Schwere Akne loswerden - langfristig

Schwere Akne loswerden - langfristig

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Seit meinem 14 Lebensjahr litt ich unter schwerer Akne. Ich habe schon Kuren mitgemacht und bis heute ist meine Haut eine "Problemhaut".

Aber ich habe die schwere Akne in den Griff bekommen (durch viele Selbst-Experimente) und heute sieht man fast nichts mehr.

Also, hier mein ultimativer Tipp

  1. Das Gesicht täglich mit "Sulfoderm Waschgel" reinigen (Apotheke) / alternativ: "Cutano Waschgel" (Seifenfrei - und PH-neutral) > Vergesst Clearasil!
  2. Ausdrücken der Pickel nur ohne direkten Kontakt der Finger (am Besten, man wickelt ein Tempo um die Finger)
  3. Entzündete Stellen mit reinem Alkohol betupfen (Apo)
  4. Keine fetthaltigen Cremes benutzen
  5. Zum Abdecken "Kieselerde Abdeckcreme" von Abtei oder "Sulfoderm Abdeckcreme" benutzen (für die Mädels: es gibt auch "Sulfoderm Puder"; am besten "lose")
  6. Als Tagespflege: "bebe young care für mischhaut" (ausgleichend)

Und jetzt das WICHTIGSTE

der Zustand der Haut hängt auch unmittelbar mit der Ernährung zusammen. Meine Akne ist erst dann besser geworden, als ich anfing, mich bewusst zu ernähren.

Das "a" und "o" lautet: KEIN ZUCKER! Soll heißen: Keine Schokolade, keine Kekse, keine Nutella, etc.

Wenn man all dies beachtet, dann kann man in sehr kurzer Zeit von einer sehr schweren Akne geheilt werden... Viel Glück!

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

Gesichtsmaske Schwarz, LuckyFine Reinigungsmaske T…
Gesichtsmaske Schwarz, LuckyFine Reinigungsmaske T…
19,49 € 7,99 €
Jetzt kaufen bei
LUCKYFINE 60g Mitesser Entferner Gesichtsmaske Mud…
LUCKYFINE 60g Mitesser Entferner Gesichtsmaske Mud…
2,70 €
Jetzt kaufen bei
10 Stück Black Head Peel Off Maske Porenreinigung …
10 Stück Black Head Peel Off Maske Porenreinigung …
2,50 € 0,51 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

107 Kommentare


#1 ute
26.10.05, 12:40
wenn das klappt dann war das ein prima tipp für all diejenigen die damit zu kämpfen haben. ich zum glück nicht :-)
1
#2
26.10.05, 13:21
Und nicht so viel saufen und rauchen!
#3
26.10.05, 15:49
Das Akne mit der Ernährung zusammenhängt, ist ein Ammenmärchen, aber gesündere Ernährung ist ja nicht verkehrt...Ansonsten sind die Tipps ok, allerdings sollte man bei Sulfoderm aufpassen. Es enthält (zumindest als Puder) glaube ich immer noch Schwefel (daher der Name) und der ist, wie man heute weiß, komedogen. Die BeBe-Tagespflege ist sicher nett, aber bei richtig starker Akne ist Zeniach LP besser, da es die Poren entstopft (--> Apotheke). Was bei der Akne behandlung nie fehlen darf: ein Zinkpräparat zum Einehmen, und zwar ein gutes und kein Supermarktschrott. Meist wird es darunter 1-2 Wochen etwas schlimmer, danach deutlich besser!
1
#4
26.10.05, 18:46
also ich hab mit austrocknenden cremen keine gute erfahrung gemacht - wir haben zumindest am abend zur pflege immer karotten-öl benutzt, das mit jojoba-öl-1:3 vermischt ist (beide öle gibt es in der apotheke, ich glaube eine karottenöl-creme oder eine karottenöl-mischung auch beim body-shop). das erhälöt auch die obersten hautschichten sanft und elastisch, so dass sie nicht verstopfen. und um das verstopfen der poren zu vermeiden ist auch ganz wichtig GANZ WICHTIG: DIE REINIGUNG! und dafür ist - neben den genannten mitteln - auch DAS ALLERBESTE: ein microfaser-gesichtsreinigungstuch!! gibt es auch inder apotheke (eher teuer) oder bei "dm" unter der eigenmarke "balnea" um ein paar euro. einmal pro tag mit dem mit wasser befeuchteten tuch 1m min. bis MAX. 2 min nachreinigen - der knaller!
#5 Larissa
26.10.05, 18:56
na das mit der Ernâhrung ist schon sehr wichitg! ausserdem auch nicht zu scharf essen...hilft auch!
#6 Thomas
26.10.05, 19:21
Der "keienen Zuker" Tipp gilt nicht für jeden!
Ausprobieren schadet nicht, doch erhofft Euch nicht zu viel davon.
Selber testen
#7
27.10.05, 15:03
Sex nicht vergessen (notfalls mit sich selbst), das hilft, den Hormonhaushalt zu regulieren.
#8
30.10.05, 21:38
an dem tipp kann man ja schon erkennen, dass jeder seine eigene mischung braucht :)
dem einen hilft dies, dem anderen das.
angeblich gibts sogar menschen, denen der hausarzt geholfen hat. kann aber auch ein gerücht sein.
#9 ttttzzz
10.11.05, 20:10
Es ist bewiesen, dass dies nichts mit der Ernährung zu tun hat, da sich Nahrung nicht in den Talgdrüsen absetzt und Akne kann auch vererbbar sein und hat nicht immer etwas mit der Hygiene zu tun. Mutti weiss halt nicht soviel wie Ärzte ...
#10 Stefan
12.11.05, 01:44
Die Tipps sind sicher alle nicht schlecht. Ausnahmen: Das mit Sulfoderm ist nur bedingt (bei kurzzeitiger Anwendung) zu empfehlen. Und dass Ernährung keinen direkten Einfluss auf Akne bzw. deren Besserung hat, ist inzwischen _absolut_ erwiesen. Allerdings: Stress hat einen Einfluss auf Akne! Und: Wer unter Stress steht, ernährt sich dann oft auch schlecht. (süß, fettig, etc.) Die Akne kommt dann aber nicht von der schlechten Ernährung, sondern vom Stress...

Wer _wirklich_ schlimme Akne hat, soll nicht zögern, zum Hautarzt zu gehen. Der verschreibt in der Regel Antibiotika (Tetracycline, wie z. B. Minocyclin, etc.) Auch die äußere Anwendung von antibiotikahaltigen Cremes (z. B. mit Erythromycin) bringt was. Man sollte sich bei den Tabletten und auch bei den Cremes nicht mit einer zu niedrigen Antibiotika-Konzentration abspeisen lassen (z. B. mind. 2%ige Cremes). Und mein Geheimtipp: Akne-Spiritus mit Chloramphenicol (1%) und ein wenig Salicylsäure (3%). (Ebenso rezeptpflichtig.) Das wirkt echt Wunder!!!
1
#11 PongoPilsi
18.11.05, 10:30
Also es tut mir leid aba das nmit dem Zucker stimmt definitiv nicht, ich weiss das weil meine ma hautärztin ist und ahn ung davon hat alle s andere Hlft, man kann aber auch einfache mittel nehmen, wie wärs mit gesichtwasser mit alkohol...?? und kein CLERALSIL das is schädlcih...
#12 steven
30.11.05, 12:31
du sagst keine fetthaltigen cremes benutzen aber bebe young care ist ne reihne fettcreme 90% fett
#13 Stefan
9.12.05, 13:49
ne schwere akne gehört am besten zum hautarzt .. paar monate iso (gibts eh nur auf rezept, also kein hausmittel!) und du kannst wieder essen was du willst :o)
1
#14 Mona Lisa
17.12.05, 15:03
bei meiner schweren akne hat mir mein frauenarzt dir pille "diane" verschrieben. zu der zeit brauchte ich sie noch nicht selber zu bezahlen da ich noch auf rezept bekam. und was soll ich sagen- ein halbes jahr später war sie weg. und auch heute noch bin´ich pckelfrei
#15 GlücklichVergebene-und-trotz-akne-geliebt-werdende
5.1.06, 22:47
LOOL eine sache zur absoluten unwissenheit! : Antibiotik hat mir mein Hautarzt auch empfohlen. aber antibiotika bei akne! hallo?! da ist mir meine gesunde zukunft doch lieber! antibiotika hat nämlich ne menge nebenwirkungen ( und zwar nicht wenig! )
1
#16 matze
29.1.06, 02:36
auch ich habe viele jahre akne gehabt. im herbst vor 2 jahren habe ich dann meine ernährung umgestellt. kein zucker, keine tierischen eiweiße (also fleisch, eier, usw). außerdem kein weißes mehl. meine haut ist sehr gut geworden. leider habe ich sehr stark abgenommen.
als ich dann im sommer in der türkei war, habe ich "normal" gegessen, also fleisch, desserts.. bei allinclusive.. :) ich war gepannt was mit der haut passiert: nix! ich war verwundert. ich dachte mir: wenn es nicht an der sonnencreme aus der apo liegt.. könnte die sonne der grund gewesen sein. und das war er. ich esse seitdem wieder wie früher und habe auf die strenge diät verzichtet. zusätzlich gehe ich ins solarium. 1x pro woche circa. wenn ich die solarienbesuche auslasse, kommen direkt wieder die pickel.

ich verwende außerdem luvos heilerde mit kamillosan, als gesichtsmaske.

es gibt viele viele tips die gegen akne helfensollen. jeder mensch reagiert anders. deshlb muss man es ausprobieren- über längere zeit. der körper und die haut müsse nsich umstellen können.

gruß matze
#17
19.2.06, 18:26
Ich hatte jahrzentelang heftige Pickel am ganzen Körper durch Amalgamvergiftung.
Nach Entfernung aller Plomben und anschließender Quecksilberausleitung sind die Pickel langsam verschwunden.
Wer chronische Akne hat, sollte auch in diese Richtung forschen.
Die Behandlung der Pickel mit irgendwelchen Mitteln war bei mir kontraproduktiv, weil der Körper versucht hat, das Quecksilber über die Haut auszuscheiden, was zur Entzündung der Talgdrüsen geführt hat. .
#18 ml
15.4.06, 15:22
hatte auch sehr schlechte haut habe aber nur jeden morgens gesicht gewaschen und feuchtigkeitscreme benutzt das mit der schokolade glaube ich dir
#19
15.4.06, 15:53
das mit der schokoloade is aber falsch, das liegt net and er Ernährung wurde bereits bewiesen.
1
#20
19.4.06, 13:07
Meine Tochter un ich trinken seit einigen Wochen Brottrunk. Ekelig aber es fängt an zu helfen. Es hing bei uns mit dem darm zusammen, und mit der Leber. Bei mir wurde es nach einer Leberentgiftung besser . Antibiotika helfen zwr erst mal, aber machen den Darm wieder kaputt und es geht von vorn los.
#21 xx
22.4.06, 04:02
also das mit den zucker , chips usw stimmt , ich hatte ne super haut dann 2 tafeln schokolade aus fresswahn und schon hatte ich wieder pickel am nächsten tag , jetzt hab ichs wieder im griff und beherrsch mich lieber :)
#22 Melanie
23.4.06, 19:42
Völlig blödsinnig, das Schockolade an der Hormonbedingten Akne schuld sein soll, nich an der ernährung drehen, ich rate allen Frauen, nehmt die Pille, am Besten: Diane 35.......nach 6 Monaten habt ihr sie im Griff.....Schokolade esst soviel ihr wollt!!!!!!!!
#23
23.4.06, 23:24
dachte das Diane35 nicht mehr auf dem markt ist, da sie krebseregende stoffe hat??
#24
23.4.06, 23:57
Akne kann alle möglichen Ursachen haben, deshalb ist jeder "ultimative Tip" absoluter Unsinn.
Warum glauben hier einige, sie hätten das Allheilmittel für Akne entdeckt?
Wenn es so einfach wäre, dann wäre Akne schon längst ausgerottet.
#25 kreis
5.5.06, 13:14
und genau das ist es!Ich kenne einige fälle von schwerer akne bis ins erwachsene alter,inklusive mir und jeder brauhcte seine eigene therapie.ich zb bin gegen alle möglichen lebensmittel ,sprich ige-allergisch und habe gleichzeitig eine unverträglickeit auf nochmals andere lebensmittel,sprich igg(bluttest) bedingt.lasse ich die sachen weg verschwinden auch die pickel bei mir.der heilpraktiker bei dem ich sehr oft war(war schon bei nahezu allen ärzten im umkreis)hat auch über jahre unreine aknehaut bis er schießlich heilkunde studiert hat und keine tieri´schen eiweiße mehr zu sich nimmt,nach 3wochen war alles restlos weg und der hatte nich nu rakne sondern alle möglichen erkankungen wie rheuma,neuro usw.mitlerweile(28 später) ist er hie rund da mal käse und auch mal fisch,solange das in maßen bleibt verträgt ers auch(anmerkung der man ist 68 und sieht aus wie 45)
#26 Sepp
5.5.06, 22:23
Bei mir kam die Akne von Amalgamfüllungen bzw. vom darin enthaltenen Quecksilber. Das mögen manche nicht glauben, doch es wurde unabhängig von mehreren Ärzten bestätigt.
#27 Sepp
5.5.06, 22:24
Bei mir kam die Akne von Amalgamfüllungen bzw. vom darin enthaltenen Quecksilber. Das mögen manche nicht glauben, doch es wurde unabhängig von mehreren Ärzten bestätigt.
#28 TerrorGoere
6.5.06, 12:08
Ein Mythos, dass immer wieder gerne verbreitet wird...

low carb, bloss kein Schoki, keine Chips, keine Cola...

Alles nicht wirklich wahr...

Es gibt natürlich eine Lebensmittelunverträglichkeit (Milchallergie und ähnliches), die die Akne begünstigt.. aber NICHT verursacht!

Wie schon jemand hier geschrieben hat... es ist bewiesen, dass die Ernährung keine Wirkung bzw die Ursache von Akne ist.. sie kann sie fördern bzw begünstigen... das Hauptproblem hat ganz andere Wurzeln... denn durch den Verzicht von Schokolade tötet man die Aknebakterien nicht ab... oder drillt die Talgüberproduktion (begünstigt stark die Mitesserenstehung)...
#29
12.5.06, 17:37
man hat rausgefunden, dass es nicht an der ernährung liegt...
#30 Lalla
7.6.06, 12:53
Also über die Einnahme von stark dosierten Anti-Baby-Pillen (Diane) kann man getrennter Meinung sein (schließlich ist vielen Frauen ihr Gewicht und ihre Figur auch wichtig, und dann sollte man ja auch darauf achten, dass man den Hormonhaushalt in Ordnung bringt und nicht durch die Einnahme von Hormonpräparaten zusätzlich belastet.)
Mit dem Hautarzt hab ich absolut schlechte Erfahrungen gemacht, weil der einem (zumindest, wenn man bloß GKV ist), pauschal irgendein starkes Antibiotikum gibt, dass zwar die Auswirkungen bekämpft, aber nach den Ursachen wird -wie so oft- gar nicht erst geforscht. Außerdem stehen (zumindest bei den Hautärzten, bei denen ich war) hauptsächlich kosmetische Aspekte im Vordergrund, und weniger die Gesundheit.

Wichtig bei schwerer Akne ist, dass man sich erstmal durchchecken lässt, ob mit den Organen und den Hormondrüsen alles o.k. ist. Das ist kein großer Act, da werden ein paar Bluttests und Ultraschall-Untersuchungen gemacht, um Erkrankungen von Hypophyse, Nebennierenrinde, Schilddrüse u. Eierstöcken bzw. Hoden auszuschließen. Denn wenn die Akne daher kommen sollte, dann kann man ganz gezielt die Ursachen heilen, statt mit Pauschal-Medikation evt. alles noch schlimmer zu machen oder eben nur temporär die Auswirkungen zu unterdrücken, ohne die Ursachen zu beseitigen.
Was auch immer zu überlegen wäre, ist ein Besuch beim Heilpraktiker. Zumindest bei mir war das die schonende und durchaus effektive Alternative zum Cortison.
#31
27.7.06, 16:02
Also, ich kann das Reinigungsgel in Kombination mit dem Gesichtswasser (Effaclar) von La Roche Posay nur waermstens empfehlen. Eine Maske mit Tonerde klaert auch sehr gut.
Wenn die Akne blueht, kann ein Spiritus mit Erythromycin vom Dermatologen in Kombination mit einer Zinklotion gut helfen. Bitte die Finger von Oel und oelhaltigen Cremes und Makeups lassen, da diese stark kondemogen sind. Wenn jemand abdecken moechte, kann ich das oil free makeup von Clinique empfehlen. Den Waschhandschuh taeglich wechseln und Waesche mit Sagrotan waschen.
#32 leonie
27.8.06, 22:57
zum thema RAUCHEN:
Ich rauche, und ih habe auch schon 1-2 wochen ohne mir es vorgenommen zu haben nicht geraucht,

ich hatte inner halb weniger tage sehr schlechte haut!

daher.. das mit em rauchen kann man nicht verallgemeinern..
#33 marie
2.10.06, 20:17
ZU den Antibiotika. Man unterscheidet äusserlich und innerlich anzuwendene antibiotika. und bei ankne werden logischer weise äusserlich anzuwendene antibiotika eingesetzt, und die haben so gut wie keine nebenwirkungen ausser halt bei falscher anwendung. also keine behauptungen machen wenn man keine ahnung hat.
#34 Max
5.10.06, 19:15
Hy!
Also ich muss sagen hier gibt es schon ein paar ganz beträchtliche Tipps von Leuten bei denen man merkt,dass sie sich ernsthaft mit dem Thema beschäftigt haben.Allerdings gibts auch ein paar die in die andere Richting gehen.Dass Akne mit der Ernährung zusammenhängt glaube ich auch,immerhin ist das,was wir jeden Tag essen das was wir sind.Ich frag mich immer wer das bewiesen haben soll,dass die Ernährung nichts damit zu tun hat,wahrscheinlich diejenigen die weiter an den teuren und wirkungslosen Anti-Pickel Mittelchen verdienen wollen.Wahrscheinlich gibt es auch keinen einzelnen Grund sondern es kommt auf viele Unterschiedliche Faktoren an.Ich habe bei mir gemerkt,dass meine Haut indirekt auch irgendwie meinen derzeitigen seelischen Zustand wiederspiegelt.Wie schon gesagt wurde,die Psyche spielt auch eine Rolle.Also,wenn ihr das nächste mal vorm Spiegel steht und euch über eure Haut ärgert dann fragt euch mal,was euch im Moment irgendwie nervt oder unglücklich macht.Bei mir funktioniert das meistens und mit der Laune wird dass auch oft das Hautbild wieder besser ;)
#35
13.10.06, 22:37
also ich weiß nicht ob ich daran so glauben soll, vorallem das mict der ernährung aber jader muss selber wissen was er da tut, letzt nedlich kann es mir egeal sein
#36 daniel
21.10.06, 22:02
Naja ich habe schwere akne bin 16 jahre alt weis nich was ich machen soll. Ich war beim hautarzt und der hat mir etwas verschriebn bei dem es sich mit der akne in der ersten woche verschlechtert, und dann angeblich besser wird. Also bei mir hat es sich verschlechtert aba is nich besser geworden.
FAKT..... MEINE AKNE HAT SICH BEI DEM F*CK HAUTARZT VERSCHLECHTERT... ich habe keine ahnung was ich machen soll ich mache schon seit 1 woche die antizucker kurr und zum gesichtwaschen benutze ich sebamed 5.5 und nachts trage ich eucerin creme gel aus der apotheke auf... gibt es vielleicht hilfreiche tipps von dennen die es mit der akne schon hinter sich haben??? würde mich freuen. gruß Daniel aus Köln
#37
9.11.06, 14:11
Hey Leute. Wenn man richtig doll akne hat sollte man keine experimente ausprobieren (das tut der Haut gar nicht gut), sondern zum hautarzt gehen. Wenn man merkt das es nicht besser wird... nicht aufgeben, sondern den hautarzt wechseln. Es gibt nicht nur schlechte Hautärzte, sie können euch beratschlagen was ihr auch zu Hause vebessern könnt, zb. Gesicht reinigen, nachreinigen usw.
Die Ernährung spielt zwar eine große Rolle aber das mit der Schokolade ist falsch. Der Auslößer ist die Hormonumstellung des Körpers in der Pupertät, vor allem die erhöhte Produktion des männlichen Hormons Testosteron führt zur Aknebildung...
Also nicht aufgeben...
#38
22.11.06, 14:00
Das mag zwar bei Dir geholfen haben, aber bei schwerer Akne unbedingt zum Arzt. Ausdrücken soll man möglichst gar nicht selber, immer Arzt oder eine gute Kosmetikerin fragen. Dazu ist es Quatsch und wissenschaftlich bewiesen, dass Schokolade und Zucker keine Unreinheiten und Akne auslöst.
#39 kieselerde-fan
30.11.06, 16:06
kieselerde abdeckcreme hilft auch normal gegen pickel, wenn man keine akne hat!!!!!! nach nem tag oder zwei sind alle weg ^^
#40 mysteriöser mann
10.12.06, 20:46
ist es von vorteil, wenn ich regelmäßige ( einbiszweimal am tag) ornaniere, oder krieg ich davon noch mehr pickel? bitte antworten danke
#41 murmelinchen
26.12.06, 20:21
also,
ich bin 13 und habe unzählige mitesser und ein paar pickel. durch meinen dunklen hauttypen bekomme ich immer dunkle stellen/flecken.Ich bin aber sehr von naturprodukten begeistert. Z.B: Äpfel machen die haut sehr rein und geschmeidig oder versuchts mal mit einer maske aus weintrauben und hafer!!!! wirkt wahre wunder. Teebaumöl hilft auch oder mandelöl ist oft sher hilfreich. die ernährung spielt auch eine große rolle aber wenn ihr 2-3l am tag trinkt dann könnt ihr sicher sein dass eure haut sich bessert!!!! ich habe zusätzlich ein kammillendampfbad verwendet und wenn eure haut trocken ist versuchts mal mit einer maske aus apfelmus und sonnenblumenöl!!!!
#42 FoxMulder
27.12.06, 19:11
Hi, zusammen. Ich bin jetzt 29 Jahre und habe seit ich 15 bin eine sehr schwere Akne. So ab 25 wurde sie etwas besser aber man sieht sie heute immer noch. Ich muss Euch leider sagen, dass gegen Akne leider GAR NICHTS hilft. Ihr könnt essen und trinken, was Ihr wollt, davon wirds weder besser noch schlimmer. Ihr könnt auch verschiedene Cremes draufschmieren, da freut sich bestenfalls der Drogerist und die Pharmaunternehmen...Mittlerweile ist es mir übrigens egal, wie ich aussehe, anderen Menschen fehlt ein Bein, Arm oder Auge, das ist wesentlich schlimmer.
#43 Marko
16.1.07, 16:41
Hallo alle Zusammen....ich will euch von meinen Erfahrungen erzählen...bin 16 1/2....Mit 14 habe ich isotretinoin wegen schlimmer Akne verschrieben bekommen...ersten 2. woche nichts...dann akute verschlimmerung mit starker austrocknun....und dann stück für stück ging es aufwärts...nach 4 1/2 ´Monaten die Erlösung...Die Akne war komplett weg...das Problem bei diesem Medikament ist das starke Nebenwirkung-Risiko....starke Austrockung und rissige Lippen kriegt fast jeder....SO nun war alles PERFEKT....doch nach 2 monaten kam der erste wieder durch...fand es nicht so schlimm und nach nem halben jahr hatte ich wieder den Salat....schlimme Akne...war jetzt seit nem knapp 1/4 JAhr beim Heilpraktiker...kein Erfolg....es wird wohl darauf hinauslaufen, dass ich mich noch einer iotretinoin Behandlung unterziehe....ich wünche keinem Akne und bewundere die,die damit leben können (15 Jahre WOW) !!! Ich kann es nicht....zumindest nicht auf Dauer....
#44 pickelchen
26.3.07, 19:00
hey !!!
ich hoffe das es bei dennen klappt die das haben !!!!denn ich leide kp unterwas pickel und sonst was es geht nicht weg ich versuche es schon lange aber es geht nicht weg ich weiß nciht mehr was ich machen soll ich versuche die tipps von hier zu befolgen aber naja sie helfen nicht wierklich hmm ich weiß auch nichts mehr naja ich wünsch denn anderen mehr glück !!!
#45 yven+
4.6.07, 12:51
mann darf zucker essen!
#46 Marek, Gießen
30.6.07, 10:22
Hallo, also ich glaube auch, dass es (zumindest bei mir) keinen Zusammenhang gibt zwischen Akne und Zuckeressen. Probleme habe ich eigentlich eher, wenn ich Milchprodukte gegessen habe, z.B. Joghurt oder Käse. Und: Haltet mich für bescheuert, aber ich merke eine deutliche Hautverschlechterung, wenn ich Fingernägel kaue. Keine Ahnung, warum das so ist, aber es stimmt!
Gruß Marek
#47
30.6.07, 11:27
@Marek "...Haltet mich für bescheuert, aber ich merke eine deutliche Hautverschlechterung, wenn ich Fingernägel kaue. Keine Ahnung, warum das so ist, aber es stimmt!..." hier spielt die Psyche mit hinein, Fingernägel kaust du sicher immer dann wenn dir gerade etwas gegen den Strich geht oder du Probleme hast, hier reagiert dann deine Haut wie ein Spiegel deiner Seele....
#48
18.7.07, 21:31
Was auch hilft ist Mandelkleie als Maske (gibs in manchen Drogerien) - anrühren aufftragen, trocknen lassen, abrubbeln - gut zur Reinigung und Peeling.
Und wegen wissenschaftlich erwiesen - man kann so ziemlich alles nachweisen, wenn man bestimmte Themen verfolgt merkt man dass sich die Forscher etwa aller halber Jahre mit ihren ultimativen Forschungen vollkommen widersprechen.
Und ich merks bei meiner Haut wenn ich mal richtig schön fettig esse (muss nicht mal wegen Streß sein) dann fühlt sich auch die Haut fettiger an und die Pickel sprießen.
#49 steff
19.7.07, 21:32
Hi! mal in dr sonne gehn,das tut der haut auch gut(zumindestens hilft es bei mir)
#50 Benny
10.8.07, 16:37
Dieses "Kein Zucker" ist Quatsch !
Ich habe selber Akne und als ich zum Arzt ging wegen einer Salbe habe ich gefragt ob das mit dem Zucker stimmt, und er hat NEIN gesagt, ich kann alles essen was ich will... ;)
#51 Zink
27.8.07, 20:51
Probiert mal Zinktabletten! Nach ein paar Wochen hat sich meine Haut um 95% gebessert. Aber wie gesagt: Man muss sie schon mehrere Wochen einnehmen bevor sich die Haut bessert. Ab und zu mache ich auch Gesichtsdampfbäder mit Kamille. Wer starke Akne hat sollte Kamillendampfbäder auf jeden Fall machen. Die Haut beruhigt sich und sieht sofort etwas besser aus. Aber ein absolutes Lobeslied kann ich nur auf die Zinktabletten singen...:-)
#52
1.9.07, 17:32
hey, ich hatte auch akne. auch ich war beim hautarzt, aber die sind sehr unterschiedlich. bei dem 1. hats nix gebracht, der 2. wurde mir von ner freundin und emofohlen und war echt super. ich hab auch iso bekommen und schon nach nem monat hatte ich super reine haut. das hat sich wirklich gelohnt und ich kanns nur jedem empfehlen. sucht euch einen guten hautarzt. nach fast einem jahr war die behandlung vorbei und die sache soll etwa 10 jahre halten, bis auf ein paar kleine pickel zwischendurch hab ich nix.
für die hautpflege benutz ich jetz von avéne seifenfreies reiniungsgel, des is echt gut und super mild. zum eincremen nehm ich nur creme mit natürlichen inhaltsstoffen. was noch ganz wichtig ist. nicht nach pickeln"suchen" und dann rumdrücken, das macht alles immer nur schlimmer, nie besser, weil dadurch immer neue pickel entstehen oder sich entzünden.
#53 mare
9.9.07, 10:37
sorry, belle, aber ich habe auch akne und bei mir wird es trotz ZUCKER im essen besser!!
Akne heißt: seinen eigen Körger nicht zu mögen!!
das heißt du musst dir einreden das du dich magst!
ich habe auch cremes von der apotheke aber von La-roche-possay! und die wirken!!! meine güte

Also bei allen ist es verschieden ihr müsst halt ausprobieren!!

gruß

mare
#54
18.11.07, 17:24
:( keine schokolade keine kekse :( horror xD dann brauch ich etwas anderes was glücklich macht^^
#55 Becci
3.12.07, 18:43
Mich freut es, dass du deine akne in den Griff bekommen hast,aber durch süßes bekommt man nicht mehr Pickel.Das weiß ich 100%, weil ich mich für das Thema sehr interessiere =-).
#56
7.12.07, 15:48
Das mit der Ernährung trifft so nicht zu. Meine Schwester stopft sich regelrecht mit Schoki usw voll und hat ne reine Haut. Ich bekomme bei dem Gedanken schon einen Würgereiz. Bekomme nichts süßes runter und habe Akne. Is scho eigenartig!
#57
28.12.07, 15:04
Also nur zur Ernährungssache wenn ich viel Chips esse bekomme ich danach immer eine Handvoll Pickel im Gesicht...
#58 Ich!!!
25.3.08, 20:14
Cool!!!
#59 pity
30.3.08, 19:37
... grundsätzlich soll man Pickel nicht ausdrücken, um etwaige Entzündungen zu vermeiden! Und mit der Ernährung hat Akne normalerweise nicht viel zu tun. Es gibt zwar Menschen, die mit Pickeln auf Schokolade oder andere Lebensmittel reagieren, die acne vulgaris ist aber nicht das Resultat der Ernährung. Will man diese wirklich bekämpfen, sollte man dies mit Isotretinoin machen.
#60 Gisela
3.4.08, 09:52
Ernährun gund Akne..... Akne kann auch durch Candida Albicans ausgelöst werden (das ist ein Darmpilz der bei jedem vorkommt) der aber durch Antibiotika, übermäßig Zucker, die Pille,.... vermehrt auftritt und Symptome wie Müdigkeit, eben AKNE, allgemein schlechte Haut und etliche andere Dinge zur Folge hat. Da dieser sich von Zucker/Weißmehl/Hefe ernährt kann man daraus schließen, dass hier durch falsche Ernährung auch die Akne mehr spriesst. Es kann also immer eine Verbindung zwischen Ernährung und Akne geben - auch wenn nicht auf den ersten Blick erkennbar. Leider kommt es eben bei jedem von etwas anderem und so muss auch jeder Einzelfall anders behandelt werden. Viel Glück allen!
#61 Susi
29.4.08, 18:03
Hey ich habs auch, versucht es mal mit Neutrogena visibly clear hab die erfahrung gemacht, und hilfl
Viel Glück...
#62
3.5.08, 22:53
sonst noch was?
Ich glaub dir zwar, dass das hilft, aber das ist mir viiiel zu kompliziert!! Hier gibt es echt noch bessere Tipps!!!
Aber vllt wenns gaaaanz schlimm wird!?
#63 Kathi
7.9.08, 23:23
Hallo leute, ich wollte gerne gewußt ob Akne durch auftragen von Antibiotikkum auf der Haut weg gehen kann? Ich meine wirklich auftragen in dem man die Antibiotikum zerkleinert und mit wasser mischt und auf dem Gesicht aufträgt.Naja mir fällt auch sonst nicht mehr auf. Ich bin selber davon betroffen und habe bis jetzt alles mögliche ausprobiert und immer noch Erfolglos;((((
#64 Mandy
2.10.08, 16:30
Hallo Kathi und alle anderen Akne geplagten. Auch ich leide unter Akne und habe bisher nicht wirklich etwas dauerhaft wirksames dagegen finden können. Ich kann bestätigen, dass die Pickel vermehrt auftreten wenn ich Stress habe, leider - man kann mir meine Stimmung immer am Gesicht aufgrund der Pickel ablesen. Im letzten Jahr hatte ich einen argen Ausschlag am Arm nach Kirschenpflücken und meine Hautärztin hat mir Prednisolon in Form von Tabletten und einer Salbe verschrieben. Da ihr auch meine Pickel auffielen hat sich mir empfohlen, wenn es schlimm wird kann ich auch die Salbe auf die Pickel dünn auftragen - das hilft wirklich gut, damit die Pickel schnell abheilen - aber gegen die eigentliche Akne hilft es nicht dauerhaft. Es hat hier auch schon jemand den Brottrunk erwähnt. Ich habe jetzt auch den Versuch damit gestartet - man kann ihn trinken aber auch die Stellen damit abtupfen ... mal sehen wie es hilft, prinzipiell ist dieser sehr gesund und wenn es bei den Pickeln auch noch hilft, das wär super. Ich bin mal gespannt. Ich bin übrigens 30 und leide seit der Pubertät unter Akne - meine Mama hat da auch immer wieder Probleme mit und sie ist nun 52, scheint also auch erblich zu sein.
#65 nana
2.10.08, 20:08
AHA!!!! also ich glaube einige wissen noch gar nicht was STARKE akne ist!!! sogar bei mittelstarker akne ist es schwer die richtige behandlung zu finden!
ich denke, das einzige das wirklich hilft, ist roaccutane, soll bei 99% der akne-betroffenen wirken, und so wird man akne für immer los! je nach dem welche dosis man bekommt und wie lange die therapie geht! nebenwirkungen kann es viele geben, darum sind die tabletten auch nur schwer zu bekommen. es gibt aber leute die nur minimale nebenwirkungen durchmachen, wie z.b. trockene lippen ^^
#66 Anni :)
24.10.08, 14:05
Ich hoffe das hilft :)
#67 marlene
4.11.08, 15:00
kann jemand über akne behandlung beim homöopath berichten? habe seit einem haben jahr sehr starke akne ... habe damals d. pille abgesetzt und komm jetzt gar nicht mehr klar ;-((
der hautarzt will nur kortison-salbe verschreiben ... vielen dank!
#68 daniela
9.11.08, 21:44
also wegen dem Homöopathen kann ich dir leider nicht weiterhelfen. Ich habe zwar die typische Pübertäts Akne, aber was hier oben teilweise über sulfoderm geschrieben wird stimmt in keinster Weise. Ich nehme es persönlich seit einiger Zeit (ca.3 Jahre) und ich bin super zufrieden damit. Und im puder ist immer noch Schwefel drin. neben dem losen puder benutze ich noch Sulfoderm S Teint fresh, tagespflege, und den Sulfoderm S Teint Stick Sport
#69 kerstin
17.12.08, 21:27
Ich habe akne bekommen, als ich 12 jahre alt war. aus eigener erfahrung kann ich euch sagen es hilft nicht wirklich irgend etwas. ich habe alles ausprobiert, sämtliche cremes ,salben, tinkturen, pille und letztendlich vom hautartzt eine antibiotikakur verordnet bekommen. die habe ich schön artig eingenommen über mehrere monate. gebracht hat es nicht wirklich was. das einzige was es gebracht hat, das mein darm davon chronisch entzündet ist und ich seitdem viele nahrungsunverträglichkeiten habe. das wurde mir auch von einem professor bestätigt, das das ganze von den antibiotika gekommen ist. heute bin ich 42, habe zwar keine akne mehr, aber dafür einen kaputten darm. also ich kann euch nur warnen, antibiotika längere zeit gegen akne zu nehmen!
#70 Markus
9.4.09, 17:39
Nix hilft! Gar nix! Und das ist das Problem.
#71 007
8.5.09, 22:43
also bei mir hat dieser tipp das absolute gegenteil bewirkt! ich hatte bis jetzt noch nie irgendeine negative reagtion auf ein waschgel oder ähnliches... nach der benutzung der oben genannten war meine haut dunkel rot und voller pusteln übersät...
--> das einzige was wirklich gegen akne hilft ist die pille und zwar eine, die extra gegen akne ist! man braucht nur ein rezept vom hautarzt (bekommt man ohne problem) und wird auch von jeder kasse übernohmen!!
#72 Thomas
17.5.09, 20:42
erstmal hallo an alle !!!
ich möchte euch auch meine Geschichte erzählen ! Ich habe die Akne leider geerbt. Also mein Vater hatte früher im alter von 12 - 25 Jahren sehr sehr schwere Akne mit Abszessbildung hat heute noch ( 50 Jahre alt) leichte Probleme mit Pickeln und einem sehr vernarbten Rücken und Nacken.
Ich war ca. 11 Jahre alt als ich nach dem Duschen merkwürdige rote pünktchen auf meinem kompletten Rücken entdeckte! Darauf ging ich natürlich zu meinen Eltern und zeigte es ihnen. Das einzigste was mir gesagt wurde war, dass da nicht schlimm wäre und ich mir immer ordentlich den Buckel waschen sollte....Naja also hab ich das erstmal so hingenommen. Mit den Jahren wurde es nur schlimmer und schlimmer! Ich hatte überall auf dem Rücken, Brust und auch im Gesicht Pickel! als ich denn schließlich 15 Jahre alt war, fingen die richtigen Probleme an. Meine Akne war so heftig, dass ich kein T-Shirt tragen konnte, ohne das es innerhalb einer Stunde Blut- oder Eiterflecken hatte! Dann kam noch dazu das ich am Hals plötzlich ein Abszess bekam der ca. so groß war wie ein Tischtennisball! Ich hab mich Monatelang nicht mehr vor die Tür getraut hab sogar die Schule geschwänzt, weil ich so ramponiert aussah. Dann ging ich halt zu nem Hautarzt der sagte mir, dass mir Salben und sonstiges nicht mehr helfen könnte...ich sollte Tabletten nehmen ( Rohacuttan). Doch es wurde selbst nach monatigem einnehmen der Tabletten nicht besser! Danach probierte ich Salben aus, ich stellte meine Ernährung um, doch es Tat sich nix es wurde nur schlimmer!
Heute bin ich 20 und Kämpfe jeden Tag mit meiner Haut. Ich habe zwar keine Pickel im Gesicht und der Rücken ansich ist besser geworden, doch an bestimmt stellen wie der komplette Nacken und der Hals ist es um so schlimmer. :'-( Einmal im Monat muss ich mir nen Abszess im Nacken wegschneiden lassen, am Hals alle 3 Monate und ich hab mehr vernarbte Haut als reine Haut am Körper ! Ich finde einfach keine Lösung zu meinem Problem. Also wenn irgendjemand weiss wie man vererbte Akne bekämpfen kann oder ein hilfreichen Tipp hat, schreib es hier rein , es wäre für jeden Tipp sehr sehr dankbar !!!
MFG
#73 Daniel
12.7.09, 23:07
Hallo Thomas,

ohje das hört sich ja richtig heftig an ;( Ich habe nur eine leichte bis mittelschwere Akne, aber eben auch die Pubertätsakne. Ich habe von meinem Hautarzt Sulfoderm empfohlen bekommen, und für mich hat die "stärke" auch ausgereicht. Hast du es schonmal ausprobiert? Was sagt denn dein Hautarzt dazu, ich meine der muss doch auch eine Idee haben, und nicht nachdem ersten Medikament sagen, jetzt war's das und Tschüss`?
Also der Tipp meines Hautarztes war gut, und hilfreich.

Hoffe du findest irgendwann das Richtige für dich ;)
Daniel
#74 Anna
13.7.09, 16:49
Hallo

Das "schicksaal" von Thomas tut mir echt weh und leid. du armer
es ist schrecklich morgens in den spiel zu schauen und nur zu sehen wie viele neue pickel es heute wieder sind.
ich bin 16 jahre alt und habe schon sher viel durch nehme seit 3 jahren die Pille. Es ist auch besser geworden aber leider bekomme ich meine akne nicht los. die ganzen crems die ich schon aufgeschrieben bekommen habe haben meine haut nur total ausgetrocknet aber nichts gegegen die pickel ausrichten können....
ich weiß nicht mehr was ich noch ausprobieren soll hat jmd nen rat für mich ??
Bitte
#75 chris
20.7.09, 17:14
Super, finde den Absatz mit der Ernährung richtig gut, weilö alles bzw. viel davon abhänig ist. ZUCKER-ALCOHOL sind die schlimmsten Dinge bei Akne, dadurch wird sie richtig verbreitet und schlimm. Trinkt viel Wasser und keine Cola, Fanta etc. da ist so viuel Zucker drin, hammer. Esst keine schrfen Sachen und keine Sachen mit viel Vitamin C das treibt sie auch richtig hoch sowie keine Süßigkeuiten und wenig Fett. Wenn ihr dass alles beachtet (meine Ratschläge und die vom Vorschreiber) dann wrdet ihr sie schnell los, diese dumme, häßliche Akne.

Mfg
#76 BOSNA_GIRL_
5.8.09, 20:53
was ist eigeintlich akne??
#77 dontsmoke
26.8.09, 23:42
ich kämpfe mit schwerer akne..und dass schon EWIG jahre lang..aber jetz hab ich zu rauchen aufgehört und jetz hört auch meine akne auf!!!! also zu RAUCHEN AUFHÖREN!
#78 nich aufgeben
27.8.09, 00:06
Hallo thomas..mein vater hatte auch schwere akne..er ist jetz 54 und man sieht nur noch leichte narben. ich hab einen bruder der 28 ist und er bekam nur ganz leichte akne mit 16 (bis heute nichtraucher) wirklich nur ab und zu mal einen pickel,aber ich rauche seit ich ca.12 bin und mich hatts auch schlimm erwischt mit 15 es hatt auch leicht angefangen aber es verschlimmerte sich radikal (rücken,brust,gesicht wirklich heftig!! an der brust habe ich narben die ca so gross sind wie ein 1 euro stück! nichts hatt geholfen ÜBERHAUPT NICHTS ich hatte alles durch von a-z ich traute mich nicht mehr aus dem haus bin nie auf partys gegangen weil ich mich sehr geschämt hab.. und des ding is, um so schlimmer meine akne würde um so mehr hab ich auch geraucht wegen dem ganzen stress und ich war einfach am ENDE... aber jetz hab ich seit einem monat mit dem rauchen aufgehört und bin sehr glücklich über diese entscheidung denn sogar die narben bilden sich langsam zurück!und meine haut ist auch nich mehr anähernd so entzündlich wie zuvor!! ich hab auch noch andere tipps für dich! ich weiss nur zu gut wie du dich fühlst wenn du willst dann meld dich bei mir ich denk ich kann dir helfen! schreib mir eine mail wenn du willst! Jovanovic.Michael@hotmail.de
#79 ...
27.8.09, 22:08
naj oke danke für den tipp ';) hoff es hilft hab zwar keine akne aber eine pickelige haut(uhh äähhh)hoffe es geht mit diesen tipps wieder bergauf
#80 jo
11.11.09, 22:13
Ich probiers grade mit purem Zitronensaft. Aufgerubelt und drüber. Zieht etwas aber sonst is zu ertragen
#81
24.11.09, 21:50
ich weiß nicht ob es hilft hilft milch und honig wirklich ein bissien gegen acne ... ich habe die creme skinoren aber das hilft nicht auf dauer :-( und was teuers kann ich mir nicht leisten bin erst 16

lg moni
#82 #0
26.12.09, 12:39
stimmt dass,das clearasil nicht so gut für die haut ist?
Oder ist das nur ein Gerücht?
#83 lisa xD
28.12.09, 10:10
naja..bei manchen schon und bei mancen ja

LG
#84 endlichaknefrei
28.12.09, 14:15
Hallo, ob diese Tipps funktionieren hängt von der haut ab.
Ich litt auch lange unter Akne und bin seit 3 monaten geheilt. Durch Benzoylperoxid und Nadixa (antibiotische Salbe). Das klappt richtig gut!
Cordes BPO kostet nur 5€ und ist in jeder Apotheke zu bekommen.
Am Besten dazu die Feuchtigkeitscreme Clean AC von Avène.
Viel Glück
#85 Ivory
7.1.10, 19:15
Hallo,
mein Hautarzt sagt auch, dass Clerasil nicht gut ist. Ich habe seit mehr als 10 Jahren Akne, bin 23, und bekomme sie auch nicht los. So schlimm wie in der Pubertät ist sie zwar bei weitem nicht mehr, aber sämtliche Cremes vom Arzt verschrieben, haben nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Erst nach Beginn der Einnahme der Isotretinoin-Tabletten ist meine Akne so gut wie komplett verschwunden. Doch nachdem ich mit die Tabletten abgesetzt hatte, begann der gleiche Mist von vorne wieder. Nach mehreren Iso-kuren hab ich beschlossen, dass ich diese Tabletten nicht mehr nehmen werde. Von den Nebenwirkungen hab ich zwar keine trockenen Lippen bekommen, dafür vermehrten Haarwuchs, was bei einer Frau nicht angenehm ist. Vor allem wer weiß schon, ob es nicht Langzeitschäden zur Folge haben kann, wenn man diese nicht ganz ungefährlichen Tabletten nimmt - man denke nur an schlimmste Missbildungen bei Ungeborenen oder starke Leberschäden.
Ich nehme auch seit langer Zeit die Pille, die hilft jedoch auch nicht - die Diane brachte damals auch keinen Erfolg.
Als letztes hab ich vom Doc wie früher ne Salbe mit Benzoylperosid verschrieben bekommen, jedoch trocknet diese meine Haut stark aus und führt zu Brennen der Haut. Somit kann ich die auch nicht lange verwenden und mein Gesicht wird wieder nicht sichtlich besser.
Wie ihr also lesen könnt, schlage ich mich auch mit dem elenden Thema Akne herum und habe bis heute nicht die richtige Lösung des Problems für mich gefunden. Leider gibt es auch kein Patentrezept, das jedem hilft, da jeder anders auf die verschiedenen Mittelchen reagiert.
Alles Gute
#86 Lolo14
8.1.10, 23:48
Hört sich echt gut an.
Ich hab aber auch mal eine Frage.
Wo bekomme ich all diese Kosmetik.Artikel aus d)? und wie teuer sind diese und decken die auch gut ab?
Dane schon mal im vorraus für erue antwroten.
#87
9.1.10, 00:57
@Lolo14: Die Artikel von Abtei gibt´s normal immer in Drogerien (zumindest kauf ich da ab und an die Kieselerdekapseln von Abtei) und das Sulfoderm schätz ich mal in der Apotheke. Ob sie gut abdecken, weiß ich leider nicht, aber oft gibt es ja Tester in den Läden und auch in den Apotheken.
Gruß
#88 Lolo14
9.1.10, 12:08
danke. Ich werds suchen.
#89
6.2.10, 00:16
Ich hattte Akne ( schwere) aber jtzt ist mein gesicht sauber;)....weil ich meine ärnährung umgestellt habe , sprich keine schoko, süüse , fettige sachen....
#90 Kwood
10.2.10, 23:31
Ganz ehrlich: geh zum Hautarzt ;)
ich hatte auch schwere Akne ... medizinische Pflege hilft da echt am besten.
und vll bezahlst du auch nichts ; die meisten Sachen die sie dir verschrieben sind beitragsfrei ;)
#91 lala
11.2.10, 11:40
Gute Lösung
obwohl sie bei mir nicht wirklich hilft..leider
#92 # 92
15.3.10, 12:03
Dado Sens Intensiv gel auf Naturbasis hilft die Pickel zu mildern und
meistens gehen die Pickel nach zwei- drei anwendungen mit dem Intensiv gel weg aber das Intensiv gel ist nicht gut geignet für das ganze Gesicht... wirkt nur bei Pickelschüben...wenn man das Intensiv gel auf das ganze Gesicht verteilt passiert zwar nix schlimmes aber es wäre pure verschwendung!! Zur ergänzenden pflege empfehle ich auch die angenehme Waschcreme von Dado Sens und das Gesichtstonic von Dado Sens ist nicht schlecht wenn man sich mal erfrischen will aber ist nicht notwendg!! Auserdem empfehle ich mal vorallem bei den Frauen zu beobachten ob die Pickel und Pusteln nicht Hormonell bedingt sind, dass heißt am besten sieht man ob das gesicht glüht wenn man die Regelblutng bekommt!! Dafür empfehle ich ein wircklich gutes Nährungsergänzungsmittel einzunehmen (über einen bestimmten Zeitraum z.B.: 6 Monate) wenn dem so ist das es Hormonell bedingt ist!! Ich persönlich nehem momentan die Rotkleekapseln von Atlantis-Pharm, meine ersten erfahrung war das nach zwei Wochen einige Pickelmale wie weg gezaubert waren und sogar meine Eltern begeistert waren!! Aber jeder sollte such vielleicht in Punkto Nährungsergänzungsmittel beraten lassen (vielleicht in der Apotheke des vertrauens oder Reformhaus), meistens werden auch Nährungsergänzungsmittel in Form von Zink- Tabletten áuch angeboten (habe ich nie ausprobiert) manche schwören soger darauf)!! Wer vielleicht nicht ganz so schlimme Akne hat sollte nicht gleich zu radikalkillern wie Tabletten auf Rezept greifen sondern einfach nicht aufgeben und weiter Kämpfen gegen die beschissene Akne!! Man sollte einfach ein Heft führen wo dokumentiert ist was gut hilft oder was weniger hilft, leider gibt es nichts was sehr gut hilft (ich kämpfe 10 Jahre mit Unreinerhaut, aber ist jetzt erträglicher geworden- man weint halt nicht mehr :-) Zur kaschierung von Pickelmalen (wenn man welche hatbenutzt man am besten Eucerin Anti-Rötungen Tagesfluid und trägt danach als Frau ein Öl-freies, Parfümfreis, Mineral Make-up (bzw. Puder) auf vielleicht mit etwas Rouche um das Aussehen zu verfeinern!! Für die Nacht die Nachtcreme Anti- Rötungen von Eucerin bei Pickelschüben Dado Sens Intensiv gel!!
#93 Issy
31.3.10, 16:45
Mit Tee Baum wirkt es auch recht gut. Hab es selbst ausprobiert und ich hatte wirklich schlimme Akne! Mit diesem sogenanten Pickel-Tupfer und Peelings sind die dann schnell weg gegangen!
#94 exaknegeplagte
30.5.10, 19:59
Ich habe meine (mittelschwere, ca. 8 Jahre währende) Akne nun schon seit >4 Jahren besiegt, und kann sagen: Nein, eine schwere Akne ist definitiv NICHT ernährungsbedingt und nur wenn man seine Ernährung umstellt, wird man 100% SICHER nicht geheilt werden. Es kann gut sein, dass es hilft, wenn man AB UND ZU mal ein paar wenige Pickelchen hat, denn ja: Ernährung löst "Akne" zwar nicht aus, kann aber die Pickelbildung schon ein bisschen fördern. Der Effekt ist aber minimal und eine SCHWERE AKNE hat in 99% der Fälle andere Ursachen - vor allem Hormone bzw. die erblich bedingte Anlage der Talgdrüsen.

Hilfreich bei mir waren: Cremes mit Benzoylperoxid (Geduld gefragt), Antibiotikcacremes (leider rasche Resistenzentwicklung), Antibaby-Pille (Valette, es muss nicht die Diane35 sein), Antibiotikatabletten (ging schnell, ist aber nichts auf Dauer), Isotretinoin-Tabletten (Vorsicht vor den Nebenwirkungen, aber bei schwerer Akne überlegenswert). <-- und in der genannten Reihenfolge würde ich die Sachen auch ausprobieren, also bis auf das erste sind alle verschreibungspflichtig. Dann gute Reinigung und Feuchtigkeitscreme nicht vergessen und bye bye Akne!
#95 exaknegeplagte
30.5.10, 20:04
@"schwere Akne": Ich würde diesen Begriff übrigens vorsichtig verwenden. Jeder, der ein paar Pickel hat, glaubt ja von sich meist, dass er schwere Akne habe. Selbst in meinen schlimmsten Zeiten hat mich die Hautärztin aber höchstens als mittelschwer eingestuft. Gebt mal den Begriff schwere Akne bei der Bildersuche ein, dann wisst ihr was das ist. Und da hilft garantiert nicht mal eben ein bisschen abtupfen (da wird man ja gar nicht mehr fertig...) oder Schokolade weglassen.
#96 aha
2.6.10, 17:40
also exaknegeplagte hat völlig recht :p
ich ich habs bei google eingegeben und jetz fühl ich mich um einiges besser xD ich hab einfach nur vereinzelt kleine pickel , die eigendlich eh keiner sieht wenn er nich gerad 2 cm vor mir steht
auf schokolade könnt ich nicht verziechten XD
#97 pickelsinddoof
23.6.10, 19:11
Hi Leute, ich bin zufällig über google auf diese Seite gestoßen und haben mir die Tipps durchgelesen. An sich stimmen viele Sachen ja aber es gibt auch so einige die ich schon ausprobiert habe und die nichts gebracht haben.
Seit ca. 1 Monat benutze ich eine geniale Creme ich bin zufällig drauf gestoßen auf www.geheimtipp-gegen-pickel.de/ und die Microsilver Creme, die da angeboten wird ist echt genial!!! Ich nehme noch zusätzlich Zinktabletten und ich bin quasi pickelfrei! Sobald man sich mit der Seife wäscht und die Creme aufträgt fühlt sich die Haut sofort geschmeidig und schön sanft an. Ich trag die Creme über die Nacht auf und schon am nächsten Tag merkt man sofort, dass die Pickel weniger geworden sind, sprich es bilden sich keine neuen Pickel mehr. Ich benutze nichts anderes mehr, ich hab alles andere wie Clerasil, Kieselgel , etc. in Müll geworfen. Probiert es aus, ihr werdet begeistert sein ;-D.
#98
3.5.11, 10:09
@Mona Lisa:
Ist deine Akne weiterhin - auch nach Absetzen der Pille oder Wechseln der Marke - weg? Hat sich der Hormonhaushalt normalisiert? Welche Pille hast zu genommen. Danke für eine Antwort im Voraus.
Viele Grüße.
#99
3.5.11, 10:12
Frage an Mona Lisa:
Ist deine Akne weiterhin - auch nach Abseten der Pille oder Wechseln der Marke - weg? Hat sich der Hormonhaushalt normalisiert? Welche Pille hast du genommen?
Danke für die Antwort im Voraus.
Viele Grüße
#100
21.5.11, 12:00
Hallo Ihr Lieben,
ich verfolge nun schon einige Zeit die Diskussion hier und möchte meinen Erfolgstipp hier einstellen:
Brottrunk und Omega 3 Fischöl-Kapseln, sowie Darmkapseln.

Ich richte mich an alle Geplagten, die erst nach der Pubertät mit Akne Probleme bekommen haben. Meist liegt es an Unverträglichkeiten (Nahrungsmittel) oder an Darmproblemen. Darum bitte zuerst Allergien testen. Hilfreich ist sicher auch Amalgam-Entfernung, denn wenn der Organismus schon damit genug zu tun hat und noch anderweitig belastet wird, kann er irgendwann nicht mehr dagegen an und "wehrt" sich, indem er es z.B. anhand von Akne zeigt.

Zu meiner Leidensgeschichte:
Ich war zwar in der Pubertät auch mit Akne geplagt, die bekam man aber mit der Pille in den Griff. Soweit so gut. Im Alter von 30 Jahren fing bei mir die Akne an zu "blühen", mal um Nase (sah aus, als hätte ich Dauerschnupfen), mal an der Stirn, mal am Kinn - neben kleinen, schwarzen "Mitessern" auch große Pusteln. Laut meinem Hausarzt litt ich unter schwerer peroraler Dermatitis. Salben, Seifen und auch Mittelchen vom Hautarzt halfen nicht wirklich.
Mein Hausarzt verschrieb mir dann Minocyclin, was ich auch brav eingenommen habe.
WARNUNG an dieser Stelle: Minocyclin gehört zur Gruppe der Tetracycline und ist ein Antibiotikum.
Laßt die Finger von Minocyclin. Es hilft zwar anfänglich, wie bei mir sehr gut, aber die pickelfreien Zeiten werden immer kürzer und dann wird es so wie bei mir. Mir hat es den Darm kaputt gemacht. Ich bekam jahrelang Minocyclin von meinem Hausartz verschrieben, ohne dass er mich aufklärte, dass es Antibiotikum ist und ich bekam auch nichts für meinen Darm von ihm verschrieben. Da ich mich bis dahin nie um irgendwelche Medikamente kümmern mußte, weil ich nie krank war, habe ich meinem Hausarzt vertraut und dummerweise nicht den Beipackzettel gelesen.
So hat diese jahrelange Gabe von Minocyclin meinen Darm ziemlich aufgearbeitet und meine Akne wurde zusehends schlimmer. Gegen Minocyclin war ich resistent. Nachdem ich das Mittel abgesetzt habe, war ich ein halbes Jahr beim Heilpraktiker, Entgiftung mit Symbioflor war sehr kostenintensiv. Gebracht hat das überhaupt nichts. Anschließend habe ich mich auf Allergien testen lassen (Nahrungsmittel, usw.). Über Hautarzt kam kein Ergebnis raus, keine Allergie. Anschließend war ich in München in der Allergologischen Klinik um mich richtig testen zu lassen (1,5 Wochen Klinikaufenthalt), Ergebnis: keine Allergie.
Auch ich dachte, meine Pickel kämen von Süßem und Schokolade. Weit gefehlt: während des Klinikaufenthaltes habe ich jeden Tag 1 Tafel Schokolade und alles, was mir an Süßem in die Finger kam gefuttert, kein einziger Pickel!!
Also an alle, die glauben die Ernährung - insbesondere Zucker - ist Schuld an Akne: ich kann nur sagen, laßt Euch auf Nahrungsmittelallergie testen, aber im normalen Maß wird der Körper damit fertig und es gibt vielleicht durch Süßes ein oder zwei Pickelchen, aber nicht entstellend viele.
Wer zu schwerer Akne neigt, sollte unbedingt seinen DARM AUFBAUEN.
Ich habe sehr viel gelesen und ausprobiert. Äußerliche Wässerchen, usw. haben nichts geholfen. Mein Darm war einfach kaputt durch das ständige Antibiotika. Es ging so weit, dass ich bereits Darmschleim absonderte. Meinen Arzt interessierte das nicht wirklich sonderlich.
Der Heilpraktiker damals sagte: "Am Kinn sitzt der Darm" - soll heißen, dass meine pickelreiche Kinnpartie auf einen kaputten Darm hingewiesen hat. Also habe ich begonnen, den Darm aufzubauen mit Omega 3 Fischölkapseln (ich nehme die von taxofit, gibt´s überall in Drogeriemärkten, kosten ca. 5 EUR - hier soll man aufpassen, dass es kein mit Metallen belasteter Fisch ist). Zusätzlich nehme ich Magen- und Darmkapseln (gibt es z.B. auch bei dm, kleines Röhrchen das ca. 7 EUR kostet) und ich trinke jeden Tag morgens meinen Brottrunk (1 Flasche / Woche - gibt es auch z.B. bei DM, kostet ca. 2 EUR).
Ich konnte zusehen, wie sich meine Haut erholt. Nach ca. 2 Monaten ist bei mir alles gut, nur noch winzige "Mitesserchen", aber keine riesigen mit Eiterwassser gefüllten Pusteln mehr am Kinn, die höllisch weh taten, weil sie auf den Knochen drückten. Und: ich hatte irgendwann Angst, dass die Pickel Narben hinterlassen... Meine Haut hat sich weitgehendst regeneriert und sieht wieder schön aus.
Noch kurz zum Brottrunk: schmeckt nicht wirklich gut. Mir wurde anfangs sogar schlecht davon. Aber ich habe ihn anfangs nur mit Wasser verdünnt. Man kann ihn aber auch mit ganz wenig Wasser verdünnt und z.B. mildem Apfelsaft aufgefüllt trinken. Schmeckt dann mehr nach Saft, nicht ganz so grob und ein Glas täglich hat bei mir gereicht.
Es braucht dazu Geduld, aber er hilft wirklich zum Darmaufbau in Kombi.
Alles in allem habe ich nach Absetzten von Minocyclin 7 Jahre gebraucht, um ein Mittel gegen meine Akne zu finden.

So, nun hoffe ich, Euch hilft mein Bericht und drück Euch allen wirklich die Daumen, dass Ihr auch erfolgreich seid.
Liebe Grüße
#101
21.5.11, 12:29
liebe Trixi ... ich habe mir ebenfalls vor Jahren alle Amalgam-Füllungen durch Kunststoff ersetzen lassen, dabei hatte ich allerdings weniger eine Entgiftung im Sinn, ich wollte bloss, dass es schöner ausschaut ... aber seitdem fühle ich mich tatsächlich irgendwie besser
#102
21.5.11, 21:07
Liebe Agnetha,
auch bei mir war die Amalgan-Entfernung eher Zufall. Und auch ich denke, dass es dem Körper insgesamt gut tut, wenn eine Portion Gift weniger vorhanden ist. Es ist ja allgemein bekannt, dass recht alte Amalgam-Füllungen bei jedem Kauen auch etwas Quecksilber freisetzen.
Und wenn man bedenkt, wie viele Nahrungsmittel heutzutage Zusatzstoffe enthalten... Du hast Deinem Körper sicherlich einen großen Gefallen getan.
#103
10.1.13, 08:47
Ich hatte mein ganzes Leben Aknepickel am Kinn, die tief unter der Haut saßen (zystische Akne) und habe sie nun im zarten Alter von 57 Jahren wegbekommen, seit ich kein Schweinefleisch und keine Wurstprodukte mehr esse!

Den Tipp bekam ich von einer amerikanischen Freundin und jeder sollte das mal ausprobieren - ich hatte nämlich vorher ALLES versucht und ALLE Hautärzte im Umkreis konnten auch nie helfen.
#104
28.1.15, 20:02
Hat sehr viel mit gesunder Ernährung zu tun. Ich bin seit 1 Jahr konsequent und esse keinen Zucker, keine Fertigprodukte (ganz einfach: nichts essen, wo eine Zutatenliste drauf ist), kein Weizen und Weizenprodukte, keine Milch- und Milchprodukte, Fleisch und Fisch selten, wenn dann Bio und aus der Region. Am besten Fleisch ganz weglassen (tut nichts für einen, vor allem nicht in der heutigen miserablen Qualität). Stattdessen viel grünes Gemüse, viele gute Fette (Lachs, Walnüsse, Avocado, Öle, Samen etc.). Seit ich das mache, sehe ich kaum noch etwas von meiner Akne, aber man muss schon konsequent sein und das Ganze auch langfristig machen wollen ;-)
Erfordert ein Umschalten im Kopf und eine Änderung der Lebenseinstellung. Gott wie philosophisch! ;-)
#105
28.1.15, 20:35
sabl135: Oha.
Mittlerweile wird Zucker auch von forschenden Wissenschaftlern als Gift bezeichnet. Dr. Bruker hatte das bereits vor vielen Jahren durch seine ärztliche Tätigkeit und unter Einschaltung des gesunden Menschenverstandes herausgefunden. Es spricht sich also langsam herum...
Aber wie schafft man das, so konsequent zu sein?
#106
28.1.15, 21:30
@zumselchen: Es ist eine Entscheidung. Wenn man sich einmal dafür entschieden hat, sich gesund zu ernähren, Akne loszuwerden oder was auch immer, fällt es einem nicht schwer ;-). Reine Kopfsache...
#107
28.1.15, 21:46
sabl123: Naja, die Lust auf Süßkram kann ich nur schwer mit reiner Vernunft beherrschen. Aber vielleicht muss der Leidensdruck einfach groß genug sein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen