Kartoffelbratlinge

Kartoffelbratlinge (Resteverwertung)

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Pellkartoffeln schälen und stampfen, die Zucchini fein raspeln.
  2. Alle Zutaten vermischen, flache Plätzchen daraus formen und im heißen Öl ca. 5 - 6 Min. pro Seite braten, bis sie schön knusprig sind. 
  3. Dazu schmeckt ein frischer Salat. Ein Klecks Crème Fraîche oben drauf kann auch nicht schaden. :)

Wenn ihr die Bratlinge als Beilage macht, reichen sie auch für mehr als 4 Personen.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


2
#1
10.8.15, 18:37
Das hört sich ja lecker an. Man kann aber auch gekochte Salzkartoffeln dazu nehmen statt Pellkartoffeln.
Pellkartoffeln sind natürlich besser wegen der Vitamine aber oft ist es so dass man am Vortag Salzkartoffeln gekocht hat und davon welche übrig geblieben sind.
#2
10.8.15, 18:42
Danke! Du hast mich gerettet!!! Wenn ich am nächsten Tag Bratkartoffeln machen möchte, koche ich am Vortag die doppelte Menge Kartoffeln. So wie heute. Hab von heute auch noch Erbsen und Möhren übrig! Eine Salatgurke wartet auch noch darauf, Morgen zu Salat verarbeitet zu werden! Also wird es bei mir Morgen keine Bratkartoffeln geben!!!!!!
1
#3
10.8.15, 18:48
@NFischedick: Habe die Küchlein früher mal gemacht. Auch mit Salzkartoffeln. Habe sie gleich nach dem Essen durch eine Kartoffelpresse gedrückt, und abgedeckt in den Kühlschrank gestellt. Habe es eben (ein wenig spät) mit den Kartoffeln gemacht, die eigentlich Bratkartoffeln werden sollten!:-)))
1
#4
10.8.15, 18:51
@wollmaus: Ich kannte diese Bratlinge bisher noch nicht. Ich werde die aber in den nächsten Tagen mal machen.
1
#5
10.8.15, 19:28
@NFischedick: Die sind einfach lecker! Vor allen Dingen, wenn man gekochtes Gemüse noch übrig hat!!! Hatte in letzter Zeit Gemüsepuffer gemacht. Das war mit rohen Kartoffeln. Da kommt rohes Gemüse, feingeraspelt dazu.
1
#6
10.8.15, 20:38
Ein leckeres Rezept. Restverwertung ist das ja bei dieser Menge nicht gerade, aber man kann ja auch weniger machen, wenn wenig Kartoffel übrigbleiben. oder extra Kartoffeln dafür kochen.
1
#7
10.8.15, 22:04
Klasse Rezept!
4
#8
10.8.15, 22:33
anstelle des Kartoffelmehls kann man auch Polenta nehmen, das passt dann gut zum Mais
2
#9
10.8.15, 23:06
@Agnetha: Das wäre auch noch eine gute Idee von dir ,man brauchte nur mal anstelle von Pellkartoffeln die gestampft werden müssen ,die Polenta mit Mais zu machen und zu Bratlingen formen und ausbacken .
Das wäre aber jetzt nur eine Idee von mir persöhnlich und ich verhunze damit nicht den Tipp wie immer angenommen wird .
Agneta hat mich mit ihrem Vorschlag drauf gebracht #8.
1
#10
11.8.15, 21:16
Gekochte Kartoffeln, die sich nicht mehr stampfen lassen, kann man auch raspeln.

Den Tipp finde ich auch prima. Da ich grundsätzlich mehr Kartoffeln koche, gibt es ab jetzt auch ab und zu mal diese Bratlinge statt sonst nur Bratkartoffeln.
1
#11
12.8.15, 14:07
Freut mich, dass das Rezept so gut ankommt, meine Tochter fand es auch Klasse.
Danke für die lieben Kommentare! :D

@#9 reinigungskraft: Wieso Tipp verhunzen? Ich finde das immer am besten an den Tipps: Die Kommentare, bei denen auch noch der Tippgeber profitiert. ;-)
#12
12.8.15, 23:00
@illlona: Ich meinte mit Tipp verhunzen ,einer der ist gestern verbannt worden ,alles klar?
Weißt du wehn ich meine ?
"KOSMOSTERN"
1
#13
15.8.15, 10:32
@reinigungskraft: Soviel ich gelesen habe, war Kosmosstern mehrfach beleidigend und destruktiv und wurde deshalb verbannt. Aber warum sollte jemand verbannt werden, wenn er zu einem Tipp Zusatztipps gibt?
Ich finde Deine Idee mit Polentabratlingen super und werde sie sicher mal ausprobieren. Polenta gebraten habe ich schon mal gegessen, das war mir aber zu trocken. Mit dem ganzen anderen Kram, der in meinen Kartoffelbratlingen drin ist, schmeckt das bestimmt saftig und lecker.

Den Ton hier im Forum finde ich auch nicht immer schön und viele gute Tipps verlieren durch die teils fiesen Kommentare und das negative Off-Topic-Gerede. Ich glaube, viele Neue trauen sich gar nicht, Tipps einzustellen, weil sie Angst vor der teils harschen Kritik haben. Ich habe selbst erst drei Tipps eingestellt und war gespannt auf die Kommentare. Ich hatte Glück: Bisher fast alle positiv. :o)

Das mit den Gutscheinen finde ich einerseits eine tolle Idee, aber es scheint auch üble Rangkämpe nach sich zu ziehen, was ich wirklich schade finde.
1
#14
15.8.15, 19:39
@illlona: Du hast recht ,das kosmostern wegen der vielen Beleidigungen zu sovielen User/innverbannt wurde ,war ja eines Tages abzusehen ,aber schreiben wir lieber über den Tipp und über die Vorschläge von Zusatstipps die noch gemacht weden und sehr brauchbar sind ,wie sich bei manchen rausstellt,übrigens der Tipp ,das man die Bratlinge auch mit Polenta machen könnte ,stammt von Agnetha und nicht von mir ,aber ich finde das ist kein Beinbruch ?
Ich hoffe auch ,das sich der Ton jetzt hier ,wieder beruhigt?
Gruß:Reini
2
#15
15.8.15, 19:48
Oh man, die Dinger sehen ja verdammt lecker aus und sind das richtige für Montag Mittag, weil vom Sonntag bei uns immer Kartoffeln übrig bleiben.Mais lasse ich auch weg, ist nicht meins, aber so einige Würfel Feta stell ich mir lecker vor, und Zwiebeln .Das wird auf jeden Fall übermorgen gemacht. Dankeschön
1
#16
15.8.15, 20:10
@Upsi: Ich bin zwar nicht gefragt ,aber da hast du bestimmt so manchen auf eine Idee gebracht ?
Es müssen ja nicht immer Bratkartoffeln gemacht werden ,wenn man Kartoffeln vom Vortag übrig hat ?
2
#17
15.8.15, 20:16
@reinigungskraft: ich wünsche dir einen tollen Urlaub, ruh dich aus und komm gesund wieder
1
#18
15.8.15, 20:17
Upsi: Danke ,Danke da freu ich mich auch schon drauf !
1
#19 nusssahnetorte
15.8.15, 22:48
@reinigungskraft: Agnetha wollte lediglich das Kartoffelmehl durch Polenta ersetzen, nicht die Kartoffeln. Sonst wären es ja auch keine Kartoffelbratlinge mehr .
#20
26.8.15, 22:53
@nusssahnetorte: Nein ,dann würden sie ja Polentabratlinge heißen ,aber schmecken würde das auch .
#21 nusssahnetorte
27.8.15, 11:38
@reinigungskraft: Ganz bestimmt. Und mit Reis heißen sie dann Reisbratlinge. Nur so eine Idee von mir. Will ganz bestimmt nicht den tollen Tipp verhunzen.
#22
27.8.15, 13:26
Wenn ich Pellkartoffeln koche mache ich extra immer mehr als es eigentlich für eine Mahlzeit braucht.

Daraus lassen sich eben genau solch leckere Rezepte kochen, wie das hier eingestellte.

Ich liebe solche Essen mit einem schönen, gemischten Salat dazu.
#23
27.8.15, 19:19
@nusssahnetorte: Ich weiß wie du das meinst und den Tipp hast du damit nicht verhunst ,aber man muß auch mal Spaß machen dürfen .
#24
27.8.15, 19:21
@bollina: Ich koche auch schon automatisch mehr Kartoffeln ,weil sich so pfanthastische Speisen damit machen lassen .

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen