Kartoffelchips selbstgemacht

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich schneide rohe gewaschene Kartoffeln in möglichst dünne Scheiben, dann schmeiße ich diese in eine Tüte (z.B. Butterbrottüte aus Klarsichfolie). Dann nehme ich eine Schüssel mit viel Öl, z.B. Sonnenblumenöl (ungefähr 1 Trinkglas, also 200 ml, pro 1 kg Kartoffeln).

In die Schüssel mit Öl kommen die Gewürze auf die man Lust hat

pro 5 mittlere Kartoffeln ungefähr:

  • 2 TL Salz
  • 1 TL schwacher Pfeffer
  • 1 1/2 TL Paprikapulver
  • Wenn man Orientalchips mag, dann 1 TL Currypulver

Zubereitung

  1. Und dann kann man reintun, worauf man noch Lust hat... ich nehme gerne etwas Knoblauchpulver (einen sehr schwachen Teelöffel) (oder Curcuma oder Rosmarin) schmeckt alles lecker und das Probieren macht Spaß, man kann also auch mehrere Tüten nehmen und die Kartoffeln verschieden würzen.
  2. Dann das angemischte Würzöl in die Tüten mit den Kartoffelscheiben geben, und das ganze gut durchkneten.
  3. Dann auf nem Backblech verteilen (ich mache es immer auf Backpapier, dann muss ich nachher nicht spülen) und bei 200 Grad (Umluft) ca. 15-20 Minuten backen, bis die Chips kross und braun sind.
  4. Wenn ihr sehr dünn geschnitten habt, geht eine höhere Hitze (220-250 grad und 10-12 Minuten)
  5. Wenn ihr dicke Scheiben habt, dann lieber ein niedrigere Hitze (180 Grad) und ein paar Minuten länger.
  6. Guckt einfach in den Ofen und nehmt die Dinger raus, wenn sie gut aussehen. Wenn zu viele übereinanderliegen, müsst ihr mal kurz "umrühren" und die Dinger noch mal 5 -7 Minuten in der Röhre lassen.
Von
Eingestellt am

5 Kommentare


-1
#1 Katja
11.8.08, 16:19
ja, stellt diesen oder ganz ganz ähnliche ruhig noch paarmal rein, wahlweise auch in der Kategorie "Kartoffeln" ...

nix für ungut, der Tip ist super aber davon gibt's hier doch schon soooo viele ... naja, von manchen Dingen kann man einfach nicht genug haben (grins)
#2 S.D.
15.8.08, 15:43
Werden heute probiert. Erstatte dann Bericht wie die Dinger bei den Kid´s angekommen sind.
#3 S.D.
15.8.08, 20:51
Schade, das war wohl nix. Die Kartoffelscheiben wurden überhaupt nicht kross oder chipsartig. Die Pampe ähnelte einem Kartoffelgratin. Lecker war das auch, aber halt leider keine Chips.
Ich finde das Ganze war zu nass, vielleicht sollte man jede Scheibe mit Küchenkrepp abtupfen und weniger Öl wäre auch sinnvoller. Am besten auf´s Blech legen, würzen und nur leicht mit Öl bepinseln.
#4 Regi
29.8.08, 22:24
Warum nicht in der Fritteuse und hinterher nach Belieben würzen? Da werden die ganz bestimmt kross. Jedoch hauchdünn geschnitten, so mach ich es.
#5
17.12.12, 14:22
habe es probiert, aber dann mußte ich sie leider einzeln auf das Backblech legen, puhhhhh, sie sind dadurch aber alle kross geworden, waren lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen