Ganz einfache Kartoffelklöße - schmecken besonders gut zu Braten.

Kartoffelklöße mal ganz einfach

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:
1 Packung Kloßmasse
250 g Mehl
2 Eier
Salz, Muskat

Zubereitung:
Die Kloßmasse mit dem Mehl und den Eiern verkneten und wenig Salz und Muskat dazu geben. 8 Klöße formen und in kochendes Salzwasser geben. Der Topf muß dabei so groß sein, das die Klöße schwimmen können. Wenn die Klöße zur Oberfläche auftauchen, Herdplatte abdrehen und weitere 10 Minuten im Wasser ziehen lassen. So schmecken Klöße aus Fertigmasse fast wie selbstgemacht.

Schmeckt besonders gut zu Braten.

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


1
#1
17.3.06, 20:25
In den Tipp ist doch nur das wiedergegeben was auf der Packung steht.
1
#2 Silla
17.3.06, 21:07
Nein das stimmt nicht, zu der Packung gibt man nur Wasser zu.
Allerdings kommt mir das auch komisch vor fehlt die Angabe welche Packung für 6 o. 12 ? Und muß da nicht noch Wasser zu stell mir vor das es sehr fest wird. Ich lass mich gerne aufklären.
1
#3
17.3.06, 21:12
Was für eine Packung Kloßmasse meinst du?
Pulver oder die Kloßmasse die es im Plastikbeutel in der Kühlung gibt ????
2
#4 elno
18.3.06, 00:05
des wird aber ne trockene Angelegenheit
-1
#5
18.3.06, 00:43
Also,ich hole von Pfanni den Teig -nach Vorschrift zubereiten-fertig!-aber warum nicht mal den Tipp von Burkle1976 probieren ?-ich versuche es mal.
-1
#6 gewitterhexe
18.3.06, 10:06
es gibt geriebene kartoffeln im beutel zu kaufen - da steht "klossmasse" drauf:-) wie schön, dass ihr alle an das pulver von früher denkt:-)))))

allerdings gibt es nur rohe oder auch roh/gekochte klossmasse, da weiss ich jetzt auch nicht, was gemeint ist
-1
#7 Burle1976
18.3.06, 18:07
Gemeint ist die fertige Kloßmasse, die aus dem Kühlregal. Wasser muss also nicht zugegeben werden. Wer etwas mehr Zeit hat, der kann anstatt der fertigen Kloßmasse mehlig kochende Kartoffeln schälen, salzen, kochen (ca. 500 g) und diese nach ein wenig Abkühlzeit relativ fein reiben bzw. mit einme Kartoffelquetscher quetschen (= zerdrücken).

Besonders locker werden die Klöße, wenn man zusätzlich ca. 1/2 Päckchen Backpulver in den Teig mit einarbeitet.

Übrigens! Muskat nur frisch gerieben und nur sehr fein gerieben benutzen - sonst schmeckts nicht !!!
1
#8
19.3.06, 12:38
Fertige Kloßmasse aus dem Kühlregal schmeckt doch echt bäääääääääääääähh!!
Hab das auch mal eingekauft zum probieren...hab die Klöße aber dann den Hühnern verfüttert!!
Mache sie lieber selber dann sind se richtig lecker, so viel Mehrarbeit ist das auch nicht!
2
#9 Waldi
19.3.06, 13:55
habs geanuso ausprobiert - (wohl der einzige hier)
Fazit: lasst UM GOTTES WILLEN den Kloßteig wie er ist. Sonst bekommt ihr nämlich ´ne Art Grießnockerln-Sekundenkleber und blöde Kommentare von eueren Gästen. gruß
2
#10
19.3.06, 20:57
@Waldi:

Was hast Du denn für Kloßteig verwendet? Würde mich doch mal brennend interessieren wie Du daraus "Sekundenkleber" erzeugt hast.
1
#11 Waldi
27.3.06, 17:28
wie gesagt: hab mich GENAU an das obige "rezept" gehalten. das zeug hat so geklebt, daß man kaum klöße daraus formen konnte.
#12
3.9.14, 18:47
Der beste Fertig-Klo?teig ist von Henglein. Leider ist er mit Citronens?ure.
"Th?ringer Kl??e" oder "Fr?nkische" - sind beide gut.
Sehr wichtig sind in Butter ger?stete Br?ckchen aus Wei?brot, leicht gesalzen,
die man in die Kl??e tut. Einfach eine Kuhle reindr?cken und die Br?ckchen
rein. Die Kl?sse 20 Minuten in gesalzenem Wasser leicht k?cheln.
Die Kl??e werden nach dem Kochen aufgerissen und mit VIEL So?e besudelt.
GAnz wichtig! Es mu? immer viel So?e dabei sein!!!!
#13
26.7.16, 22:59
Super Tipp! Hab es gerade ausprobiert - hatte aber Pulver für Klöße zum Anrühren. Hat sehr  gut funktioniert. Schön fluffige locker leckere Klöße geworden! Hmmm ...
#14
26.7.16, 23:02
Ach ... noch was, wenn der Teig zu weich geworden ist, einfach noch etwas mehr Mehl dazurühren bis es die richtige Konsistenz hat. Und ja ... der Teig wird weicher sein,
 aber das soll ja so sein

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen