Kokosnussfett für weiche Haut

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Porbiers mal mit Kokosnussfett für weiche Haut! Wer sich regelmäßig eincremt, weiß wie nervig es sein kann, wenn es nicht schnell einzieht! Probierts mal mit Kokosnussfett! Zieht superschnell ein, macht extrem weiche Haut, hinterlässt einen leichten Glanz (sieht nicht fettig aus wie bei einer Bodylotion!),es ist kostengünstig und man kann es auch noch zum Kochen benutzen! Vielfältig und perfekt für alle Hauttypen! Probierts aus!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


1
#1
2.4.13, 19:58
Wo gibt's das? Würde es gern testen
1
#2
2.4.13, 20:01
Gibts überall. Normale Lebensmittelläden. Aber am besten holst du es in einem Bioladen!
1
#3
2.4.13, 20:08
Gibts in allen Reformhäusern und Bjoläden.Auch im Internet zu bestellen.Meistens im 250 g oder 500 g Glas...einfach mal googeln unter "Kokosöl"
1
#4
2.4.13, 20:09
Gibts in allen Reformhäusern und Bjoläden.Auch im Internet zu bestellen.Meistens im 250 g oder 500 g Glas...einfach mal googeln unter "Kokosöl"
#5
2.4.13, 20:19
Ich schließe mich schnubbi19 an
#6
2.4.13, 20:42
Bin dankbar für jeden Hauttipp, also auch in diesem Falle schon mal DANKE an den Tippgeber! Riecht das Kokosfett dann auf der Haut sehr nach Kokos? Diesen Geruch mag nämlich ich leider überhaupt nicht.
#7
2.4.13, 20:52
Schließe mich moirita an, würde gerne etwas über die "Geruchsbelästigung" erfahren.
Wenn ich nur schon Kokos rieche, rollen sich meine Fußnägel auf.
Ansonsten sicher ein guter, weil auch preiswerter, Tipp.
#8
2.4.13, 21:23
Danke an #2 und #3 ich werde mal danach Ausschau halten :)
#9
2.4.13, 21:40
Kokosöl gibt es in jedem Supermarkt, z. B. unter dem Handelsnamen "Palmin".
#10
2.4.13, 23:35
Mein Kokosnussfett riecht überhaupt nicht nach Kokosnuss. Den Geruch finde ich sehr angenehm neutral. Kommt aber vielleicht auch auf die Marke an:)
#11
3.4.13, 10:07
Palmin oder gehärtetes Kokosöl ist weniger geeignet...

Natives Kokosöl dagegen ist innerlich und äußerlich super ... ist aber nicht billig.

z.B. Sonnenschutz, bei kl. Wunden, Hautschutz, gegen Insekten, auch bei Tieren, gut für`s Fell,
täglich in der Ernährung beugt es Krankheiten vor ..... nur natives Kokosöl .!!
2
#12 mayan
3.4.13, 17:34
Ich gebe ein bisschen Kokosfett in meine trockenen Haarspitzen, das gibt einen schönen Glanz, beugt Spliss vor und macht, wenn man nur ganz wenig nimmt, auch keine strähnigen Haare. Außerdem nehme ich es für die Füße und Beine. Es pflegt wirklich wunderbar.
#13 MissChaos
3.4.13, 17:49
Guter Tip!

Ich mache meine Ringelblumensalbe (aber auch andere Sorten wie Salbeicreme, Lavedelcreme) mit Kokosfett aus dem Reformhaus.
Damit die Creme geschmeidig wird, rühre ich in den abgefilterten Sud noch etwas Kokosöl rein.

Ich nehme Kokosfett weil ich mich vor dem Schweineschmalz ekele (womit es ja eigentlich gemacht wird) und weil das Kokosfett geruchsneutral ist. Es ist wirklich super. Zieht sehr schnell ein.

Ich habe im Keller einen kleinen ausrangierten Kühlschrank in dem ich die verschiedenen Salben und Cremes in großen Gäsern aufbewahre. Aus dem ich übers Jahr immer wieder kleine Portionen mit einem Spatel, in kleinere Tiegel abfülle.
#14
11.9.13, 08:42
Gute Idee, wie bewahrt ihr das Kokosfett dann auf? Im Kühlschrank? Wie lange hält es sich dann?
#15
11.9.13, 08:54
@steffi82bi
normal im Kühlschrank, da ist es auch fester, zum eincremen etwas Öl in die warmen Handflächen nehmen, es schmilzt sofort ....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen