Kostenloses Osterbastelmaterial - Ostereier

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Als meine Töchter noch Kindergarten- bzw. Volksschulkinder waren, hatte ich in der Karwoche immer das Problem, dass beide regelmäßig jedes Jahr jeweils 5 ausgeblasene Eier zum Basteln mitnehmen mussten. Daher kam ich auf die Idee - immer wenn ich ganze Eier brauchte (für Kuchen oder Rührei) alle Eier automatisch auszublasen. Hab das das ganze Jahr über gemacht. Mittlerweile studieren beide Mädels schon, aber das Ausblasen habe ich automatisch beibehalten. Wie freut sich da der Kindergarten oder eine Seniorengruppe wenn genügend ausgeblasene Eier zum bemalen oder bebasteln zur Verfügung stehen. Ich weiss momentan ist Hochsommer und nicht an Ostern zu denken. Aber vielleicht ist es ein Anreiz!

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


-2
#1
22.8.11, 21:45
Gute Idee aber stinkt, dass nicht bald? Bis Otern müssen die Eierschalen/ausgeblassenen Eier schließlich aufbewahrt werden und hundertprozentig lassen die sich nicht reinigen oder?
16
#2
22.8.11, 21:53
Also, ich hab noch nie erlebt, das ausgepustete Eier stinken. Ich habe Eier, die haben meine Kids bemalt, als sie noch ganz klein waren, und heute sind sie 13 und 17...

Danke für den Tipp, meinen Mann wird es freuen, wenn er nicht 20 Eier auf einmal auspusten muss, und er zu Ostern keinen Muskelkater in den Wangen bekommt :)))
10
#3
22.8.11, 22:11
Da stinkt nix, wenn die Eier gründlich aussen und innen mit heißen Wasser und Spülmittel ausgewaschen werden. Wasser in die Löcher laufen lassen, diese dann zuhalten und kräftig schütteln. Danach gut trocknen lassen und gut ist.
Dekoriere schon seit zig Jahren mit selbstausgeblasenen Eiern und da müffelt gar nix.
8
#4
22.8.11, 22:21
Ich finde auch da stinkt nichts. Ich habe noch nie
ausgeblasene Eier ausgewaschen.Die trocknen und
gut ist. Der Tipp die jetzt schon zu sammeln ist eine
gute Idee.
Daumen hoch.
7
#5 Chriju
22.8.11, 22:24
Tolle Idee, gleichzeitig bringt man sich noch "sozial" ein.
Gerade auch ins Altenheim bringen. Wir kennen mehr Leute mit Kindern (Kiga) und weniger im Altenheim. Aber wenn das ab und an jemand macht, dann sind die Senioren auch gut versorgt.... Bei meiner Mutter wird dort sehr viel gebastelt, gemalt und gewerkelt....
#6
22.8.11, 23:23
Wir haben auch schon lange aufbewahrte und bemalte Eier. Mir war aber nicht klar, dass lies jedes Ei, was sie auspustest, so gründlich saubermacht. Ich hatte mich auf normales Ausspülen bezogen, weil damit bekommt man sie wirklich nicht hunderprozentig rein. Meine Oma spült ihre ausgepusteten Eier immer mehrmals gründlich mit Spülmittel (nicht mit Essig, da er die Schale angreifen kann) aus und lässt das gut trocknen (wäre mir aber jedes mal beim Backen oder Kochen zu umständlich und würde es dann doch nicht gründlich genug machen, nacher nach dem Backen und Kochen hätte ich dann auch keine Lust mehr dazu)
1
#7
23.8.11, 14:24
@Klassekassel: wenn ich gründlich auspuste bleiben meistens keine Rückstände in der Eierschale - falls doch, dann spüle ich das Ei einfach mit Wasser durch. Es stinkt nix ;)
#8
23.8.11, 15:41
@xdrea30x: nein die stinken nicht - hast recht! man muss nur fest pusten, dass das ganze Ei frei von Rückständen ist. Falls nicht dann spüle ich einfach mit Wasser durch das grössere Loch
2
#9
23.8.11, 15:44
@Chriju: momentan horte ich so an die 150 ausgeblasene Eier ;) aber ich freue mich auf die erstaunten Gesichter im Altenheim, wenn wieder Nachschub zum Basteln konmt
#10 pennianne
23.8.11, 15:53
Hallo, ließ.
Küßchen von den pennianes für die
Anregung
1
#11
24.8.11, 18:33
Ich bin wohl zu stark von mir ausgegangen. Es freut mich, wenn ihr keine Probleme mit Rückständen beim Eier auspusten habt.
#12
3.9.11, 16:36
@pennianne: Ich freue mich, dass euch meine Anregung gefallen hat. Mittlerweile horte ich schon Eierbehälter - denn ich muss ja meine ausgeblasenen Eier unterbringen. Ich danke dir für deinen lieben Kommentar
2
#13
4.9.11, 09:14
Schade, nun brauchen meine Kinder keine ausgepusteten Eier mehr für Schule oder Kindergarten. Den Tipp finde ich klasse, auch wenn man die leeren Eier in Kindereinrichtungen oder in Altenstifte zur Verfügung stellt.
#14
4.9.11, 13:25
@Eifelgold: danke für deinen Beitrag!
2
#15
28.3.12, 08:06
Gute Idee, ich muss mal schauen, hab noch irgendwo so ein Eierauspuster rumliegen .... also nicht meinen Schatz :D Hab ich mal glaub ich im Bastelgeschäft gekauft, das ist aus Plastik und das Hinterteil schaut aus wie ne Zieharmonika damit man das zusammendrücken kann und das spitze Teil kommt in das Loch im Ei. Praktisch und nicht so anstrengend wie selber auspusten.
#16
28.3.12, 08:16
Wenn man auf das nervige Ausblasen verzichten möchte, kann man auch Keramik-Eier im Internet oder im Einzelhandel inklusive Farbe kaufen. Ich habe die schon für 3,90 Euro mit kleinen Farbtöpfchen gesehen. Und die gehen auch nicht so schnell kaputt wenn die mal hinfallen :)
3
#17
28.3.12, 09:25
Super Idee, nur leider gibt es Kindergärten, die Plastikeier zum Bemalen vorziehen. Wegen Salmonellengefahr dürfen weder Eier im Kindergarten ausgeblasen noch mitgebrachte ausgeblasene Eier im Kindergarten bemalt werden. Finde ich total übertrieben, denn zu meiner Kindergartenzeit wurde das auch immer gemacht. Die wie ich finde schöne Tradition wird dann eben privat fortgesetzt und auch die Verwandtschaft freut sich über die "Eiergeschenke"
14
#18
28.3.12, 09:34
Samonellengefahr? Wie wäre es wenn wir alles abschaffen würden ^^ auch das atmen das könnte gefährlich werden ... wenn ich dran denke wie es bei uns war, wir sind auch nicht gestorben und heutzutage machen sich Eltern schon ins Hemd wenn die Kinder mal hinfallen, dann wird gleich der Krankenwagen gerufen ^^. Meine Kinder waren dankbar das sie sich auch mal schmutzig machen durften und im Dreck spielen war sowieso immer schön ^^ Plastikeier zum bemalen sind doch doof ....
#19
28.3.12, 09:49
Ntte Idee
5
#20
28.3.12, 11:07
Zum Glück ist unser Kindergarten noch begeistert, ausgeblasene Eier zu bekommen.
Wenn meine Kids auch schon auf die 30 zugehen, habe ich heute noch ausgeblasene Eier, die im Kindergarten angemalt wurden.Eine schöne Erinnerung und jedes Jahr aufs neue kommen neue Geschichten vom Kindergarten ans Licht.

Ich finde den Tipp super !!!!!
#21
28.3.12, 13:46
Ganz Deiner Meinung, aber gegen die Bürokratie kam ich bis jetzt noch nicht an.
2
#22
28.3.12, 13:48
Auch meine Mutter hat noch meine im Kindergarten ausgeblasenen Eier zuhause und sie werden zu jedem Osterfest an die Zweige gehängt. Sie wurden übrigens auch nicht ausgespült und halten immer noch.
1
#23 Gaikana
28.3.12, 14:01
@Klassekassel: Sehr nette Idee, ich weiß, dass sich auch Einrichtungrn für betreutes Wohnen über alles freuen, womit sie die Leutchen beschäftigen können und es soll ja nichts kosten. seit mein Schwiegervater dement ist IND im Heim lebt,Denk ich über solche Ideen nach. Wir hatten Zuviels Apfel dieses Jahr und haben sie gespendet. war echt toll zu sehen, wie alle mit schälen beschäftigt waren, dann hab's Apfelkuchen und alle waren glücklich. deine Eieridee wird sofort umgesetzt. Danke
#24 Gaikana
28.3.12, 14:06
Sorry für die Fehler, ich schaff das nie mit dem korrigieren.
2
#25 Schnuff
28.3.12, 14:28
@Floeckchen72: Früher waren die Kinder auch gesünder und hatten mehr Abwehrkräfte als heute.
Plastikeier können im Garten an den Bäumen aufgehängt werden...
#26
29.3.12, 13:35
...ich war dann "mal eben unterwegs" und hab die roten Daumen eliminiert :-)
#27
29.3.12, 14:27
@tscharka ... das macht mir auch immer wieder Spaß ...
3
#28
2.4.12, 07:43
erstens :sehr gute idee...hat mir immer spaß gemacht, dann meinen kindern,und jetzt bald meiner ersten enkelin...
warum wohl werden die kleinen immer emfindlicher???weil überall desinfizier und übertrieben wird.
oder wer wäscht zum beispiel seine eier bevor er sie benutzt,und nach jedem ei seine hände?also ich nicht.

bei plastik sollte meiner meinung nach mal ein gewaltiges umdenken erfolgen,
allein was im meer an tonnen von plastikmüll landet...jeden tag!

ich steh auf natur,und deswegen :mindestens zwei daumen hoch für den eierausblaßvorschlag!
2
#29 Schnuff
2.4.12, 16:52
Habe eben in der neuen Apothekenzeitung Tipps für das Ausblasen der Eier gelesen.Wenn es danach ginge,müssten wir alle die Eier vor dem Anfassen erst mal gründlichst reinigen und auch nicht mit dem Mund ausblasen,sondern mit einem Strohhalm!
Und dass man sauber arbeiten muss,ist wohl jedem klar,der mit Lebensmittel "arbeitet".
Ich finde, man kann es betreiben,aber nicht übertreiben...
#30 Dora
3.4.13, 18:19
@Schnuff: ich habe die Apothekerzeitung zwar nicht gelesen, aber kann diese Bedenken nachvollziehen, da in meiner Verwandtschaft mal vor paar Jahren die Salmonellen zu Gast waren, nach dem Eier ausgeblasen wurden.
1
#31
3.4.13, 21:02
Tja, auf FM ist halt Verlass. Kaum ist Ostern vorbei, kommt dieser Tipp um die Ecke. ;-) Wie wäre es diesmal mit Wiedervorlage Januar 2014? Ganzjährig sammeln sicher die wenigsten, aber dieser Tipp rechtzeitig vor Ostern hilft sicher einigen!
#32
3.4.13, 22:06
den Tipp gab es doch vor Ostern 3012 und 2013 .... für nächste Ostern können sich alle an den Tipp erinnern. ;-))
#33 Dora
3.4.13, 22:15
@Lichtfeder: also 3012 werden wir wohl hier nicht mehr schreiben und uns auch nicht mehr án den Tipp erinnern :-)))
#34
3.4.13, 22:52
@Dora

ich wollte nur darauf hinweisen, das der Tipp schon vor Ostern eingestellt war, er ist nämlich von 2011 ... ;-))
#35
4.4.13, 10:51
und noch ein tipp zum eigentlichen tipp: ich würde die ausgeblasenen eier gut an der luft trocknen lasse, bevor ich sie wegpacke, nicht feucht wegpacken. und ansonsten halte ich auch nix vom waschen und desinfizieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen