Um Küchenkräuter erfolgreich auf der Fensterbank anzubauen, beachte man folgende Tipps.

Küchenkräuter erfolgreich auf der Fensterbank anbauen

Voriger Tipp Nächster Tipp
17×
Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt nichts Besseres, als frische Kräuter für Salat, Speisen und Co. Sie sind gesünder und auch aromatischer als getrocknete oder eingefrorene Kräuter.

Dazu braucht man auch nicht unbedingt einen eigenen Garten, denn wenn man einige Dinge beachtet, klappt das auch ganz toll auf einer Fensterbank. 

Geeignet sind am besten: Basilikum, Dill, Kresse, Petersilie, Oregano, Pfefferminz und Schnittlauch. 

Man beachte folgende Tipps

  • Einen sonnigen Standort suchen, ein Fenster, das nach Westen oder Süden zeigt.
  • Es sollte sich unter dem Fenster keine Heizung befinden, bzw. nicht eingeschaltet sein.
  • Einen größeren Pflanztopf auswählen, damit die Pflanze auch gut Platz hat. 
  • Staunässe vermeiden, dabei aber trotzdem regelmäßig gießen. Weniger ist dabei mehr. 
  • Welke Blätter entfernen.
  • Evtl. Blüten gleich entfernen, denn diese rauben der Pflanze nur unnötig Kraft.
  • Nach der ersten Pflanzung sollte die Pflanze nach einigen Wochen gedüngt werden (sehr gut geht das auch mit Kaffeesatz und Eierschalen). 
  • Zurückschneiden sollte man die Pflanze immer nur im Herbst.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

Emojis einfügen