Knusprige Schoko-Hafer-Plätzchen
4

Knusprige Schoko-Hafer-Plätzchen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Wer wie ich knusprige Haferplätzchen mit Schokogeschmack liebt, dem wird dieses Rezept bestimmt gefallen.

Zutaten

Für etwa 40 Stück dieser köstlichen Plätzchen:

  • 40 g Butter
  • 20 g Kokosfett
  • 120 g kernige Haferflocken
  • 120 g Zucker (mit braunem Zucker werden sie besonders knusprig!)
  • 100 g Bitterschokolade
  • 1 Ei
  • 70 g Mehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 Prise Zitronensäure
  • 1 Prise Hirschhornsalz

Zubereitung

  1. Der Backofen wird auf 200°C vorgeheizt.
  2. In einem kleinen Topf werden Butter und Kokosfett geschmolzen und danach etwas abgekühlt.
  3. Dann kommen die Haferflocken zusammen mit dem Zucker und der geraspelten Schokolade in eine Schüssel und werden vermischt. Nun gießt man die abgekühlte Butter-Fett-Mischung darüber und verrührt alles gut, dann wird noch das Ei daruntergerührt. Das Mehl vermischt man mit Backpulver, Hirschhornsalz und Zitronensäure und rührt es nach und nach in die Masse ein, bis ein krümeliger Teig entsteht.
  4. Daraus formt man mit feuchten Händen etwa walnussgroße Kugeln und legt diese in genügend Abstand auf ein mit Backpapier oder Backfolie belegtes Blech und drückt diese zu flachen, runden Plätzchen.
  5. Gebacken werden diese dann ca. 8 Minuten bei 200°C im vorgeheizten Backofen, der Rand sollte leicht gebräunt sein und die Plätzchen etwas fest werden.
  6. Danach lasse ich sie noch kurz auf dem Backblech abkühlen, bevor ich sie zum vollständigen Auskühlen auf ein Kuchengitter lege.

Diese Plätzchen sind sehr knusprig und sie bleiben es auch für längere Zeit, wenn man sie in einem verschlossenen Behälter aufbewahrt - falls sie überhaupt so lange überleben, was bei uns aber so gut wie nie der Fall ist!? ;-)

Nun wünsche ich viel Spaß beim Backen und ein knuspriges Genießen!

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


3
#1 Klick
7.8.14, 19:45
Die Dinger bestelle ich mir zum Sonntag bei meiner Frau.Nehm dann welche zum angeln mit , aber für mich, wehe es beißt dann kein Fischlein an. Vielleicht ja auch ein zweibeinig es. :-)
2
#2
7.8.14, 20:52
hui lecker!

@Klick:
öhm... kann ich die auch bei deiner Frau bestellen? Geh zwar nicht angeln, bin aber schrecklich faul :-P
#3
7.8.14, 20:53
Hmm. Diese Kekse klingen ja meega lecker.
Kokosfett habe ich nicht. Nehme dann einfach Butter.
Was ist Hirschhornsalz? Kann ich das mit normalem Salz ersetzen oder hat das einen bestimmten Zweck?

Die backe ich gleich morgen früh :-)))
1
#4 jb70
7.8.14, 21:01
bollina:
Hirschhornsalz ist ein Backtriebmittel für sehr feste.kompakte Teigsorten.wie z.B.Lebkuchen.
#5
7.8.14, 21:12
@jb70:

Oh. Vielen Dank für deine Antwort.
Dann könnte ich das sicher mit Backpulver oder Natron ersetzen. Meinst du das würde funktionieren?

Hirschhornsalz habe ich in der Schweiz leider noch gar nie gesehen.
#6 jb70
7.8.14, 21:24
bollina:
Bestimmt,vorallem Natron müsste ein guter Ersatz dafür sein.
Das Hirschhornsalz macht den Teig weicher und länger haltbar - aber alt werden diese Plätzchen ohnehin nicht werden,denk' ich...
;-))
2
#7 Klick
7.8.14, 21:50
@blauerHimmel: nööö, i werd doch dei Faulheit nich noch stärken :-))))
Hast kei Frau sölbst ???
#8
7.8.14, 21:55
@jb70:

Glaube auch nicht, dass die Kekse alt
werden ;-)
#9
7.8.14, 21:57
@Klick:
nix Frau :-P (und mein Mann kann nicht backen)
3
#10 Klick
7.8.14, 22:13
@blauerHimmel: auweia, fettnapf i komm :-) sorry, hab gedacht du bist a kerl
5
#11
7.8.14, 22:21
@Klick:
macht doch nichts :-) halte mich als blauer Himmel ja auch eher neutral und verstehe die gedankliche Schlussfolgerung: faul = Mann
#12
7.8.14, 22:22
Danke backfee44 für das Rezept, ich gerade mein Backbuch fertig ,und schon wieder was gefunden. .-))
3
#13
8.8.14, 10:17
So.
Die Kekse sind gebacken und was soll ich sagen.
Sie sind meeeeega LECKER!

Liebe backfee44 vielen Dank für das tolle Rezept
1
#14
10.8.14, 15:58
Ich habe noch verschiedene Müslireste, die werde ich nun zu leckeren Keksen verarbeiten. :-)
Danke für das Rezept!
#15
10.8.14, 17:28
Rezept find ich klasse! Werd sie direkt mal azsprobieren.
Selbstgemachte Kekse halten bei uns auch nicht sehr lange ;-)
#16
10.8.14, 18:12
Die Kekse sind leider schon alle :-(

Jetzt gehe ich mal auf die Suche nach einem anderen Rezept. Da finde ich bei FM bestimmt was.

Die Schoko - Haferflocken Kekse gibts aber ganz bestimmt wieder einmal.
#17
10.8.14, 19:10
Danke, sind schon im Ofen , duften lecker und warten auf die Vernichtung; -))))))
#18
11.8.14, 16:15
@ backfee44 danke für dieses tolle Rezept.
#19 Beth
12.8.14, 00:47
Mache ich bestimmt bald.
#20 Beth
18.8.14, 19:18
Ein leckeres und schnelles Rezept.
Am Sonntag gebacken und bis Montag morgen schon alle aufgegessen.
#21
18.6.16, 22:18
Ich habe die Kekse heute gebacken. Sie sind bei 200 Grad schon nach 7 Minuten von unten schwarz wie Kohle geworden. Ich habe nur 100g Zucker genommen und finde sie noch zu süß.
Morgen werde ich das, was nach dem Abkratzen der verkohlten Kekse übrig blieb, probieren.
#22
29.6.16, 13:50
Notizen zum Rezept
Ich habe die Plätzchen heute wieder gebacken, da sie vom Geschmack sehr gut waren nachdem ich das Angebrannte abgekratzt hatte. Heute nur 75g Zucker und 1Vanillezucker, sowie eine Prise Salz hinzugefügt. 35gWeizenvollkornmehl und 35g 405 Weizenmehl. bei 175 Grad Umluft ca.25 Min gebacken. 24 Plätzchen habe ich herausbekommen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen