einfach 2 Kartoffeln mehr dazu und nimm eine höhere oder größere Auflaufform. Meine ist ca. 30 x 21 cm oval und ca. 5,5cm innen hoch.
Mein Wirsingkohl war auch eher ein kleinerer.
Da das Essen auch mir sehr lecker schmeckt, könnte es passieren, dass in Deiner Familie noch einer einen Nachschlag nimmt.
Viel Spaß beim nachkochen.
#12
4.3.15, 23:51
Hört sich sehr lecker an und ist einfach. So spare ich mir die Arbeit mit einer Wirsing-Kohlroulade. Danke für das Rezept.
1
#13
5.3.15, 15:11
Habe es heute Mittag gemacht, und war saulecker!!!!!
1
#14
5.3.15, 16:19
@wollmaus
ich beneide dich gerade.

Ein schönes Rezept,ganz nach meinem Geschmack,Wirsing esse ich sehr gerne.
Da wird sicher jeder hier mehrfach Nachschlag verlangen.
So langsam komme ich mit dem aufschreiben der Rezepte kaum noch nach.
FM hat Schuld,dass ich einen Schreibkrampf nach dem anderen bekomme. ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen