Kartoffelspalten aus dem Backofen

Kartoffelspalten - einfach und schnell selbstgemacht

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für alle, die ihre Country potatoes noch tiefgekühlt kaufen: Kartoffelspalten - einfach und schnell selbstgemacht.

Zutaten

  • 1 kg mittlegroße Kartoffeln
  • Ca. 3 EL Öl (x-beliebiges je nach Geschmack)
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Paprikapulver

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln waschen und mit einer Lebensmittelbürste sauber schrubben. Etwas trocknen lassen.
  2. In einer Schüssel mit festem Deckel das Öl mit dem Salz und Paprika vermischen.
  3. Die Kartoffeln mit Schale in Spalten schneiden und in die Schüssel geben.
  4. Den Deckel drauf, ordentlich durchschütteln und ca 15 Minuten stehen lassen, dass die Kartoffeln etwas Wasser ziehen, damit sich das gewürzte Öl besser verteilen kann. Zwischendurch die Schale mal umdrehen und auf den Deckel stehen lassen.
  5. Sollte man keine Schale mit Deckel haben, kann man auch einen Gefrierbeutel nehmen und diesen fest mit einem Clip verschließen und die Kartoffeln durchwirken lassen.
  6. Selbstverständlich kann man auch andere Gewürze oder auch Kräuter nehmen. Evtl. Rosmarin, Chili, Knobi etc...
  7. Nach dem Einwirken kommen die Kartoffeln auf ein mit Backfolie oder- papier ausgelegtes Blech und ab in Ofen, bis sie gut gebräunt sind. Ca. 20-30 Minuten bei 180° C, je nach Backofen.
  8. Super mit selbstgemachtem Zaziki, Dip, Soure creme oder Filetpfanne oder was auch immer. Auch einfach nur mit Käse überbacken, total lecker...
  9. Geht wirklich schnell und schmeckt 1000 mal besser als die gekauften Country potatoes.
Von
Eingestellt am

37 Kommentare


#1 erselbst
15.6.12, 07:17
das passt!
#2
15.6.12, 07:59
Bitte denkt daran, unbehandelte Kartoffeln zu kaufen.
Bio- und Frühkartoffeln sind immer unbehandelt.
Andere Sorten sind nach der Ernte mit Chemie behandelt worden und die möchte man nicht mit essen!
2
#3
15.6.12, 08:15
Genauso ist es. Mache meine Pommes, Kartoffelspalten seit ca. 10 Jahren so. Und wie du schon sagtest: Die schmecken 1000 mal besser, als die gekauften. Und es hat noch einen Vorteil: Sie kosten auch weniger.
#4
15.6.12, 08:29
stimmt! mache meine Ofenkartoffeln ebenfalls so, schmeckt prima ...
1
#5 jojoxy
15.6.12, 08:31
da hast du völlig recht, sind wirklich einfach und viel leckerer.
ich habe ein kartoffelprogramm in der mikrowelle und da habe ich sie auch schon zubereitet, waren sehr fein und vor allem schnell und energiesparend (500 g 9 minuten bei 900 watt)
#6
15.6.12, 08:38
@jojoxy: wundert mich jetzt sehr ....
#7 jojoxy
15.6.12, 08:38
@Lichtfeder: was wundert dich?
2
#8 Icki
15.6.12, 09:39
@jojoxy: Wahrscheinlich kann Lichtfeder sich nicht vorstellen, dass es knusprig wird?

Mach ich auch gerne, ist echt schnell gemacht, bin aber überrascht, dass dieser Tipp "durchkam", sehe jetzt keine großen Unterschiede zu "Rezept: Wedges (Kartoffelecken) aus dem Backofen" und "Rezept: Kartoffelecken aus dem Backofen". Gibt aber auch echt viele Namen dafür: Wedges, Country Potatoes, Kartoffelspalten, Kartoffelecken... kein Wunder dass du es vorher nicht in der Suche gefunden hast.
1
#9
15.6.12, 09:44
Ich mache die Kartöffelchen auch selber, geht außerdem auch schneller als mit den fertigen gefrorenen. Ist ganz sicher auch keine Chemie drinne. Ich muß aber gestehen, daß ich die Kartoffeln schäle.....
-5
#10
15.6.12, 09:45
8 Icki @jojoxy: Wahrscheinlich kann Lichtfeder sich nicht vorstellen, dass es knusprig wird?

falsch, möchte mich aber hier nicht ständig wiederholen, zu den Kartoffeln aus dem Backofen habe ich mich auch schon mehrere Male geäußert.

ich kann mir seeeeehr viiieeel mehr vorstellen ...
3
#11 Icki
15.6.12, 09:49
@Lichtfeder: Ja worauf bezieht sich denn dann dein Kommentar #6? Wollte dir nicht zu nahe treten.
1
#12
15.6.12, 09:53
Meine Leute mögen die selbstgemachten sowieso viel lieber als die TK-Variante. Und es gibt ja viele viele Rezepte dafür - und falsch machen kann man praktisch gar nichts. :o)
-1
#13
15.6.12, 12:27
@Icki: mein Kommentar #4 zum Rezept

wie Du selbst in #8 schreibst, gibt es dieses Rezept bereits mind. 2 x.

wollte das Rezept selbst einmal einstellen, merke es ist schon da und schrieb in einem Kommentar das ich es super finde, erhielt dafür rote Daumen, muss niemand verstehen,
ich wundere mich nur gelegentlich, dieses Mal über Jojoxy, weil sie noch in der Micro kocht ....

ich hab nichts dagegen, wundere mich nur ....
2
#14 jojoxy
15.6.12, 17:37
ich liebe meine mikrowelle, und die kartoffeln, die ich darin gare, zergehen auf der zunge. gut, knusprig werden sie höchstens, wnn ich noch den grill zuschalte.
4
#15
16.6.12, 11:58
wer keine Gemüsebürste hat, kann die Schale übrigens auch mit einem sauberen (neuen) Glitzischwamm abrubbeln ... klappt auch bei Möhren usw.
1
#16 awuppertal
16.6.12, 23:46
@Agnetha:

danke, das ist ein guter Tip, da bin ich noch gar nicht drauf gekommen.
-1
#17
17.6.12, 12:43
@waldelfchen:
Öko-Bio-Toffeln sind gut, aber dann auch Schritt 2 und 3: Bio-Öko-Öl und -Gewürze, dann auch Öko-Strom :)
Nur so, damit's kein Stückwerk bleibt :))
lg
-7
#18 erselbst
17.6.12, 12:57
@pisspott: also dieser "biowahn" in unserer gesellschaft wird langsam zur manie!
1. nicht überall wo bio drauf steht ist auch bio drin!
2.durch nichts--aber auch durch gar nichts ist bewiesen, dass sog. "bio" besser sein soll als konventionell gewachsene produkte!
3. auch in "bio" wurden schon jede menge schadstoffe gefunden!
4. ein schön gewachsener Apfel, der auch gut schmeckt, ist mir allemal lieber als so etwas verrunzeltes, was nicht schmeckt! ( trifft überigens auch auf frauen zu : eine gut gewachsene , leicht geschminkte ist halt einfach schöner als eine verhuzelte nur sonnenverbrannte!)
4
#19
17.6.12, 13:35
nö, seh ich nicht so. die felder von öko-bauern sind wesentlich belebter und "pluralistischer" als monokulturen giftverseuchter konventionalagrarökonomen. die böden leben wieder, die vögle fliegen wieder. ich schlage vor, doch mal ein jahr lang diekt neben einem acker konventioneller prägung zu wohnen, mit kindern - viel spaß während der pestizitspritzzeiten! und bei kartoffeln kommt ordentlich was drauf!
von daher ist mit "gesünderen", also besseren kartoffeln zu rechnen.
die "kollateral"- und folgeschäden sind bei bio kaum vorhanden.
ich warte jetzt auf die scheinargumente kupfer und preis...
.
man konsumiert - nicht nur moralisch - den background mit, auch z.B. bei adidas, oder Atomstrom, oder?
von daher spricht es von bedauernswerter ignoranz oder resignation, wenn man beides: öko und konventionell, verteufelnd gleichstellt.
.
lg
7
#20
17.6.12, 13:41
Im Fernsehen habe ich eine Sendung gesehen, da wurden Bananen an Affen verfüttert. Bio-Bananen und konventionelle Bananen wurden unterschiedlich gefressen.
Bio-Bananen mit der Schale, die anderen wurden von den Affen geschält.
Wer einmal in einer Bananenanlage spazieren gegangen ist- Kanaren- und die vielen Spritzmittelbehälter gesehen hat, ohne zu übertreiben, Hunderte,
der versteht die Affen.
Und es war keine Sendung für Bio-Produkte!
2
#21 erselbst
17.6.12, 13:49
@waldelfchen: ich schäl meine bananen auch immer!!!
3
#22 Oma_Duck
17.6.12, 14:10
@ #18 erselbst: Hätte dir beinahe einen grünen Daumen gegeben, aber der Macho-Spruch zum Schluss hat alles wieder kaputt gemacht. Schade!
2
#23
17.6.12, 14:18
@Oma_Duck: Genau das wollte ich auch gerade schreiben, bist mir zuvorgekommen!
#24
17.6.12, 15:07
Das Rezept hätte ich heute gebraucht zum gegrillten.
Ich werde diese Kartoffeln beim nächsten grillen machen.
#25
17.6.12, 16:58
feste oder mehlige kartoffeln?
#26
17.6.12, 19:18
Ich kann es mir nur mit festen Kartoffeln vorstellen..
2
#27
17.6.12, 20:22
Ich freue mich, dass mein einfaches Rezept regen Anteil hat.
Dass dieses Rezept schon einige Male im Internet verbreitet ist, iss mir beim Einstellen auch klar gewesen. Ich habe es einfach mal versucht. Ist ja auch nicht schlimm, wenn man mal wieder ne kleine Anregung hat, aauch wenn man nciht speziel danach sucht.
Ich nehme immer festkochende Kartoffeln, andere habe ich gar nicht. Man kann damit jedes Kartoffelgericht machen. Auch Eintöpfe und Kartoffelpü.
Ansonsten nehme ich ganz gern die Kartoffeln vom Bauern, wenn ich mich mal mit dem Fahrrad aufs Land wage :) Eier übrigens auch. Denn Produkte vom Lande schmecken nun mal besser. Bio oder nicht Bio, da weiß ich nicht, ob das nu soviel bringt und ob nu Bio auch Bio iss, weiß man sowieso nicht zwangsläufig.
2
#28
17.6.12, 20:54
Gibt es bei uns regelmässig.
Auch heute Abend - mit einem Steak und Salat.
Ich gebe oft noch frischen, klein gehackten Rosmarin zu den Kartoffeln.

LECKER - LECKER - LECKER - LECKER - LECKER - LECKER - LECKER - LECKER
5
#29
17.6.12, 23:00
Super, Chaosdaisy! Heut morgen gelesen (reiner Zufall) und heut abend gemacht als Snack mit Dipp. Habe viel Lob geerntet."Boah, Mum , die sind ja besser, als die von.....und....wo hast´n DAS Rezept her?" Auf jeden Fall festkochende Kartoffeln nehmen + mit Schale schmecken sie wirklich noch mal leckerererererer.
Danke für die Anregung, auch wenn das Rezept vllt. schon doppelt und dreifach irgendwo steht. Mir wurscht! ;-)
Daumen hoch !
#30
17.6.12, 23:37
@moirita: Super, dass es euch geschmeckt hat. Ich bin ja nicht der Kartoffelfan, aber so schmecken auch mir die Erdäpfel. Welchen Dip hattest du dazu?
1
#31
17.6.12, 23:56
Kräuterquarkdip mit Dill, Petersilie, Basilikum, Pfeffer, Salz , klitzekl. Schuß Essig. Als Alternative bot ich noch gekaufte Barbecuescauce an. Beides war lecker und die knusprigen Teilchen gingen ratzfatz weg.
LG
5
#32
18.6.12, 00:59
Ich habe Öl in kleinen handbetriebenen Sprühflaschen, womit ich flächig fettfreier dosieren kann. Das geht auch mit dem Einsprühen der ungeschälten Kartoffel-8el, die zuvor wenig gesalzen und etwas paprikatisiert werden. Auch Rosmarin ist zurückhaltend verwendet gern gesehen.
220° und nach 25 Minuten gar ohne Soße :)
lg
1
#33
18.6.12, 08:48
@pisspott: super Tipp, mach ich ebenfalls so,
-1
#34 Icki
18.6.12, 10:05
@Chaosdaisy: nicht nur im Internet verbreitet, auch hier. Eigentlich soll man prüfen, ob es einen Tipp hier schon gibt, bevor man ihn einstellt. Für die, die jeden Tag lesen, mag es ja ganz schön sein, wenn altes auch mal neu eingestellt wird, für die, die im Archiv mal suchen, wenn sie einen Tipp brauchen, macht es das nur unübersichtlicher, wenn alles doppelt und dreifach da ist.
#35
18.6.12, 18:55
@pisspott: Die Sprühflaschenidee gefällt mir. Ist das eine spezielle Flasche nur für Öl oder so ne Wassersprühflasche ausm Euroladen?
#36
18.6.12, 23:50
@Chaosdaisy: Ich hab so eine Sprühflasche, extra für ÖL, aus Edelstahl. Sieht aus, wie eine Minithermosflasche. Ist eigentlich gedacht, um Fett (Öl) zu sparen, z.B. bei Salat, oder auch beim braten.
#37
24.9.12, 19:57
sehr lecker und super schnell zuzubereiten. das wird es öfters bei uns geben! dankeschön

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen