Rezept für leckere schlesische Kartoffel Klöse

Schlesische Kartoffel-Klöße

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Schlesische Kartoffelknödel. Dieses Kloß-Rezept habe ich von meiner Mutter übernommen, die es wiederum von meiner Großmutter väterlichseits bekommen hat.

Für 8 bis 10 Klöße ca. 2 bis 3 Pfund Kartoffeln nehmen (mehlig bis leicht festkochende Sorte)
1 Ei
Salz, etwas Muskat und Pfeffer
Mehl (ca. 1/2 Pfund) kann man schlecht sagen, ist auch ein bisschen nach Gefühl.

Kartoffeln schälen und normal ca. 20 Minuten kochen. In eine große Schüssel geben, gut abkühlen lassen und mit dem Kartoffelstampfer grob zerstampfen (geht auch mit der Hand). Das Ei zugeben, eine Prise Salz, Pfeffer und Muskat und Mehl drüberstäuben. Gut mit der Hand durchkneten und so lange Mehl drüber (am besten auch in die Handfläche, dass es nicht so klebt), bis der Teig eine gute Konsistenz hat. Er darf nicht mehr kleben! Eine große Kugel und daraus eine lange Rolle formen. Mit einem Messer von der Rolle Teig abnehmen und zu einem Kloß formen.

Die Klöße in kochendes Salzwasser geben und ca. 5 bis 10 Minuten ziehen lassen (nicht mehr kochen!), bis sie vom Boden nach oben kommen. Einen ausreichend großen nehmen, damit die Klöße nicht aneinander kleben.

Es ist schwierig, den Arbeitsgang und Mengen einigermaßen zu beschreiben, ich würde dazu raten, erstmal für 2 bis 4 Personen zu probieren, da einfach so viel Kartoffeln schälen, wie man normalerweise isst.

Meine ersten Klöße damals waren auch ein Flop, aber wenn man es einmal raus hat, ist es auch nicht mehr schwierig, vom Arbeitsaufwand geht es auch und das Ergebnis- einfach himmlisch!

Schmecken eigentlich zu jedem Braten, ich hatte Gestern gebratene Ente dazu. Gutes Gelingen!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

60 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter