Kühle Getränke am Strand ohne Bewirtschaftung

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Mineralwasser ist pupwarm, weit und breit keine Bude, keine Bar - kein kaltes Getränk in Sicht. Abhilfe:

Getränkeflasche am Abend zuvor um ca. 1/11 leeren und über Nacht einfrieren. So platzt die Flasche nicht! Am Strand braucht das Eis Stunden um zu tauen und so hat man immer was kaltes zu trinken. Schneller tauen: in die Sonne in den heißen Sand stellen - langsamer tauen: ins Wasser oder in den Schatten stellen auch unter Strandtuch etc. Evtl. zusätzlich mit Alufolie umwicklen.

Ausprobiert in Griechenland und hat super funktioniert!

Von
Eingestellt am
Themen: Getränke

6 Kommentare


#1 zotti
14.8.07, 08:42
allerdings verliert das Mineralwasser durch das einfrieren viel Kohlensäure.
#2 MArtin
14.8.07, 09:15
@zotti: Am besten Stilles Wasser nehmen...

Nicht nur am Strand ist das sehr hilfreich. Auch bei Sightseeing oder auf langen Autofahrten. Machen wir regelmäßig, wenn es sehr heiß ist.
#3 Äpfelchen
14.8.07, 09:20
Klasse Tipp!
Doppeldaumen hoch!!!
1
#4 Zwiebelsaft
14.8.07, 16:15
Soforthilfe für Getränke am Strand:
Nasses Handtuch um die Flasche wickeln.
Durch die Verdunstungkälte wirds auch ziemlich kühl.
#5 Engelhard
20.8.07, 14:39
Wird das Bier davon nicht schal?
#6 Rudi
11.5.08, 10:57
Hier noch eine andere Idee: kaltgestellte Getränkeflaschen für den Ausflug zwischen 2 Handtücher legen und dann im schwarzen Rucksack transportieren. Auch wenn der "schwarze Rucksack" die Hitze direkt anzieht, bleibt der Inhalt über lange Zeit schön kühl.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen