Kassler Hawaii (vom Blech)

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zubereitungszeit: ca. 1 1/2 Stunden (Wartezeit 4-5 Stunden)

Das Rezept kann man gut vorbereiten (wenn Gäste kommen).

Zutaten für 6 Personen:

1,2 kg ausgelöstes Kasseler-Kotelett im Stück
200 g Zwiebel
250 g Champignons
1/2 Bund Petersilie
1 Becher (200 g) Schlagsahne
250 g Créme fraiche
Pfeffer
1 Dose (446 ml) Ananas in Scheiben (alternativ: frische Ananas)
75 g Gouda-Käse geraspelt
2 Lauchzwiebeln
1 Tomate zum Garnieren

Kassler waschen, trockentupfen und in 6-8 Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen und in dicke Spalten schneiden. Petersilie waschen, trockenschütteln und bis auf etwas zum Garnieren, fein hacken.

Die Koteletts nebeneinander auf die Fettpfanne des Backofes legen. Champignons und Zwiebeln darauf verteilen. Sahne und Créme fraiche glattrühren und mit Pfeffer würzen und die Petersilie unterrühren. Kräutercreme gleichmäßig auf das Fleisch gießen und 4-5 Stunden ziehen lassen.

Fleisch im vorgeheizten Backofen (200 Grad / Umluft 175 Grad) ca. 30 Minuten braten. Ananas in einem Sieb gut abtropfen lassen. (Ich habe das Rezept auch schon mit frischer Ananas ausprobiert, schmeckt herrlich, ist aber mehr Arbeit.) Ananas auf dem Kasseler verteilen. Dann den geraspelten Käse darüber verteilen. Bei gleicher Temperatur weitere 15 Minuten goldbraun überbacken.

Inzwischen die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Vor dem Servieren über das Kassler streuen. Tomate putzen, waschen und in dünne Spalten schneiden. Kassler Hawaii auf Tellern anrichten und mit Tomate und übriger Petersilie garnieren.

Dazu kann man frisches Weißbrot reichen oder Reis.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 Kerstin
16.5.09, 13:03
Liest sich super!Wird nächste Woche ausprobiert!
#2 williken
16.5.09, 16:16
anstatt kassler nehme ich 1 cm dicke scheiben vom schweinerücken, das ist noch zarter.
#3
16.5.09, 18:22
Danke williken, wollte grad fragen, ob man auch was anderes als Kassler nehmen kann.
Das klingt nämlich sonst sehr lecker.
#4 Dora
9.10.10, 08:43
Ich wollte mal fragen, ob man dazu eventuell auch Pute nehmen kann?
#5
9.10.10, 08:50
Habe gerade mein geplantes Sonntagsessen gekänzelt und mich für dieses Gericht entschieden.
Werde berichten!
#6 Dora
9.10.10, 13:53
@Seeräuber: es wäre schön, wenn du dann berichten würdest, wie es dir und deiner Familie geschmeckt hat! Danke schon mal!
#7
9.10.10, 22:46
Danke für den Tipp, schmeckt bestimmt super mit allem drum und dran...

ich liebe Kassler mit Ananas...

hab mein eigenes...was gut ankommt und bleib dabei...mal sehen ob ich es ausprobiere.
#8
11.10.10, 10:30
So hier kommt der Bericht:
Also bitte nicht mehr Sahne nehmen als im Rezept angegeben wurde. Das habe ich nämlich gemacht weil es so wenig aussah. Nachher war es def. zuviel Soße. Hat aber dem Geschmack keinen Abbruch getan. Sah nur am Tisch nicht so schön aus ;-) Die Pilze musste ich leider durch Maiskörner austauschen da unser Sohn einfach keine Pilze mag. Aber auch das war/ist sehr lecker!
Ich hoffe sehr mit dem Tipp ein wenig geholfen zu haben.
#9
11.10.10, 11:48
@Seeräuber: danke für deine Info, lieb von dir.

Ich habs mir mal abgespeichert, falls naja...man weiß ja nie^^
#10
14.5.11, 18:46
Das iss bestimmt gaaaanz lecker........ und wie immer hol ich mir Anregungen.....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen