WD-40

Klebereste entfernen mit WD-40 - Wunderöl

Jetzt bewerten:
1,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe gestern bei meiner Spüle einen Aufkleber entfernen müssen, da dieser genau an der Stelle war, wo der Dichtring saß, was zum Auslaufen der Spüle führte.

Doch wie wegbekommen? Spülmittel funktionierte nur bedingt, um die oberste Schicht des Aufklebers zu entfernen, benutzte ich dann Spiritus, aber es blieb immer noch ein Kleberest.

Da versuchte ich dann WD-40 (Öl), mit welchem man auch hervorragend Rostflecken entfernen kann. Und siehe da, der Kleber lies sich entfernen.

Später putzte ich damit noch das Brett unter der Spüle, welches von meinen Edelstahltöpfen silberne Spuren hatte und Speiseölflecken von der Ölflasche. Das alles lies sich mit WD-40 einwandfrei entfernen. Anschließend putzte ich das Brett noch mal mit Spülmittel um den WD-40 Geruch zu entfernen.

Also Leute, auch wenn es nicht günstig ist, aber besorgt euch eine Flasche WD-40. Damit könnt ihr nicht nur eure Tür ölen und eure Fahrradkette entrosten, sondern auch Fettflecken und Klebereste beseitigen.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 bärli
14.5.07, 00:06
die Fahrradkette würde ich damit nicht behandeln, da WD-40 als Kriechöl die Eigenschaft hat, das Schmierfett auszuwaschen. Außerdem greift es die Gummidichtringe an..... fürs gleiche Geld bekommt man auch Kettenreiniger.
#2
14.5.07, 01:14
Hallo Maximilian, zum Aufkleber ablösen und zum Lösen / entfernen von fast allen Arten von Flecken (Fett , Öl, Kleber, Schuhcreme, Wachs, usw.) empfehle ich Dir einen guten Orangenreiniger. Mein Favorit: LimDor (100% Konzentrat!) Universalreiniger und Flecklöser. Das Zeug hat mal so richtig Power, damit kannst Du sogar Permanent-Marker ("Edding") wegbekommen und Kunststoffe (auch Kunststofffenster und Türen, Computergehäuse, usw.) werden wieder so gut wie neu. Das Limdor ist echt total universal einsetzbar, man hält es kaum für möglich! Guckst Du: http://www.limdor.de

Ciao ciao, Tom
#3 Paulina
14.5.07, 15:24
Das habe ich noch nie gesehen, woher bekommt man das?
#4 Jaxon
15.5.07, 02:36
“All of life’s problems can be solved with two things—duct tape and WD40.

If it moves and it shouldn’t, you need duct tape.

And if it doesn’t move and it should, you need WD40.”
(Unknown)

Das Zeugs gibt es im Baumarkt oder im Atuzubehörladen. Hab ich auch schon bei Karstadt entdeckt.

Caramba dürfte ähnlich wirken (und riecht so schön nach "HubbaBubba")

Hope it helps!
#5 Renate
20.5.07, 23:53
Für Gummireste von Aufklebern zu Entfernen, geht jedes Öl. Einen Tropfen, z.B. Speiseöl auf das Ettikett, etwas einwirken lassen und dann mit einem gefalteten Stück Klopapier (natürlich unbenutzt) wegwischen. Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, die Prozedur wiederholen. Das ist jedenfalls billiger wie die angepriesenen Entferner.
2
#6 robby-69
26.5.07, 19:22
Ballistol Waffenöl von Klever ist viel besser.
Feineres Öl, langzeitbeständig im Gegensatz zu WD-40, desinfizierend. Nur der Geruch ist etwas gewöhnungbedürftig
2
#7 Försterliese
26.5.07, 19:58
Stimmt, Ballistol Waffenöl von Klever ist eindeutig besser und nicht so gesundheits-und umweltschädlich. Es ist lebensmittelecht, hautverträglich und vollständig biologisch abbaubar.
#8
25.12.14, 08:12
Da ich auch schön öfters mit diesen Etiketten nervige Versuch hatte, kam ich auch zu Balistol. Das haben wir immer daheim, für die Haustiere. Nicht dass jetzt der Gedanke entsteht-weil Balistol ein Waffenreiniger- ...., wir haben es für die Hautpflege unserer langhaarigen Vier-Beiner, besonders zur Behandlung der Herbstmilben.
Ja, ich weiß, das ist ein anderes Thema! Aber vllt. von Interesse für Tierhalter.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen