Gebogene Klobürste

Klo stinkt? Mit selbstgebastelter gebogener Klobürste reinigen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn unangenehme Gerüche aus der Kloschüssel auch mit den üblichen chemischen Mitteln nicht verschwinden, sollte man den Siphon im hinteren Teil des Wasserschlosses reinigen. Da setzt sich nämlich der Dreck langfristig fest, und "verdampft" über die Wasserfläche. Aber - wie dahinkommen?

Ich habe mir dazu eine Klobürste mit Knick gebastelt: Klobürste kurz unterhalb des Griffes absägen, mit Fön ca. 30 Grad biegen, dann eine Stück Gartenschlauch aufstecken, mit Sand füllen (wegen der Stabilität), Stopfen drauf und losbürsten.

Ihr werdet staunen, was damit noch an Dreck abgeht. Zusätzlich noch über Nacht Spülmaschinenreiniger in den Siphon einfüllen und am nächsten Morgen nochmal bürsten. Riecht wie neu...

Von
Eingestellt am

37 Kommentare


#1
4.1.11, 00:05
also ich reinige den geruchsverschluß meiner toilette nach jedem "geschäft" mit einer handelsüblichen klobürste . dann brauche ich die ganze bastelei nicht.
#2
4.1.11, 06:43
ich hab eine arbeitskollegin die abgestandene cola (wenn die schwester zu besuch kommt wird eine aufgemacht) reinwirft.

die phosphorsaeure aus der cola wirkt ebenfalls reinigend.

entgegen der vermutung, es koennte alles "braun" werden, liegt das "braune" im cola an zuckercoleur, also einer karamellart.
dies ist komplett wasserloeslich und wuerde nach 1-2 spuelgaengen weg sein.

da somit ein gegebener reinigungseffekt vorhanden ist, kann man alte cola zum reinigen der kloschuessel nutzen anstatt nur wegzukippen.
2
#3
4.1.11, 09:22
Das mit der Cola finde ich megageil!! Da weiß man doch endlich mal, wie man seine Kinder vom Colakonsum fernhält: "Schaut mal, wie gut die Cola den Dreck im Klo wegputzt...was denkt ihr wohl, was die erst mit eurem Magen macht??"
Wer würde schon Kloreiniger trinken wollen?
Den Tipp mit der Bürste finde ich eher überflüssig und stimme @heckenrudi zu.
Lieber jedesmal ordentlich, da spart man viel Arbeit.
Gegen Geruch hilft auch mal Essig über Nacht drin stehen lassen und danach gut schrubben.
2
#4 Icki
4.1.11, 10:24
Dem einen oder anderen WG-Klo kann so eine Reinigung durchaus gut tun (und wie die anderen damit umgegangen sind bevor man einzieht hat man halt nicht in der Hand), daher Daumen hoch!
#5 Ribbit
4.1.11, 12:05
Icki - genau. Und mit der normalen Klobürste kommt man eben nicht weit genug runter. Das merken die Leute natürlich nicht, die immer nur die "normale" Klobürste nehmen, was da weiter unten noch für Dreck sitzt ... :-D
#6 Murmeltier
4.1.11, 14:19
Ich glaube, der Tippgeber hat hier weniger die Reinigung des unteren Teils der Toilettenschüssel gemeint, sondern eher die Stelle(n) oben unter dem Rand, hier besonders wo das Wasser beim Spülen aus dem Wasserkasten in das Toilettenbecken hineinläuft. Da kommt man nämlich wirklich nur wenig bis gar nicht hin mit normalen geraden Bürsten und auch Cola und diverse andere Mittel helfen hier nix, weil diese eben einfach nur nach unten laufen. Unter dem Rand kann man mit der "elastischen" Bürste unglaublich viele Ablagerungen entfernen. Ich find den Tipp erstklassig.
#7
4.1.11, 15:46
@Murmeltier:Also in meiner Toilette komme ich mit der Klo-Bürste nicht unter den Rand. Da nehme ich eine gebogene Flaschenbürste.
Übrigens kippe ich von Zeit zu Zeit Klorix hinein, dass ätzt alles weg.
Ich weiß ja...es ist eine Chemiekeule, aber beim Klo habe ich einfach kein schlechtes Gewissen, da bin ich gnadenlos.
1
#8 Murmeltier
4.1.11, 18:12
@aivlys: Das war es ja, was ich sagen wollte! Unter den Rand kommt man nicht mit der normalen Bürste. Und klar, sehr gut kann man mit einer "von Natur aus" biegsamen Flaschenbürste prima unter dem Rand der Schüssel schrubben. Die Flaschenbürste find ich auch einfacher, aber Burschi hat halt mal gebastelt und die Idee an sich ist ganz sicher nicht schlecht!
#9
4.1.11, 19:59
Es gibt doch Toilettenbürsten, welche noch eine kleine vertikale Bürste an der normalen Bürste dran haben. Gibt es für wenige Cent bei der "Pferdefrau". (Ich weiß nicht ob Firmennamen genannt werden dürfen) Aber bei anderen Drogerie Discountern bestimmt auch. Da braucht man keine zusätzliche Flaschenbürste. Hat eine Toi-Bürste für Schüssel und Rand.
Aber die Idee für Bürste tief in den Ablauf ist schon gut .
1
#10
4.1.11, 20:58
Die Bürste mit der "Extra-unter-dem-Rand-Bürste" habe ich auch mal gekauft.
Die habe ich mir aber ganz schnell verbogen. War untauglich.

Ich frage mich gerade, ob Burschi der Bastler nicht doch das "Knie" meinte, welches er Reinigen wollte.
#11 Chriju
4.1.11, 22:09
also ich habe es mal während der Ausbildung gelernt, sich Gummihandschuhe anzuziehen, einen Schwamm zu nehmen und den inneren Rand, von beiden Seiten her mit Reinigungsmittel oder essig zu schrubben. Geht tatsächlich. Und wenn man das jede Woche einmal macht, setzt sich da auch nichts fest. Den Tipp an sich finde ich gut. Die mit der kleinen Bürste sind bei uns auch immer gleich verbogen oder abgebrochen.
ABER: wir haben nun eine Schüssel da ist der Rand von unten geschlossen und hat nur noch Löcher, aus denen das Wasser fließt. Ich habe da kein so gutes Gefühl, denn bestimmt setzen sich dort zumindestens Algen ab. Diesen Abschlussrand muss man aber auch gut reinigen.
#12
4.1.11, 22:10
@ Eifelgold.
Ich denke mir, dass es auch bei dieser Kategorie der Haushaltsgeräte ;-) Qualitätsunterschiede gibt.
Ich hatte noch nie Probleme damit, nehme immer die Preiswerten, da ich diese Spezies gerne oft wechsele auch wenn noch keine "Gebrauchsspruren" sichtbar sind.

Der "Bastler" meinte mit Sicherheit das Knie, denn alles andere ist auf irgendeine Art doch erreichbar. Ob mit oder ohne Bürste, es gibt auch Schwämme oder andere Sachen zum Reinigen.
#13 Angelina
5.1.11, 05:51
Ein Siphon ist ein Geruchsverschluß, das ist bei jedem Abfluss der Teil, in dem das Wasser steht. Und da steht nur deshalb Wasser drin, damit die Gerüche der Abflussrohre nicht bis in den Ausguss dringen.
Ausgetrocknete Bodenabflüsse in Toiletten von größeren Einrichtungen müssen deshalb hin und wieder mit Wasser befüllt werden (wenn nicht täglich mit viel Wasser gereinigt wird), den sonst stinkt es erbärmlich.
Das ist auch bei der Toilette so, und es ist hier auch das Knie gemeint, in dem das Wasser steht.
Ich finde die Idee echt kreativ. Vieleicht sollte man daran noch tüfteln, damit das Gerät in Serie gehen kann.
#14 groomer1872
5.1.11, 09:54
Ich würde einfach Einweghandschuhe anziehen und mit eien Einweg Lappem 2X die Woche das Klo reinigen da stinkt nix!!
#15
5.1.11, 10:34
@groomer1872: Genauso mache ich das auch immer. Wenn man des 1x die Woche macht, kommt erst gar kein Gestank auf!
#16 Marilse
5.1.11, 17:48
Einfacher und effektiver geht es so:

Ich kaufe einen Eimer Sauerstoffpulver für Rohre und Abflüsse.
Erst heißes Wasser in den Ausguss, ca 1 L, dann einen Messbecher von dem Sauerstoffpulver darüber schütten und 1-2 Std. so lassen. Es bildet sich sofort Schaum. der in alle Ecken geht und wo man selbst mit den Zahn/Toilettenbürsten nicht hin kommt. Danach mit kaltem Wasser nachspülen. Fertig. Alle 3 Monate wiederholen. Der Eimer hält ca.1 Jahr bei einer Familie und noch länger bei alleinstehenden Personen und alle sanitären Anlagen in Küche und Bad sehen immer wie neu aus. Sauerstoffpulver greift weder Rohre noch sonstige Materialien wie Keramik, Metall oder Fliesen an. Ich benutze das schon mehrere Jahre erfolgreich. Jeder staunt, dass meine Sanitäranlagen nach über 20 Jahren immer noch wie neu aussehen. Nach solch einer Reinigung bleibt auch weniger bis nichts nach der geschäftlichen Angelegenheit in der Kloschüssel kleben.
#17
5.1.11, 18:33
Marilse, gibt es das Sauerstoffpulver im Drogeriemarkt? Klingt interessant.
#18
5.1.11, 19:08
@Marilse: das hab ich ja noch nie gehört! Hört sich aber plausibel an - wo bekommt man das Pulver und wie teuer ist das? Oder meinst Du das aus dem Drogeriemarkt mit der rosa Verpackung für Schweinegeld???
#19
5.1.11, 20:14
Ich wüsste auch gern wo es das Sauerstoffpulver gibt, der Tipp hört sich plausibel an.
#20
5.1.11, 20:21
Sauerstoffpulver gibts auf www.gidf.de oder auch z.B. auf www.qvc.de.... ;-)
#21 Marilse
5.1.11, 23:15
Das Sauerstoffpulver gibt es bei QVC. Allerdings momentan nicht im Angebot.
Vielleicht interessieren folgende Angebote:
http://www.qvc.de/deqic/qvcapp.aspx/app.nav/walk.yah.CCEN
Das sind die beiden blauen Eimer unten auf der Seite. Ansonsten immer mal bei QVC nachsehen oder kostenlos 08002922222 und nach ACPUR mit Sauerstoff Reinigungspulver für Rohre und Abflüsse fragen.
#22 Marilse
5.1.11, 23:17
@Rumburak:
Ich weiß es nicht. Einfach mal im Drogeriemarkt fragen. Bei uns habe ich sowas noch nicht gesehen. QVC hat ja vieles, was es in den Geschäften nicht gibt.
#23 Marilse
5.1.11, 23:35
Wer sich für das Reinigungspulver interessiert, kann auch bei Google mal nach Reinigungspulver mit Sauerstoff suchen. Da gibt es viele Angebote zu unterschiedlichen Preisen. Das original Pulver ist von AquaClean.
#25 Marilse
6.1.11, 01:28
@Rumburak:
Na ja, es gibt immer Leute, denen was an einem Produkt nicht passt. Ich habe in den letzten Jahren noch nie was daran auszusetzen gehabt. Ich halte einfach den Duschkopf mit dem heißen Wasser über die Toilette und lasse etwas heißes Wasser hinein laufen. Dann einen Messbecher voll Pulver mit Schwung in das Loch kippen. Nicht langsam und nicht erst großartig im Toilettenbecken verteilen, sonst wird es hart. Das Pulver bildet sofort Schaum, der bis zum Toilettenrand aufsteigt. Nach einer kurzen bis längeren Einwirkungszeit die Wasserspülung der Toilette drücken und die Toilette sieht anschließend wie neu aus. Wenn mann das alle 3 Monate macht, reicht das völlig aus und zu teuer ist das auch nicht, weil das Pulver schon 2 Jahre ausreicht.
Die vielen Flaschen Toilettenreiniger innerhalb von 2 Jahren sind da erheblich teurer, weil man mehr davon braucht. Wenn die Toilette immer sauber sein soll, muss man den normalen Toilettenreiniger nach jedem großen Geschäft benutzen und Kalkränder durch die Wasserspülung gehen damit nicht ab. Wenn man die durch Putzen mit der Hand entfernen will, zerstört man die Glasur des Toilettenbeckens und mit der Zeit bekommt man Kalkränder garnicht mehr ab, weil der Kalk sich in die inzwischen raue Oberfläche des Beckens fest ansetzt.
#26
6.1.11, 09:03
@Murmeltier: ich mach das auch so!nur ich nehme eine alte Abwaschbürste mit der kann man richtig kräftig bürsten,mach das öfters setzt sich nichts mehr an.
#27
6.1.11, 17:46
hallo nahil ich mache das genau so. das pulver ist suuuper. kann das nur bestädigen.
#28
6.1.11, 19:07
wenn man die Toilette nach jedem "Geschäft" reinigt, kann eigentlich gar nichts
stinken und festsetzen kann sich auch nichts. Ich nehme zusätzlich 1 x wöchentlich billigen Klarspüler, den man für die Spülmaschine braucht, gebe ein wenig davon in die Toilette und bürste kräftig, entweder mit der normalen Toilettenbürste oder mit einem Scheuerlappen - extra dafür-. Kalk, Urinstein und sonstige Ablagerungen werden damit schonend und preisgünstig, aber vor allem effektiv beseitigt. Einmal im Monat nehme ich zur Reinigung einen Hygienereiniger, auch hier muss es kein teurer sein, ein preisgünstiger erfüllt denselben Zweck. Hier muss man nur darauf achten, dass man nicht noch zusätzlich ein anderes Mittel einsetzt, von wegen der Dämpfe, die evtl. entstehen können. Ja, das ist zwar eine Chemiekeule, aber doch super hygienisch. Am Wochenende meistens samstags kippe ich in meine Toilette einen Beutel Backpulver, auch hier wiederum das preisgünstigste, und habe mir so teures Sauerstoffpulver gespart, denn das Backpulver erfüllt denselben Zweck. Jetzt kann man natürlich sagen, das wäre zuviel Aufwand, aber ich sage euch, dieser Aufwand lohnt sich allemal, weil man so immer eine saubere, hygienische Toilette hat, die gut riecht und vor allem nicht krank macht.
1
#29
6.1.11, 19:27
@MissElli: Zusätzlich nach jedem "Geschäft" 9x im Monat Klo putzen? Irgendwie kann man es auch übertreiben.
#30 Marilse
6.1.11, 23:39
@MissElli: Was Du da alles brauchst, ist insgesamt auf 1-2 Jahre gesehen teurer als ein Eimer Sauerstoffpulver für 23 €. Die viele Arbeit hast Du noch dazu. Putzen ist sicherlich auch Dein Hobby. Im TV gab es mal eine Sendung über eine Klofrau. Die liebt es, nach jedem Gast die Toilette zu schrubben.
Was redest Du denn da btr. Hygiene. Wenn Du alles keimfrei haben willst, brauchst Du Desinfektionsreiniger, die man auch in Krankenhäusern benutzt. Nachteil: Wer immer alles steril hat, wird grade dann krank, weil der Körper nicht gelernt hat, sich mit Keimen auseinander zu setzen und immun dagegen zu sein.
So keimfrei muss man seine Umgebung nur dann halten, wenn eine ansteckende Erkrankung nicht heilen will. Sauber aussehen darf alles, nur sollte man sehen, dass Reinigen von uns körperliche Kraft und Energie abverlangt. Anschließend hat man für sich und etwas Wellness oder mal ein ein Treffen mit der besten Freundin oder für Kindererziehung keine Zeit und keine Lust mehr.
Mit meinem Sauerstoffpulver habe ich lange Zeit eine saubere hygienische Toilette ohne täglich Putzteufel zu spielen. Sauerstoffreiniger ist für die Umwelt unschädlich. Alles andere macht unsere Welt kaputt. Das wird von Jahr zu Jahr schlimmer und unsere Nachfahren, sollten die nach der chemischen Keule die wir heute schwingen noch das Licht der Welt erblicken, werden kein gutes Haar an uns lassen.
#31
7.1.11, 10:50
Hallo ihr Lieben, da habt ihr mich ja gründlich miss(t)verstanden, ich habe doch nicht geschrieben, dass i c h nach jedem Geschäft anfange, die Toilette zu schrubben, da hätte ich ja viel zu tun und stimmt, das wäre ja krank im Kopf, und ich bin absolut kein Putzteufel, der nix anderes zu tun hat, als die Toilette zu schrubben, anstatt sich, wie oben beschrieben, den wichtigen Dingen im Leben zu widmen (Freundinnen, Kindern, Wellness etc.). Ich habe "meinen Leuten " (Familie, Freunden, Besuchern) lediglich zu vermitteln versucht, dass sie selber nach jedem Geschäft die Klobürste benutzen sollen und das klappt auch sehr gut. Ich benutze lediglich, wie ebenfalls bereits beschrieben, den Klarspüler, den Hygienereiniger sowie das Backpulver und auch das klappt wunderbar. Von übertriebener Hygiene und Keimfreiheit halte ich gar nix. Aber ich seh schon, dass hier manche päpstlicher als der Papst sind und das finde ich schade. Man sollte doch auch andere Meinungen gelten lassen. Ich habe nur versucht, meine Meinung kund zu tun und zu zeigen, wie ich es preiswert und sauber hinkriege.
@Marilse: Wenn Du mit dem Sauerstoffpulver prima zurecht kommst, ist das doch toll. Ich machs halt anders und habe den gleichen Erfolg damit. Im vergangenen Jahr habe ich für meine "Putzmittel" keine 10 EUR ausgegeben.
In diesem Sinne: nix für ungut.
#32
7.1.11, 13:21
@Marilse: Habe deinen Link geöffnet, aber blaue Eimer sind da nicht zu finden. Habe alles durchgesehen. Kannst du bitte noch mal genau beschreiben? Danke.
#33 Marilse
7.1.11, 15:31
@enkeltochter: Hier ist noch mal die Seite mit den Spezialreinigern:

http://www.qvc.de/deqic/qvcapp.2aspx/app.nav/walk.yah.CCEN

das 3. Angebot oben oben rechts "Bad- & WC-Reiniger".
Allerdings werden die Seiten mit den Angeboten des öfteren geändert, weil neue Ware dazu kommt oder andere Angebote vorübergehend ausverkauft sind. Da musst Du mal dort die Suchfunktion benutzen: zum Beispiel nach Spezialreinigern suchen. Zur Zeit gibt es davon 5 Seiten.
#34 Chriju
7.1.11, 19:24
Miss Elli, ich interessiere mich für den Klarspüler. Was macht er im WC? Ich meine z.B. bleibt evtl. weniger "hängen" oder glänzt es mehr? Oder reinigt das Zeug?
Ich habe noch eine Flasche stehen, die ich nciht mehr gebrauchen kann, daher werde ich es auch einmal ausprobieren. Mal sehen, ob ich dann weiß, wozu er benutzt werden kann. Auf jeden Fall interessant, wie die Menschen so "verfahren"....
Wir einigen hier mit Oeko-Spüli mit etwas "Orangen-Reiniger" auch auf Oeko-Basis. Hinzu kommt noch kristalline Zitronensäure und viel Wasser. Das reinigt super und riecht sehr gut und hält auch alles kalkfrei. So weiß ich was drin ist, denn wir mischen es ja selber an. Gleich in einer Liter Flasche, dann auf kleinere Flaschen verteilt für beide Bäder. Alles Andere wird nur mit diesem Spülmittel, Orangenkonzentrat und Wasser - Eimer geputzt (5ml Spüli und 10 ml Orangenkonzentrat auf 10l - Eimer). Klappt super!
1
#35
8.1.11, 21:55
hört sich abenteuerlich an. Gott sei Dank riecht unser Klo nicht
#36 luckybeer
2.11.11, 18:03
bei mir steht eine sprühflasche mit etwas seife und chlor jedes mal spritzen und klo ist immer sauber ich brauche viel mit so eine flasche!!!!
#37
9.5.14, 09:52
Marilse und Miss Elli, ich habe Eure roten Daumen weg geklickt, denn ich denke, die sind zu Unrecht ( von wem auch immer ) vergeben worden !

Vor einiger Zeit hatten wir hier einen ähnlichen "Klo - Bürste-Treff" , erinnert Ihr Euch ? Da sind wir auf weit über 200 Kommentare gekommen.
Schaffen wir dieses Mal die 300 ?

Oeko-Orangen-Reiniger-Konzentrat. Auch ich habe mir vor ein paar Jahren so einen Kanister gekauft, hatte damals wohl gerade Goldeselphantasien. Ob verdünnt oder unverdünnt, ich habe den Eindruck, er reinigt überhaupt nicht.
Nun steht der halbvolle Kanister eingestaubt im Schuppen, hin und wieder "drehe" ich davon etwas meiner Schwester, Mutter, Nichte an- damit das Ding endlich leer wird.

Putzen tue ich meine Toilette mit dem preiswertesten Kloputzmittel 1x pro Woche richtig wie Mutti das halt macht und zwischendurch immer wieder nur mit nassen Tüchern, einigen Spritzern Essig oder Zitrone, dem schönen warmen Seifenwasser vom Pulloverwaschen,dem Einweichwasser der Altarservietten oder weil ich denke, jetzt schwingst du mal die Bürste. --- eben ganz entkrampft, anders könnte ich es auch gar nicht schaffen.

Und mein Klo ist immer sauber !! ( außer direkt nachdem mein Mann es benutzt hat )

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen