Kleberreste von Briefkasten entfernen mit dem Glaskeramikfeldschaber

Mit einem Glaskeramikfeldschaber Klebereste vom Briefkasten entfernen.

Briefkästen von unbewohnten Wohnungen werden wegen der vielen Werbungen oft einfach mit Tesapack zugeklebt. Möchte man den Klebestreifen später entfernen, bleiben häßliche braune Kleberreste.
Diese am besten mit einem Glaskeramikfeldschaber entfernen. Bleiben dann immer noch kleine Flecken, diese mit einem Schwamm mit etwas Viss wegwischen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Kleber an den Fingern: Gallseife
Nächster Tipp
Superkleber mit Honig entfernen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Etiketten-Kleberreste entfernen
Etiketten-Kleberreste entfernen
8 49
Aufkleber und Preisschilder entfernen - mit Schuhcreme
Aufkleber und Preisschilder entfernen - mit Schuhcreme
15 20
Kleberreste entfernen mit Tesafilm
Kleberreste entfernen mit Tesafilm
25 14
Briefkastenaufkleber beseitigen - mit Händedesinfektionsmittel
4 0
11 Kommentare
1
der tipp gut mir wie gelegen, denn genau das problem habe ich. :-(
wieviel kostet so ein schaberteil und wo gibt's das zu kaufen? im baumarkt oder auch in einem großen supermarkt?
27.3.06, 20:44 Uhr
2
Ja! Oder in der Drogerie.
28.3.06, 03:57 Uhr
3
Oder bei Obi - oder bei eBay :-)
28.3.06, 07:55 Uhr
kein maler
4
Glaskeramikfeldschaber sind soweit ich weiß aus plastik, da sollte nix passieren. Benzin oder Nagellackentferner ist normal ganz gut, aber bei lackierten Oberflächen muss man aufpassen.
28.3.06, 09:11 Uhr
Das Grübelmonster
5
So ein Glaskeramikfeldschaber ist wie der Name schon sagt zum Reinnigen eines Glaskeramikfeldes, also Glas. Der Schaber ist nicht aus Plastik, sondern besteht aus einer sehr scharfen Metallklinge. Meinen weiß lackierter Briefkasten würde ich mit dem Glaskeramikfeldschaber bestimmt zerkratzen.
Nachdem ich aber selbst gerade einen Breifkasten zu reinigen habe, werde ich mal sehen, ob ich es nur mit einem Topfschwamm und etwas Spüli hinbekomme. Ich berichte dann :)
29.3.06, 09:18 Uhr
Das Grübelmonster
6
ICH HABE DIE LÖSUNG!!

Nachdem ich den Klebestreifen abegezogen habe waren natürlich ordentlich Kleberreste am Briefkasten übrig. Nachdem ich ca. 2 Wochen gewartet hatte, waren die Reste plötzlich verschwunden. Ich habe unseren Hausmeister in Verdacht :-D
21.7.06, 19:14 Uhr
Linchen
7
Habe den Schaber für Klebereste auf Alu-Fensternahmen genommen.Klappt super!!!.
19.10.06, 13:41 Uhr
Simone
8
Diesen Tip kann ich nur empfehlen. Hatte ganz viele Aufkleber am Wickeltisch. Diese habe ich mit dem Schaber ohne Probleme und Kratzer am Möbel abbekommen.
10.1.07, 08:57 Uhr
Ralf
9
Es kommt auf die Oberfläche und die Art des Aufklebers an ...

Ein einfacher, preiswerter und wirksamer Tip z.B. für Aufkleber auf CD-Covern (natürlich NICHT für Bücher o.ä. geeignet!): Ein bißchen Speiseöl mit dem Finger auf die Ränder des Aufklebers auftragen und 2-3 Minuten einwirken lassen! Das Öl kriecht unter den Aufkleber und weicht ihn so weit auf, daß man ihn leicht und völlig spurlos abziehen kann. Danach einfach das Öl mit saugfähigem Papier (Toilettenpapier, Küchenpapier) abwischen.

Diese Methode funktioniert auch bestens, um Pflaster von (behaarter) Haut schmerzlos abzuziehen!!!
24.7.07, 15:50 Uhr
10
Oder einfach ne Einwurfsperre anbauen :-)
8.1.08, 09:00 Uhr
mes
11
Oder demnächste einfach den Stopy verwenden. Die Briefkastenklappen Sperre.
23.6.09, 13:24 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen