Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Großer Produkttest: Jetzt bis zum 23.12. bewerben

Wir suchen 250 Tester*innen für zahlreiche Produkte von Henkel!
Die Köttbullar schmecken immer anders, da es so viele Möglichkeiten gibt, sie zu würzen. Dazu passen sehr gut Salzkartoffeln, Rahmsauce und Preiselbeermarmelade.

Köttbullar - schwedische Hackbällchen

14×
Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Die Köttbullar (Hackbällchen) sind in Schweden nicht nur bei Kindern sehr beliebt, sondern auch bei Erwachsenen. Es ist recht schnell selbst hergestellt und man muss nicht auf Fertiggedöns zurückgreifen. Die Köttbullar schmecken immer anders, da es so viele Möglichkeiten gibt, von der Würzung her. Meine Köttbullar haben gemahlene Nelken im Hackfleisch.

Zutaten

Für zwei gute Esser:

  • 50 g frisch geriebene Semmelbrösel
  • 7 EL Schlagsahne flüssig
  • 7 EL kaltes Wasser
  • 200 g Rinderhackfleisch
  • 200 g Putenhackfleisch
  • 1 TL Salz
  • ½ TL gemahlene Nelken
  • 1 mittelgroße Zwiebel gerieben
  • 1 Ei geschlagen
  • Fett nach Wahl zum Braten

Zubereitung

  1. Die Semmelbrösel mit dem Wasser und der Sahne gut vermengen und ca. 5 Minuten quellen lassen.
  2. Das Hackfleisch mit dem Salz, den Nelken und der geriebenen Zwiebel zu den Semmelbröseln geben und vermengen.
  3. Dann das geschlagene Ei zugeben und alles sehr gut verkneten.
  4. Mit feuchten Händen Bällchen drehen, jeder Ball hat ca. die Menge eines EL an Hackmasse. Alle Bällchen auf mittlerer Hitze fertig braten.

Wir essen dazu sehr gerne Salzkartoffeln, Rahmsauce und Preiselbeermarmelade. Gern auch einen grünen Salat dazu.

Von
Eingestellt am

Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

18 Kommentare


2
#1
22.11.18, 21:53
Nix da! Köttbullar gehören für mich zu IKEA wie‘s Billy Regal. Auch als Kanzlerin braucht man Bettwäsche, Bilderrahmen und Teelichter. Dazu gehört der Besuch des Restaurants im schwedischen Möbelhaus :) 
#2
22.11.18, 22:06
Das hört sich sehr lecker an. Das wird auf jeden Fall nachgekocht. Danke für das tolle Rezept.
#3
22.11.18, 23:05
Liebe Kanzlerin, diese Fleischbällchen gab es in Schweden schon bevor der Möbelbauer sie für sein Restaurant annektiert hat. :))

@Orgafrau, lasse sie dir sehr gut schmecken.
1
#4
23.11.18, 00:03
Egal, ich lasse kochen :-)
1
#5
23.11.18, 00:06
@Kanzlerin: ist doch auch in Ordnung. :))
2
#6
23.11.18, 07:21
bitte bei der Aussprache beachten:  es heisst SCHöttbullar (mit sch... vorne)  :o)
#7
23.11.18, 12:50
Es gibt für Köttbullar eine spezielle Gewürzmischung mit Namen Piffi allkrydda, die man auch gut selbst herstellen kann. Ein Rezept dafür findet sich zB. auf "kochbar".
#8
23.11.18, 12:57
Ein leckeres Rezept, aber die Nelken lasse ich weg.
#9
23.11.18, 13:27
# 7: Ich stelle mal den Link dazu ein: https://www.kochbar.de/rezept/398900/Gewuerzmischung-Piffi-allkrydda-a-la-Manfred.html
#10
23.11.18, 14:30
Das probier' ich .
Könnte mir gut vorstellen , daß es grad an den Nelken liegt , warum man die zuhause geschmacklich nie so wirklich hinbekommt , wie beim Möbelriesen .
Danke jedenfalls , für das Rezept - bin gespannt.
Auf Nelkenpulver wäre ich , in dem Zusammenhang , nie gekommen.
#11
23.11.18, 14:49
Ja genau Agnetha, das Ö wird kurz gesprochen. Da hast du vollkommen recht.

@falafel habe mir das Gewürz mal angesehen, mit Kardamom und Koriander habe ich die Bällchen noch nie gemacht, werde ich mal testen, stelle ich mir auch sehr schmackhaft vor.

@Da Capo meine Bällchen schmecken nicht wie beim Möbelriesen, das soll auch so sein, allein schon vom Fleisch her. Dort ist es Rind und Schwein, bei mir Rind und Pute. Man kann diese Bällchen so unterschiedlich machen und das ist auch gut so.
#12
23.11.18, 16:27
Grashopper # 10 :
Danke für den Hinweis.
Auch wenn ich genau DEN Geschmack erwartet hätte , ich werd' dein Rezept trotzdem testen , weil ich das mit den Nelken spannend finde - ich lass' mich überraschen ☺.
#13
23.11.18, 20:47
@Agnetha: 
Richtig: Schöttbüllar!
#14
24.11.18, 09:01
das sind aber die köttböllar- welche die Schweden nicht wollen!
sie haben sich dagegen ausgesprochen!
in köttbollar gehört Schwein!
#15
24.11.18, 11:51
@islandpferd: Sind halt Köttbullar nach Art des Hauses. Solange kein Schwede mit isst... 😉
#16
24.11.18, 13:50
@islandpferd: ich muss aus gesundheitlichen Gründen Schweinefleisch meiden, am besten gar nicht essen. Ich weiß das geht nicht immer, aber ich schaue schon wann ich mir Schwein leiste und wann nicht.

@falafel: es ißt immer ein halber Schwede mit und dem ist es egal aus welchen Sorten Fleisch die Bällchen gemacht werden, da geht es um den Geschmack und die Gesundheit, Umfragen haben kein Gewicht.
#17
25.11.18, 14:34
Weil ich sehr selten zu Ikea komme, muß ich die Köttbullar wohl mal selbst machen.
Das Rezept hört sich jedenfalls sehr gut an.
Wird ausprobiert!
#18
27.11.18, 05:40
@Maeusel: na dann smakligt måltid und gutes gelingen.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir suchen zusammen mit Henkel Lifetimes 250 Produkttester für acht Produkte!

Bist du bereit?