Knoblauch-Honig-Paste gegen Akne und Warzen

Knoblauch-Honig-Paste gegen Akne und Warzen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gegen hartnäckige Pickel und auch Warzen hilft eine selbst gemachte Knoblauch-Honig-Paste:

2-3 Zehen Knoblauch mit 1-2 Teelöffel kalt geschleuderten Honig in einem, am besten Marmormörser so lange mörsern und stampfen, bis eine streichfähige Paste entsteht.

(Nicht kalt geschleuderter, hocherhitzter Honig verliert seine antibakteriellen Eigenschaften und wertvolle Wirkung.)

Die Paste auftragen und über Nacht einwirken lassen. Am Morgen abwaschen. Nach Bedarf wiederholen.

Nicht benutze Reste, können im Kühlschrank unter Frischhaltefolie, 1-2 Wochen aufbewahrt werden.

Bei Bedarf kann zum Schutz von Bettwäsche ein Stückchen Frischhaltefolie darübergelegt werden, die wegen dem Honig gut haftet.

Nicht auf vorgeschädigter Haut anwenden, da der Knoblauch dann sehr brennt. Nach der Aknetoilette und/oder Säureanwendungen (Glycol-, Salicylsäure usw. ...) also 1-2 Tage warten.

Knoblauch und kalt geschleuderter Honig entfalten auch innerlich ihre antibakteriellen Eigenschaften, die sich positiv auf das Hautbild auswirken.


Eingestellt am

20 Kommentare


1
#1 superomi
21.9.15, 21:03
Danke für den Tipp, ich werde ihn gleich nach dem Urlaub ausprobieren und hoffe dass er bei mir auch wirkt.
1
#2
22.9.15, 13:31
Das hört sich interessant an! Ich habe mehrere Warzen, die ich gerne loswerden möchte. Mal sehen, ob dieses Rezept hilft.
3
#3 krillemaus
27.9.15, 16:52
Warzen werden durch Viren verursacht, gegen die die antibakteriellen Wirkstoffe in Honig und Knoblauch nicht wirken!
2
#4
7.10.15, 08:03
Also ehrlich gesagt, die Schmierage und den Gestank würde ich mir nicht antun. Dann lieber Apothekenprodukte (z.B. Warzentinktur!).
Wie kommt es eigentlich, dass etwas völlig anonym eingestellt wird?
1
#5
7.10.15, 09:48
Mir kommt das nicht so verkehrt vor. Da das ja auch innerlich wirken soll, ist mir klar, warum meine Oma noch mit Achtzig eine relativ schöne Haut mit wenig Falten hatte. Bei uns zu Hause (ehemals Tschechoslowakei) wurde viel Knoblauch gegessen.
Die antibakterielle Wirkung stimmt auf jeden Fall, meine Oma kochte in Grippezeiten, bzw. Krankheiten im Umlauf waren, immer Knoblauchsuppe, mit rohem Knoblauch, die mussten wir alle essen, keiner wurde krank.
#6
7.10.15, 09:50
@krillemaus: Du magst ja recht haben, aber warum wirkt dann Schöllkraut gegen Warzen?
#7
7.10.15, 10:43
Bei Warzen hilft auch der Glaube an bestimmte Produkte.....man kann es nicht erklären.Sogar einige Ärzte glauben daran...
#8
7.10.15, 10:43
Bei Warzen hilft auch der Glaube an bestimmte Produkte.....man kann es nicht erklären.Sogar einige Ärzte glauben daran...
#9 lorenz8888
7.10.15, 13:18
@amarantis: Ist Schöllkraut dieses gelbblütige mit dem gelben Saft? Das haben wir auf die Haut gebunden bekommen, als wir 1945 wegen Mangelernährung eitrige Hautschäden hatten. Habe ich bei meinen Kindern auch zur schnelleren Wundheilung aufgelegt. Aber gegen Warzen hat es mir nicht geholfen. Die vergingen sonderbarerweise nach einiger Zeit von selbst.
1
#10
7.10.15, 13:43
@krillemaus: Es gibt so viele Dinge, die sich naturwissenschaftlich nicht erklären lassen! Gerade Warzen haben oft ihre eigenen Gesetze.
Viele gehen durch Besprechen weg, andere mit Warzenmitteln, andere nur durch eine Operation. Ich hatte jahrelang eine Warze in der Innenfläche meiner Hand. Die war vor einiger Zeit plötzlich verschwunden, ganz ohne Behandlung. Das gibt es auch!
1
#11
7.10.15, 18:26
@Maeusel: Warzen gehen nicht DURCH, sondern TROTZ Besprechen weg. Die meisten Warzen gehen tatsächlich "einfach so" weg, man nennt es Selbstheilung - eine auch in der medizinischen Wissenschaft wohlbekannte Erscheinung.

Wenn man, sorry, Hühnerkacke draufschmiert , oder was auch immer, und die Warze verschwindet, kann man natürlich immer sagen "Es" hat geholfen. Auf diesem "Phänomen" beruht zu einem großen Teil die gesamte "Alternativmedizin". Wollt ich nur mal sagen, obwohl ich ja eigentlich keine Ahnung habe . . .
2
#12 Klick
7.10.15, 19:00
Tja, wer keine Ahnung hat....sollte sich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Die Alternativmedizin beruht wohl auf Wirkstoffen, die auch in der Schulmedizin angewendet werden, blos oft verändert oder verdünnt und in Pillen gepresst gibt es diese Wirkstoffe teuer vom Onkel Doktor verschrieben. Viele Bio Bauern arbeiten vordergründig mit Naturmitteln und bevorzugen die alternativen Heilmittel. Wenn du eine tragende Sau mit einem pflanzlichen Mittel behandelst und sie zwölf gesunde Ferkel zur Welt bringt, liegt es nicht an ihrem Selbstheilungswillen, sondern an den guten Wirkstoffen der alternativen Substanzen.
#13
7.10.15, 21:10
@lorenz8888: Mir hat mein homöopath. Arzt das Schöllkraut empfohlen. Bei mir hat es geholfen. Es blüht gelb,und sondert einen gelben Saft ab. Hauptzeit ist der Monat Mai
2
#14
7.10.15, 23:45
Folgendes hat mir schon 2 mal bei Warzen sehr schnell geholfen: der Saft/Brei einer frischen! Ringelblume (Stengel, Blätter und Blüte). Der dunkelgrüne Saft klebt fest an der Warze und entzieht ihr dermassen den Saft dass sie komplett austrocknet und dann abfällt. Man findet sie in fast jedem Garten.
#15
9.10.15, 10:14
@keksilein:
Ringelblume ist sowieso ein Allrounder, was Hautprobleme anbelangt. Ich mach die Salbe selber ,auch die Ringelblumen (calendula) bau ich selber an. Hilft gegen Warzen, Akne , rissige Haut ,leichte Hautabschürfungen uvm.
Setze ich auch bei meinem Hund bei Abschürfungen (begnadeter Buddler) ein.
1
#16
9.10.15, 11:13
@idun: das mit der Ringelblume kann ich bestätigen. Seit Jahren hatte ich an der Stirn rauhe Stellen die oft wie Feuer brannten beim waschen oder eincremen. Niemand konnte mir sagen was das ist, selbst eine Salbe vom Hautarzt half nicht. Da ich immer Ringelblumensalbe im Haus habe für rauhe Ellenbogen, habe ich die Salbe im Gesicht angewandt. Nach zwei Tagen waren die Stellen verschwunden. Auf der Tube hatte ich glatt überlesen, daß man die Salbe im Gesicht auch anwenden soll. Seitdem verteile ich morgens nach dem waschen immer ein nussgroßes Stück Ringelblumensalbe auf dem Gesicht und alle Unreinheiten sind wie von Geisterhand weg. Tolles Zeug.
1
#17
9.10.15, 11:21
Ich liebe Ringelblumen sehr, bei uns heißen sie "Morgenfrauen". Ist das nicht ein hübscher alter Name?
Leider habe ich mit einer Ringelblumensalbe mit dem Zusatz "für empfindliche Haut" einmal richtig Pech gehabt. Mein Gesicht spannte und quoll furchtbar auf. Es dauerte einige Tage, bis ich wieder normal aussah. Seitdem bin ich da sehr vorsichtig.
#18
9.10.15, 12:05
Man kann Ringelblumensalbe auch selber machen.Einfach mal im Netz gucken.
LG
#19
10.10.15, 16:24
@Maeusel:
da war bestimmt nicht die Ringelblume der Verursacher, sondern irgend ein Zusatzstoff (wg. Haltbarkeit?) hat für deine Negativerfahrung gesorgt.
#20
29.12.15, 19:59
Meine Großmutter hatte ein nahezu unerschöpfliches Wissen um heilende Naturstoffe.
Bei Warzen:
Den dunkelgelben Saft von Hahnenfuß täglich - auch mehrfach - drauf tupfen.und eintrocknen lassen.
Die Warze wird mit der Zeit schwarz und kullert irgendwann raus. Nich pulen, Einfach nur tupfen und warten.
Das Gewächs sieht aus wie zu hoch geratene Butterblumen (nein nicht Löwenzahn) und wächst, als Unkraut geschmäht, an Wiesen- und Waldrändern.
Häufig auch an "vernachlässigten" Gartenparzellen. Einfach einen Stengel abreißen und gucken, ob gelber Saft kommt.
Als ich es brauchte, fand ich die Pflanze auf dem Schulhof, neben der Raucherecke...
Nach ca zwei Wochen war die Warze weg.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen