Klarspüler gegen Angebranntes im Topf

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn mal etwas im Topf angebrannt ist und sich nicht reinigen lässt, nicht den Kopf hängen lassen. Scheuern mit Topfkratzer oder Scheuermittel ist kein guter Rat, denn im Topf wird es immer wieder anbrennen, weil die Oberfläche zerkratzt ist!

Besser den Topf grob reinigen, dann mit einer Mischung (ca. 1/2 und 1/2) Wasser und Klarspüler füllen und aufkochen lassen und den Topf über Nacht stehen lassen.

Am nächsten Tag lässt sich alles ganz leicht abwaschen. Wenn doch noch etwas drin klebt, einfach noch einmal die ganze Prozedur.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1
26.3.11, 00:49
... und wenn man gerade keinen klarspüler zur hand hat, nimmt man einfach ne tüte backpulver, nen geschirrspültab, Waschpulver, oder nen tab zum reinigen der 3-ten zähne, oder auch nen WC reinigungstab, damit geht es genauso. Einfach ein bisschen wasser rein, das mittel der wahl, was man gerade zur hand hat rein, aufkochen lassen. Je nach festigkeit des angebrannten entweder direkt nach dem abkühlen auswaschen oder eben über nacht stehen lassen :-)
#2
27.3.11, 10:28
Klarspüler ist wunderbar und sollte in keinem Haushalt fehlen. Ich nehme ihn auch zum Putzen vom Waschbecken und Armaturen etc.

Ansonsten mache ich es auch wie # 1.
Ich werde , wenn mir mal was angebrannt ist (neulich war es Reis....), den Klarspüler-Tipp ausprobieren.
#3
27.3.11, 10:40
Da ich keine Spülmaschine und daher auch keinen Klarspüler habe, benutze ich seit Jahren für angebrannte Töpfe ganz normales Waschpulver. Je nach dem grad der Verschmutzung einweichen. Die Verkrustung löst sich ohne kratzen zu müssen. danach den Topf ganz normal spülen um die Reste des Waschmittels zu entfernen und schon kanns weitergehen.
#4
27.3.11, 10:44
Hallo zusammen,
ich nehme immer Geschürspülmittel und da geht das auch.
Aber werde das mal mit dem Klarspüler versuchen.
#5
27.3.11, 10:53
@schlawiner:
Wie ich schon schrieb, nehme ich Klarspüler auch zum Putzen z. B. von Dusche, Armaturen, Fliesen, Waschbecken.

Klarspüler ist ganz billig und auch zur Fleckenentfernung (z. B. wenn du was auf deinen weißen Teppich gekippt hast wie Rotwein, Kaffee etc.) sehr zu empfehlen.
Natürlich erts das Ausgekippte mit einem Tuch aufsaugen, dann den Fleck mit Klarspüler behandeln. Abtupfen, Fleck meist weg. Evtl. wiederholen.
#6
27.3.11, 21:50
mit Salzwasser einweichen und aufkochen erfüllt den gleichen Zweck und ist preiswerter
1
#7
28.3.11, 08:14
Nach dem Kochen nochmal was erhitzen? Wenn man den Topf sofort benötigt, ok...

Wenn nicht, einfach heißes Wasser und Geschirrspülmittel rein und außer Sichtweite stellen, dann stört der Pott nicht.
Am nächsten Tag oder wenn wieder gespült werden muß, das Wasser abkippen und anschließend den Topfboden mit dem Pfannenwender auf einer Zeitung abschaben und ab in den Müll damit. Den Topf danach ganz normal spülen.
1
#8
29.3.11, 16:05
...Das mit dem Auskochen mit Spülmittel oder Salz funktioniert nicht immer, vor allem nicht mit emaillierten Töpfen. Oft ist das Angebrannte so hartnäckig fest dran...:-(
Da habe ich halt mit Klarspüler oft noch einen Topf retten können, der sonst hoffnungslos verloren war. Ist einen Versuch wert und soll kein Dogma sein ;-)
Ganz früher haben wir Natron, Persil oder ähnliches benutzt, hilft auch.
#9 KleineElfe82
17.12.11, 21:18
Mach ich auch seit Jahren erfolgreich so. Ich habe damals mit einer Auszubildenden in Hauswirtschafft zusammen gewohnt. Von ihr hab ich den Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen