Kastaniencremesuppe

Maronen gibts es schon gekocht und geschält für wenig mehr Geld als ungeschält. Daraus lässt sich mit diesem Rezept schnell und einfach eine leckere Suppe zaubern.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Kastanien gibts es schon gekocht und geschält für wenig mehr Geld als ungeschält, z. B. beim Discounter. Ich empfehle diese, denn man hat nicht nur weniger Arbeit, sondern auch die Gewähr, dass keine faulen Kastanien dabei sind! Es ist sehr ärgerlich, wenn man nachher die Hälfte wegschmeißen muss, denn äußerlich sieht man den Maronen nichts an.

Wer ungekochte Kastanien nimmt, muss die Schale mit dem Messer anritzen, in Wasser 10 Minuten kochen, schälen und häuten.

Zutaten

  • 500 g Maronen/Kastanien
  • 100 ml Sahne 
  • 1 L Gemüsebrühe
  • Salz, Pfeffer, Zimt und Muskat
  • etwas Crème fraîche und Petersilie zum Garnieren

Zubereitung

Die gekochten, geschälten Kastanien/Maronen, gibt man in die Gemüsebrühe und kocht sie nochmals für etwa 10 Minuten.

Dann alles pürieren, Sahne zugeben, mit Salz, Pfeffer, Zimt und Muskat abschmecken.

Beim Servieren kann man jeden Teller mit einem Klecks Crème fraîche und Petersilie garnieren.

Voriger TippNächster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

3,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

8 Kommentare

paula2010
7
Hilfreicher Kommentar
kurze Rückmeldung, Süppchen gab es bei mir am Sonntag als Vorsuppe, ohne Kartoffeln, nur mit etwas Sahne, den Gewürzen und frischer Petersilie....sehr leeeccckkkerrrr
Danke an den Tipgeber
17.12.13, 15:33

Kostenloser Newsletter