Kratzer aus Uhrenglas entfernen | Frag Mutti TV

Deine Uhr ist dreckig oder hat einen Kratzer auf dem Glas? Mit diesem einfachen Trick kannst du den Kratzer zumindest zu einem gewissen Grad wieder auf Vordermann bringen!

Vorsicht! Dieser Tipp ist nur für wasserfeste Uhren geeignet!
Einfach Zahnpasta auf eine weiche Zahnbürste geben und anschließend die Uhr damit schrubben. Dann gut mit Wasser abspülen. Die Kratzer sind zwar nicht vollständig verschwunden, aber kaum noch sichtbar. Die Uhr ist von allen schwarzen Ablagerung gereinigt und glänzt wieder schön!

Folge unserem Kanal "Frag Mutti TV" auf YouTube:

Kostenlos abonnieren

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Silber mit Zitronensäure reinigen
Nächster Tipp
Armbanduhren reinigen (Kautschuk- oder Kunststoffband)
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
33 Kommentare
Dabei seit 28.1.14
1
Das nenne ich jetzt mal wirklich radikalo.

eine winzige Menge auf dem Glas und vorsichtig ein polieren , habe ich schon gehört aber so noch nie.
Geht , wenn überhaupt nur mit wasserdichten Uhren.
Das hätte sie vielleicht erwähnen können.
3.7.14, 14:29 Uhr
Dabei seit 9.6.14
2
uiii wenn ich das so rabiat mit meiner Uhr machen würde .... wäre sie kaputt
:/
4.7.14, 00:23 Uhr
Dabei seit 15.9.13
3
absolut daneben!
4.7.14, 03:52 Uhr
FigureOfMerit
4
Nach welchen Kriterien werden denn hier die Top 5 ausgewählt? Sterne und Anzahl Kommentare könnens ja nicht sein. Wäre besser nur wirklich gute und vieldiskutierte Tips in die Top 5 zu holen.
6.7.14, 07:44 Uhr
Dabei seit 16.1.12
5
Wenn's denn sein muss, würde ich es vielleicht lieber mit einer Paste versuchen, die zum refreshen von zerkratzten CDs hergestellt wird.
6.7.14, 08:59 Uhr
Dabei seit 6.2.07
6
@kosmosstern: ja -das war mein Gedanke auch.
Was hilft mir, wenn der Kratzer weg ist, wenn dann die Uhr hin ist?
6.7.14, 10:02 Uhr
Dabei seit 4.9.12
7
Erbärmlich, nicht nur der Titel ist falsch, entfernt wird Gott nur Schmutz, was soll das ganze?
6.7.14, 10:12 Uhr
Dabei seit 12.7.09
8
...und ich dachte, es wäre wirklich ein Tipp um die Katzer zu eliminieren. War schon sehr gespannt, wie das gehen sollte.

Ich habe den Eindruck, die Filmachen werden einfach mal auf die Schnelle zusammen geschustert...Hauptsache man kann was zeigen. Ebenso wie die "Bügelaktion", welche ja nicht nur meine Zweifel hatten.

Liebe Ersteller, lasst das mit den Filmchen lieber, oder macht es richtig.
6.7.14, 10:41 Uhr
Dabei seit 16.10.11
9
...meine Uhr wäre auch abgesoffen..
Ich würde das Uhr-Glas mit etwas Glaskeramikfeld-Reinger mit dem Finger "einmassieren" und anschließend vorsichtig mit einem feuchten Läppchen abwischen. So tickt die Uhr fleißig weiter, und der Kratzer wird auch gemildert.
6.7.14, 10:48 Uhr
Dabei seit 6.2.07
10
@gisikatz: das wäre ein wesentlich besserer Tipp!!
6.7.14, 11:05 Uhr
geodor
11
Zahnpasta ist unteranderem eine Schleifpaste für die Zähne.
Theoretisch funktioniert das schon, aber die Gefahr das das Glas blind wird ist schon da. Liegt halt an der Beschaffenheit des Glases.
Wenn ich dann das Glas nicht auswechseln kann, hab ich ein Problem.
6.7.14, 11:17 Uhr
Dabei seit 30.8.12
12
Ja das habe ich auch schon gehört. auf Glastischen kann man es auch so machen.
der Erfolg ist frappierend .
6.7.14, 12:15 Uhr
Dabei seit 19.1.09
Kätzchen
13
Ich glaube, meine Uhr würde das auch nicht überstehen. Im Fachgeschäft gibt es Uhrengläser für wenig Geld!
6.7.14, 17:49 Uhr
Dabei seit 9.10.08
14
Warum kritisieren manche, ohne es probiert zu haben?
Ich habe eine alte, zerkratzte, wasserdichte Armbanduhr, die ich nur bei der Gartenarbeit trage. Bei der werde ich es mal versuchen. Klappt es nicht, versuche ich es mit Glaskeramikfeldpolitur oder auch mit Aotolackpolitur.
Was für empfindliche Zahnoberflächen, eine Glaskeramikfeldplatte und Autolack gut ist, kann doch (hoffentlich) dem Uhrenglas nicht schaden. Vielleicht werden die Kratzer ja auch durch eine Substanz, die sich in den Pasten befindet, für eine gewisse Zeit ausgefüllt.
Sobald ich den Versuch durchgeführt habe, teile ich das Ergebnis hier mit.
6.7.14, 19:13 Uhr
Dabei seit 9.10.08
15
@Ringelstrumpf:

Frag Mutti bekommt die Hitze wohl nicht. Es wird nicht das wiedergegeben, was ich schreibe und ich kann nicht bearbeiten.
Das bezieht sich auf die Herdplatten. Glaskeramik.... und Glaskeramik.... wird leider nicht akzeptiert. :-(
6.7.14, 19:18 Uhr
Dabei seit 9.10.08
16
@Ringelstrumpf: Schon wieder! Ich will euch ja nicht nerven, aber langsam bin ich genervt. Das habe ich nicht geschrieben, was da wiedergegeben wird. :-( :-(
6.7.14, 19:25 Uhr
Dabei seit 30.6.10
17
Der Bildschirm meines Handys war auch schon ganz zerkratzt, einfach rasch reichlich Zahncreme in alle Ritzen, vor allem, um die Kamera wieder sauber zu kriegen, unter reichlich fließendem Wasser abspülen, bis nirgends mehr Zahncreme zu sehen ist - und das Handydisplay erstrahlt wie neu - ehrlich!!! ;-)
6.7.14, 23:40 Uhr
Dabei seit 17.10.13
18
@Laptop57: Das sollte jetzt ein Witz sein oder? :))) Handydisplay, fließendes Wasser....
6.7.14, 23:59 Uhr
Dabei seit 16.5.14
19
hat bei mir gut geklappt
7.7.14, 00:50 Uhr
Dabei seit 27.9.09
20
...und wenn die Uhr nicht Wasserdicht ist? Schon etwas bescheuert der Tipp!
7.7.14, 08:23 Uhr
Saulk
21
Sehr verehrte Frau Lady, wenn auf einem Glas Deckel Kratzer sind, können Sie bürsten wie ein Weltmeister aber einen Erfolg werden Sie nie erreichen!!!
Wenn das Uhrenglas aber aus Plexiglas besteht, dann können Sie Erfolge erzielen. Das geht übrigens auch sehr wirkungsvoll mit einem Läppchen und Zigarren oder Zigarettenasche und Spiritus. Das funktioniert wirklich sehr gut. Eine Uhr unter Wasser zu halten ist auch äußerst mutig !!! viele Uhren sind nicht wasserdicht und dann ist alles im "Eimer".!!
Grüße
Saulk.
7.7.14, 13:18 Uhr
Dabei seit 18.12.11
22
Kleine Kratzer einfach mit wenig farblosem Nagellack überpinseln!!!
7.7.14, 18:47 Uhr
Dabei seit 18.12.11
23
Habe gerade den Text noch einmal gelesen und die Aussage "den Kratzer zumindest zu einem gewissen Grad wieder auf Vordermann bringen!" belustigt mich doch ;-)))
7.7.14, 18:51 Uhr
Dabei seit 25.9.12
24
sorry, aber dieser tipp ist voll daneben, es gibt display-paste, damit bekommt man kratzer weg.
10.7.14, 06:28 Uhr
Dabei seit 4.9.14
25
Ich w?rde an Stelle der Verfasserin lieber mal meine verkalkte Waschbeckenarmatur mit der Zahncreme abpolieren - igitt igitt!
4.9.14, 22:58 Uhr
Dabei seit 6.7.14
26
Ich würde für ein Uhrenglas höchstens die Paste für
Motorradhelmvisiere nehmen, macht keine Kratzer und
wird mit poliert. Mein Mann hat das schon für sehr viele
Uhren benutzt' und Die Uhr muss nicht unter Wasser.
L.G.
5.11.14, 08:59 Uhr
HeideB
27
Ich finde den Tipp auch voll daneben, ich hab keine einzige Armbanduhr die ich unters laufende Wasser halten dürfte. Hinterher wäre es auch völlig egal ob das Glas noch Kratzer hätte, weil ich sie sowieso entsorgen müßte. Wie kann man nur so einen Schrott als Tipp einstellen. Ist der nicht auch noch dazu von den Chefs von "FM"?
5.11.14, 10:49 Uhr
HeideB
28
@HeidemarieWipfler:
Für Deinen Tipp bedanke ich mich schon mal im voraus, habe ihn noch nicht ausprobiert und hoffe dass er wirkt ohne dass ich mir die Armatur verkratze. Hab grad die letzten Tage überlegt wie ich die schöner kriegen könnte.
Bin gerne auch für andere Tipps diesbezüglich dankbar.
5.11.14, 10:51 Uhr
Dabei seit 27.8.14
29
@Ringelstrumpf: @15 :
Glaskeramik****** wird leider nicht erkannt.Hatte das Problem auch schon.Es wird in jedem Kommentar nur Glaskeramik**** übertragen.Reg Dich nicht auf,wir können nichts dabei änddrn.
LG
5.11.14, 15:41 Uhr
Dabei seit 27.8.14
30
@Ringelstrumpf: Mist,versuche es mal so : Cer******.
5.11.14, 15:43 Uhr
Dabei seit 6.7.14
31
@ Schnuff @ Ringelstrumpf Nicht aufregen, oder ärgern
es gibt schlimmers. Aber Zahncreme würde Ich nicht
für Uhrenglas nehmen. Für die Armatur nehme
Küchenrolle getränkt mit Zitronensäure umwickeln, hilft
immer.
L.G.
5.11.14, 16:47 Uhr
Dabei seit 27.8.14
32
@Kruimel: ich weiß,darum hatte ich das ja auch geschrieben.
Außerdem,was haben schwarze Ablagerungen mit dem Kratzer auf dem Uhrenglas zu tun?Da werden wir doch ver.....!

Es kamen viele andere Vorschläge,die mit Sicherheit viel besser als dieser "Tipp" sind.
In dem Sinne.....
LG
5.11.14, 16:58 Uhr
Dabei seit 4.9.14
33
Oh, Vorsicht HeideB!!!
Das war mehr ein Spaß :) Könnte mir vorstellen, dass es geht, weiß ich aber nicht. Habe es noch nie ausprobiert.
Ich reibe meine Armaturen immer mit einem Handtuch trocken, nachdem ich sie benutzt habe und poliere sie danach mit einem Microfasertuch (Prowin-Herzilein) auf. So bleiben sie lange schön sauber, ohne 'echtes Putzen'. Ab und an werden sie dann mal mit meiner Badreiniger-Mischung (Essig, Prowin-Alleskönner, Wasser und äth. Orangenöl) eingesprüht, kurz einwirken lassen, abspülen, trocknen und aufpolieren.
6.11.14, 11:13 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen