Kleine Bude und kein Platz zum Wäsche trocknen?

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich bin da erst nach drei Jahren im Studentenwohnheim drauf gekommen. 17,5 Quadratmeter inklusive Bad und Küche. Wo trocknet man die Wäsche? Super einfach. Schaut mal zum Fenster. In den meisten Fällen is da ein Heizkörper und oben (unter der Decke) ist eine Leiste für die Gardinen oder Vorhänge. Die Leiste hat sehr sehr oft zwei Schienen. Also: Ihr braucht diese kleinen Rädchen, wo normalerweise die Gardine oder der Vorhang dranhängt, ein Gummiband und eine Wäscheklammer. Schwupps, so wird aus der ganzen Geschichte ein optimaler Ort zum Trocknen, Nah am Fenster, über dem Heizkörper... was will man mehr? Aber Achtung. Keine Hosen, T-Shirts oder Pullover so aufhängen, das man bei Betrachtung von draußen meint, da habe sich jemand aufgehangen. Das verursacht unangemeldeten Besuch der Polizei oder der Feuerwehr.

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1 Bodo
4.2.05, 11:23
Verstehe die Beschreibung nicht. Gummiband?
#2 Vanita
4.2.05, 14:43
Dann wird's was dunkel, oder?
#3 Erlkoenig
4.2.05, 15:37
Nchtrag: Bodo, Du kannst auch Kordel nehmen, durch die Feder der klammer fädeln und an dem Rädchen befestigen.
Und Vanita, nein, wird nicht dunkel, die Leise ist viel breiter als das Fenster.
#4 MICHA
4.2.05, 16:39
Zusatztipp..
Wenn man auf fesche Jungs und Mädels in Uniform steht,und einen wieder mal keiner besucht, DANN die Klamotten in der beschriebenen Anordnung ins Fenster hängen
#5 unwichtig
4.2.05, 22:37
schonmal besuch von denen gehabt ? *G*
#6 MICHA
5.2.05, 03:12
Immer wenn mir danach ist :))
Die Telefonnummer hat man im Kopf,und ausserdem ist der Anruf Kostenfrei :)
#7
7.2.05, 18:22
Jup !!!
So Lebe ich schon seit ca. 3 Jahren inner WG
und man brauch nach dem Wäsche trocknen seine Socken nicht beim Kumpel suchen !!!
haha
#8
16.2.05, 13:56
..hmmm....sehr dekorativ........
1
#9 rean
7.3.05, 13:38
110, die männer die man ruft...

112, die männer di kommen !!!
#10 SW
19.4.05, 15:48
Ich habe es auch nach zweimaligen Lesen nicht verstanden. Vielleicht habe ich nicht lange genug in einem Studentenwohnheim gelebt?
#11
13.9.05, 12:55
Ich würde ja den Waschsalon u. die chemische Reinigung vorziehen. Wenn die Wäsche im Trockner ist, kann man ja lesen oder Musk hören.
1
#12 Muddi
25.9.05, 10:42
3 Jahre im Studentenwohnheim - also auch studiert? - und immer noch "aufgehangen"? Das tut weh.
Und diese Fensterdekoration - hmmm...!
#13 leckamädschen
23.2.06, 15:11
suuuuuuuuuuupaaaaaa sache ^^
#14 m
16.7.06, 12:49
na so toll dann wohl doch nicht oder
#15 Heidi
4.9.06, 22:44
Das ist ja gut und schön, aber es kann bei der Art zu trocknen auch zu Schimmelbildung kommen. Versuch es doch mal im Keller, wenn dieser trocken ist, manchmal laufen dort auch die Heizungsrohre durch. Oder eventuell auf dem Dachboden.
#16
13.8.07, 22:58
Und wo häng ich dann meine Klamotten auf???
1
#17
2.4.09, 14:12
wenn du ne badewanne hast kannste auch den wäscheständer da rein stellen..... mach ich zumindest immer
-1
#18 Gerdi
10.7.09, 10:39
Wäsche wird zum Trocknen am besten im Freien oder in einem unbeheizten Raum aufgehängt. Denn wer Wäsche in einem beheizten Zimmer auf dem Ständer trocknet, kann dabei mehr Energie verbrauchen als mit einem effizienten elektrischen Wäschetrockner. Daurauf weist das Forum Waschen in Frankfurt hin,das sich auf Berechnungen des Ökoinstituts in Freiburg beruft. Das Forum ist eine Initiative von unter anderem-Ministerien, Universtitäten, Verbraucherverbänden und Waschmittelherstellern. Um Energie zu sparen, sei es sinnvoll, die Wäsche schon in der Maschine mit einer möglichst hohen Drehzahl zu schleudern. Empfehlenswert sind laut dem Forum 1000 Umdrehungen und mehr. Damit reduziere sich der Wasserrest in den Textilien, wodurch sich die Trockenzeit verkürzt
#19
15.7.10, 12:51
Mmmmhhh, also erstens ist es fürs Zimmer alles andere als gut wenn da feuchte Wäsche hängt (Schimmelbildung). Zweitens würde mich der Anblick und die Verdunklung mächtig stören, aber jedem das Seine. Was studierst du den?

lg minette
2
#20
5.9.10, 07:48
Es gibt auch diese wunderbaren, ausklappbaren Wäschehalterungen für die Dusche/Badewanne. Hat meine Großmutter auch. Sollte man vom namhaften Hersteller (z.B. Leifheit) nehmen, dann halten die das auch wirklich aus. Die billigen Nachbauten sind nicht unbedingt zu empfehlen.
Die reichen zwar nicht für die riesen Waschladung, aber die Sachen sollen ja auch schnell trocknen, man will ja auch duschen/baden.
Ansonsten sind die Dinger echt praktisch.
Und wer trotz kleiner Bude eine Badewanne hat, es gibt die Teile auch individuell zum Ausziehen. So kann man die gesamte Länge der Badewanne nutzen und von einer zur anderen Schmalseite die Ausziehleine platzieren. Dann hat man 6-8 Leinen aus einmal und mehr Hängemeter als auf einem gängigen Wäscheständer.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen