Der Tipp: Erst die Soße einfüllen und  dann die Nudeln, oder Reis o. Ä. obendrauf. Vorzugsweise benutze ich gefrier- und mikrowellengeeignete eckige Schalen (650 ml) mit Deckel. Die gefrorene Mahlzeit einfach in der MW erhitzen.

Komplette Einzelmahlzeiten in Gefrierbehälter schichten

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als Single koche ich oft 4 Mahlzeiten, esse eine sofort und friere drei weitere einzeln ein. Es geht hierbei um Soßen mit Gemüse mit (oder ohne) Fleisch und zusätzlich Nudel, Reis etc. 

Der Tipp: Erst die Soße einfüllen und dann die Nudeln, oder Reis o. Ä. obendrauf. 

Es suppt dann nicht von vornherein alles so durch oder quillt nach. Vorzugsweise benutze ich gefrier- und mikrowellengeeignete eckige Schalen (650 ml) mit Deckel. Die gefrorene Mahlzeit einfach in der  erhitzen. Oder nachts im Kühlschrank auftauen und am nächsten Tag kurz genauso erhitzen. Dann einfach heiß aus dem Behälter auf den Teller stürzen, sieht aus, wie frisch gekocht. Auch prima zum Mitnehmen (noch gefroren) zur Arbeit, wenn man dort eine MW hat.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
26.6.17, 20:57
@Julice, danke für deinen Tipp. So mache ich es auch, ich koche mehrere Portionen und gefriere ein, was nicht gegessen wurde. So hat man immer etwas selbstgekochtes, spart Geld und Zeit unter der Woche. Auch die Idee mit der seperaten Anordnung der Zutaten finde ich toll.
#2
27.6.17, 00:41
Ich vermenge meist die Gerichte für den zweiten Tag oder zum Einfrieren, werde es aber auch mal separat ausprobieren.
#3
27.6.17, 11:14
meinst du erst die Sosse einfüllen, anfrieren lassen (damit die fest wird) und dann die Beilage obendrauf und komplett einfrieren ??
1
#4
27.6.17, 12:53
@Agnetha: Ne, alles komplett vorsichtig  einfüllen (nicht andrücken) und dann einfrieren. Durch die Gemüse- und Fleischstückchen hat die Sosse schon genug Tragkraft für die Beilagen. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen