Klo und Wasserkocher putzen mit kochendem Essig

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Der Toilettenputz beginnt bei uns mit dem Wasserkocher... Das hört sich erst mal ungewöhnlich an, funktioniert aber! Nebenbei wird der Wasserkocher wieder so sauber, wie neu gekauft.

Als einzige Zutat nimmt man ca. einen halben Liter Essig (aus dem Lebensmittelregal im Supermarkt). Dieser wird dann im Wasserkocher zum Kochen gebracht. Den heißen Essig gieße ich dann so in die Toilettenschüssel, dass ich ihn besonders über die "befallenen" Stellen laufen lasse. Anschließend 10-15 Minuten einwirken lassen und anschließend die Schüssel mit der Klobürste behandeln. Das Ergebnis ist verblüffend und die Einwirkzeit auch akzeptabel, wenn man kein Zweitklo hat ;-)

Achtung, wenn man zu früh bürstet, ist der Essig noch zu heiß und die Klobürste bekommt Locken (sprich, die Borsten schmelzen). Alternativ (funktioniert genauso gut) gehen auch Weinreste (Rot- oder Weißwein), die genauso im Wasserkocher erhitzt werden. Der heiße Essig eignet sich auch für alle anderen verkalkten Stellen im Haus. Man sollte sich aber Gummihandschuhe anziehen, damit man sich nicht die Hände verbrüht. Bei besonders hartnäckigen Urinresten kann man entweder die Menge erhöhen (Achtung, beim Kochen!) oder vorher mit der Klobürste das Wasser aus dem Toilettenbecken "schubsen". Nebenbei wird der Wasserkocher wieder blitzblank. Danach einfach kurz noch mal mit Wasser nachspülen, fertig.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


6
#1
2.7.12, 10:57
Jap das geht recht gut... aber es geht auch ohne Essigduft:

Für Leute, die den Geruch nicht mögen, einfach in der Drogerie zum Putzen und entkalten Zitronensäure kaufen... die ist kristallin, wie Zucker, löst sich gut in heißem Wasser, riecht nicht und ist genauso effektiv wie Essig...
ach... und ist etwas günstiger.
#2
2.7.12, 17:03
Hört sich ja gut an. Aber verträgt den das Clo überhaupt das heisse Wasser ohne das die Schüssel platzt oder Risse bekommt?
#3
2.7.12, 17:30
Diesen Tipp probiere ich noch aus. Hab sonst schon alles durch, aber ohne Erfolg. Vielleicht hilft der ...
#4
2.7.12, 18:54
@Bella: Hatte anfangs auch genau diese Bedenken. Aber inzwischen bin ich mutiger. Seit circa 8-9Jahren mache ich das nun schon regelmäßig und ich hatte noch nie Probleme damit. Ich glaube, ein halber Liter ist im Verhältnis zu wenig, um tatsächlich Spannungen im Material zu erzeugen. Zumal ja mindestens dieselbe Menge Wasser auch im Toilettenknie zur Verdünnung bereitsteht.
4
#5
2.7.12, 19:08
@Kamilla und Sauberbesen:

Betrachtet das Klo einfach mal als große Tasse, ist doch auch aus Porzellan ... und nicht aus Glas ;)
4
#6 jojoxy
3.7.12, 08:50
ich hasse den durchdringenden essiggeruch und nehme daher nur zitronensäure. bei mir gibt es immer einen großen entkalk-rundumschlag: erst die kaffeemaschine, dann kommt die lösung in den wasserkocher, da werden dann auch die abgeschraubten perlatoren der wasserhähne mit eingelegt, dann kommt die Säure ins klo. vier fliegen mit einer klappe oder vier kalkprobleme mit einer säurelösung. (tipp gab es hier vor einiger zeit)
#7
24.9.12, 01:09
@Jojoxy, das habe ich diese Woche genau wie Du gemacht mit dem Entkalkungs-Rundumschlag, vielen Dank für diesen wirklich effektiven Tipp.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen