Ich bin keine großartige Bäckerin, aber das Blechkuchenrezept mit Kirschen, welches ich euch gerne vorstellen möchte, gelingt sicher auch jungen Muttis, welche einmal einen derartigen Kuchen zu backen versuchen möchten.
5

Kirschkuchen (Blechkuchen)

53×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Kirschenzeit ist gleichzeitig, u. A., auch Kirschkuchenzeit! Dieser Kuchen ist auch als Mitbringsel zu einer Grillparty sehr geeignet und beliebt.

Ich bin keine großartige Bäckerin, aber das Blechkuchenrezept mit Kirschen, (sicher auch mit Aprikosen sehr gut), welches ich euch gerne vorstellen möchte, gelingt sicher auch jungen Muttis, welche einmal einen derartigen Kuchen zu backen versuchen möchten.

Die gute Nachricht ist, dass man nicht Butter weich werden lassen und auch keinen Eischnee schlagen muss. 

Alle Teigzutaten werden der Reihe nach mit einem verrührt. Ich gehe davon aus, das heutzutage auch ein „junger Haushalt“ über einen solchen verfügt.

Die schlechte Nachricht ist, dass man - wenn man wie ich - keinen Kirschkernentferner hat, die Kirschen händisch von den Kernen befreien muss.  Außer man lässt die Kerne in den Kirschen und macht ein Match, wer die Kerne am weitesten spucken kann.

Zutaten

  • 6 Eier
  • 250 ml Wasser
  • 250 ml Öl
  • 500 Mehl
  • 250 g Staubzucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1/2 Zitrone (Saft und geriebene Schale)
  • 1000 g Kirschen (entsteint oder auch nicht)
  • Fett und Semmelbröseln für das Backblech

Zubereitung

  1. Alle Zutaten (bis auf das Mehl, welches man mit dem Backpulver versiebt hat) mit dem Handmixer versprudeln.
  2. Das Mehl hinzufügen und weiter versprudeln, bis eine dickliche Masse entsteht.
  3. 2/3 der Kirschen in den Teig mengen und diesen auf das befettete und bebröselte (oder auch bemehlte) Backblech gießen.
  4. Darauf werden die restlichen Kirschen verteilt und im vorgeheizten Backrohr bei  175 ° ca. 60 Minuten gebacken.
  5. Der ausgekühlte Kuchen wird mit Staubzucker bestreut und ist bereit serviert zu werden.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare


1
#1
10.6.18, 01:11
Oder wer keinen Kirschenentsteiner hat und sich auch das Match nicht antun will nimmt schon fertig entsteinte Kirschen aus dem Glas. Das Rezept hört sich sehr lecker an. Es steht schon bereits für nächstes WE mit auf dem Plan. Danke für das tolle Rezept.
4
#3
10.6.18, 08:04
das Rezept klingt sehr lecker.Ich hab mir vor Jahren einen Entsteiner gekauft,da geht es ruckzuck!Wenn es frische Kirschen gibt,wär es schade welche aus dem Glas zu nehmen.
5
#4
10.6.18, 17:47
macht kaum mehr Arbeit aber optisch viel her:  ein Drittel des Teiges mit ungesüsstem Kakaopulver dunkel färben und mit dem hellen Teig mischen, wie beim Marmorkuchen
1
#5
10.6.18, 19:57
@Agnetha: Eine sehr gute Idee! 😁
#6
10.6.18, 22:21
Mal abgesehen vom Rezept , das ich oft und gern verwende, weil es unkompliziert ist und sich mit allerlei verschiedenen Früchten abwandeln läßt , muß ich dir mal ein Kompliment für deine Fotos aussprechen .
Die sind immer sehr ansprechend 👌.
#7
11.6.18, 12:47
@DaCapo: Vielen Dank für  dein Kompliment!😊
#8
11.6.18, 16:32
Den Kuchen backe ich am WE mit Stachelbeeren, freu mich schon drauf. 👌
2
#9
13.6.18, 19:34
Ich habe diesen Kuchen gebacken: schnell, einfach und köstlich 😋
2
#10
16.6.18, 16:20
Ich habe diesen Kuchen heute gebacken. Die Backzeit von 60 Min. kam mir arg lang vor. Nach 30 Min. habe ich eine Stäbchenprobe gemacht. (es blieb kein Teig mehr dran hängen) Ich habe den Kuchen dann sofort aus dem Ofen genommen. Fotos sind auch unterwegs.
#11
19.6.18, 19:32
Ich habe gestern nun diesen wunderbaren Kuchen gebacken und habe den Teig mit Kakao marmoriert, er ist ganz prima geworden - sehr locker und lecker!
Danke für das tolle Rezept! 😄 Ich werde auch noch 2 Fotos einstellen.
Allerdings habe ich den Kuchen auch nicht 60 sondern nur 40 Minuten gebacken, das hat völlig ausgereicht!

Rezept kommentieren

Emojis einfügen