Dazu wird dann ein frischer Salat und/oder auch Kräuterquark, Frischkäse oder einfach nur etwas Crème fraîche serviert.
4

Knusprige Zucchini-Rösti mit Reibekäse

Voriger TippNĂ€chster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Ein ähnliches Rezept hatte ich zwar vor einiger Zeit schon mal eingestellt, bei diesem hier habe ich jedoch die Zutaten etwas verändert. Diese Zucchini-Rösti schmecken, wahrscheinlich durch den Hartkäse oder die Haferflocken, noch besser. Sie sind sehr knusprig und schmecken auch kalt noch am nächsten Tag.  

Zutaten (für 3 Portionen)

  • 3-4 kleine Zucchini (ca. 250 g)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 60 g geriebener Hartkäse (Manchego, Parmesan oder Pecorino)
  • 80 g kernige Haferflocken
  • 1 EL gehackte Petersilie (frisch oder TK)
  • Pfeffer, Salz, Kümmel, Chilipulver
  • Rapsöl zum Braten

Zubereitung

  1. Die Zucchini werden gewaschen und grob geraspelt. Durch ein Tuch oder Sieb wird dann die entstandene Flüssigkeit ausgedrückt.
  2. Die Zwiebel wird geschält und fein gewürfelt.
  3. Dann werden die Zucchiniraspel und Zwiebelwürfel mit den Eiern, dem geriebenen Hartkäse, den Haferflocken und der Petersilie vermischt und mit Pfeffer, Salz, Kümmel und Chilipulver kräftig gewürzt.
  4. In einer beschichteten wird etwas Öl erhitzt. Dann gibt man pro Rösti einen gehäuften Esslöffel der Zucchinimasse in die Pfanne, drückt sie etwas flach an und brät die Rösti auf jeder Seite 2 bis 3 Minuten knusprig braun.

Dazu wird dann ein frischer Salat und/oder auch Kräuterquark, Frischkäse oder einfach nur etwas Crème fraîche serviert.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNĂ€chster Tipp

9 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Kostenloser Newsletter