Katzenflöhe

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unsere 13 Wochen alte Katze hatte Flöhe. Unser Tipp: im Waschbecken oder Dusche handwarmes Wasser lassen, etwas Essig dazu, Katze mit einreiben dann abspülen (vorsichtig die Äuglein). Dann mit Babybad oder Babyshampoo nachspülen und Katze und Friends sind wieder Kumpels.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


1
#1 Andreas
22.9.07, 22:30
Bei Flöhen gibt es ein Problem: Wenn man sie feststellt haben sie meist schon Eier auf der Katze abgelegt, die da sie nicht festgeklebt werden von der Katze herabfallen und in Teppichen und Ritzen landen, so dass eine gründliche Reinigung der Plätze notwendig ist, an der sich die Katze aufgehalten hat. Dazu reicht normales Waschen oft nicht aus, daher mit Dampf an die Sache herangehen wenn die Textilien nicht kochfest sind, gründlich saugen und das bald, denn wenn sich die Viecher erst einmal verpuppt haben, können sie bis 15 Monate "überwintern" bevor sie wieder zur Plage werden.

Abgesehen davon sollte man nach der Bade-Session noch einmal mit dem Flohkamm nachkämmen, da es trotz Baden sehr wohl vorkommen kann dass Einzeltiere sich festkrallen können.
5
#2 Katzenmama
24.9.07, 19:49
An sich ein prima Tipp, mag auch bei nem 13 Wochen jungen Kätzchen noch funktionieren, aber wer schonmal versucht hat, einen ausgewachsenen, 9 kg schweren Kater zu baden, weiß, was Schmerzen sind :-(....
4
#3 Alex
24.9.07, 23:43
Eine Katze auch nur in die Nähe von Essig zu bringen ist schlichtweg Tierquälerei!!!
1
#4 blubb
25.9.07, 06:15
dachte ich mir auch grade "wie soll ich mein monster denn baden?" und dass der essig schrecklich für die nase sein muss (Evtl wohl auch haut?) ebenso
1
#5 Skyflake
26.9.07, 19:02
Da gibt es "Frontline" in der Apotheke. Kaufen, in den Nacken der Katze träufeln und sechs flohfreie Wochen genießen. Hilft.
2
#6
28.9.07, 17:09
Ich halte es für eine üble Tierquälerei, eine Katze in Esigwasser zu baden! Wer sich ein Tier hält, muß auch bereit sein, mal ein paar Euro für den Tierarzt auszugeben. Dort gibt es ausgezeichnete Flohmittel, die nicht nur die Flöhe auf der Katze bekämpfen, sondern auch alle Föhe aus der Umgebung.
1
#7 Katja
2.10.07, 17:03
das würde mir mein Kater NIEMALS verzeihen !!
1
#8
25.10.07, 01:33
kann auch nur Frontline empfehlen,gitbs in jeder Apotheke und ist nichtmal sehr teuer (für 3 Monate so 15€ oder so in dem dreh) und es hilft wirklich und auch gegen die eier.
#9 Felix
4.5.08, 17:11
Frontline hilft wirklich radikal, nur mein Kater wird davon krank. Verweigert Nahrungsaufnahme und hängt 24Std ab
#10 AnnA
10.12.08, 14:19
essig ist für die katzennase ein ziemlich unangenehm ätzender geruch. es ist nur verständlich, wenn das tierchen darauf mit abwehr reagiert, oder würde es dir gefallen, mit buttersäure gebadet zu werden?
wenn die katze unbedingt gebadet werden muss, dann gibt es da spezielles shampoo für.
1
#11 jürgen
2.2.09, 22:00
hallo ,ich bin in einer wohnung eingezogen,in der mehrere katzen gehalten wurden ,leider ist duie wohnung voller flöhe!habe bereits frontline und bolfo flohbomben gezündet ,mittlerweile schon 4 flaschen ,aber es sind immer noch flöhe da ,sie beißen,so das man sich stundenlang kratzt bis man blutet ! ich weis keinen rat denn mein vermieter macht nichts dagen ,wer kann mir mit rat und tat weiterhelfen.
#12 Cat-friend
28.6.09, 18:33
ich habe for kurzem erst 2 kleine kätzchen von einer Freundin bekommen , aber ich glaube sie haben flöhe und co. !
also ich werde es mit einem extra shampoo probieren
#13 spocky's mutti
17.6.10, 16:58
Hallo! Mein Dicker ist ein reiner Stubentiger und ist trotzdem flobefallen, weil meine Nichte Kninchen und Meerschweine besitzt und uns oft besucht. Flohhalsbänder aus dem Drogeriemarkt kann man direkt unasgepackt in den Mülleimer werfen, sie sind völlig wirkungslos. Frontline habe ich jetzt drei Mal benutzt. Erstaunlicherweise hilft das jeweils nur vier Wochen, danach ist alles beim Alten, was sicherlich an der verseuchten Umgebung liegt, der man bei einer Wohnungskatze nicht Herr wird. Ich würde jedem Leisensgenossen jedoch auch deshalb von Frontline abraten: bei "unserer" letzten Anwendung hat mein Moppelchen sich wohl ungeschickt gekratzt, etwas von der Chemiekeule in die Augen bekommen, diese wurden rot und die Nickhäute schwollen an! Habe dann vorsichtig mit lauwarmem Kamillentee gespült, da liess zumindest der Juckreiz nach. Das Ende vom Lied: eine Woche später begann auf beiden Augen eine geäderte Hornhauttrübung einzusetzen, so dass ich schon dachte, mein Spocky würde erblinden! Bin schnell zum TA, dieser stellte fest, dass eine oberflächliche Verätzung vorlag. Zwei Salben für insgesamt 48 Euro sollten alles wieder in Lot bringen. Geholfen hat's nix. Jetzt, nach über einem halben Jahr, beginnt dir Trübung sich endlich zurückzubilden. Also rate ich jedem: extreme Vorsicht mit Frontline! Ich habe noch eine Ampulle in Reserve, die ich auf keinen Fall auf meinen Dicken schmieren werde! Trotzdem wüsste ich gern ein natürliches Mittel gegen die Plagegeister ;( Aber das Tue ich ihm nie wieder an. Shampoo vielleicht? Wenn ja, weiss jemand ein gutes?
#14 Caro
14.9.10, 18:57
Hallo zusammen, hab gestern eine tolle Entdeckung gemacht,
nachdem meine Katzen Wochenlang Flöhe hatten und ich alles ausprobiert habe, Front Line, Flohkamm.... Bin ich in meinem Kräuterbuch von Maria Treben auf eine Rezeptur gestoßen. Dafür braucht man eine Hand voll Walnussblätter die hab ich in ca. 1 Liter Wasser 2 Tage lang eingelegt. Nach zwei Tagen wird das Wasser abgesiebt und die Blätter nochmal mit heißem Wasser übergossen. Die Zwei Flüssigkeiten werden dann miteinander vermischt. Ich hab meine Katzen zweimal damit besprüht und die Flöhe waren weg!!!!!!!!!!
1
#15 MaTherry
17.10.10, 09:59
Achtung ! Keine jungen Kätzchen mit Flohshampoo behandeln! Davon können 12-Wochen-alte Kitten schonmal sterben! Das Shampoo hat eine so hohe Konzentration von Pestiziden, die eigentlich nur ein robuster Hund verkraftet. Hätte auf diese Art fast einmal ein Tier verloren, als ich noch Katzenhalter-Anfänger war! Damals gabs noch kein Frontline - aber jetzt! Wer nicht sicher ist, kann dem Jungtier vom Tierarzt gegen Ungeziefer altersgerecht eine Anti-Floh-Injektion geben lassen. Da riskiert man gar nichts und die Biester sind weg - die Katze aber noch da!
#16
30.1.11, 08:12
@Caro: Guten Morgen, hört sich gut an der Tipp. Woher soll ich jetzt Wallnussblätter nehmen ?
1
#17
9.2.11, 12:05
Frontline-alle 4 Wochen.Ganz einfach-ohne viel blabla.8 Euro/Monat sollte euch euer Tier wert sein.Essigwasser ist das letzte,was ich je gehört habe.Eigentlich ein Fall für den Tierschutz.So was gibts doch gar nicht.
#18
20.2.11, 10:37
Halli hallo, ich habe eine gans dringende Frage, was kann man übergangsweise machen, bei einem Flohbefall? Es ist gerade ende des monats d.h. kein Geld und ich habe heut Nacht erst festgestellt dasmeine kleine Nini(6 monate alt) Flöhe hat, jedoch sind es noch 9 Tage bis wir was für die kleine holen können. Was kann man tun das man es reduzieren kann??Bis man wasa von der apotheke holen kann? Habt ihtn guten Tipp auch indem was man am besten für soein junges kätchen holen kann?Ich selbst bin noch Anfänger deshalb were ich euch sehr dankbar für ein paar tipps
#19
21.2.11, 10:23
@jürgen: weiß nicht wie alt die Anfrage ist, aber wenn sie noch aktuell ist. Da hilft nur der Kammerjäger und die Wohnung "ausräuchern". Das muss der Vermieter zahlen und auch den Hotelaufenthalt. Für die eigenen Katzen kann ich nur Frontline oder ähnliches empfehlen. Bin sonst nicht für Chemie, aber das ist das Beste.
#20
21.2.11, 10:26
@kleinekitty: bei so einer kleinen Katze würde ich sie mehrmals am Tag mit einem Flohkamm durchkämmen und die Flöhe gleich an Ort und Stelle knacken, also direkt am Kamm mit dem Fingernagel totdrücken. Dann muss aber der Tierarzt dran, denn durch die Flöhe hat sie garantiert auch Würmer, da Flöhe Zwischenwirt von Würmern sind. Da die Flöhe der kleinen Katze auch schaden, ist der chemische Einsatz von Frontline weniger schlimm als der Flohbefall.
#21
21.2.11, 10:29
ok vielen dank für den rat ich bekomme evt von einem bekannten siese flohmittel mal sehen und nächsten monat sofort zum tierarzt
#22
21.2.11, 11:22
@Felix: es gibt auch von anderen Firmen ähnliche Mittel, vielleicht verträgt der Kater die besser. Auf jeden Fall versuchen zu verhindern, dass der Kater über die Stelle, an der das Mittel aufgetragen wurde (zwischen den Schulterblättern) mit den Pfoten streicht, um es dann von der Pfote abzulecken.
#23
28.6.11, 12:58
@jürgen: also das geht garnicht geh zum mieterschutzbund den bezahlst du 1 mal im jahr und dann kannst du jeder zeit dort hin.
Es kann auch passieren das wenn dein vermieter sich geweigert hat er schacensersatz bzw schmerzensgeld an dich zahlen muss
#24
3.10.11, 21:48
Wer keine Chemie einsetzen will hir einige Tipps.
An den stellen wo die Flöhe am meisten anzutreffen sind einen tiefen Teller, mit ein spritzer Spülli und Wasser und einem Teelicht in der mitte, aufstellen. Flöhe werden von dem Licht, Wärme angezogen und ersaufen.
Alle anderen Fächen wie Schlaffplätze loht sich ein Dampfbesen das meiste kann man ja nicht gerade in der Waschmaschine bei 60 Grad waschen.
Bei mir hast geklappt.
#25
26.4.12, 16:06
Essigwasser würde ich nie verwenden.
Und von Frontline rate ich dringend ab.

Mag zwar gut wirken, aber meinem Kater erging es fast wie #13 spocky's mutti´s Samtpfote.

Mein Kater hat vor einigen Wochen Flöhe gehabt und ich habe ihn auch mit Frontline behandelt. Am nächsten Tag lag er total KO auf der Liegefläche seines Kratzbaums und hat den ganzen Tag weder gegessen noch getrunken. Außerdem waren seine Augen total gerötet, außen herum geschwollen und die Nase lief.
Ich also mit meinem Katerchen nichts wie ab zum Tierarzt.

Und da fragte er mich als erstes "Flöhe?" und als ich das bejahte fragte er gleich "Frontline?".
Als ich das auch bejahte schrieb er mir eine Salbe für die Augen und eine für das Näschen auf. Kostenpunkt satte 55 Euro.

-.- da nützt mir das "relativ günstige" Frontline echt nen scheiß wenn mein Kater davon so krank wird.
Falsch gemacht habe ich auf jedenfalls nichts. Habe mich direkt an die Anwedungsbeschreibung des Frontline-Zeugs gehalten.

Kater ist mittlerweile wieder flohfrei und die Wohnung habe ich mit dem Dampfreiniger Rundum-gereinigt, damit alles wirklich sauber ist. Die Bezüge seiner Schlafplätze habe ich so heiß wie möglich gewaschen. Jetzt ist gott sei dank alles wieder gut.
#26
23.6.12, 09:18
Es gibt heut einige alternativen zu Frontline, denn davon hingen meine 3 auch immer wie ein Schluck Wasser inner Kurve. Strongehold is zwar auch Chemie aber die haben meine 3 immer sehr gut vertragen :) Ansonsten gibt auch noch sehr günstig beim Fressnapf nen Spoton glaub von Dr. Bob oder so ähnlich - wirkte nicht ganz so gut aber wurde auch Spitze vertragen - präventiv sehr zu empfehlen nur wenn schon Befall da ist dann eher Stronghold ;)
#27
23.6.12, 16:17
@psiandy:
Ob das auch für Hunde geht? Ich habe das Gefühl, daß sich diese blöden Flöhe schon an das Frontline gewöhnt haben.
#28 Pitz
23.6.12, 17:32
Grauenhafter Tipp. Keine gesunde Katze würde eine solche Prozedur erdulden. Eine Quaksalberei, Tiere mit Essig zu behandeln um sie parasitenfrei zu bekommen.
Ich habe den Tipp zur Löschung gemeldet.
1
#29
2.10.12, 16:34
@Heike: Expot ist hochgiftig für Katzen, bitte nie-niemals verwenden, die sterben dran!!!!!
2
#30
29.12.13, 23:06
@Skyflake: frontline ist voll das Gift, sowas würde ich nicht an meiner Katze haben wollen, die das dann in der ganzen Wohnung verteilt...
1
#31
10.8.14, 21:34
lieber Jürgen, noch ein Tipp für Deine flöhige Wohnung.

---Vermieter reinlocken, selber schnell wieder rausrennen und dann von außen absperren. Am nä. Tag , oder je nach Befall am übernächsten darf er wieder aus der Wohnung. Wirst sehen, wie schnell er einen Kammerjäger bestellt und bezahlt.
2
#32 marasu
10.8.14, 21:46
@Birgit-Martha:
Jürgen wurde in den vergangenen 5 Jahren bestimmt schon bis auf die Knochen aufgefressen von den Flöhen.
Das Skelett würde den Vermieter nur erschrecken. ;-)))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen