Kuchen / Torte transportieren

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn ich einen Kuchen oder eine Torte mit dem Auto transportieren muss, hab ich mich seither immer tierisch aufgeregt, dass die Pappe auf der Kuchenplatte in jeder Kurve zu rutschen begann ... und sich das Backwerk Richtung Haube bewegte ... (Besonders ärgerlich bei Sahnetorte!)

Jetzt hab ich doppelseitige Klebepads (wieder ablösbar) gekauft und die Pappe auf der Platte damit fixiert. Voilà - kein Gerutsche mehr :-)

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 engelmetatron
2.10.10, 21:41
sehr gute Idee!
Danke!
1
#2 Valentine
2.10.10, 22:31
oder einfach keine Pappe dazwischenpacken... wenn ich einen Kuchen transportieren will, dann nehme ich ihn entweder in der Backform mit und lege ihn erst vor Ort auf die Tortenplatte, oder ich lege ihn auf die Tortenplatte, Haube drauf und dann kommt das Ganze auf den Boden vor dem Beifahrersitz, seitlich evtl. mit meiner Handtasche fixiert. Dann rutscht nichts mehr.
#3
2.10.10, 23:07
@Valentine: Geht aber nicht mit Sahnetorten.
#4 Valentine
3.10.10, 07:33
Ich grüble die ganze Zeit, wieso eine Pappe unter der Torte sein soll... ich hab schon einige Torten gebacken und mitgenommen, auch mit Sahne, und in keinem Rezept stand was von Pappe, die man unterlegen soll.
#5
3.10.10, 10:40
@Valentine: Genauso mache ich es schon seit ewigen Zeiten.
Ich besitze diese Pappen zum Unterlegen überhaupt nicht und wüßte nicht mal wo man die kaufen kann.
Bei sehr instabilen Torten lasse ich oft den Boden der Backform unter.
Da wäre die Idee mit den Pads gar nicht schlecht.
#6
3.10.10, 12:03
Diese Pappe ist bei tiefgekühlten Torten eigentlich immer untergelegt, vermutlich ist die gemeint.
#7 Valentine
3.10.10, 13:27
Ah so... da ich keine tiefgekühlten Torten, Kuchen etc. kaufen kann, kann mir das schon mal nicht passieren. (Nix gegen gekaufte Torten, die sind sicher auch nicht schlecht, aber bei mir kommt sowas wg. Allergie nicht auf den Tisch)
#8
3.10.10, 15:04
@Valentine
Ich denke der Grund des Kartons ist, dass die Tortenplatte (Metallplatte) beim Schneiden nicht verkratzt wird.
Aber in gewisser Weiße schützt Sie auch die Messerklinge vor dem senkrechten Schnitt, bei dem die Klinge über die harte Oberfläche der Platte gezogen wird und dadurch stumpf wird.


Der Karton ist aber nicht mit den Tortenspitzen zu verwechseln. Sie sind so dünn und dienen nur der Optik, weichen aber auch schnell durch und schauen dann bescheiden aus.
1
#9 Pumukel77
3.10.10, 15:30
Wenn man keine Pappe unterlegt kann man den Boden mit ein paar kleinen Klecksen Butter auf der Platte "festkleben".
#10 knuffelzacht
3.10.10, 15:39
Die Pappe, wenn sie denn untergelegt wird, kann man auch mit einem oder mehreren Klecks(en) Butter oder Margarine "festkleben". Wenn man den Kuchen dann noch wie von Valentine beschrieben im Auto unterbringt, rutscht da nix.
#11
4.10.10, 17:46
Ich meine diese Tortenunterlagen aus oben beschichteter Pappe, die dazu dient, die Platte und das Messer zu schützen und ich find's einfach besser, wenn z.B. die Torte nicht an der Platte klebt. Dann kriegt man sie auch viel besser mit dem Tortenheber runter. Späteres Umpacken ist manchmal vor Ort gar nicht möglich (Veranstaltung, etc.).... Tortenspitze finde ich auch unpraktisch - das sieht recht schnell unschön aus, wenn sie durchweicht oder einreißt. P.S.: Ich kaufe meine Kuchen und Torten auch nicht schon fertig ;-).
1
#12
13.2.11, 19:43
und wesentlich günstiger ist ein kleiner Klecks Honig zwischen Kuchenplatte und Pappe
#13
13.2.11, 19:55
@Zwetschgal: Honig ist eine gute Idee.
Das mache ich auch so. Zuerst einen Klecks Honig auf die Kuchenplatte,
dann die Tortenspitze und dann die Tortenpappe.Jetzt noch den Kuchen
drauf und nichts weicht durch oder verrutscht.
#14
13.2.11, 20:02
@mamamutti: ja so herrlich einfach kann Kuchen transportieren sein, schön daß wir einer Meinung sind
l.G.Anita

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen