Klunterpudding

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als Kind gehasst, wie nichts sonst, liebe ich diesen Pudding heute heiß und innig:

Pro Person eine gute Hand voll getrocknete Pflaumen und getr. Aprikosen. Diese kleinschneiden (halbieren reicht eigentlich auch) und in einen Topf geben.

Milch dazu, bis die Früchte fast bedeckt sind, aber noch oben rausgucken.

Süßen mit Zucker, wahlweise Süßstoff, und etwas Vanille (Aroma oder besser mit dem Mark einer Schote).

Das ganze Aufkochen und mit ein wenig Speisestärke andicken.

Zimtzucker drüber und warm oder kalt genießen.

Wenn man sich nicht sicher ist, wieviel Zucker man braucht, kann man den Pudding auch abschmecken, wenn die Milch heiß ist.

Von
Eingestellt am
Themen: Pudding

3 Kommentare


#1 Jessi
4.9.09, 18:09
Hört sich für Erwachsene lecker an, aber ich glaube auch meine Kinder werden da streiken^^
#2
4.9.09, 22:44
Ist das denn durch die Trockenfrüchte nicht schon süß genug?
#3
4.9.09, 23:08
Geht das auch mit anderen Früchten? Von Pflaumen bekomme ich immer Verdauungsprobleme. Kannte ich ansonsten aber nicht. Werde ich mal ausprobieren, denn probieren geht über studieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen