Kuchen ohne Ei und Mehl

Kuchen ohne Ei und ohne Mehl

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Kuchen ohne Ei, ohne Mehl - auch für Cholesterin-Erhöhte:

Zutaten

  • 1 Teil Grieß
  • 1 Teil Milch
  • 1 Teil Zucker
  • 1 Teil geriebene Nüsse (oder geriebene Mandeln oder feine Haferflocken oder gemahlenen Mohn)
  • Zitronenschalen (nach Belieben, ich mag keine)
  • 1/2 Pck. Backpulver (je nach Größe der Anteile etwas mehr oder weniger)

Zubereitung

  1. Grieß mit Milch 1 Stunde quellen lassen. Dann mit dem Zucker gut verrühren, (Zitronenschalen) und geriebene Nüsse (oder Mandeln oder Haferflocken oder Mohn) und das Backpulver einmengen und in befetteter Kuchen- oder Tortenform bei etwa 170°C 45-60 Minuten backen.
  2. Ich hab 300 ML als "einen Teil" zur Grundlage genommen (aber nur 200 ML Zucker, ich mag es nicht so süß), 1 Päckchen Backpulver, gemahlene Haselnüsse, 1 Fl. Bittermandelöl verwendet und in einer 24er Form gebacken - der schmeckt sensationell saftig! Auch nach 3-4 Tagen einfach noch mega-lecker!
  3. Dank der nicht vorhandenen Eier oder Butter, auch für mich als Cholesterin-Opfer (*schnüff*) mit gutem Gewissen zu genießen.
  4. Man kann ihn glasieren, darauf habe ich aber verzichtet, mir schmeckt er auch so richtig gut.

Bild war leider wegen merkwüdigem Schwund des Kuchens nicht mehr möglich...

Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1 Cally
10.6.11, 04:35
Jetzt hab' ich wieder einen gebacken, diesmal ein paar Äpfel, die weg mussten, darauf verteilt... *sabber*!

Bild folgt heute nachmittag!
#2
10.6.11, 17:30
hört sich gut an, wenn ich äpfel nehme, ist das dann der ersatz für einen teil (nüsse, mohn) oder muss das auch noch in den teig? warte dringend auf bild, mein mann will erst dann anfangen zu backen wenn er dein ergebnis sieht;) ist nämlich ungläubig. danke für bilder + tipp :)
#3 Cally
10.6.11, 18:26
Ungläubig ist jeder, dem ich sage, dass der Kuchen ohne Fett-, Mehl- oder Eierzugabe ist - vor allem, wenn er ihn gekostet hat :o))

Das Bild habe ich vor etwa 3 Stunden hochgeladen - ich weiß nicht, wie lange es bis zur Freigabe dauert.

Die Äpfel habe ich geschält, entkernt, geviertelt und oben drauf gelegt - eingeschnitten bekommen sie dieses schöne Muster, das man auf dem Bild gut erkennen kann. Wer mag, kann die Apfelstücke vor dem Backen noch mit Honig einpinseln.

Den Kuchen hatte ich heute mit im Büro. Cheffe kommt rein, um mit mir etwas zu klären...: "Oh! Kuchen!" - nimmt sich zwei große Stücke mit und vergisst die Diskussion. Später Mail von ihm und allen "Mitessern": "LÄÄÄGGAAA! Den musst du wieder machen!"


ACHTUNG, NACHTRAG!
Diesen auf dem Bild habe ich in der 26er Form gebacken, weil es sonst zuviel ist mit den Äpfeln.
Und den OHNE Äpfel nicht wie oben irrtümlich geschrieben in einer 24er, sonder einer 18er Form!!!
1
#4
11.6.11, 13:17
Rezept ist gut, keine Frage. Aber Gries ist ja auch "Mehl" nur halt gröber.
#5 Cally
11.6.11, 13:58
Grundsätzlich ja, aber Grieß ist Grieß und Mehl ist Mehl.
Ich schrieb ja nicht, dass keine Kohlenhydrate hinein kommen.

Oder ist ein Panamera auch ein Dacia, weil beide fahren? ;o)

Jedenfalls mache ich ihn für ein Hoffest morgen mit Mohn und Birnen und sabbere jetzt schon...
#6
11.6.11, 19:34
Hartweizen-Grieß oder Weichweizen-Grieß?
#7 Cally
12.6.11, 07:46
@Tanya
Weichweizengrieß.

Und: Mohn-Birne hab' ich gestern ausprobiert, ebenso mega-lecker.
#8
12.6.11, 10:56
Danke, Cally:-)
Den werde ich nächstes Wochenende mal probieren.
#9
12.6.11, 23:16
bild hat meinen mann überzeugt + das rezept wird getestet, trotz meiner diätphase;), sieht einfach zuuuu leeecker aus. danke auch für "mohn-birnen"-tipp ist mein favorit. schöne pfingsten + grüsse aus bonn :)
#10 Cally
17.6.11, 06:36
Noch'n Nachtrag:
Bei Verwendung von Mohn lasse ich diesen schon mit dem Grieß und dem Zucker zusammen quellen und vermische den Teig kurz vor dem Backen mit 4-5 kleingeschnittenen Birnen.

So wird und bleibt er saftiger.
#11 eintoepfer
17.6.11, 10:17
Hm, soll ich´s ausprobieren oder nicht?
Ach, ich werde es ja doch tun... ;0)

Klingt zumindest schon Mal "interessant"... ;P
1
#12 Cally
17.6.11, 10:48
"Interessant"... *lach*

Gerade eben der Kommentar meiner (wirklich kritischen) Kolleginnen hier im Rathaus zu der Mohn-Birne-Variation: "Sensationell!"

Und mir scheint vor Stolz die Sonne aus'm Hintern... :o))
#13
2.8.11, 13:30
ich habe gerade den Kuchen gebacken. Ich muss ehrlich sagen, es ist eine interessante Konsestenz. Ich weiß nun nicht, ob es so sein muss, aber locker und saftig finde ich den Kuchen nicht. Eher "Kleber-artig". Wie gesagt, vielleicht muss es so sein, da ja kein Ei oder Butter oder ähnliches, verwendet wird. Vom Geschmack finde ich ihn wiederum sehr gelungen. Interessantes Rezept. :-)
#14 Cally
2.8.11, 15:02
"Interessant" ist immer so eine saugute Umschreibung...*lach* (sag ich meistens, wenn mir etwas gar nicht schmeckt und ich in dem Moment nicht ehrlich sein darf... :o)). Zur Konsistenz weiß ich jetzt so ad hoc nix zu sagen. Meine empfinde ich immer als saftig und locker.
Vielleicht: ein Glas Milch dazu, zum Tunken? ;o) Zumindest schmeckt er dir ja...was mich sehr freut.
#15 kurze
20.4.12, 21:20
ich hab den kuchen gebacken. da ich das mit dem griesbrei interessant finde. ich war sehr überrascht und super lecker noch dazu. ich hatte den kuchen mit mandeln gemacht und nun mache ich den mit haferflocken und bin schon ganz gespannt. :)
#16
4.5.12, 23:03
Der ist so saumäßig lecker :-) war der erste Kuchen der mir gelungen ist, danke für das tolle rezept :-)
#17
29.5.12, 20:41
Meine Kinder , die NIEMALS !!!!!!!! nich einen solchen Kuchen essen würden haben den Kuchen ohne wenn und aber gegessen !!! Ich war baff erstaunt , denn selbst der Dinkelgrieß wurde nicht beanstandet und normalerweise riechen sie gesund auf 10 Meter Entfernung .
Der Kuchen ist absolut lecker , und sicher nur haltbar wenn man mindestens die doppelte Menge backt , denn sonst ist er ratzfatz weggefressen .
Ein ganz phantastisches Rezept , herzlichsten Dank von mir fürs einstellen , Elke
#18 Cally
29.5.12, 21:06
@Schildkroetchen:

My pleasure :o)
#19
4.10.12, 19:51
hallo zusammen,
eine frage...bei wieviel grad backt ihr diesen kuchen und wielange?

lg maid
#20
4.10.12, 20:05
@maidy: Schätzchen, das steht im Rezept drin! Einfach lesen!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen