Fertig gebratene Kartoffel-Zucchini-Rösti-Taler
4

Kartoffel-Zucchini-Rösti-Taler

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dies ist ein einfaches Rezept für sehr leckere, knusprige Kartoffel-Zucchini-Rösti-Taler, die schnell zubereitet sind.

Zutaten

Für 3-4 Personen

Zubereitung

  1. Zunächst werden die Kartoffeln geschält und grob geraspelt, die Zucchini gewaschen und ebenfalls geraspelt. Das geraspelte Gemüse gibt man auf ein Tuch und drückt die Feuchtigkeit heraus. Dann werden Mehl und Eier dazugegeben, alles gut vermischt und kräftig mit Pfeffer, Salz und etwas geriebenem Muskat gewürzt.
  2. In einer Pfanne wird nun das Öl erhitzt und aus der Masse (reichlich 1 Esslöffel Masse pro Rösti) werden kleine, etwa 1 cm dicke Rösti-Taler von beiden Seiten goldbraun angebraten. Das ist schon alles.
  3. Dazu passt z. B. Kräuterquark und Tomatensalat oder Geschnetzeltes, ganz nach Belieben, auch saure Sahne mit Rucola, Schnittlauch oder Petersilie schmeckt dazu gut!

Ich wünsche recht guten Appetit!

Bild 1: gebratene Rösti-Taler

Bild 2: geraspelte Kartoffeln und Zucchini

Bild 3: Raspelmasse mit Mehl und Eiern gemischt

Bild 4: Rösti-Taler in der Pfanne in Öl anbraten

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
26.4.16, 05:33
Die sehen echt lecker aus. Kartoffel Taler schmecken auch mit etwas Sauerkraut im Teig sehr gut.
#2
26.4.16, 09:00
Das ist ein prima Rezept für die schnelle Küche. Mit der Anleitung auf den Fotos kann man das sofort nachkochen. Super!
1
#3
26.4.16, 09:23
So kenne ich das auch und in der "Zucchini-Schwämme-Zeit" gibt es das öfters. 
Mit einem frischen Dipp, wie von backfee44 schon angeregt, ist das eine leckere Mahlzeit. Ich freue mich schon auf die Zucchinizeit.
Bei meinem Rezept kommen noch paar Esslöffel Haferflocken zur Bindung mit hinein. Die merkt man bei den gebratenen Talern gar nicht.
#4
26.4.16, 10:09
mmmhhh , sehen wirklich lecker aus - werd ich
sofort ausprobieren :-)
1
#5
26.4.16, 10:28
super Rezept,wird bald nachgemacht.Hab eines ohne Kartoffeln dafür mit Schafskäse,auch sehr lecker!
vielen Dank!!
1
#6
26.4.16, 11:48
Sehr lecker 😋

Ich gebe manchmal noch etwas geriebenen Käse dazu. Das schmeckt uns auch gut. 
#7
26.4.16, 11:59
@Krimifan und @bollina: mit dem jeweiligen Käse, das klingt ja auch sehr interessant 😳

Muss man da nicht besonders aufpassen, damit es nicht anbrennt?
1
#8
26.4.16, 12:10
Hallo mein Rezept für Zuccinipfannkuchen
500 g Zucchini raspeln etwas Salz darüberstreuen 1Std ziehen lassen
2 gewürfelte Zwiebeln
2 gewürfelte knobizehen
Etwas Petersilie
200g kleingeschn Fetakäse
4 bis 5 Eier
2 Essl Grieß
150 g Mehl
Etwas Pfeffer
Zucchini gut ausdrücken alles vermischen und in der Pfanne als küchlein aus
backen!
Gutes Gelingen!
#9
26.4.16, 12:13
@domalu: 

Anbrennen ist kein Problem, weil die Zucchini trotz gutem ausdrücken, meistens noch Wasser ziehen.
#10
26.4.16, 13:44
@bollina: das leuchtet ein - und bei mir werden sie sowieso nicht so sehr ausgedrückt.
#11
26.4.16, 20:08
Lecker
#12
27.4.16, 08:16
Auch mit Jungzwiebel köstlich !
LG 
#13
28.4.16, 11:44
hallo Backfee! die Taler schmecken superlecker,wir mögen sie lieber als meine!:(
hatten Räucherlachs und Tzaziki dazu.hab meine 2 Nachbarinnen gleich kosten lassen ,die wollen auch das Rezept!
#14
1.5.16, 16:42
Ich habe dieses Rezept heute gekocht. War sehr sehr lecker.

Die geraspelten Kartoffeln und Zucchini habe ich gesalzen, etwas stehen lassen und dann ausgedrückt. Der Masse habe ich noch kleingeschnittene Zwiebeln beigegeben. Ansonsten mich ans Rezept gehalten.

Deine Taler gabs bestimmt nicht zum letzten Mal:-))
#15
3.5.16, 13:30
Super tolles Rezept!!!
Ich habe es, ist aber lange her, gegessen in der Schweiz!!!!
Ihr seit einsame Spitze, schön das es euch gibt!!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen