Kaugummi-Tattoo auf Glas

Kaugummi-Tattoo zum Dekorieren

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt verschiedene Sorten Kaugummis und Kaubonbons, die kleine Tattoos enthalten. Früher wurden die mit Wasser oder Spucke (Spuckomat) und lange auf den Arm drücken auf die Haut gebracht. Heute lassen die sich ganz einfach aufkleben und sind zudem wasserfest, man bekommt sie nicht mehr ohne weiteres mit Wasser und Seife ab.

Das macht es aber möglich, sie auch zum Verschönern von Kerzengläsern, Spiegeln oder anderen glatten Gegenständen zu verwenden. Hübsch ist auch, dass sie auf ein Glas angebracht durchscheinend sind. Auch zum Verschönern von durchsichtiger Geschenkfolie habe ich sie schon verwendet.

Man kann sie feucht abwischen und sie bleiben heil. Wenn man sie entfernen möchte (weil man sie nicht mehr mag), verwendet man einfach etwas Alkohol oder Parfüm auf einem Tuch und kann sie dann damit einfach abwischen.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
29.10.10, 19:13
Gibts eigentlich noch die "alten" Abziehbilder?
Damit haben wir ja als Kinder zu mindest Kerzen verschönert.
Aber ist vielleicht das gleiche wie ein Kaugummi-Tattoo.
2
#2
10.11.10, 20:11
In unserer Schule verwenden wir auch gerne Kaugummi zu Dekorations-Zwecken. Ganz hervorragend lässt sich die Unterseite von Schreibtischen dekorieren, in herrlichen Farben. Auch die Lehrer sind begeistert, sie sagen "Oh!" und "Ha!" und "Na toll!". Zu Weihnachten haben wir uns deshalb vorgenommen, dekorieren wir die Unterseite vom Lehrerpult. Die werden sich bestimmt freuen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen