Kohlgerichte ohne unangenehme Gerüche: Walnuss mitkochen

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gerade jetzt, in der kälteren Jahreszeit, isst meine Familie gerne Kohlgerichte. Leider riecht danach die Küche immer etwas unangenehm. Deswegen koche ich nun immer eine Walnuss mit. Der intensive Geruch bleibt aus und das Gericht erhält sogar noch eine aromatische Note.

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


#1 thulli
11.10.11, 17:44
Cool, das muss ich auch mal ausprobieren, da die Gerüche doch manchmal sehr unangenehm ausfallen können, danke für den Tip.
3
#2
11.10.11, 18:53
Kleine Frage, nur das Innere der Nuß oder die ganze mit Schale???
3
#3 Oma_Duck
11.10.11, 19:06
Ich habe gerade eine Google-Kurzrecherche gemacht und erfahren, dass der Geruch mit der Länge der Kochzeit zunimmt. Kann ich nachvollziehen, denn bei meiner Mutter roch es viel intensiver beim Kohlkochen als bei mir heute. Sie nahm - wie die meisten Hausfrauen damals - das Wort Gemüse wörtlich und kochte alles zu Mus.
Wenn man also, wie heute üblich und empfohlen, auch Gemüse mehr oder weniger al dente kocht, hat man weniger Probleme. Der schlimmste Geruch kommt einem allerdings entgegen, wenn man Reste hat und den Topf am nächsten Tag öffnet - der Odem des Satans, na ja, ihr kennt das.
Ob das mit nur einer Nuss klappt - bin skeptisch, in der spärlichen Literatur ist immer von einigen Nüssen die Rede, ob mit oder ohne Schale wurde auch nicht erwähnt.
#4
11.10.11, 19:41
Habe das so von meiner Oma übernommen und kann nur sagen,bei uns klappt es wirklich.
Einfach einige Walnusskerne oder halt die ganze Walnuss hinzufügen (also ohne Schale).
Eine Freundin von mir meinte,das würde auch mit ein wenig altes Brot gehen,das habe ich aber noch nicht selber ausprobiert.
-1
#5
11.10.11, 19:41
@Oma_Duck:
So mach ich es auch!! Selbst unsere Freunde sind bei unserem jährlichen Grünkohlessen immer wieder erstaunt, daß ich den Kohl warmhalte, ohne das es nach Kohl riecht!!
#6
11.10.11, 19:45
Walnus werde ich mal ausprobieren.
Ich habe sonst immer ne halbe Zitrone mit in den Kohl gegeben.
#7
11.10.11, 20:26
Ja, das mit der Zitrone kenne ich auch.Aber ich werde auf alle Fälle mal ein paar Walnüsse ausprobieren. Hab ja genügend von der Nachbarin bekommen...
#8
11.10.11, 22:46
Der Tipp stand am Sonntag in unserer TIP-Zeitung ( von Kaufland ). Ich hatte mich auch gefragt, ob geschält, oder mit Schale. Auf meine Anfragen im Freundinnenkreis wurde mir gesagt, man nimmt eine geschälte Nuss.
1
#9
11.10.11, 23:33
Also keine Ahnung, was Ihr alles gegen Gerüche habt. Ich finde es total lecker, wenns im ganzen Haus "stinkt". Ich mag Essensgerüche aller Art. :D
#10 erselbst
11.10.11, 23:39
bestens klappt es auch wenn man als wasser mineralwasser nimmt!!
1
#11 Die_Nachtelfe
12.10.11, 00:55
@Trikersozia: Geht nicht nur dir so. Wenn es etwas zu essen gibt, darf es auch ruhig nach dem Essen riechen. Ohne Essensgeruch wuerde mir etwas fehlen, auch bei Kohl und aehnlichem. Fuer alle anderen, denen es nicht so geht, ist das hier jedoch ein Tipp, der gut sein koennte (wenn er denn wirkt).
-3
#12 Oma_Duck
12.10.11, 10:43
@erselbst: Natürlich klappt das Kohlkochen auch mit Mineralwasser, ist ja schließlich - Wasser. Der typische Kohlgeruch - der je nach Kohlsorte sehr unterschiedlich ist - wird jedoch damit nicht unterdrückt.
Auch mit der Walnuss nicht, natürlich nicht, wie denn auch. Erinnert mich an die Kastanie in der Hosentasche gegen Rheuma. Alter Volksglaube, schön und gut, aber im 21. Jahrhundert?
Im übrigen meine ich auch, dass man zu allen Kochdünsten stehen sollte. Wer allein deswegen auf manche Gerichte verzichtet, ist selbst schuld.
3
#13
12.10.11, 12:22
und wer später die Nuss auf dem Teller hat, hat einen Wunsch frei ... oder muss den Abwasch machen ;o)
1
#14 Pitz
12.10.11, 12:45
"Odem des Satans" beim Topflüften ...

Das muss ich mir merken. :D Schön!

Ok, wenn ich wieder meine Sauerkrautphase habe, probiere ich es aus. Der Odem hängt wirklich lange.
Bei mir sind Currygerichte auch schlimm. Der "Duft" wabert noch drei Tage in der Küche.
Ob da eine Walnuss evtl. auch helfen könnte? Wüsste da jemand was?
Bitte nicht böse sein, playgirl, wenn ich jetzt noch eine Frage von mir hinzustelle.

LG Pitz
1
#15 ronja666
12.10.11, 19:52
@playgirl: Also eine Nuss im Kohl, damit könnte ich gut leben. Aber lauter zerkochte Brotkrümel dazwischen - igittigitt !
1
#16
12.10.11, 20:21
Das ist ja witzig - gestern gabs bei uns Grünkohl, und ich hatte die Idee, mal gehackte Walnüsse mit hineinzutun, weil ich dachte, das herbe Aroma passt gut. Und ich hatte mich tatsächlich gewundert, warum es nicht wie gewohnt ewig roch! Nun lese ich hier, warum...(schmecken tuts mit den Nüssen aber auch sehr gut, also 2 Fliegen mit einer Klappe!
@Pitz: ja, in Sauerkraut verwende ich auch seeehr gern gehackte Walnüsse! Das ist DER Kick!
#17 kurschu
13.10.11, 00:21
@Trikersozia: Muß ich dir voll zustimmen. Ab und zu koche ich auch Kohl. Ich habe noch nie "Gestank" in der küche gehabt, von Grünkohl schon mal garnicht
1
#18
13.10.11, 08:10
Hallo ich bin doch immer wieder erstaunt, über manche Leute hier.
Wenn Mann (Frau)ein Tipp,Rezept einstellt,haben einige nichts andres zu tun als erst mal alles was es darüber im weitem World Wide Web (www, Internet) gibt zu lesen.

Und dann kommt das schärfste, anstatt es selber auszuprobieren wird erst mal erzählt das es früher auch nicht so war, und es nicht so funktionieren kann.
Und dann noch kluge Ratschläge geben wie es vielleicht besser funzt.

Kann man ja zum Glück alles im Netz nachlesen, und so mit seinem Halbwissen
hier auf schlau tun.


Sorry falls sich einer direkt angesprochen fühlt.
1
#19
13.10.11, 09:43
Da kann ich noch einen kleine Rat geben. Bei Blumenkohl, nach 5 Minuten Kochzeit das Wasser abgießen und erneut mit frischem Wasser weiterkochen. In den ersten 5 Minuten Kochzeit entsteht der Geruch. Danach hat man praktisch eine fast geruchlose Küche. Persönlich finde ich es auch nicht schlimm, wenn es lecker nach Essen riecht. Aber Kohl........
Bitte unbedingt ausprobieren.
#20
13.10.11, 11:08
@Pitz Ob es bei Currygerichten funktioniert,kann ich dir nicht sagen.
Du könntest ja mal etwas Wasser mit einem Teelöffel Zucker und etwas Zimt aufkochen.Soll gegen Gerüche helfen.
Aber muss zugeben,das ich das nich nicht selber ausprobiert habe.

gglg
#21
13.10.11, 20:09
@Froggy14_: Hast Du's gut!!!
1
#22 Oma_Duck
13.10.11, 21:06
@JoGrin: Nein, ich werde das mit der Zaubernuss nicht ausprobieren. Auch das mit der Kastanie in der Hosentasche nicht. Da bin ich eigen. Man kann ja auch ohne eigenes Experimentieren zu der Erkenntnis kommen, dass es unmöglich ist, dass der Geruch den Weg in die Nuss findet und diese ihn dann festhält. Ich weiß schließlich auch, dass die Welt am Horizont nicht aufhört, da muss ich nicht hinfahren und nachschauen.

@ # 19 runzel: Habe zufällig heute Blumenkohl gekocht, ohne "verwässernden Wasserwechsel". Hat lecker gerochen - nach Blumenkohl. Aber die Geruchsempfindlichkeit ist verschieden ausgeprägt, lässt auch bissl nach im Alter. Aber echten GESTANK rieche ich garantiert!
#23
17.10.11, 16:42
Den Tipp finde ich Klasse!. Mich stört derGeruch nicht, aber leider gibt es deswegen jedes Mal einen Familienkrach. Jetzt weiß ich wie ich dem entgehe!.!!!
#24 alsterperle
17.10.11, 17:14
@playgirl: Ich hab es schon oft gemacht und es klappt recht gut! Wenn es in der ganzen Wohnung riecht, koche ich 2-3 kl. Töpfe Zimtwasser auf und verteile sie in verschiedenen Räumen.
-1
#25
17.10.11, 17:24
um den Kohlgeruch zu überdecken: es gibt frischgebackene-Plätzchen-Duft aus der Spraydose ... kein Witz
1
#26 ronja666
18.10.11, 04:11
@alsterperle: DAs ist aber auch eine Frage des persönlichen Geschmacks! Mir wäre jedenfalls Zimtgeruch in allen Zimmern auch mehr als unangenehm.
#27
21.11.11, 10:07
Es funktioniert tatsächlich!!! Habe den Tipp gestern probiert, weil mich der strenge Kohlgeruch auch nervt. Bei 750g Rosenkohl hatte ich zwei kleine Walnüsse mitgekocht und das Haus hat hinterher wesentlich weniger stark gemöffelt!
1
#28
29.11.11, 17:33
@Oma_Duck:
Ich nehme das Blumenkohlwasser (oder von Spargel), um die helle Einbrenne für die weiße Soße abzulöschen. So hab ich den Geschmack auch in der Soße.

Ich hab übrigens ein Fenster in der Küche, das ich aufmachen kann ....
Und wer keins hat, hat doch sicher einen Abzug.

Ich probiere die Nussvariante aus, nicht wegen des Kohlgeruchs, sondern wegen des Pfiffs beim Geschmack.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen