Königsberger Klopse mit Kapern - angerichtet
14

Königsberger Klopse mit Kapern

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 500g Hackfleisch gemischt
  • 2 Ei
  • 1 Brötchen- oder selbst geriebenes Semmelmehl
  • 2 normale Zwiebeln
  • 1 Zitrone- etwas ausdrücken (oder 1 TL Zitronen-Ersatz)
  • 350 ml Hühnerbrühe (oder auch mehr)
  • 250 ml Milch
  • 40g Butter für die Mehlschwitze
  • 50g Mehl
  • 1 EL Tafelsenf
  • 1 EL Kapern- mit der Flüssigkeit
  • 1 TL Sardellenpaste,
  • 1,5 EL Öl
  • Prise Salz, Pfeffer und eine Prise Zucker

Zubereitung

  1. Die Zwiebeln abpellen und dann in kleine Würfel aufschneiden, dann in einer Pfanne mit 2 EL Öl oder mit Butter andünsten, dann zum Hackfleisch rein geben. Brötchen in etwas warmer Milch einweichen und dann wieder gut ausdrücken. Jetzt das Ei, die Sardellenpaste, Salz, Pfeffer und die 1,5 EL Öl zum Hackfleisch in die Schüssel rein.
  2. Mit einer kleinen Kelle eine Hackfleischmenge nehmen und aus dieser Hackfleischmenge den Klops nun formen (dies geht leichter mit nassen Händen oder mit etwas geölten Händen).
  3. Die Klopse jetzt in der Hühnerbrühe und etwas Wasser - nur so viel, dass die Klopse bedeckt sind - köcheln lassen, bis sie oben schwimmen, dann raus nehmen und auf einen Teller oder in einer Form beiseite stellen.
  4. Für die Mehlschwitze, die Butter in einer Pfanne schmelzen lassen und das Mehl (am besten durch ein Sieb) langsam rein geben. Unter ständigem Rühren leicht anbräunen lassen, dann die Milch zugeben und gut mit dem Schneebesen verrühren und etwas kochen lassen. Dann mit in den Topf zur Brühe geben, aber unter ständigem Rühren und auch nur langsam rein geben, damit es keine kleinen Klumpen gibt.
  5. Die Milch unter ständigem Rühren langsam rein gießen. Es soll eine dickere helle Soße werden. Wenn zu dick, etwas Milch rein geben. Wenn zu dünn, etwas Mehl zugeben. Die Soße jetzt gut abschmecken, mit ein wenig Zitrone und einer kleinen Prise Zucker, sollte leicht süßsauer im Geschmack sein. Bei Bedarf noch etwas Flüssigkeit zur Soße geben. Die Königsberger Klopse vom Teller nehmen und in die Soße rein geben, auf kleiner Stufe nun 10 min. lang leicht köcheln lassen.
  6. Nun die Kochplatte ausschalten und den Topf darauf stehen lassen, denn die Königsberger Klopse sollen bei geschlossenem Topf noch etwas ziehen.

Man kann sie mit Reis, mit Püree oder mit Salzkartoffeln essen, schmeckt einfach gut!

Von
Eingestellt am

33 Kommentare


3
#1
25.11.15, 11:12
genau so müssense sein und so schmecken sie auch am besten, jedenfalls mir. Müsste ich eigentlich auch mal wieder machen. Danke Bernd für die Erinnerung
1
#2
25.11.15, 12:23
oh Mann, Du immer mit deinen leckeren Rezepten und ich sitze hier mit haferflocken weil mein bauch mal wieder irgendwas nicht vertragen hat ... schnief
#3 bernd-kr
25.11.15, 12:31
@-ellipirelli-: ja! Aber es ist ja noch nicht alle Tage Abend, kann man ja immer machen, die Klopse :-) meine zu jedem Tag in der Woche ... aber stimmt- sind lecker.
1
#4
25.11.15, 12:34
jaaa, Gott sei dank! gelingen die auch mit Rinderhack? meine Tochter mag kein schweinefleisch ...
2
#5
25.11.15, 12:36
Hallo Bernd, sag mal, machst du gerade eine Kochausbildung? Deine Rezepte könnten aus meinem ersten alten Kochbuch stammen, das mir mein Enkel abgeluchst hat.

Du veröffentlichst hier lauter schöne alte Grundrezepte - Rezepte ohne Schnick & Schnack und ohne Gewürze & Zutaten aus aller Welt. Das gefällt mir sehr! Ich habe in meinem langen Leben viel, viel ausprobiert, war immer neugierig. Aber letzten Endes bin ich wieder zur guten, altbewährten Küche der deutschsprachigen Länder zurückgekehrt. Ich schmecke gerne den Eigengeschmack der Zutaten: wenn ich Huhn esse, will ich Huhn schmecken und nicht Chili oder sonstwas Exotisch-Undefinierbares. Langweilige Nudeln ohne Eigengeschmack mit einer Handvoll Gewürzen aufpeppen, zur Abwechslung mal ein afrikanisches, indisches oder mexikanisches Gericht auf den Tisch - das ist alles in Ordnung. Aber die altbewährte deutsche Küche fremdländisch überwürzen, das hab ich alles ausprobiert und wieder abgehakt. Heute mag ich am liebsten den Eigengeschmack der Zutaten, vorsichtig mit wenig Gewürzen hervorgehoben. Und ich hasse Gewürzmischungen, von Curry mal abgesehen!

Mach weiter so mit deinem Kontrastprogramm; ich freu mich auf dein nächstes Rezept!
#6 bernd-kr
25.11.15, 12:36
@Upsi: ja, so müssen sie sein, bei mir immer so- und ja, kann man wieder einmal essen! :-) Danke für eure lieben Worte, da mach ich doch gleich MORGEN was schönes, hm...
1
#7 bernd-kr
25.11.15, 12:47
@utew: nein, nein- koche schon eine ganze, ganze, ganze weile- und viele Rezepte sind aus der Familie- halt von jeder Person ein paar Rezepte, -sammeln sich über die Jahrzehnte :-))) Ja heute gibt es Putenleberragout und auch alles mit wenig Gewürzen, wollen ja das Essen schmecken, ja da hast du RECHT, nur wenig würzen- dann schmeckt es auch lecker nach der Ware und nicht nach Würze :-))
1
#8 bernd-kr
25.11.15, 12:54
@-ellipirelli-: ja klaro, geht mit gemischtem Hack, mit Rind und mit Lamm, sind alle lecker, und die Zwiebeln vorher anschwitzen, dann bleiben sie locker :-))
1
#9 Murmeltier
25.11.15, 13:20
@-ellipirelli-: Ganz stilecht werden die Klopse aus Kalbfleisch hergestellt, aber ich nehme auch meistens Rinderhack. Mein Metzger dreht - warum auch immer? - kein Kalbfleisch durch den Wolf! Wenn ich von Zeit zu Zeit bei meinem türkischen Metzger einkaufe, nehme ich von dort immer Kalbshack mit. Er macht mir das in jeder gewünschten Menge zurecht!
#10 bernd-kr
25.11.15, 13:31
@Murmeltier: ja, Kalbsfleisch ist zu schade für den Wolf, lach :-)) aber schmeckt super lecker, da mache ich dann immer noch in jeden Klops- eine Kaper, das ist einfach, einfach SUPER! hm...
1
#11 superomi
25.11.15, 13:37
Danke für die genaue Anleitung, ich wollte schon lange die Klops kochen und bin immer wieder davon abgekommen - jetzt wird es aber werden
1
#12
25.11.15, 13:58
Das habe ich schon lange nicht mehr gegessen. Schon beim Lesen lief mir das Wasser im Munde zusammen. Das stelle ich auf jedenfall für nächste Woche mit auf den Speiseplan. Danke für die Erinnerung!!
#13
25.11.15, 20:08
Ich schließe mich hier einigen Usern an. bernd-kr du bist wirklich furchtbar. Ich habe jetzt schon so viele Rezepte gespeichert, ich komme mit dem Kochen nicht mehr nach.
Königsberger Klopse habe ich noch nie gemacht, aber ich kenne sie von meiner Mutter. wobei ich nicht weiß wie sie die machte.
Deine werde ich aber mal probieren, aber mit Rindfleisch-Hack.
Ach ja, mein Mann freut sich schon darauf.
#14
25.11.15, 20:13
Ich esse Königsberger Klopse auch total gerne, bin aber immer zu faul, sie für mich alleine zu kochen. Meine Family isst die nämlich leider nicht.

@alle: wo kann ich mich denn mal zum Essen einladen, wenn ihr die Klopse doch für die nächste Zeit in eurem Speiseplan aufnehmt? ;-))))
2
#15 Murmeltier
25.11.15, 20:21
Ooooch, liebe Ente, da bist Du genau einen Tag zu spät!! Königsberger Klopse in Kapernsosse, mit Salzkartoffeln und dazu Rote Bete gab es gestern bei uns und es ist nicht ein einziger Klops uebriggeblieben! Wir lieben die Dinger!
#16
25.11.15, 22:05
@Murmeltier: nächstes Mal melde ich mich eher an und dann essen wir gemeinsam Klopse!

Wieviel Leute seid ihr denn, ich erkläre mich dann auch bereit, sie zu kochen. Für mehr als zwei lohnt es sich dann ja wieder. ;-)))
1
#17
25.11.15, 22:18
mein absolutes lieblingsessen!! köstlich... ich koche die klopse allerdings nur in wasser... die brühe entsteht durch den sud.. das ist mir würzig (salzig) genug. bin grad erstaunt, dass du sie in hühnerbrühe kochst.. wird das nicht zuuu salzig?
ich bin eigentlich nicht empfindlich, da auch raucherin ;-)
ich werds mal probieren
#18 bernd-kr
26.11.15, 13:01
@nnelmn: mit Salz an der Hackfleischmischung sparen, das übernimmt die Brühe und die Klopse schmecken dann viel, viel leckerer, wird ja nicht angebraten- kein Sud, ich mache sie so und jeder hat seine Art, aber ich probiere auch immer mal wieder was neues, wenn es mir gefällt was ich lese :-))
#19 bernd-kr
26.11.15, 13:04
@Kampfente: wir sind immer 4-14 Leute, mit den Enkeln, dass war hier nur für 4 Personen oben im Rezept! :-)
#20 bernd-kr
26.11.15, 13:08
@JUKA: nimm Kalbshack ist dann noch besser- aber auch teurer :-))) aber sehr gut dann im Geschmack, besser kann man sie dann nicht mehr machen!
#21 Murmeltier
26.11.15, 14:36
@Kampfente:#16 Wir sind nur zu zweit, es ist also nicht so große Mehrarbeit für Dich angesagt!

:-))) :-)))
#22
26.11.15, 16:03
Wenn wir früher Klops aßen, kam stets das folgende "Tischgebet":

Ick sitz am Tisch und esse Klops.
Auf einmal kloppts.
Ick gehe raus und kieke,
und wer steht draußen?
Icke!

Kennt das noch jemand? Oder hat das mein Vater erfunden?
#23
26.11.15, 19:01
@utew: Ich kenne das so:

Ick esse Klops - da kloppts.
Ick kieke, staune, wundere mir,
uff eenmal isse uff, de Tür.
Ick jehe raus und kieke,
und wer steht draußen? Icke!
#24
26.11.15, 19:09
@utew: das kenne ich auch aus Kindertagen ;-)))
#25
26.11.15, 19:51
dieser kinder? reim ist ja so was von Klasse, noch nie vorher gehört :)
#26
26.11.15, 20:22
Diesen Reim kenne ich nicht, aber er gefällt mir sehr.

bernd-kr-Kalbsfleisch bekomme ich hier nicht, warum weiß ich leider nicht. Wird, da zu teuer, wohl nicht gekauft, oder die erwachsenen Kühe bringen mehr Geld. Schade eigentlich.
1
#27 Aquatouch
26.11.15, 21:36
Ick sitz zu Haus und esse Klopps
Uff eenmal kloppts.
Ick stehe uff und wunder mir,
uff eenmal isse uff die Tür,
Ick denk nanu, jetz isse uff,
erst war se zu.
Ick jehe raus und kieke,
wer steht draußen?
ICKE
#28 bernd-kr
27.11.15, 06:50
@JUKA: Königsberger Klopse: Originalrezept mit Sardellen
Original-klassische Königsberger Klopse werden die Fleischklöße aus Hackfleisch vom Rind und Schwein hergestellt - oder für die edlere Variante auch mit Kalbsfleisch. Neben den üblichen Zutaten für Fleischklöße, wie Semmelbrösel, Ei und Zwiebeln, dürfen in Königsberger Klopsen traditionell Sardellen- auch als Paste nicht fehlen. Sie kommen entweder als klein gehackte Stücke in die Fleischmasse, oder in Form einer Sardellenpaste. Wer weder Sardellen noch anderes mag, lässt die Sardellen einfach weg. Anschließend garen die Fleischklöße etwa 20 Minuten in einer Hühnerrühe mit Zwiebeln, Pfefferkörnern, Lorbeerblättern und Piment. Alternativ kann auch zuerst die Soße zubereiten und dann die Klopse darin garen lassen - das geht schneller, allerdings könnten die Klopse dann beim Rühren auch etwas leichter zerfallen.
Königsberger Klopse - Kapern gehören in die Soße
Die feine weiße Soße aus Mehlschwitze ist das typischste Kennzeichen für Königsberger Klopse und ein köstliches dazu! Zur Zubereitung der Mehlschwitze schmilzt man Butter, rührt Mehl ein und löscht das Ganze mit der Fleischbrühe ab. Damit die Mehlschwitze glatt wird und ohne Klümpchen gelingt, ist an dieser Stelle intensives Rühren angesagt. Je nach Geschmack kommen Sahne oder Muskat hinzu. Die fertige Soße sollte man eine Weile köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verschwindet. Wichtiger weiterer Bestandteil des Traditionsgerichtes Königsberger Klopse sind Kapern. Diese erbsengroßen Knospen werden eingelegt und schmecken pikant und verleihen Königsberger Klopsen seine Würze. Die Kapern kommen jedoch erst am Ende in die Soße, damit sie ihr Aroma nicht beim Kochen verlieren. Wer Kapern nicht mag, sollte aber nicht auf sie verzichten, sondern sie lediglich nicht mitessen - als Aromageber sollten Kapern aber unbedingt mit in die Soße! Als Beilage für Königsberger Klopse werden traditionell Salzkartoffeln Püree oder Reis serviert, eventuell ein paar frische Kapern - schon machen die Königsberger Klopse richtig was her!
So macht sie meine Oma heute noch mit 105 Jahren- und sie war dort vor dem 2 Weltkrig Großbauer mit meinem Opa, werden es wohl wissen wie sie dort gegessen wurden,
zum schluss noch eins, ...viele essen sie noch mit Rote Beete als Beilage.
In diesem Sinne- Königsberger Klopse :-)))
#29 bernd-kr
27.11.15, 06:57
@JUKA: Oh... ein e vergessen beim Weltkrieg hm... :-)))
#30
27.11.15, 18:19
@bernd-kr: , danke, nochmal etwas ausführlicher für mich. Laut meinem Mann, einem echten Canaren, muß ich die mit Kart.Püree und rote Bete machen, so hat er das in Berlin kennengelernt.
Kapern habe ich schon mal, Sardellen auch, die muß ich irgendwie zu Paste verarbeiten, die bekomme ich nicht und dann fehlt noch die rote Bete. Im Garten kann ich noch nicht ernten, also mal sehen was auf dem Markt so angeboten wird. Fertige im Glas kommt nicht in Frage, wenn man mal frische hatte ist das nur bähh.
#31 bernd-kr
27.11.15, 20:53
@JUKA: ja, ist ok für Berlin, doch die Klopse kommen aus Königsberg und das Rezept ist das was ich von meiner Oma habe und die weiß das genau, wann und wo und wie, denke mal sollte man ja wohl mit 105 Jahren wissen!
Oma ist ja auch von dort her, kennt das ja alles von dort!
Aber lecker sind alle Arten von Königsberger Klopse, auch wenn man keine Kapern essen tut, rein müssen sie, denn die bringen ja zum Schluss das Plus und Ultra, ist so ! :-)
1
#32
27.11.15, 22:06
@bernd-kr: klar, das weiss ich doch, meine Mutter kam aus der Nähe dort. Trotzdem weiss ich nicht wie sie die Klopse gemacht hat.
Ich mag Kapern, Sardellen nicht so gerne,(kommen aber trotzdem rein). Ich denke dass meine Mutter mangels Geld diese nicht so original gemacht hat.
Ich werde sie wohl nächste Wochen mal machen, genau nach deinem Rezept, und dann berichten.
#33 bernd-kr
28.11.15, 13:13
@JUKA: man muss nicht die Sardellen ran machen, aber doch heben sie den Geschmack sehr sehr viel besser hervor, wenn ich keine Sardellenpaste habe dann hacke ich die Sardelle in ganz klein- das geht wirklich genauso und schmeckt wunderbar, ohne sind sie etwas Fath. Die Sardellen, die schmeckt man nach dem köcheln nicht mehr, doch der Geschmack ist sehr viel besser.
Liebe Grüße an alle und ein schönes Wochenende :-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen