Kuchen ohne Backen - ein leckeres Rezept für Kinder zum Selbermachen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Dieser leckere Kuchen "backt" im Kühlschrank und ist kinderleicht zu machen.

Man braucht

eine Kastenkuchenform, mit Pergament oder Haushaltsfolie ausgelegt
Eine Packung Butterkekse, zerkrümelt (in eine Papiertüte, mit einem Nudelholz auf einem Brett zerkleinern, nicht alle auf einmal!)
100 g weiche Butter
4 EL Kakao
3 EL Zucker
kleingeschnittene Geleefrüchte nach Geschmack, rot oder grün, können auch Gummibärchen sein

Erst wird der Kakao mit dem Zucker gemischt, dann unter die weiche Butter grührt

Zum Schluss hebt man die Kekskrümel unter. Natürlich kann man jede Kekssorte oder Plätzchen nehmen, auch Vollkornkekse oder Zwieback schmecken gut.

Der Teig kommt in die Kastenkuchenform, die mit Papier oder Folie ausgelegt ist. Und jetzt kommt die Form mindestens eine Stunde in den Kühlschrank.

Danach rausholen, stürzen, die Folie oder Papier abziehen und in Scheibchen schneiden.

Sehr lecker zu kalter Milch oder Kaffee. Es soll Erwachsene geben, die auch verrückt nach diesem Kinderrezept sind!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 giannanini
11.2.11, 22:51
Lecker, ein bisschen so ähnlich wie "Kalter Hund"! Kenn' ich noch von meiner Oma...
#2
12.2.11, 00:29
Sind die Gelee-Früchte bzw Gummibärchen als Dekoration gedacht oder kommen die auch mit in den Teig?
#3
12.2.11, 08:36
klingt gut aber die diät muss direkt danach folgen hehe
#4
12.2.11, 10:00
Hallo Blattlaus -- Meine Mutter hat die Geleefrüchte einmal durchgeschnitten und als Schichten zwischen den Teig gelegt. Sieht beim Anschneiden aus wie ein leuchtendes Kirchenfenster - na, fast. ! Und wer keine Geleefrüchte mag, kann Gummibärchen nehmen . Auch ab und zu eins zwischen den Teig, ist auch schön.
Viele Grüße !
#5 Die_Nachtelfe
12.10.11, 01:17
Liest sich ein wenig wie kalter Hund. Werde das mal so probieren wie hier - vielleicht sogar besser als das "Original".
#6
15.5.12, 12:42
@Blattlaus: Teig ist ja leider nicht.
Der Wiener Boden ist aus der Kaufhalle.
Apfelmus kommt zwischen 2 Kuchenschichten.
Glasur oben drauf und alles andere wird Deko.
#7
15.5.12, 12:50
@giannanini:

Kalter Hund sind geschichtete Kekse. Die Kakao-Masse besteht aus Kokosfett, Eigelb, Kakao und Puderzucker und tüchtig verrühren, bis die Masse cremig ist.
Ich verfeinere gern mit etwas Kaffepulver - hat dann etwas Mokka-Geschmack. Die Keksschicht beträufle ich immer mit 1 - 3 Tropfen Milch, oder Kaffeesahne, damit sie nicht zu hart sind.
Zum Garnieren verwende ich gerne Schokoplätzchen, oder Mandeln.
Ist sehr lecker, wenn Diät keine Rolle spielt.
#8
15.5.12, 13:04
@Regina-2012: Hallo!
Tut mir leid.
Da war ein anderes Rezept gemeint!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen