Karotten-Kuchen
6

Möhrentorte/Kuchen ohne Mehl- oder Fettzugabe - Osterkuchen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Das Rezept habe ich als Tipp bekommen und gestern gebacken - himmlisch lecker und saftig!

Zudem fand ich es, weil es ja aus der Hauptnahrung des Osterhasen besteht, besonders gut als Osterkuchen.

Zutaten

  • 300 g fein geriebene Karotten (oder Möhren, wie man es nennen mag)
  • 300 g fein gemahlene Mandeln
  • 150 g Zucker
  • 5 getrennte Eier
  • 1 Vanilleschote
  • 1/2 P. Backpulver
  • Bittermandel-Aroma nach Geschmack (ich liebe es)

Zubereitung

  1. Zucker und Eigelbe mit dem Mark der Vanilleschote schaumig rühren.
  2. Möhren unterheben, Backpulver und Mandeln ebenso.
  3. Eiweiße sehr steif schlagen, vorsichtig unter den Möhrenteig heben und sofort backen.
  4. Backzeit etwa 45-50 Minuten bei 175°C - 180°C.
  5. Eventuell mit einem Zuckerguss überziehen (ich persönlich mochte das nicht) und mit aus Marzipan und Lebensmittelfarbe (auch Rote-Bete-Saft, Safran, Spinatsaft oder ähnliches) geformte Möhren oder Häschen dekorieren.
  6. Der Kuchen ist unglaublich saftig durch die Möhren, ohne nach Möhren zu schmecken!
  7. Beim Formen der Deko kann man auch die Kinder oder Enkel einbeziehen, macht den Kurzen sicher Spaß (sogar ich war stolz auf meine Werke).
Von
Eingestellt am

132 Kommentare


#1 Cally
2.4.12, 07:54
Hab' ich vergessen: 1/2 Teelöffel Zimt dazugeben!
1
#2
2.4.12, 07:58
das hört sich sehr lecker an ...denn mach ich auf jeden fall mal nach
#3 Masbahtche
2.4.12, 08:11
Ich glaube, ich fange an zu backen.
#4 jojoxy
2.4.12, 08:17
tolles beispiel dafür, dass ein leckerer kuchen auch sehr gesund sein kann.
#5
2.4.12, 08:30
Klingt wirklich sehr lecker und wird ausprobiert.
#6
2.4.12, 08:44
Supertolles Rezept, danke schön!
#7 alsterperle
2.4.12, 09:05
Da wir uns auf der Zielgeraden Richtung Hasentreff befinden, ist es Zeit, das Popcorn gegen Marzipan aus zu tauschen:) Schöne Möhre, werd ich mal in die Röhre schieben;o) Guten Wochenstart!
3
#8 Cally
2.4.12, 09:15
@alsterperle:

Danke!

Ich bin "Ganzjahres-Parallel-Esser", was Marzipan und Popcorn betrifft *lach*.

Ich hatte mich bisher immer geweigert, Kuchen aus Karotten zu essen (Hessin halt, wir sind Sturköpp), aber jetzt hatte ich ein paar übrig und hab ihn gebacken - der ist wirklich sehr lecker. Schmeckt durch das Bittermandelöl wie saftiger Marzipan-Kuchen. Ich könnt' mich drin wälzen!

Auch guten Wochenstart allen!
1
#9 alsterperle
2.4.12, 09:23
@Cally: Ging mir gaaanz lange genauso. Freundinnen konnten mich jagen mit dem Möhrenkram. Ich wollte Kuchen, kein Mitagessen in Tortenform:)
Bis ich es dann endlich probiert habe: Oh Wunder, es schmeckte!
Da auch ich ein Zimt und Mandelfan bin, werd ich deinen also backen.
4
#10
2.4.12, 09:40
Tolles Rezept, aaaaber: Keine Fettzugabe?
Stimmt zwar, aber denkt mal am 300 g Mandeln, die sind nicht fettärmer als Butter oder Margarine.
Trotzdem ein guter Tipp und wirklich passend zu Ostern.
#11
2.4.12, 09:40
Ich kenne den Möhrenkuchen mit Margarine. Er schmeckt wirklich super lecker und saftig. Aber wenn es auch ohne Fett geht und gut schmeckt wäre das natürlich super. Werd ich auf jeden Fall ausprobieren. Die Nüsse selbst haben ja schon genügend Kalorien ;-)
Und Zimt liebe ich eh über alles.
#12 Cally
2.4.12, 10:26
@superwoman: Ich hatte es extra "ohne FettZUGABE" genannt. Dass in Mandeln sehr gesunde Fette sind (im Gegensatz zu Butter oder gar gehärteten Fetten wie Margarine), ist klar.


Korinthen enthalten auch Fett, etwa 0,6 Gramm/100 Gramm *lach*.

Nix für ungut, Spässle.
2
#13
2.4.12, 10:49
Als Schweizer aus dem Aargau (der wird "Rüeblikanton" genannt = "Karottenkanton" für alle nich des Schweizerdeutsches mächtigen) habe ich natürlich mein eigenes Rezept für Karottenkuchen.
Aber die fettarme Version probiere ich sicher mal aus, vielleciht mit halb-halb Mandel-Haselnuss, da ich mich in Marzipan nicht so wohl fühle , wenn ich mich darin wälze. :)
Tolles Rezept, schon beim Lesen!
1
#14
2.4.12, 10:53
Ich kenne das Rezept und es ist wirklich super. Ich stehe sowieso total auf "Möhrenkuchen".
Ich gebe den Teig meist in eine Kastenform und überziehe den fertigen Kuchen mit dunkler Kuchenglasur. Schmeckt auch toll.
Bittermandelöl habe ich bisher nicht verwendet, da ich aber auch gerne Marzipan esse werde ichs beim nächsten mal auf jeden Fall ausprobieren, und dazu passt dann auch wieder die dunkle Schokolade supergut.
Danke für den Tipp.
#15 milia
2.4.12, 11:00
hmmm, hört sich lecker an und sieht toll aus-wird probiert!
#16
2.4.12, 11:00
Schönes Rezept zur Abwechslung, werde ich ausprobieren.

Ich liebe Möhrenkuchen und habe auch selbst erprobte Rezepte.

Aber neue Ideen sind immer gut.

Danke für den Tipp
2
#17
2.4.12, 11:07
Klingt ganz lecker. Aber statt Zucker viell. Honig, dann wäre das Ganze perfekt gesund! Und unbedingt Weinstein-Backpulver!
#18 Ribbit
2.4.12, 11:30
Cally, der wird ausprobiert. Und wenn er nicht supersaftig schmeckt, komm ich wieder und geb gaaanz böse Kommentare ab. :-D

Schöne Osteren, allerseits... :)
5
#19
2.4.12, 11:51
Geht auch toll als Muffin! Super als kleines Mitbringsel.
Frohe Ostern euch allen.
1
#20 Cally
2.4.12, 12:09
@Ribbit:

Wenn der nicht suuuper-saftig schmeckt... hast du ihn falsch gemacht :-P

:o)

Muffin wäre auch gut´, sheerah - hab ich garnicht dran gedacht. Bin ein großer Fan davon - die kann ich mir besser einteilen, lassen sich gut einfrieren und schnell auftauen (aber wohl ohne Marzipandekor...).
1
#21
2.4.12, 12:21
@Cally: Sollte auch keine kritische Anmerkung sein: In Mandeln stecken viele ungesättigte Fettsäuren, außerdem Vitamine und Eiweiß. Mein Einwand galt lediglich der Kalorienfrage. Margarine ist für mich auch ein eher minderwertiges Lebensmittel, über den Gesundheitswert der Butter wird seit Generationen kontrovers diskutiert. Da sind wir mit den Mandeln "auf der sicheren (und leckeren) Seite".
#22 Cally
2.4.12, 12:29
@superwoman: Schon ok, wir sind ganz entspannt :o)
#23
2.4.12, 12:32
Möhrenkuchen ist was tolles und ein klein bißchen gesund ;-)
Kommt hier auch auf den Tisch!
#24 Schnuff
2.4.12, 14:06
Habe mich bisher standhaft geweigert,solch einen Kuchen zu backen und zu essen.Cally,Du hast mich überzeugt.
Dann machen wir mal den Hasen Konkurrenz!!
#25 Cally
2.4.12, 14:13
@Schnuff:

Kannst mir glauben, ist wirklich lecker! Mir ging es genauso wie dir und alsterperle: Ich will Kuche, kei Gemüs.

Aber ab jetzt gibt es ihn öfter bei mir. Wenn er dir nicht schmeckt, kannst du ihn mir ja bringen... ;o)
1
#26
2.4.12, 14:22
SUPER und glutenfrei!!!
Danke!!
#27
2.4.12, 14:51
Den back ich nachher mal .. und dann gibts höchstwahrscheinlich einen Daumen hoch ;-) Klasse Rezept!
#28 Cally
2.4.12, 15:03
@Schwester_Uschi:

Dann bin ich ja mal gespannt :o)

Ich werde jetzt nachhause fahren und noch das eine oder andere Stück zu mir nehmen - muss ja austesten, ob er nach 2, 3 oder 4 Tagen auch noch schmeckt...
#29 MiO
2.4.12, 15:08
Mmhhhh - las sich lecker - und ist seit 5 Minuten im Ofen :-)
3
#30 Cally
2.4.12, 16:09
Fmeckt noch! Und ifft noch voll faftig! *mampf*


*lach*

Mal ernsthaft: eine Kollegin hat mir empfohlen, ihn im Kühlschrank aufzubewahren, weil er durch den hohen Feuchtigkeitsgehalt gerne mal nen Teppich bekommt (schimmelt). Hab ich gemacht, in einer Box im Kühlschrank.

Bin auf eure Kommentare gespannt, wenn ihr ihn ausprobiert habt.
#31 jojoxy
2.4.12, 16:33
mein kuchen ist fertig... muss nur noch möhrchen machen..... aber wie's ausschaut, wird er wohl gegessen sein, bis ich dazu komme. ein kleines stück hab ich nämlich schon genascht und er ist ganz wunderbar.
#32
2.4.12, 17:05
Jau, mit sowas in der Art habe ich auch schon Möhrenkuchen-Verächter bekehrt. Geniales Rezept, unbedingt zu empfehlen.
#33
2.4.12, 18:36
ai ai ai ai ai ... Kuchen im Ofen, riecht bombastisch, war super zuzubereiten .. hatte nur das Pech das in meinem Suüermarkt die gemahlenen mandeln alle waren sodass ich 200g gemahlene Haselnüsse und 100g gemahlene Mandeln nehmen aber ich glaube das tut dem ganzen kein Abbruch ... Freu mich shcon aufs Glasieren und dekorieren :-)
#34 Cally
2.4.12, 18:38
@Schwester_Uschi:

Wäre toll, wenn du auch ein Bild davon hochladen könntest!

Ich wünsche dir/euch jedenfalls guten Appetit! :o)


Nachtrag: Jetzt schnall' ich auch den Supermarkt... *lach*! Ich hatte den Suüermarkt für ein Türkisches Lädchen gehalten und schon geübt, wie man das aussprechen könnte... *roflol*
#35
2.4.12, 18:42
Cally, kann ich denn in den Kommentaren Bilder hochladen? :-O Ich würd ungern mit deinem rezept nen neuen Tipp draus machen .. ;-)
#36 Cally
2.4.12, 18:46
@Schwester_Uschi:

Guck mal ganz oben, die 5 Buttons über dem Titel...

Der ganz Rechte (die Kamera) ist zum Bilder hochladen. Dann gäbe es keinen neuen Tipp, aber jeder kann "sein" Werk (nach meinem Tipp) dazustellen und zeigen.

Also ich jedenfalls hätte nichts dagegen, im Gegenteil!


(...aber wehe, er ist schöner als meiner...!) *lach*


Nein, ernsthaft: würde mich freuen, wenn noch Bilder dazukommen.
#37
2.4.12, 19:04
Mach ich dann und ich schreibe noch dazu wie ich ihn gepimpt habe :-D
#38 Cally
2.4.12, 19:06
@Schwester_Uschi:

Ich feue mich drauf! Es dauert aber sicher bis morgen, bis es freigegeben wird, man kann es nicht sofort bewundern.
#39
2.4.12, 19:20
@Cally: Hallo Cally, ich finde dieses Rezept ganz toll! Weißt du, ob dieser Kuchen Diabetiker-geeignet ist? Vor anderthalb Wochen wurde bei mir eine Diabetes mellitus Typ 1 festgestellt. Seitdem suche ich nach solchen Rezepten, denn ich muss ja meine Ernährung umstellen: wenig Kohlehydrate und natürlich wenig Zucker soll ich zu mir nehmen. In dieser Hinsicht klingt dieses Rezept toll, nur weiß ich nicht, wie viele Kohlehydrate 300 g gemahlene Mandeln haben.
#40 Cally
2.4.12, 19:23
@mops: Ohje, das tut mir leid, weiß ich doch, wie gerne du isst!

Die Mandeln würden mir nicht die große Sorge machen, aber 150g Zucker.

Als gute Seite zum Nachgucken (da kannst du ganze Gerichte unter "meine Berechnung" in Nährwerte umrechnen!) ist fettrechner.de oder auch nährwertrechner.de. Da sind auch BE und all sowas zu ersehen.


Nachtrag: hab gerade mal nachgeschaut: durchschnittlich 11,10g KH in 300g gemahlenen Mandeln.
#41
2.4.12, 19:44
ich würde den Rüblikuchen nicht als Muffins backen, geht arg auf Kosten der Saftigkeit ... im "Ganzen" ist der Kuchen einfach besser ... steht auf meiner Lieblingskuchenhitliste auf Platz 2
#42
2.4.12, 19:56
Um den Zucker mache ich mir weniger Sogen, schließlich esse ich den Kuchen nicht alleine.
Meine Ärztin sagt, lieber mal ein Stück Kuchen mit echtem Zucker genießen als eine Heißhunger-Attacke auf Süßen zu haben und eine Tüte Gummibärchen auf einen Sitz zu vernichten (12 Gummibärchen haben schon eine BE!).
Diesen Kuchen werde ich aber auf jeden Fall backen, denn eine BE sind 10 bis 12 Gramm Kohlehydrate!! Danke für dieses Rezept und mehr davon!!
#43
2.4.12, 20:12
Huhu cally,
werde morgen diesen Kuchen backen, genau mein Geschmack, sabber...
Danke für das tolle Rezept!
#44
2.4.12, 20:33
DANKE für das super Rezept. Hab es gespeichert und werde am WE backen. Das der Kuchen ohne Fett gebacken wird, freut mich besonders.

meine Frage: Ist das Rezept für eine 26 er Form?
1
#45
2.4.12, 20:34
Soooo ich habe fertig :)
Der Kuchen wurde von mri wie folgt gepimpt: gebacken wie Cally(nur eben mit 200g Haselnüsse/100g Mandeln), nach dem abkühlen in der mitte einmal halbiert ... ein Töpfchen Aprikosenmarmelade mit nem Schuß Amaretto und ein paar Tropfen Bittermandel erwärmt, auf die eine Hälfte gestrichen (Kuchenring habe ich drum gelassen) dann den "Deckel" wieder drauf ... Anschließend 2 Zuckergüsse gemacht (Amarettoguss und Zitronenguss, siehe auch mein Tipp Zuckergussvariatonen^^), auf den Kuchen verteilt und mit viel Liebe zum Detail verziert .. Ai ai ai, das wird ein Fest ... :-)
#46 WeihnachtsEngel
2.4.12, 21:12
Super Rezept! Werde ich diese Woche noch backen.Ich reduziere meist den Zucker in Rezepten,hoffe das wird dem Geschmack nichts schaden.Freue mich schon drauf.Danke für das tolle Rezept
1
#47
2.4.12, 22:04
Hallo Cally,
ich mach den Kuchen schon seit einigen Jahren und Ja, der ist super lecker. Ich wollt es am Anfang auch nicht glauben.

Da Du keinen Zuckerguß magst hätte ich 2 Alternativen für Dich:

* Mit weißer Kuvertüre überziehen.
* Mit einem weißen Cup Cake Frosting (100 gr weiche Butter mit 100 gr Frischkäse, einem TL Zitronensaft und Puderzucker je nach gewünschter Süße glattrühren)

Bei beiden Varianten habe ich ihn mit Möhrchen und/ oder Drageeeiern dekoriert die jeweils noch im Grasnest lagen (Es gibt grünes Ostergras aus Esspapier- einfach kleinschnibbeln und drüberstreuen).

Fotos gibts aber leider keine, denn ich habe ihn schon letzte Woche gebacken :-(

Liebe Grüße, Berta
#48
2.4.12, 22:27
lecker ................ !!!!!!
#49
3.4.12, 00:05
Der Tipp ist super. Ich habe ihn mir gleich gespeichert.
Morgen werden als erstes Möhren versorgt.
#50 Cally
3.4.12, 07:04
@Saxenmaedel:

Ja, ich habe eine 26er Springform benutzt.

@Berta:

Danke für die Vorschläge! Ich habe mir überlegt, für die "offizielle Oster-Ausführung" könnte ich grün gefärbte Marzipanrohmasse (mit etwas Rosenwasser geschmeidiger gemacht) zur Decke ausrollen, komplett über den Kuchen geben, mit der Gabel etwas uneben kratzen (so, dass es nach Wiese aussieht) und dann mit bunter Deko wie Möhrchen, Häschen, Eiern, Blüten usw. belegen.

@Schwester_Uschi:

Nachts um knapp halb elf schmeckt Kuchen noch um einiges besser als tagsüber, gell?! *lach*

Danke auch für das schöne Bild!

@Agnetha:

Du musst es ja wissen, danke für den Hinweis ;o))! Und was steht den an erster Stelle?
#51
3.4.12, 14:37
Der hört sich wirklich gut an! Vielleicht sollte ich das mal probieren (und nicht immer nur meinen Bananenkuchen backen....)
#52 Cally
3.4.12, 15:45
@dbosche: Bananenkuchen ist auch megalecker. Du bringst mich auf ne Idee... (ich hab zurzeit großen Fett/Zucker-Bedarf... :o)).

Aber mach mal, wenn dir Bananenkuchen schmeckt, sollte der Möhrenkuchen geschmacklich für dich auch nicht ganz daneben liegen. Lohnt sich!
#53
3.4.12, 20:16
Cally, mein Lieblingskuchen: Linzer :o)
#54 WeihnachtsEngel
4.4.12, 13:15
Bleibt der Kuchen am Tag darauf auch noch so saftig? Möchte den Kuchen am Samstag backen und am Sonntag meiner Schwester davon mitbringen.
#55 Cally
4.4.12, 13:24
@WeihnachtsEngel:

Ich hab noch welchen im Kühlschrank von Freitagabend (!), der ist immer noch saftig.


@Agnetha:

Kann ich nachempfinden - aber immer nur ein Stück ;o)
#56
4.4.12, 17:26
@Agnetha: das stimmt nur bedingt, ich habe ein Rezept für Möhrenmuffins, natürlich mit Buttermilch etc, die sind supersaftig und lecker.
Die Möhrentorte, oder Rüblitorte backe ich schon seit 20 Jahren, immer wieder lecker und zu Ostern ein Muss!!
1
#57
4.4.12, 17:28
@WeihnachtsEngel: Er wird sogar noch saftiger und aromatischer, wenn er richtig durchgezogen ist.
#58
4.4.12, 18:36
@Spirelli11: Vielleicht kannst Du uns Dein Muffinrezept mit BuMi verraten. Wenn Du es schon so lange bäckst, dann mus ja was dran sein. *ganzliebguck*
#59 WeihnachtsEngel
4.4.12, 19:15
Sehr gut :-) Dann kann ich mich ja am Samstag nach der Arbeit direkt in meine Küche begeben und loslegen:-) Den Kindern wird er sicher auch schmecken.Danke
#60
4.4.12, 20:03
ohja, Spirelli ... darüber (Möhrenmuffinsrezept) würde ich mich auch sehr freuen
#61
4.4.12, 20:22
@Cally: Ja, Kühlschrank ist hier wirklich ok. Der Kuchen hält prima mehrere Tage (wenn man nicht so verfressen ist, wie ich); er wird nicht "altbacken", wie wir das vom Brot im Kühlschrank kennen. Ich pudere nur vor dem Servieren einen Hauch Puderzucker drüber, denn der wird im Kühlschrank immer "weniger".
#62
4.4.12, 22:12
Habe heute gleich Möhren eingekauft.
Morgen wird gebacken.

*****Tolles Rezept *****
1
#63
4.4.12, 23:22
Tolles Rezept schmeckt super saftig,habe den Kuchen heute gebacken.
Danke für den Tipp!!
#64
4.4.12, 23:37
Heute gebacken. Ein dickes Lob für das tolle Rezept. Schmeckt total lecker!!
5
#65 Hester
4.4.12, 23:45
Die Möhrentorte schmeckt wirklich lecker und ich muss die öfter machen.
Hier mal etwas abgewandelt:
300 g mittelfein geriebene Möhren,
5 Eigelb
4 Eßl. heißes Wasser
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Pr. Salz
250 g fein gemahlene Haselnüsse
8 Eßl. Semmelbrösel (80g)
1/2 Teel. Backpulver
1/2 Teel. Zimt
1 Eßl Rum
abgeriebene Zitronenschale von einer unbehandelten Zitrone

Für den Guß: zum Garnieren:
200 gr Puderzucker Schale einer halben ungespritzten
1 Eßl. Kakao Orange in möglichst dünne
2 Eßl. Rum Streifen schneiden u. Marzipan-
4 Eßl. heißes Wasser Möhren

Die fertige Torte soll 2 Tage im Kühlschrank stehen. Danach schmeckt die noch besser.

Für Antialkoholiker ersetze ich den Rum durch die gleiche Menge Zitronen-
oder Orangensaft.
Für den Guss nehme ich keinen Kakao sondern nur Puderzucker und statt Rum frisch gepressten, durchgesiebten Zitronen- oder Orangensaft.
-12
#66
5.4.12, 00:34
Ja sicher ganz fettarm!
Mandeln und Eier haben zusammen ca. 210 Gramm Fett!
Mandeln pro 100g 58 g Fett,
ein Ei 7 Gramm Fett.
Auf 12 Stück verteilt 17,5 gramm Fett pro Stück.
Fett bleibt Fett, egal ob gesundes Fett oder nicht, von daher ein ganz normaler Kuchen, nur ohne Butter / Margarine gebacken.
Gänzlich ohne Fett funzt nämlich kein Kuchen.
Werden Streichfett oder Öl weggelassen, muss halt Ersatz rein, der oftmals nicht minder fetthaltig ist.
6
#67
5.4.12, 06:10
...ein tolles Rezept, das man einfach blos geniessen kann -- und nicht in seine Bestandteile zerlegen muss.

Es gibt genug Kuchen in denen Nüsse und Fett und Eier und Mehl verbacken werden - in diesem Rezept lässt man zusätzliches Fett und Mehl weg.
Das passt doch - ohne kritisch kommentieren zu müssen.....
Es ist ja auch kein magerer Diät-Kuchen-Ersatz!
7
#68 Cally
5.4.12, 08:04
@eloy:

Würdest du mal richtig lesen und vor allem: V E R S T E H E N, was ich und auch schon andere, aber freundliche User vor dir schrieben, hättest du dir deinen, nennen wir es einfach mal Beitrag, sparen können.

Ich schrieb keinesfalls fettarm, sondern (ich schreib es für dich nochmal): ohne FettZUGABE. Dass die Zutaten Fett enthalten, weiß ich und wissen die Schreiber hier.

Wenn für dich egal ist, ob du gesundes oder nicht gesundes Fett ist, gilt das lange noch nicht für mich, mir ist wichtig und wertvoll, was ich zu mir nehme. Damit du GANZ genau informiert bist: ich kaufe immer die extragroßen Bio-Eier, die haben sicher 8-9 g Fett pro Stück, also schicke uns doch bitte nochmal eine neue Berechnung.

Ich wünsch' dir einen sonnigen Tag und dass du von lauter netten Leuten umgeben bist, die dich mögen und dir ein leckeres Stück Kuchen anbieten. Das entspannt nämlich ;o)
1
#69 Cally
5.4.12, 08:48
@Hester:

Besser neu tippen und keine Sachen reinkopieren oder mit den Tabs arbeiten, sonst kommt dabei raus, dass man 2 EL Rum in Scheiben schneiden soll... *lach*

Das Format hier verschiebt solche Sachen immer arg.

Aber danke für den Lacher am Morgen... :o)
#70
5.4.12, 12:24
Habe gerade den Einkaufszettel ergänzt. Werde kleine Küchlein mit meinem Enkel am Samstag backen.
Tolles Rezept!!!

Schöne Ostern!
1
#71
5.4.12, 12:52
Hallo Cally, danke für´s Rezept. Werd ich gleich am WE ausprobieren.

Hab schon lange keine Möhrenkuchen mehr gemacht und da kam mir Dein Rezept grad recht.

LG MrsCrumble
#72
5.4.12, 17:12
Ist der Teig eher fest oder eher flüssig? Ich möchte daraus nen Hasen formen vor dem Backen, dafür muss der aber fest sein...
#73
5.4.12, 17:22
Der Teig ist flüssig.

Bin gerade beim Möhrenkuchen-Backen, der rohe Teig ist schon lecker.
2
#74 Cally
5.4.12, 17:25
@Brunhildegard: Das wird nicht funktionieren...

Könntest aber den Teig entweder im tiefen Blech backen und die Hasenkontur ausschneiden oder eine Hasenbackform kaufen/leihen.


Danke noch allen für die netten Kommentare!
#75
5.4.12, 21:07
Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es heute ausprobiert (ein wenig abgewandelt, mit 150gr Haselnüssen und 150gr Mehl statt den 300gr Mandeln) und er wurde sehr sehr lecker. Auch der Schweizerin, die ich es habe probieren lassen, hat es außerordentlich gut geschmeckt. Und das, obwohl ich trotz Hinweis die Zitronenglasur weggelassen habe. Mit anderen Worten: Top Rezept!
3
#76 Hester
5.4.12, 23:12
@eloy: Immerhin gibt es noch fettere Kuchen mit Nüssen, Mandeln und gaaaanz viel Butter. Bei der Möhrentorte schmeckt man zwar Mandeln und Nüsse heraus, aber nicht deren Fettgehalt. Außerdem ist dieses Pflanzenfett leichter verdaulich als alle anderen tierischen Fette. Mann futtert ja auch nicht jeden Tag Torte.
#77 Hester
5.4.12, 23:16
@Brunhildegard: Den rohen Teig kann man nicht ausschneiden. Der ist zu weich und wird erst durch die Eier, wenn die beim Backen fest werden schnittfest. Dann kannst Du den Osterhasen ausschneiden und mit einer Glasur nach Belieben verschönern.
#78 Hester
5.4.12, 23:23
@Cally: Für Dich und alle anderen: Leider spinnt meine Tastatur. Als ich den Text geschrieben habe, stand alles da, wo es hingehört. Erst wenn ich auf Abschicken klicke, kommt sowas komisches dabei heraus und ich habe dann auch nicht mehr darauf geachtet. Jetzt kann ich das leider nicht mehr bearbeiten. Natürlich werden die Orangenschalen in Streifen geschnitten und nicht der Rum :-)
1
#79 Cally
6.4.12, 09:34
@Hester: Ach, das war auch gar nicht negativ gemeint, im Gegenteil. Und ich glaube auch nicht, dass das an deiner Tastatur liegt, sondern dass das System von FM die Formate teils anders "übersetzt" als man sie hier eingibt.

Schönen Feiertag!


(...mit dem Aktivieren von 3-4 zusätzlichen Hirnzellen versteht man schon, was da eigentlich stehen sollte... *lach*)
#80
6.4.12, 10:07
und auch von mir noch daumen hoch für dieses rezept! Kam in der ganzen family gut an. tolle idee zur restkarottenverwertung (oft werden die ja schnell gammlig). Danke dir!
#81
6.4.12, 12:41
Ich mache den Guss manchmal mit Puderzucker mit verschiedenen Flüssigkeiten (alkoholisch oder mit Zitronensaft) und manchmal mit dunkler Schokoladenkuvertüre.

Der Kuchen schmeckt auch hervorragend, wenn man statt Möhren geraspelte Zucchini nimmt . Wunderbar, wenn Zucchinischwemme ist.
#82
6.4.12, 15:13
Hab den Kuchen gerade gebacken.Einfach nur lecker,sogar,wenn man den Zucker weg lässt. Nur ist er bei mir nicht so schön hoch gekommen,wie ich es auf dem Foto sehen kann. Weiß einer,woran das liegen kann?
Schöne Ostern an alle!
#83 Cally
6.4.12, 15:42
@Enzenbachen: Hast du den Zucker vollständig weggelassen? Vielleicht feht einfach die Masse?
Was auch noch eine Möglichkeit ist, dass das Eiweiß nicht wirklich sehr steif aufgeschlagen war.

Sonst fällt mir auch nichts ein.

Aber es freut mich sehr, dass er euch schmeckt :o)
#84
6.4.12, 16:05
...ich denke auch, dass das am weglassen des Zuckers lag.
#85
6.4.12, 17:32
..........da habt ihr sicher recht !
2
#86
6.4.12, 18:44
Könnte mein erster selbstgebackener Möhrenkuchen werden. :-)
#87 Cally
6.4.12, 18:45
@Pinguin21:

Isses meiner auch! :o)
1
#88
6.4.12, 20:15
hallo Cally, suuuuuper leckerer Kuchen. Heute war grosser Anschnitt, nachdem ich gestern gebacken hab. Hab meinem Schatzi vorher nicht gesagt, dass da Möhren drin sind. Er war überrascht... nachher hat es immer noch geschmeckt. .... lach

Ich hab den Kuchen in einer 20er Form gebacken und noch 8 Muffins und mit Schokoglasur und Marzipanmöhren garniert.
#89 Hester
7.4.12, 00:04
@Enzenbachen: Das Eiweiß muss so steif sein, dass man es mit dem Messer schneiden kann. Oder waren die Eier zu alt? Was ist mit dem Backpulver? hast Du es vergessen es in den Teig zu geben, war das Haltbarkeitsdatum abgelaufen oder war es klumpig?
#90
7.4.12, 13:41
Ich habe den Kuchen ausprobiert, suuuuper! Allerdings habe ich einen guten Schluck Kirschwasser drangetan (Ich komme aus dem Schwarzwald). Was mir besonders gefällt, ist die minimale Menge an Zucker, mein bisheriges Rezept war mit 300 gr. Zucker. Danke nochmals Cally und frohe Ostern!!!
#91 Cally
7.4.12, 13:53
Ach, das freut mich sehr, danke!

Ich glaube sogar, dass ich beim nächsten Mal nur noch 100g Zucker verwenden werde, da ich ihn auch so schon ziemlich süß fand, nicht unangenehm, aber es könnte für mich halt weniger sein.
Vermutlich, weil ich allgemein nicht allzu süß esse.
#92
7.4.12, 14:28
Habe den Kuche sofort gebacken. leider ohne Bittermandel, da es in Moment hier nicht zu kriegen war. War aber trotzdem ein tolles Rezept, suupii lecker und meine Familie liebt es. Ist zur Nachahmung sehr empfohlen.
#93
7.4.12, 22:05
Hallo cally,
nun hab ich den Kuchen auch endlich gebacken.
Gleich 2 davon, hab beide zu je einer Einladung als Geschenk mitgebracht.
Vorsichtshalber hatte ich auch das Rezept schon mal dabei. *freu*
Wurde auch gleich mitverschenkt, alle waren begeistert von dem Kuchen, ich auch!
Natürlich vor allem, weil ich die Kuchen so schön dekoriert hab ;-))
Nee, im Ernst, gaaanz lecker!
1
#94
7.4.12, 22:51
Ich habe den Kuchen heute auch gebacken!
Mit dem 1,5fachen Rezept wurde es eine Kastenform und ein paar kleine Küchlein (endlich DIE Gelegenheit, meine Häschen- und Marienkäferformen mal zu nutzen). Zusätzlich hab ich noch etwas gehackte Schokolade in den Teig gerührt.
Eines der Küchlein musste verkostet werden ;-) echt lecker! Der Kuchen ist sehr locker, saftig, bin begeistert!

Ich habe die Kuchen mit Kuvertüre überzogen und mit Marzipanmöhrchen dekoriert und freue mich nun schon auf's Osterkaffeetrinken!

Danke für das tolle Rezept!
#95 Cally
8.4.12, 08:21
@Frau-Lich
@Mrs Bean:

Könntet ihr noch Bilder machen und uns zeigen, bevor er vollständig inhaliert ist? :o))

Liebe Ostergrüße!
#96 tabida
8.4.12, 08:52
Schmeckt übrigens auch ganz lecker mit etwas Zimt und Nelken.
#97
8.4.12, 11:02
Info:

Ich hab diesen Kuchen 1967 in der Schweiz kennen und lieben gelernt. Dort heißt er "Rüeblikuchen" (Rüebli sind Möhren).

Und er ist in jeder Variante lecker lecker lecker ....
Und er bleibt schön lange feucht, sofern er das übersteht ....
1
#98
8.4.12, 22:25
Hallo Cally

Da hast Du ja was ausgelöst mit Deiner Möhrentorte - die natürlich auch ich heute gebacken habe..... so viele "Rüeblitorten" gab's wahrscheinlich schon lange nicht mehr ... Vielen Dank für's Rezept.
Sie war lecker, aber auch mit abgewandeltem Rezept hat sie einfach geschmeckt wie bei uns eine "Rüeblitorte" so schmeckt, nur war sie ohne Mehl und Butter viel "gesunder" ;-) - und günstiger.
Leider ist auch meine Torte nicht so schön hoch geworden wie auf Deinem Bild obwohl ich alle Kommentare gelesen und mich an alle Spezialitäten gehalten habe.
In der Schweiz sind die Backpulverpäckli 15 g. Habe also demnach 8 Gramm für die Torte genommen. Wieviel Backpulver hast Dàu denn genommen? Die Torte wurde mit einer 26 cm Springform nur etwa 2,5 cm hoch.
Leider habe ich den Amaretto zu früh dazu gegeben (während dem Backen); er ist leider "verpufft". Trotzdem wurde die Torte ratzeputz weggefuttert.
1
#99
8.4.12, 22:52
Die Torte wurde auch von mir gebacken.Da ich aber keine Mandeln (Nüsse) essen darf, habe ich die angegebene Menge einfach mit Haferflocken ersetzt.
Hat uns trotzdem prima geschmeckt !!!!!
#100
9.4.12, 06:42
na, Engelshaar, das ist je einmal eine gute Idee!
Ich werde das ungedingt ausprobieren.

Ich hab den Kuchen gestern gebacken, aber auch mein Kuchen ist nur 3cm hoch geworden. Ich glaube es lag an den Karotten. Sie waren sehr nass, sehr saftig und damit schwer.
Ausserdem hab ich die Karotten dünn geraffelt und nicht auf der Kartoffelreibe gerieben, ich glaub, das verändert die Konststenz auch.

Das Bittermandelaroma macht sich sehr gut, ich könnte mir aber auch sehr gut Zimt vorstellen.

Irgendwie ist es toll, dass es zu diesem Rezept bereits 100 Kommentare gibt.
#101 Cally
9.4.12, 08:56
@Schwizere, @Maxl

Hmm... ich hatte eine 26er Springform, die Möhren mit der Küchenmaschine gerieben, fertig gekaufte gemahlene Manden (bei anderen Kuchen mahle ich die Nüsse oder Mandeln selbst, dann bekomme ich sie aber nicht ganz so fein), etwa (geschätzt) 10g-12g Backpulver, die Eiweiße wirklich SEHR steif geschlagen und auch sehr vorsichtig untergehoben. Am Springformboden Backpapier, die Ränder etwas gebuttert.
Und ich hab keinen Alkohol, weder Amaretto nich Kirschwasser darunter, ich persönlich mag nicht so gerne Süßspeisen mit mit Alk.

Sonst wüsste ich nix zu benennen, was das Hochgehen des Kuchens ausmacht...

Freut mich aber, dass er euch schmeckt!

Fröhlichen Ostermontag!
#102 WeihnachtsEngel
9.4.12, 09:08
Ich habe diesen Kuchen am Samstag gebacken und bei mir wurde er leider auch nicht so hoch wie auf dem Foto,beim nächsten mal muss ich vielleicht die doppelte Menge machen.Aber vielleicht stellt es sich noch heraus woran es gelegen hat,habe gerade gelesen dass es ja nicht nur mir so gegangen ist.Der Kuchen ist jedenfalls super lecker,saftig und hat jedem geschmeckt ,höchste Suchtgefahr! :-) Schöne Ostern noch!
#103
9.4.12, 10:52
@WeihnachtsEngel: Meiner wurde auch nicht so hoch, dafür ist er sehr schön gleichmäßig geworden. Und solange das den Geschmack nicht beeinträchtigt, ist mir das egal.
#104
9.4.12, 10:57
@Cally: hallo Cally, soeben ist mir aufgefallen, daß die Kommentare zu Deinem Tipp sogar meinen bisherigen Rekordhalter "Rohkost-Döner" überflügeln, allerdings positiv. Glückwunsch, das hast Du verdient!
#105
9.4.12, 11:14
@WeihnachtsEngel:
...ja, so seh ich das auch!
#106
9.4.12, 11:27
Ich hab ihn auch nachgebacken, habe oben auch ein Bild eingefügt. Wir haben eine Gugelhupfform genommen, danach mit grünem Zuckerguss eine Wiese gegossen und mit Blumen (aus Esspapier) dekoriert.

Er war sehr lecker, allerdings leider auch sehr süß. Es ging aber gerade noch so. Ich hab mich zwar an die Zuckermenge gehalten, aber anstatt Vanilleschote eine Tüte Vanillezucker genommen und evtl. etwas zuviel Bittermandelaroma.

Aber den werde ich auf jeden Fall nochmal machen und dann mit weniger Zucker und Aromaöl.

Danke jedenfalls für den tollen Tipp!
#107 Cally
9.4.12, 11:29
Oh danke, das ist aber lieb *erröt*

Von all meinen Tipps hat aber der "Was man seiner Liebsten besser nicht schenken sollte" die meisten Beteiligten: 247 Kommentare und fast 10.000 Aufrufe.

Grundsätzlich aber freue ich mich genauso, wenn auch nur einer schreibt, dass er den (jeweiligen) Tipp sehr gut anwenden kann und er ihm geholfen hat.


@Brunhildegard
Freue mich schon auf das Bild!
#108
9.4.12, 11:31
@Rumburak: Ich werde es die Tage raussuchen.LG
#109
9.4.12, 11:52
btw ... wer grad keine Lust hat, Möhren zu raspeln kann notfalls auf Möhrenbrei aus dem Babygläschen zurückgreifen ... dann ist der Kuchen innen etwas "pappiger" aber schmeckt genausolecker
#110
9.4.12, 12:00
Hallo und Frohe Ostern wünsche ich.
Habe auch den Möhrenkuchen gebacken und meine Familie war begeistert.
Echt super lecker!
Den werde ich wohl öfter backen,nicht nur zu Ostern!
Vielen Dank Cally
#111 Schnuff
9.4.12, 12:28
So,jetzt bekommt Ihr meinen Erfahrungsbericht auch.
Hatte ja geschrieben,dass ich mich immer standhaft geweigert hatte,diese Art von Kuchen zu backen oder zu essen.
Nun,dank Cally habe ich mich doch daran getraut,das Ergebnis: super lecker und sehr saftig.Habe nur an meinen Kuchen gleich ein ganzes Päck.Backpulver getan.Er ist auch schön hoch gebacken.Habe mit Zitronenglasur alles abgerundet.
#112 Cally
9.4.12, 17:16
@Brunhildegard:

Ja, kann mir vorstellen, dass er mit der Süße der Möhren, dem Zucker, zusätzlichem Vanillezucker und noch dem Zuckerguss sehr süß ausfällt.

Aber er sieht soooo wunderschön aus, danke für das Foto! :o))
#113
9.4.12, 17:25
Ich meinte natürlich Fotos von meinem Möhrenkuchen...(nicht Mandelkuchen)
Aber da sind ja schon sooo viele schöne, toll!
#114
9.4.12, 18:57
2 Kuchen in 2 Tagen...Spitzenmässiges Rezept...alle waren begeistert! Ab sofort mein Lieblingskuchen! Aber wollt mal fragen ob jemand Erfahrung hat anstatt Zucker flüssigen Süßstoff zu nehmen...?!
lg
#115 amada
9.4.12, 19:00
Hab einen ähnlichen Tipp als Rüblikuchen bekommen, der sehr gut angekommen ist. Den hab ich mit fertigem Zitronenguss überzogen und mit 12 Marzipanmöhren garniert.
Ich kann mir gut vorstellen, dass Deiner auch so gut ist. Leider hab ich kein Foto gemacht.
1
#116 Cally
9.4.12, 19:03
@maidy: Lies mal weiter oben nach bitte (ich finde es gerade nicht...), irgendjemand hatte ohne Zucker gebacken. Der Kuchen wurde ziemlich platt - die Masse des Zuckers fehlt halt.

Einen guten Start in die kurze Woche allen!
#117 Vicky35
9.4.12, 20:19
Habe den Kuchen heute nachgebacken, leider ist er an der Form festgeklebt. Was habe ich falsch gemacht? Die Form hatte ich vorher eingefettet.
1
#118 alsterperle
9.4.12, 22:18
6 Personen am Tisch für unseren Osterbrunch heute. Kein Krümel ist mehr da vom Kuchen:) Er war perfekt! Lecker, hoch gegangen, locker!
Ich habe die Form gefettet und den Boden mit Backpapier belegt. So hat nichts geklebt und sich alles gut gelöst.
Und ich war faul: Es gab in der Abteilung für Backzutaten Marzipanmöhrchen. Sah gut aus;o)
Den back ich bald wieder! Danke für das Rezept.
#119
10.4.12, 11:32
Habe den Kuchen für Ostern ausprobiert!!!! Suuuuuuuper lecker! Meine Familie und mein Besuch waren begeistert. Ich habe das Rezept gleich weitergegeben. Vielen Dank!
#120
10.4.12, 11:40
@Saxenmaedel:
Mir ging es mit dem rohen Teig genau so:
Immer nach dem Motto: Backen wir den Teig oder essen wir den gleich roh!!!!
1
#121
11.4.12, 12:54
... zwei Tage nach Ostern:
Ja - auch in diesem Jahr hatte ich den "Osterhasen-Kuchen" wieder gebacken. Durch Zufall bin ich erst heute hier auf "Cally´s" Rezept gelandet. Ja - genau so kenne ich das auch. Wollte einfach mal die Rezepte vergleichen... und habe die ganze Flut der Kommentare gelesen:

@Cally: das ist das ultimative Rezept - gelingt immer, ist (kalt gestellt - bei mir auf dem Balkon... im Kühlschrank hab ich nicht genug Platz) lange frisch, saftig und haltbar ... und hat wirklich "Suchtpotential".

Mein Rezept enthält noch 70g Paniermehl + ein paar Tropfen Rumaroma.

Ich habe nicht so viele Abnehmer (zweimal Kaffeetrinken mit Freundinnen), und damit ich mir den Kuchen nicht alleine in ein paar Tagen auf die Hüften futtere, friere ich mir immer ein paar geschnittene Stücke in einer (T....) Dose ein. Auftauen über Nacht im Kühlschrank ... 10 sec. in die Mikrowelle, auskühlen lassen .. hm - wie frisch gebacken.

@maidy: wenn man wirklich auf Zucker verzichten MUSS - versuchs doch mal mit "Stevia plus" = Stevia-Extrakt mit Maisdextrin (gibt es im Reformhaus) ... ist zwar recht teuer... soll die gleichen Backeigenschaften haben wie Zucker und wird im gleichen Verhältnis angewandt.
Ich habe es schon mal beim Rührkuchen probiert und war ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Es schmeckt aber etwas anders.

Bezüglich "hochbacken": ich nehme ein ganzes Päckchen Backpulver und siebe es vor der Eischneezugabe auf den Teig;
Wichtig finde ich, dass der Eischnee ganz vorsichtig untergehoben werden soll; wenn man zu dolle rührt, geht die ganze schöne Luft wieder raus...
und sofort abbacken; ich backe bei max. 160°C O/U-Hitze gut 50 Min.
... ist meine Erfahrung - hoffe es hilft!

So - und zum Schluss hab ich auch noch nen Foto! LG aus Hesse...
#122
11.4.12, 13:24
was für zauberhafte Kuchenfotos !
#123 Cally
11.4.12, 13:46
Ach, klahne Hessetreff hier... ;o)

Wo packst du das Paniermehl hin, meckimaus? In den Teig oder für die Form?
Aber das sind etwa eineinhalb Brötchen... Was bewirkt es? Nur mehr Masse oder auch eine andere Konsistenz?
#124
11.4.12, 19:00
@Cally: Das ist eine gute Frage!
Also, das Paniermehl kommt lt. meinem Rezept (ganz altes von Oma aus Schlesien) in den Teig. Ersetzt wohl einen Anteil der Nüsse, was evtl. die Konsitenz beeinflusst. Vielleicht saugt das ein bisserl die Fette aus den Nüssen auf? *schulter-zuck* Er ist herrlich saftig!
Ich backe auch mit 6 Eiern. Will hier jetzt nicht das ganze Rezept runterrattern, wenn Du Interesse hast, sende ich es dir gerne zum Vergleich mal per PN!
LG
1
#125
14.4.12, 13:58
habe gestern diesen Möhrenkuchen gebacken,hatte mich verlesen und nur 200gr. Mandeln gekauft,egal,hatte noch geriebene Haselnüsse und ein paar Kokosflocken, hat dem Rezept keinen Schaden zugefügt,mein Kuchen ging schön hoch ,war aber auf der Oberfläche bißchen krumpelig,dann noch mit Haselnuss-Glasur eingestrichen und was soll ich sagen? Megalecker und flauschig!!!!!!!!!!!!!Leider hat der Besuch alles weggefuttert,hatte die Hoffnung auf ein Stück am nächsten Tag,also noch einen backen;-)alle waren voll Lob und sogar Marzipan-Verächter langten zu. Klasse Rezept!!!!!!!
#126 ekke
29.4.12, 12:41
Alle 12 Esser des Kuchens waren mehr als begeistert. Manche konnten gar nicht glauben, dass da gar kein Mehl oder Fett drin ist.

Habe uebrigens die angegebene Menge in 3 kleinen runden (sog. Sponge-Backformen) bebacken. Leckere Marmelade (in diesem Fall Pflaume mit Zimt - super Kombination mit den Moehrenkuchen) dazwischen - fertig war eine Torte, die sagenhaft schmeckte.

Obwohl ich den Teig in 3 relativ kleine Backformen bebacken habe war der Kuchen/die Torte gar nicht trocken! Das muss an dem superguten Tip gelegen haben, die Karotten sehr fein zu reiben.

Danke fuer das Rezept und speziell fuer den o.g. Ratschlag.

Werde es naechstes Mal mit Honig oder Agavesaft backen. Hat das jemand mal probiert??
1
#127
28.1.13, 21:09
Habe am Wochenende den Kuchen erneut gebacken nur diesmal statt dem Zucker flüssigen Süssstoff verwendet. Und da oben erwähnt wurde es fehle an Masse und der Kuchen geht nicht auf habe isch folgendes probiert: hab das Eigelb mit Süssstoff geschlagen und nach und nach das Backpulver hineingegeben und es ist ne gute Masse geworden, von der Menge her meine ich.
Der Kuchen wurde wie gewohnt sehr lecker nur hat er nicht so eine goldbraune Oberfläche..das kommt denke ich weil kein Zucker karameliesieren kann.
#128 Cally
29.1.13, 08:27
Klasse, dass du es noch geschrieben hast!
Bei größeren benötigten Mengen Zucker fällt das mit der fehlenden Masse wohl eher auf.
Und die Oberfläche kann man ja dekorieren.
Vielen Dank für die Info, maidy!
#129
29.1.13, 09:07
Wow Cally, der Kuchen ist ja superlecker.
Zu viele Möhren haben mich backrisch werden lassen.
Den gibt es jetzt öfters;-)
Danke fürs Rezept.
#130
25.3.13, 19:04
gestern habe ich diesen kuchen gebacken. das war ein großer fehler. ich hätte ZWEI STÜCK backen sollen, es blieb kein krümel übrig !!! superlecker, sehr locker, und dann noch gesund...also verhältnismäßig gesund, sagen wir mal.... alle daumen hoch !
#131 Internette
30.10.13, 15:36
Danke für dieses tolle Rezept und die weiteren Anregungen in den Kommentaren.
Ich schließe mich dem Kreis der Begeisterten an und werde ihn sicher noch häufig backen.
Der schmeckt nicht nur zu Ostern! ;-)
Ja, alle Daumen hoch! *****
#132 wermaus
16.3.14, 13:53
Dieser Kuchen ist der Wahnsinn. So was von lecker! Schade, Cally, dass du nicht mehr da bist. Vielleicht kommst du auch mal wieder, so wie ich.... auf jeden Fall gebührt dir Dank für diesen feinen Kuchen, der immer gelingt und so simpel zu machen ist. Steht Ostern wieder auf der to-do-Liste.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen