Kekse oder Löffelbiskuits im Gefrierbeutel zerkrümeln

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bei manchen Kuchen muss man Kekse, Löffelbiskuits oder ähnliches zerbröseln. Dazu nehme ich immer einen Gefrierbeutel, den ich mit den entsprechenden Keksen fülle, verschließe diesen dann und rolle mit dem Teigroller solange da rüber, bis die Brösel die entsprechende Größe haben. Ist eine ziemlich saubere Sache! Oder mit einem Hammer drauf hauen, grins.

Brauch man z. B. für die Philadelphia-Torte usw.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
5.1.07, 18:08
Guter Tipp!!!
#2
5.1.07, 20:00
super Tipp!!!!!!!!!
#3 shutterfly
5.1.07, 21:18
uralter tipp
1
#4
5.1.07, 21:56
Was heißt uralter Tipp?-es gibt halt immer Leute die den Tipp noch nicht kannten-so sehe ich das jedenfalls .
#5 die,die die lila haare hat
6.1.07, 09:47
Also,ich finde den tip super.Alles,was mir sauerei erspart,ist sowiso gut.
Gruß LILA
#6 Astrid
6.1.07, 17:07
Hammer? Na ja.
Wozu gibts ein Wellholz in der Küche?
Sauberes Tuch ist auch besser als so eine Plastiktüte.
1
#7 Sandra D.
6.1.07, 19:22
Mache ich auch bei geriebener Schokolade so. Ich nehme die Schokostreußel aus der Packung und gebe sie einen Gefrierbeutel. Dann mit dem Nudelholz drüber, schon hat man feingeriebene Schokolade. Auf der Reibe dauerts mir immer zu lange und ist eine große Sauerei.
#8 Sandy
7.1.07, 00:54
ein Mixstab haut die Kekse auch klein

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen