Statt giftiger Insektizide gibt es auch ein natürliches Hilfsmittel, mit dem man seinen Hund vor Zecken schützen kann.
2

Kokosöl als natürliches Mittel gegen Zecken für Hunde

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wir haben einen Hund und sind sehr oft mit ihm im Wald und auf Wiesen unterwegs. Die idealen Orte für Zecken.

Nun waren wir auf der Suche nach einem Zeckenmittel, das hilft. Viele werden nun sagen Frontline ist das beste. Doch das hat nicht den Erfolg gebracht, den wir wollten. Da bin ich auf einen Artikel gestoßen, wo es um Kokosöl ging. Das soll wohl gut sein gegen Zecken. Okay dachten wir uns, probieren wir es einfach mal aus.

Kokosöl bestellt und Hund schön damit einmassiert. Angenehmer Nebeneffekt, Hund riecht gut, Fell glänzt, Massage für den Vierbeiner und er kann es bedenkenlos auch ablecken. Und tadaaa es wirkt wirklich. Hätte ich nicht erwartet, aber seit zwei Wochen sind wir schon zeckenfrei. 

 

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


2
#1
11.5.17, 03:08
Na, Das ist doch mal ein  S U P E R T I P P
Nun weiß ich zwar nicht, welche Rasse Hund deine Fellnase hat.....aber ich könnte mir vorstellen, daß es auch zur Fellpflege geeignet ist.
Nun benutze ich seit einiger Zeit Kocosoel in meiner Küche - da muß ich wohl erst einmal ein größeres Glas davon besorgen. Bis ich alle meine Vierbeiner eingeoelt habe ... stelle ich mir schon jetzt auch spaßig vor.
Danke für den Tipp.
Ich habe auch bereits ALLES durch.
Bernstein hat auch nichts gebracht. Sieht aber schön aus.
Recht schönen Tag an alle Zwei / und auch Vierbeiner................!
M.
1
#2
11.5.17, 08:37
Ob das wohl auch für Katzen geeignet ist? 
Das wäre toll..
3
#3
11.5.17, 10:08
das Kokosöl soll richtig gut sein, unser Hund hat aber lange Haare!Havaneser. Wo schmiere ich das Kokosöl da hin?Ihre Haare würden total verkleben.
1
#4
11.5.17, 10:15
@Ingrid 771: Ja das wäre schön. Mein Hauslöwe kommt jeden Tag mit 2-3 Stk. an. Ich probiers einfach aus und dann seh ma scho... 
4
#5
11.5.17, 10:35
Kokosöl wirkt genau so gut gegen Wurmbefall, einfach je nach Größe des Hundes 1 bis 2 Teelöffel ins Futter mischen.
3
#6
11.5.17, 10:56
@Krimifan: Also :

Wir hier im Süden haben die Kokosoel Prozedur schon hinter uns !.....
Meine Cora, auch lange Haare und ein Quirl wußte erst nicht recht, was ich mit ihr vorhatte.
Das Kokosoel wird ja ganz weich in den Händen und so habe ich sie lediglich gekrault, bis meine Hände wieder oelfrei waren.
Mein Dackel Wotan ist eh ein Schatz und weiß genau, daß von seinem Menschen Frauchen NIE etwas ganz, ganz schlechtes kommt.
Jetzt riecht - duftet das ganze Haus nach Kokosoel und ich muß schon sagen : sehr angenehm.
Probiere es doch einfach aus.
Ich nehme auch kein spezielles Kokosoel für die Hunde.
Bio und auch für die Küche reicht allemal.
Wir gehen jetzt - duftend - in die Sonne und grüßen herzlich alle Mädel's und Buben.
#7
11.5.17, 11:09
Denke das das auch bei Katzen geht. Glaube die zecken mögen den Geruch von Kokos nicht deswegen gehen die da nicht ran. Von daher wird es sicher egal sein welches Tier das Öl dran hat.
1
#8
11.5.17, 11:12
@cahumi
vielen Dank, ich habs gleich probiert.die Fingerspitzen in kokosöl und dann gekrault.Sie duftet jetzt gut und schmiert net,ich hoffe es reicht!
3
#9
11.5.17, 11:32
Wir haben ein kurz Haar Hund und habe richtig ordentlich die Hände eingeölt und dann ging das los den kompletten Hund einmassiert Vorallem dort wo das Halsband sitzt. Danach halbseitig noch genüsslich meine Finger abgeleckt. Schadet ja nicht. Sie hatt auch ab und zu rauhe Füße, zack Öl drauf und sie sind wieder weich. Sie bekommt von uns keine chemiekeule mehr
2
#10
11.5.17, 13:03
hilft das kokosöl auch gegen hundeflöhe das wäre super. habt ihr Erfahrungen damit?
1
#11
11.5.17, 15:44
@Kamilla: 
Habe gerade gegoogel, habe. Kokosöl geeignet auch für Katzen?  eingegeben und da sind einige interessante Artikel. Demnach werde ich es mal ausprobieren. 
Wünsche dir mit deiner Mieze auch Erfolg! 
2
#12
11.5.17, 15:46
@joleen:   A B E R      A B E R

Womöglich noch gegen eingeschlafene Füße !??
Kann doch wohl nur ein Witz sein.
1
#13
11.5.17, 16:37
Ich benutze es bei meinen Katzen. Es reicht,Kopf und Hals einzureiben.da docken ja die meisten an. Zusätzlich kommt noch etwas ins Futter, fuer glänzendes Fell. Ab und an setzt sich doch noch eine fest, aber kein Vergleich zu vorher, wo sie fast jeden Tag damit ankamen. Es ist auch nicht noetig, das teure Kokosoel speziell fuer Tiere zu kaufen. Ich nehme meines aus der Kueche.
1
#14
11.5.17, 18:58
Warum sollte das ein Witz sein ???
2
#15
11.5.17, 19:30
Ich reibe den Katzenhals schon lange damit ein, aber Katzen sind zu reinlich und putzen sich so lange, bis alles wieder "aufgegessen" ist, was allerdings auch guten Nutzen tut. Vom Finger leckt mein Kater regelmäßig seine Portion Kokosöl - genau wie Frauchen ;o))
1
#16
12.5.17, 08:22
@Jule
noch eine Frage,reicht einmal am Tag einschmieren oder muss man es öfter machen? Der Duft hält eigentlich ziemlich lange an.
1
#17
12.5.17, 10:57
Ob das nun allgemeingültig ist, weiss ich nicht: Ich gebe unserem Hund seit Mitte März morgens einen Espressolöffel Kokösöl zum Aufschlecken. Zusätzlich habe ich ihm wieder die Bernsteinkette angezogen, die ich vor zwei Jahren als untauglich befunden hatte, nachdem unser Hund trotzdem haufenweise Zecken hatte. Zu Beginn der Zeckensaison hatte er bereits etliche, bis ich eben dieses Experiment begann... Seither hatte er keine einzige Zecke mehr, obwohl wir mehrheitlich in Wald und Wiesen unterwegs sind. Da unser Hund i.M. so viele Haare verliert, empfinde ich es als unangenehm, ihn äusserlich mit Kokosöl einzuschmieren. Da er es sowieso abschleckt, sobald er mit Kokosöl eingecremt wird, dachte ich, kann ich's ihm auch direkt so verabreichen...😜
1
#18
13.5.17, 22:19
@krimifan
Wir reiben unseren Hund einmal in der Woche damit ein. Das reicht bis jetzt
#19
14.5.17, 09:07
@cahumi: Nein. Ist absolut kein Witz. 
#20
14.5.17, 10:44
Hallo, wo finde ich denn das Kokosöl..?
Drogerie oder ist damit das Kokosöl zum kochen mit gemeint. .?
Gruß Silke
1
#21
14.5.17, 14:16
Ausser Kokosöl wird auch das Schwarzkümmelöl angeboten, um Zecken abzuwehren. Ich habe das meinem Hund ins Fressen getan und sie hat auf diese Weise einen "Ganzkörperduft" für die Zecken entwickeln können. Das Schwarzkümmelöl werde ich bald in grösserer Ausführung kaufen (es ist zugegeben teuer, aber das Kokosöl auch) und werde es auch an mir anwenden. Es wirkt gegen alles mögliche, insbesondere stärkt es die Immunabwehr.
Beide Oele findet man sicher in der Drogerie - ! Mit Kokosöl kann man selbstverständlich kochen!
2
#22
14.5.17, 17:07
@ Sandy-Kitty -ich kauf das Kokosöl bei Rossmann,das gleiche nehm ich auch zum Kochen!
1
#23
14.5.17, 20:07
Super. ..
Vielen lieben Dank. ..
Dann heißt es morgen spätestens übermorgen auf nach ROSSMANN...
Werde es dann bei dem Kätzchen auch mit ausprobieren. ....😊
Und mit dem Rest mal schauen, ob ich noch ein leckeres Rezept für die 2 Beiner finde. ... ☺
1
#24
14.5.17, 20:20
Hallo, wie oft muss man den Hund damit einreiben? Täglich? LG
#25
14.5.17, 20:30
Ich nehme schon seit ca 10 Jahr Boxkornklesamen.Ist viel billiger ist Gesund und ist gut fürs Immunsystem.Kokosöl ist viel zu teuer.
1
#26
15.5.17, 20:25
Ich habe bei meinem Hund auch  Kokosöl ausprobiert und es im Fell verrieben. Das hat mir nicht so gut gefallen, denn mein Hund bewegt sich im ganzen Haus und liegt auch oft auf dem Boden. Bei meinem Erstversuch hatte ich deshalb überall fleckige Stellen. Aber der Duft war super!

Jetzt verabreiche ich Schwarzkümmelöl mit dem Futter. Seitdem hatte der Hund keine einzige Zecke mehr. 😄
1
#27
15.5.17, 20:33
Bitte, bitte die Katzen und Hunde nicht einölen, sondern nur ganz wenig verwenden! Viel hilft nicht immer viel. 
2
#28
15.5.17, 21:42
wir cremen uns die Füsse und Beine auch mit kokosöl ein,haben es einfach mal probiert.Es zieht schön ein und macht die Haut glatt und vielleicht schützt es uns ja auch vor den fiesen Zecken!
1
#29
16.5.17, 21:30
@Krimifan: Genau bevor man ins Grüne geht, einfach mit Kokosöl einreiben. Bei meinem Katerchen hat es auf jeden Fall schon gewirkt. Hat bedeutend weniger Zecken als vorher
2
#30
16.5.17, 21:35
Ich bin zwar kein Hund, auch kein Katerchen, aber ich mache das bei mir auch, bevor ich in den Wald gehe. Oft krieche ich durchs Unterholz oder laufe durch die Wiesen um zu fotografieren, da sind meine eingeölten Beine sicher abschreckend für die bluttrünstigen Viecher.
#31
16.6.17, 23:10
Ja es hilft auch bei Katzen.
#32
17.7.17, 22:35
Hi zusammen!
Wir haben 4 Katzen, 3 Kater und eine Kätzin alle sind geimpft und es geht ihnen gut. Nur der jüngste Kater ist ein wahrer Zeckenmagnet. Seit Februar wohlgemerkt schon bestimmt 30 dieser fiesen Blutsauger entfernt. Meine Frau nimmt auch Kokosöl, aber nach der Behandlung sieht er immer aus wie eine reudige Kanalratte und er Putzt sich unentwegt. Gibt es auch was anderes natürliches das ihm das Leben leichter macht?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen