Königsberger Klopse nach Urgroßmutters Rezept

Königsberger Klopse nach Urgroßmutters Rezept
Fertig in 

Vergesst die TK-Klopse oder Dosenklopse, das Rezept ist denkbar einfach und insgesamt auch nicht teurer als die Fertigware mit Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen und künstlichen Aromen!

Meine Urgroßmutter hat die Klopse schon so zubereitet, das Rezept an meine Oma weitergegeben und nun wird es schon in der 4. Generation unverändert gerne gekocht und gegessen.

Video-Empfehlung:

Zutaten für 4 Personen

  • 1 Brötchen vom Vortag
  • 1/4 L lauwarmes Wasser
  • 1 Zwiebel
  • 500 g Hackfleisch -gemischt-
  • 1 Ei
  • 4 Sardellenfilets
  • 1 Messerspitze geriebene Muskatnuss
  • 50 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 750 ml heiße Fleischbrühe
  • 1/8 L Weißwein
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 2 EL Kapern
  • 1 TL Zitronensaft
  • 4 EL saure Sahne oder Crème Fraîche
  • 1 Eigelb
  • 2 EL Petersilie

Zubereitung

  1. Das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen. Ausdrücken, zerpflücken und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel geben. Die Zwiebel schälen und klein würfeln, die Sardellenfilets fein hacken. Alles zu dem Hackfleisch geben.
  2. Anschließend das Ei hinzufügen und mit Salz, Muskatnuss und weißem Pfeffer würzen. Die Masse gut verkneten und zugedeckt 15 Minuten durchziehen lassen.
  3. Die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl einstäuben und hellgelb anbraten. Die Fleischbrühe langsam zugießen und zu einer glatten Sauce verrühren. Kapern, Weißwein und Zitronensaft zufügen und mit Salz abschmecken.
  4. Aus dem Fleischteig Klopse von etwa 4 cm Durchmesser formen, in die Sauce geben und bei milder Hitze etwa 15 - 20 Minuten gar ziehen lassen.
  5. Königsberger Klopse mit Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree auf vier Tellern verteilt anrichten, mit Petersilie dekorativ bestreuen und sofort servieren.

Guten Appetit!

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Chinesische "Bolognese"
Nächstes Rezept
Hackbraten aus der Mikrowelle
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

4,4 von 5 Sternen,
70 Kommentare

Das ist korrekt, so kenne ich es auch von Grossmutter und Tante, nicht zu vergleichen mit TK!
Ja und es ist ja noch nicht einmal schwierig! Dieses Gericht ist so schnell zubereitet, Fertigware geht da auch nicht schneller.
Ich finde es so schade, dass so viele Menschen auf diese Fertigware zurückgreifen. Frisch gekocht schmeckt doch soooooo lecker!
Also den Weißwein nehm ich ja gern noch mit, aber Sardellenfilets??? Bäääääh, nein danke.
Ich mache meine immer nach dem leckeren Rezept aus dem unschlagbaren Kochbuch "Gerichte unter 10 DM" (ja, genau, DM!) und wir essen sie fast nur mit Reis und Salat, auch wenn das Originalrezept Salzkartoffeln vorsieht.
Königsberger Klopse mit Reis ist übrigens mein Lieblingsgericht - und danke für den Anstoß, ich denke, die mach ich am Freitag mal wieder :-)

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!