Küchenmülleimer putzen - wie man eine ungeliebte Arbeit leichter macht

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ab und zu muss es sein: den Mülleimer in der Küche sauber machen. Selbst wenn Plastikbeutel im Eimer gebraucht werden - irgendetwas fällt ab und zu daneben und verschmutzt den Eimer.

Am leichtesten geht es im Garten :

Mit einem Allzweckreiniger einsprühen, eine Weile warten und dann mit dem Schlauch abspritzen.

Noch mal ein paar Tropfen Reiniger plus Backpulver ( neutralisiert Gerüche ) dazu. Ich nehme eine Klobürste, die nur zu diesem Zweck dient. Wenn sie ein kleines Extrabürstchen hat, kommt man damit prima in die Ecken und unter den Deckel.

Wieder abspülen, umgekehrt auf eine Lage Zeitungspapier stellen, trocknen lassen. Am besten in praller Sonne, wenn sie denn mal scheint. Wer keinen Garten hat, kann den Eimer in der Dusche abspülen.

Von
Eingestellt am

27 Kommentare


5
#1 wermaus
10.8.11, 08:07
Ganz guter Tipp, aber die ungeliebte Arbeit (verhasste würde es besser treffen) erspare ich mir ganz, indem ich den Eimer nach der Leerung jedesmal feucht mit Spülwasser auswische. Da riecht noch nichts, es geht ganz schnell und ich muss nicht mit Reiniger dran. Auch die liebe Familie hat schon gemerkt, dass ich noch stinkiger werde als der Eimer, wenn sie das mal vergessen ;o)
#2
10.8.11, 08:27
Wenn das Teil wirklich mal so verdreckt sein sollte, ein guter Tipp, Ellaberta !
Kann ja auch schon mal eine Tüte undicht sein, was ja nicht selten passiert.
Schön auch, wenn man das erst merkt, wenn man unterwegs zur Mülltonne ist, kommt besonders "gut" bei Flüssigkeiten von der Fleischverpackung...dann wird halt auch mal ab und zu der Boden gewischt ;-))

Ansonsten wische ich den Innenbehälter einfach mit verdünnter Desinfektion ab, auch Essig ist gut geiegnet.
7
#3
10.8.11, 11:17
man kann den boden auch mit zeitungs- oder küchenpapier auslegen und dann erst den müllbeutel drauftun. dann wird evtl. flüssigkeit aufgesogen und es entsteht kein matsch. einfach papier mit wegwerfen und kurz auswischen.
2
#4
10.8.11, 12:29
wenn was daneben fällt heb ich es einfach immer gleich auf, und wisch es weg, und nach jeden entleeren des Eimers wird dieser einfach mit einem feuchten küchentuch ausgewischt und fertig.
was soll ich auch anders machen so ganz ohne Garten ^^
#5
10.8.11, 14:40
Ich leg auch Küchenkrepp/Zeitungspapier o.ä. unten rein, wische mal kurz aus, wenn gewechselt wird.

Aaaaaber, da mein Mann seit einiger Zeit den Hausmann gibt ;))), passiert es doch manchmal, dass der Mülleimer so Zustände annimmt wie ganz oben beschrieben. :)))
Der Tipp mit der Klobürste (natürlich nur für diesen Zweck, *ggg*) ist klasse!
Werde eine für meinen Mann besorgen! :))))))))
1
#6 waschtag
10.8.11, 17:42
Na, dein armer Garten.
Im Bad und mit Spülwasser und Scheuerschwamm reicht auch. Und pack halt immer ne Zeitung unten rein und dann den Beutel.
-2
#7
10.8.11, 18:36
Also ich finde, daß die Dusche nicht der richtige Ort zur Reinigung ist, da muß man hinterher die ganze Dusche desinfizieren. Der Tipp von kiki-elsa mit dem Zeitungspapier ist hygienischer!!!
-3
#8
10.8.11, 18:40
Um Wasser zu sparen kann man ihn auch im Regen raus stellen
#9
10.8.11, 19:07
Ich weiß nicht, was bei euch alles in den Restmülleimer darf, aber Küchenabfälle kommen bei mir immer in die Biotonne und das Eimerchen wird jeden Tag geleert, manchmal sogar öfter und damit kommen eigentlich nur feste trockene Sachen in den Mülleimer, die sonst nirgends ins Receyclingsystem gehören. Von daher sieht mein Mülleimer nie so aus und muss auch nicht mit scharfen Sachen behandelt werden. Ab und zu mal mit Spüli auswaschen, das reicht vollkommen aus.
lg feather
2
#10
10.8.11, 21:24
Also ich finde die Idee Reinigungsmittel, besonders so üble wie Badreiniger, im GARTEN abzuspülen gräßlich!

Das Vorgehen zur Reinigung an sich ist OK, aber macht das doch besser in der Dusche oder Badewanne, weil ihr sowieso gerade Putzwahn seid macht ihr die danach auch noch sauber.
Das mit dem Papier zwischen Müllbeutel und Inneneimer mache ich auch immer so. :)
1
#11
10.8.11, 22:37
Müllbeutel rausnehmen, mit einem Küchentuch durchwischen, nach Bedarf trocken oder feucht. Da hat noch nix gerochen...Warum erst zur Sauerei verkommen lassen? Dann wird es wirklich eine ungeliebte Sache.
#12
10.8.11, 22:39
@feather: Was machst du mit gekochten Essensresten?
4
#13
10.8.11, 22:47
Hallo Ursula - natürlich, so sollte es sein. Aber wem noch nie etwas zwischen Beutel und Eimerwand gefallen ist , der - wie heißt es doch so schön - werfe den ersten Stein ! Gruß Ellaberta
1
#14
10.8.11, 22:53
ich werfe aus Prinzip keine Steine, könnte ja mal einer zurück kommen ;-)

Wollte nur sagen, wenn man gleich auswischt, dann reicht doch meist ein feuchtes Küchentuch, oder mehrere und tagelang bleibt so ein Eimer auch nicht stehen.
Ich kann auch nur von mir reden. Das wird bei anderen anders sein dürfen.

Aber da ich von Natur aus eine faule Person bin, suche ich immer nach dem einfachsten und mühelostesten Weg um auf ein gutes Ergebnis zu kommen.

Wenn ich schleifen lasse ( ohh, das kann ich auch sehr, sehr gut) dann merke ich aber zähneknirschend, dass es der aufwendige, unbequeme Weg war...Und das sitzt "unvergesslich" tief...

Asche auf mein Haupt, aber aus einem sauberen Eimer...
1
#15
10.8.11, 22:56
Achja, gekochte Essensreste.
Die kommen bei mir nicht auf den Kompost. Das ist Rattennahrung und hier in Waschbärcity...nee.
Sollte mal wirklich ein Speiserest, oder im Kühlschrank Vergessenes auftauchen kommt das in einen der kleinen Plastikbeutel, in welche man im Supermarkt sein Obst eintütet. Oder ander Firmen (Apothke) ihre Kleinigkeiten rein packen. Diese werden gesammelt (in einer Tütenoma) und dann für diese Zwecke aufgebraucht.
(auch für Müllbeutel im kleinen Badentsorgereimerchen)
1
#16
10.8.11, 23:15
@ursula: genau, gekochte Essensreste dürfen keinesfalls auf den Kompost oder in den Biomüll.
#17
11.8.11, 08:25
Hab keine Tageszeitung und auch keine kostenlosen Zeitungen ...
Und auch keine Biotonne und keinen Kompost. Kommt wahrscheinlich auf die Stadt an.

Plastikmüllbeutel rein und täglich leeren/wechseln. Vor allem, wenn Feuchtmüll (Schalen etc.) drin ist, sonst hab ich Fliegen und Obstmückchen.

In meine Restmülltonne kommt ein großer schwarzer/blauer Müllsack und da rein die Mülltüten aus Küche und Bad.
Rund um den Rand der Tonne wird eine Spur aus Zitrusöl (gibts im Reformhaus/Drogeriemarkt) für die Mülltonne, um die Fliegen zu verscheuchen.
Verpackungen und Papier in die grüne Tonne (Recycling).

Nach der Leerung kippe ich eine Gießkanne voll heißes Wasser rein mit einem Spritzer Reiniger oder Rest vom Shampoo oder Duschgel.
Dann ausleeren in den Gully und kopfüber trocknen lassen.

Den Küchenmülleimer fülle ich in der Dusche und leere das Wasser dann ins Clo. Ich habe auch eine (beschriftete) Clobürste für die Mülleimer.
#18
11.8.11, 22:45
Menschenskind wie pingelich manche wegen eines Mülleimers sein können und welch ein Aufwand betrieben wird.Mülltüte raus, ausspülen mit Krepp austrocknen .fertig.
1
#19
11.8.11, 22:56
Hatte ich noch vergessen.....Eventuelle Verschmutzung werden natürlich beseitigt.
#20
12.8.11, 20:58
@Ellaberta: hier ist eine steinewerferin. ;)

unser mülleimer ist ein einfacher eimer, der im küchenschrank steht, und die tüten lassen sich bis etwa ein drittel auf der außenseite hinunterziehen. deswegen kann nichts daneben landen.

der boden wird auch nicht verschmutzt, weil wir immer mehrere tüten auf einmal in den eimer legen. ist ein boden undicht, wird es von der nächsten tüte aufgefangen. und man merkt es bereits beim herausziehen der vollen tüte.

doch vielleicht kommt auch einmal der fall vor, dass alle tüten im eimer undicht sind. ;)
#21
12.8.11, 21:09
@seidenloeckchen: Na, dass ist aber mal eine
Verschwendung von Mülltüten, wo du doch sonst so
sparsam bist.
1
#22
13.8.11, 11:10
@pcbird: Und was machst du, wenn es längere Zeit nicht regnet - dann wird wohl der Mülleimer auch nicht sauber gemacht ???!!!
#23 ronja666
25.8.11, 07:58
@mamamutti: Wieso soll das denn Verschwendung sein? Ich habe das so verstanden, dass zwar mehrere Beutel auf einmal in den Eimer gehängt werden, aber immer nur einer (der innerste) herausgenommen wird. Oder habe ich da was falsch verstanden?
#24
28.9.11, 11:43
@ allerleirauh: soviele gekochte Essensreste gibt es bei uns nicht.

Auszug aus unserem Abfallentsorger - Biotonne:
Das darf in die Biotonne
Küchenabfälle

* Gemüse- und Obstabfälle (auch Südfrüchte)
* Eierschalen
* Kaffeefilter und Teebeutel
* Feste Speisereste, auch Wurst, Fleisch, Fisch
* Küchen- und Papiertücher

Pflanzenabfälle

* Topf- und Balkonpflanzen mit Erde
* Verwelkte Blumen
* Baum- und Strauchschnitt (in Kleinmengen)
* Rasenschnitt, Laub
* Unkräuter/Wildkräuter
* Stroh und Heu

Sonstiges

* Sägemehl und Holzspäne in geringen Mengen (nur unbehandeltes Holz)
* Haare und Federn

lg feather
#25
9.1.12, 16:50
@allerleirauh: Das stimmt so nicht ganz!
Das mit dem eigenen Kompost ja, aber was Biotonnen angeht ist, das von Region zu Region, manchmal sogar in den einzelnen Gemeinden unterschiedlich und kommt ganz darauf an, wie der Biomüll entsorgt bzw. weiterverarbeitet wird. Hier an meinem Wohnort wird sogar ausdrücklich von den Abfallverwertungsfirmen darauf hingewiesen, daß sehr wohl alles mögliche, das auf einen normalen Kompost nicht gehört, in die Biotonnen gepackt werden soll: Fleischreste, Käsereste, Reste von gegartem Essen, Schalen von Zitrusfrüchten etc. Sie verteilen regelmäßig Broschüren, wo das alles mit aufgezählt wird, und sie erklären, daß bei Ihrem Kompostierungsverfahren dann trotzdem ganz wunderbare Blumenerde daraus entsteht, die dann wieder in den städtischen Grünanalagen verwertet wird. Und natürlich werden die Biotonnen auch relativ oft geleert.
#26
9.1.12, 16:57
@ellaberta: Den Tip, eine Extra-Klobürste zu verwenden, finde ich klasse. Werde mir noch diese Woche eine dafür zulegen, denn ich habe mich schon viel zu oft über die engen Spalten, Ecken und Ritzen im Mülleimerinneren geärgert, an die man so schlecht rankommt!

Reinigungsmittelhaltiges Wasser aber einfach in der Gartenerde zu entsorgen, das halte ich für sehr bedenklich. Es schädigt die Umwelt, das Grundwasser und letztlich wiederum uns selbst. Warum sonst wäre denn das Autwaschen mit Reinigern im Wasser draußen verboten, außer eben auf Plätzen, die so abgesichert sind, daß nichts in den Boden einsickern kann?
#27
9.1.12, 17:02
@ursula: Klar wischt man gleich weg, was man bemerkt! Aber auch mir ist es schon passiert, daß unbemerkt etwas zwischen Tüte und Eimerinnenwand gefallen war, so daß ich die inzwischen entstandene Sauerei erst bemerkte, als ich die volle Tüte entsorgen wollte.

Seither mache ich es vorsichtshalber so wie kiki-elsa und lege den Mülleimerboden immer mit einigen Lagen Zeitungspapier aus, die bei Bedarf gleich mit in die volle Tüte gestopft werden, bevor ich sie runtertrage.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen