Kein Pflaster für größere Verletzungen zur Hand?

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hatte am Wochenende eine Meinungsverschiedenheit mit meinem Bügeleisen, die in einer realtiv großflächigen Verbrennung am Unterarm meinerseits geendet hat.

Wie es nunmal so ist, hatte ich nur so kleine Pflaster zur Hand, nichts in der benötigten Größe. Also, was tun? Salbe und Papiertaschentücher drüber? Ist auch eher unangenehm.

Da hatte ich die rettende Idee: Ich hatte zufällig Still-Einlagen daheim, die von der Oberfläche ähnlich wie ein Pflaster beschaffen sind, schön groß und saugfähig, etc. Funktioniert sicher auch bei blutenden Wunden. Ist zwar nicht steril, aber kein Pflaster wäre ja auch nicht steril. Hat super funktioniert!

Gute Besserung :-)

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


5
#1
5.10.09, 17:02
Hm, also wenn ich eine so große Wunde hab, dass kein passendes Pflaster verfügbar ist, würd ich mir doch Gedanken machen, ins Krankenhaus zu fahre und das ganze mal fachmännisch versorgen zu lassen :-D

Abgesehen davon, dass der Durchschnittsbürger wohl mit 10mal größerer Wahrscheinlichkeit eher passende Pflaster zu Hause hat als Stilleinlagen ;-)
#2
5.10.09, 17:05
Ich nehme Kompressen, diese Mulllappen, die kann man toll mit diesem Klebestreifen (komme jetzt nicht auf einen Namen, so'n Pflasterkleber ohne Stoff drann auf 'ner Rolle) befestigen. (Ich werde aaaalt!).
Egal, damit kann man Wunden gut abdecken, aber Stilleinlagen, sollte man sie zur Hand haben finde ich eine echt kreative Zweckentfremdung!
#3 Bessorwissor
5.10.09, 18:46
Elrasajo: Du meinst unsterile Kompressen und als Pflasterrolle Leuosilk, Leukoplast, Leukofix und wie sie alle heißen. ;)
1
#4 Um Jottes Willen!
5.10.09, 19:57
Auf Brandwunden niemals Pflaster, sofort zum Arzt oder zur Unfallambulanz und steril versorgen lassen.
1
#5
5.10.09, 20:14
Sollte ein Auto vorhanden sein wäre dort drin:
1. Brandwundenverbandtuch (groß)
2. Brandwundenverbandpäckchen (klein) und auch
3. sterile Wundauflagen einschließlich Heftpflaster,
nicht zu verwechseln mit Wundschnellverband, dort ist eine Wundkissen eingearbeitet genauso wie ein normales Verbandpäckchen, nicht zu verwechseln mit einer Mullbinde, dort (Verbandpäckchen) ist ebenfalls eine Wundauflage eingearbeitet. Diese sind im Verbandkasten auch in mehreren Größen.

Letzter Erste Hilfe Kurs ist schon ein bisschen her :-)
#6
5.10.09, 20:32
Noch was vergessen.
Wenn das Ablaufdatum des Verbandkasten noch nicht erreicht ist kann man davon ausgehen, dass Brandwundenverbandpäckchen, -tuch und das normale Verbandpäckchen auch noch steril verpackt sind.
Der Wundschnellverband ist nur keimarm verpackt und möglicherweise ist es mit dem kleben des Pflasters und des Wunschnellverbands nicht mehr so weit her (im Auto ist es heiß und kalt, feucht und trocken und das alles im fröhlichen Wechsel).
1
#7 Hanne
6.10.09, 11:47
So ein extra Verbandskasten lässt sich auch gut in der Wohnung aufbewahren und ist gar nicht so teuer, für eventuelle Notfälle...

Fixo mull stretch ist noch besser als Leukosilk von der Rolle. Wird ganzflächig über die Kompresse geklebt, ist individuell zuschneidbar und macht jede Bewegung mit, hält besser.
In der Apotheke auf der Rolle, zB 2 Meter x 10 cm.

Du hast dir ja zu helfen gewußt.
Gute Besserung!
1
#8 engelmetatron1960
1.7.10, 11:05
Geht das auch mit Slipeinlagen?....*grins
#9
25.1.12, 19:53
@Bessorwissor und ElRaSaJo:
All die Leuko...s heißen übrigens schlicht "Heftpflaster"!

@engelmetatron1960: Hihi, so hatte ich den Tipp zuerst tatsächlich verstanden, als ich ihn nur flüchtig überflog, und mich grauste, diese oft auch noch parfümierten Dinger auf eine Wunde zu legen. Als ich dann genauer hinschaute, sah ich dann aber, daß es um Stilleinlagen ging!
#10
21.11.12, 21:45
@mokraft: gut so, auf das naheliegendste kommt man nicht. stilleinlagen naja, aber verbandskasten hat wohl jeder. lg
#11
21.11.12, 21:46
@engelmetatron1960: ja, wenn sie unpafümiert ist. sind durch die verpackung auch fast steril.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen