Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Nikolausverlosung für alle Koffein-Junkies
Gewinne ein Espresso Geschenkset

Kartoffelköße einfrieren - das geht!

Hättest du das für möglich gehalten? Gekochte Kartoffelklöße kann man einfrieren! Damit die Klöße schmecken wie frisch zubereitet, beachte diesen Tipp.

Ein kleiner Tipp am Rande: Gekochte Kartoffelklöße kann man einfrieren! Das habe ich nicht für möglich gehalten, aber es funktioniert. Dabei ist allerdings zu beachten, dass sie gefroren in kochendes Wasser gegeben werden, das sich dadurch rasch abkühlt.

Die Temperatur sollte dann herunter geschaltet werden, so dass die Klöße auf niedriger Temperatur so lange simmern, bis sie an die Oberfläche schwimmen. So zubereitet, schmecken die vormals eingefrorenen Klöße wie frisch zubereitet.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Hülsenfrüchte ohne Konservendosen
Nächster Tipp
Eintöpfe und Suppen flach einfrieren
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kartoffelklöße mit Bolognesesoße
11 5
Kartoffelklöße mit Bratwurstfülle und Speck-Zwiebelsauce
15 8
Cepelinai - Kartoffelklöße
7 9
26 Kommentare
Tamora
1
Sind die Klöße vor dem einfrieren roh gewesen oder bereits gekocht worden?
Auf dem Foto sehen sie ungekocht aus.
23.3.19, 07:28 Uhr
Tamora
2
Sorry, ist noch früh..... habe grade gelesen "gekochte Klöße "?‍♀️
23.3.19, 07:29 Uhr
Donnemilen
3
das funktioniert  übrigens auch prima im Dampfgarer .
23.3.19, 07:42 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
4
Das geht sowohl mit Klößen aus der Packung wie auch mit selbstgemachten. 
23.3.19, 07:45 Uhr
Dabei seit 23.12.17
Expertin in jeder Lebenslage
5
So handhabe ich das schon seit Jahrzehnten. Bin ein großer Fan von selbstgemachten Klößen.
Im Forum gibt es auch einen langen Thread rund um Klöße und Knödel.
23.3.19, 08:00 Uhr
Tamora
6
Nun habe ich doch noch eine Frage: MÜSSEN die Klöße vorm einfrieren gekocht werden oder kann man sie auch formen und direkt einfrieren?
23.3.19, 09:15 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
7
@Tamora: Steht doch im Tipp. Zitat : Gekochte Kartoffelklöße kann man einfrieren!
Rohe Klöße fallen auseinander wenn man sie ins kochende heiße Wasser gibt. 
23.3.19, 09:22 Uhr
Donnemilen
8
Ich habe schon rohe Klöße ( Thüringer ) eingefroren und nach dem Auftauen im Dampfgarer gegart- das funktionierte sehr gut.
23.3.19, 09:40 Uhr
Brandy
9
Gekochte, gefrorene Klöße kann man auch bereits fertig aus der TK-Truhe kaufen.
23.3.19, 09:42 Uhr
Dabei seit 16.3.05
** wertlos ... da tipplos **
10
@Orgafrau #7: da steht nix davon, dass sie gekocht sein MÜSSEN ... und genau das war Tamoras Frage ....
23.3.19, 09:45 Uhr
Dabei seit 10.4.15
11
Tamora #6 :
Das funktioniert auch bestens mit rohen Knödeln/ Klößen ?.
Ich geb' sie in simmendes Kochwasser . Man muß nur dann die Hitze etwas hochfahren , aber das ist ja klar ☺.
23.3.19, 11:24 Uhr
Dabei seit 10.4.15
12
Tamora :
Ach ja - hab' vergessen zu erwähnen , daß ich die rohen Knödel , auf einem Brett kurz ins Eisfach lege , damit sie später im Gefrierbeutel nicht zusammenkleben .
23.3.19, 11:27 Uhr
Dabei seit 10.4.15
13
Orgafrau #7 :
@Tamoras Frage hat schon seine Berechtigung .
Daß Knödel beim Kochen zerfallen , überrascht mich nicht , wenn das Wasser "drunter und drüber" kocht - das liegt dann aber nicht daran , ob sie vorher eingefroren wurden.
23.3.19, 12:36 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
14
@DaCapo: Ich habs schon verstanden.
23.3.19, 12:41 Uhr
Dabei seit 10.4.15
15
Orgafrau # 13 :
☺Probier es einfach mal aus - klappt problemlos ....übrigens, ein Schuß Mineralwasser und die Knödel werden (ob gefroren oder nicht ) herrlich flaumig - hohe Hitze braucht's da nicht ?.
23.3.19, 12:49 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
16
@DaCapo: Ja mal sehen. Mit Mineralwasser habe ich allerdings noch nie gehört. Meine Mutter bzw. meine Oma hat es auch immer ohne Mineralwasser gemacht.
23.3.19, 13:14 Uhr
Tamora
17
Danke für die Antworten/Infos.
Werde ich demnächst mal anwenden..... Ich liebe Klöße, bin nur oft viel zu faul um sie zu machen.
So kann ich eine große Portion fertigen und habe sie schnell auf dem Teller?
23.3.19, 18:06 Uhr
Arjenjoris
18
Ich mache die auch nicht selber und kaufe Kloßmasse. Daraus forme ich 6 Klöße. 3 essen wir gleich, die anderen 3 friere ich roh ein. Ich achte darauf, das Folie dazwischen ist, damit die Klöße nicht zusammen kleben. Dann gebe ich sie gefroren in sprudelnde Wasser, drehe runter und lasse sie ziehen.
23.3.19, 18:41 Uhr
xldeluxe_reloaded
19
Im Tipp hier handelt es sich um bereits gekochte Klöße (wenn z.B. weniger benötigt werden, als geplant).
DaCapo:
Danke für den Mineralwassertipp. Werde es demnächst sofort ausprobieren, da es mir völlig neu ist.
23.3.19, 20:54 Uhr
xldeluxe_reloaded
20
@Arjenjoris: 
Koch doch alle und friere die gekochten Klöße ein.......
23.3.19, 20:55 Uhr
Arjenjoris
21
Das kann ich machen, sehe da aber keinen Unterschied. Schon gekochte gefrorene Klöße brauchen zum heiß werden bestimmt genauso lang wie ungekochte. 
23.3.19, 21:56 Uhr
xldeluxe_reloaded
22
Im Tipp geht es ursprünglich darum, dass man übrig gebliebene gekochte Klöße nicht anderweitig verarbeiten muss, sondern  durchaus einfrieren kann ..........
23.3.19, 21:59 Uhr
Dabei seit 10.4.15
23
xldeluxe_reloaded # 18 :
Gerne ☺. Damit werden die Knödel auch noch herrlich luftig , wenn der Teig mal etwas zu fest geraten ist .
24.3.19, 16:53 Uhr
Dabei seit 27.8.14
24
denke , die eingefrorenen Knödel werden bestimmt auch gut , wenn man den Gefrierbeutel komplett ins kochende Wasser gibt ? Gefrierbeutel halten Hitze und Kälte aus . Schon mal jemand probiert ?
18.4.19, 20:28 Uhr
Donnemilen
25
das ist eine gute Idee #24 Schnuff, werde ich aisprobieren. Wenn ich zuhause bevorzuge ich weiterhin den Dampfgarer
19.4.19, 07:16 Uhr
Dabei seit 9.7.20
26
Wirklich nicht böse gemeint aber... ist da ein Tippfehler und da steht Kartoffelköße? Oder bin ich wirklich schon so übermüdet dass ich nicht mehr richtig lesen kann? O.o

Wirklich nicht böse gemeint aber muss gerade wissen was da steht, egal wie sehr ich mich anstrenge es scheint falsch. o.o
11.8.20, 19:13 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen