Kuchenbackmischung als Geschenk

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein schönes Geschenk ist eine selbstgemachte Kuchenbackmischung. Dazu alle Trockenen Zutaten (Mehl, Backpulver, Nüsse...) für einen Kuchen oder Muffins zusammenmischen und in schöne Gläser etc. abfüllen.
Rezeptaufkleber gestalten, draufkleben und schön verzieren.

Dann braucht der Beschenkte nur noch Milch, Butter, Öl zugeben und: ab in den Ofen.

Eignet sich prima als "kleines Aufmerksamkeits Geschenk" für die Weihnachtszeit (Nachbarn, Kindergärtnerin, Kollegin und die anderen hundert Bekannten, die man auch "bedenken" muss).

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 Naoko
20.3.11, 01:00
Tolle originelle Idee!
#2
20.3.11, 05:46
Find ich auch richtig gut!
#3 tabida
20.3.11, 08:30
Das hab ich schon oft selber oder mit Kindern gemacht und dann verschenkt. Man kann das ja seit einiger Zeit auch so kaufen - was ich wirklich total lächerlich finde. Weil das ist doch schnell gemacht und man kann das Glas oder evt. das Rezept schön selber noch verzieren.
#4
20.3.11, 09:07
Tolle Idee!
#5
20.3.11, 11:43
@tempranillo70: Du hast die Eier vergessen :)))

Eine gute Idee, die immer wieder ankommt.
So'ne Backmischung hat meine Tochter vor Jahren ihrem Vater geschenkt: Er guckte ziemlich irritiert, seine Frau aber hat sich köstlich amüsiert.
#6 Icki
20.3.11, 12:43
Coole Idee, ich verschenke eigentlich zu Geburtstagen gerne "schon gebackene" Kuchen, aber ich habe viele Freunde, die so weit weg wohnen, dass ich den Kuchen höchstens verschicken könnte und da fürchte ich, würd der Kuchen qualitativ schon noch ziemlich leiden, zumal, wenn der Beschenkte vielleicht am Ankunftstag des Paketes nicht zu Hause ist und es erst einige Tage später zur Post hat um das Paket abzuholen und so... dann doch lieber "trocken" verschenken:-) Daumen hoch!
#7
20.3.11, 20:30
Supernette Idee!
#8 Icki
21.3.11, 10:57
Mir ist inzwischen was eingefallen: Ich kenne Rührkuchen eigentlich so, dass man erst Butter, Zucker und Ei ganz lange schaumig rührt und erst kurz vorm Backen Mehl und Backpulver nur vorsichtig unterhebt, damit das luftige Volumen nicht verloren geht. Das geht hier ja nicht mehr? Oder machst du andere Kuchen, tempranillo?
#9
21.3.11, 11:24
@Icki
Verdutzt: Mit dem Zucker haste Recht, der sollte demnach nicht mit zu den trockenen Zutaten gemischt werden, sondern extra verpackt werden.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen