Kratzer aus CDs mit Zigarettenasche rauspolieren.

Kratzer aus CDs auspolieren

Jetzt bewerten:
2,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn eure CDs nicht mit dicken, fetten, tiefen Kratzer verziert sind sondern nur mit kleinen dünnen, davon aber viele, sodass sie hängen bleibt oder garnicht gelesen werden kann, probiert folgendes:
1. Hände waschen
2. Spucke auf einen Finger - nicht zu wenig
3. Zigaretten-Asche auf den nassen Finger - auch nicht zu wenig
4. Mit dem Gemisch kräftig im Kreis über die CD reiben
5. Mit lauwarmen, sauberen Wasser abspühlen
6a. Das Ergebnis bewundern und staunen!
6b. Wenns nichts zum Staunen gibt: goto 2.


Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Regi
1.9.08, 21:56
KINDER BLOSS NICHT NACHMACHEN, IHR MACHT MEHR KAPUTT ALS SCHON IST.

Das ist der blödeste Tipp den ich je ausprobiert habe.
Wenn Ihr es nicht glaubt; probiert es zuerst an einer defekten CD aus.
Null Sterne!!!
#2 tom
3.9.08, 13:36
Also bei mir hat´s funktioniert!
#3
4.9.08, 13:17
Zahnpaster ist alt und bewährt, und funktioniert!
#4 Whiskey
4.9.08, 16:59
CDs werden GRUNDSÄTZLICH nicht zentrisch gereinigt !!! Immer nur in kleinen Sektoren oder axial !!!! Ziragrettenasche sollte gehen, Kreide wär aber denk ich besser - oder diese Händidisplaypolierzeugs. NIEMALS!!! die bedruckte Seite polieren. auf dieser Seite ist der Decklack zur Datenschicht extrem anfällig und sehr dünn!!!!
#5 Jürgen
28.9.08, 22:52
Versucht das gleiche doch mal mi Autopwachs.
#6 Blubb
25.2.09, 19:58
Das haben die in Galileo getestet und ging voll daneben! =)
#7 Dimi
13.5.09, 19:11
Autopolitur fuktioniert bestens und immer vom Innenloch zum äußeren Rand mit der Polierwolle reiben und nicht zu feste drücken, da die Daten, wie bei der LP verlaufen.
#8 alter-mann.
19.6.10, 17:12
Ich glaube je nach Kratzer könnte ich mal mehrstufig probieren. Erst mit feiner Zahnpasta und danach mit Wachs die Oberfläche polieren. Das Wachs für alte Lacke könnte zu brutal sein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen